FC Bayern News

Bayern ohne Lewandowski? Elber schwärmt: „Die Mannschaft spielt wie befreit“

FC Bayern Offensive
Foto: IMAGO

Mit dem Abgang von Robert Lewandowski herrschte zunächst Unklarheit, wie der FC Bayern den Verlust des Polen im Sturm kompensieren würde. Doch die Münchener sind furios in die neue Saison gestartet und zeigten sich insbesondere in der Offensive in großer Spiellaune. So schwärmt auch Vereinsikone und Botschafter Giovane Elber von den „neuen Bayern“ ohne Lewandowski.



Der FC Bayern hat einen famosen Saisonstart hingelegt und erzielte in den ersten drei Bundesliga-Spielen 15 Tore. In München redet niemand mehr wirklich über Robert Lewandowski. Am vergangenen Wochenende feierte man einen furiosen 7:0-Erfolg beim VfL Bochum.

Auch Ex-Bayern-Profi Giovane Elber vermisst den zweifachen FIFA-Weltfußballer nicht wirklich. Der ehemalige Stürmer sieht den FCB nun sogar noch stärker als mit dem Polen: „Ich glaube die Mannschaft fühlt sich ohne Lewandowski befreit. Sie spielt nun ihren Fußball. Jeder weiß, was er machen muss, um erfolgreicher zu sein. Und genau das haben wir bisher in allen Spielen gesehen. Der FC Bayern ist sehr variabel geworden“, betonte dieser im Gespräch mit „t-online“.

Auch wenn Lewandowskis Abgang in Richtung Barcelona eher unwürdig verlief, zeigt sich Elber dennoch dankbar für dessen Dienste beim deutschen Rekordmeister: „Was Lewandowski für uns geleistet hat, wird man niemals vergessen. Er war ein absoluter Vollprofi, der immer alles für uns gegeben hat – bis zum aller letzten Spieltag.“ Zudem kann der Brasilianer die Beweggründe für seinen Wechsel durchaus nachvollziehen: „In seinem Alter ist es normal, dass man sich nochmal wünscht, etwas anderes zu erleben.“

Elber sieht Musiala als künftigen Torschützenkönig

Seit dem Abgang von Lewandowski verzichtet Trainer Julian Nagelsmann auf eine klassische Nummer 9 in seinem Spielsystem. In den ersten drei Pflichtspielen schickte er seine Mannschaft jeweils mit einer Doppelspitze und zwei weiteren Offensivspielern aufs Feld. Das variable Positionsspiel im Sturm kommt vor allem Nationalspieler Jamal Musiala zu Gute. So zeigt sich der 19-Jährige schon in einer bestechenden Frühform und strahlt vor dem gegnerischen Tor eine enorme Torgefahr aus (vier Tore in den ersten drei Spielen). Auch Elber hat nur lobende Worte für Musiala übrig: „Was der Junge leistet ist unglaublich. Das schönste für mich ist, dass er so kompromisslos ist. Und genauso macht er seine Tore. Er ist ja schon Toptorschütze und wenn er so weitermacht, wird er am Ende auch noch Torschützenkönig.“

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
18 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Ich finde, dass GE recht hat. Die Mannschaft wirkt wie befreit von einem egomanischen RL, der sauer war und die Kabine runterzog, wenn er nicht wie erwartet angespielt oder als Torschütze erfolgreich war. Diese Superdominanz eines Spielers kann zu negativen gruppendynamischen Effekten führen. Ich habe mich immer gewundert, warum Thomas Müller nie mit RL überschwänglich Tore gefeiert hat. Vielleicht sehen wir gerade in den ersten Spielen, warum das so war!
Was mich aber am meisten gefreut hat ist, dass JN endlich mal auch den jungen wie Stani und GV eine längere Spielzeit gegeben hat. Das ist vollkommen richtig und wichtig:

  1. Für den Verein
  2. Für die vielen Fans, die es wirklich wünschen, dass diese jungen Talente bei uns Spielzeit bekommen.
  3. Für den Ruf des NLZ!

Rundum: sehr gelungener Auftritt: von allen, Trainer und Mannschaft. Weiter so!!

Liebe Bayernfans, wir dürfen nicht größenwahnsinnig werden. Freuen wir uns, dass wir Anhänger des größten Vereins der Welt sind. Mia san Mia

Da gebe ich dir vollkommen Recht, das ist auch meine Meinung Mia san Mia

Auch wenn es gegenwärtig wahnsinnig geliked wird, wenn man Lewandowski anpinkelt:
Wenn man die Kommentare liest, hat man den Eindruck Bayern ist mit Lewandowski die letzten Jahre nicht überlegen Meister geworden und hat das Sechstupel gewonnen, sondern hat Jahr für Jahr die CL-Teilnahme verpasst.
Und wenn es dann noch in die Richtung geht, dass wegen Lewandowskis Abgang plötzlich Spieler, die so gar nichts mit seiner Position zu tun hatten, mal einige Minuten Spielzeit bekommen, wird es geradezu absurd.

Das hat eher was mit dem Thema Befreiung zu tun. Lewandowski konnte man nie auswechseln, ohne dass er richtig sauer wurde. Gestern hat JN Mane ( spielt als einer von zwei 9ern ) runtergenommen und bei dem Spielstand folgerichtig einem Talent – Gabriel Vidovic – Spielzeit gegeben. Dies ist der Zusammenhang, lieber Herr Gush. Es ist ja unbestritten, dass RL viele Tore geschossen hat, aber er hatte halt auch die Zulieferer. Lass uns mal schauen, wie gut das in Barca klappt. Gestern hat er immerhin ja auch 2 x getroffen. Ich habe da gar keinen Groll.
Wenn man aber ganz genau hinschaut – also nicht so wie Du – dann muss man halt auch feststellen, dass RL in den gaaanz großen Spielen, in den Finals nichts getroffen hat. Und dann war der FCB häufig aufgeschmissen, weil sich alles auf Ihn kapriziert hat. Ich kann also den Kommentar von GE sehr gut verstehen und darauf beruhte auch mein Kommentar. Abgesehen davon, dass ich mich ja eigentlich dafür auch gar nicht rechtfertigen muss.

Ich lese immer wieder Kommentare von wegen „den abgeben und den abgeben“. Die Mannschaft ist aktuell top aufgestellt. Ich würde niemanden abgeben. Noch vor dem Wochenende hieß es, dass es 4 Verletzte gibt bzw. fragwürdig für das Spiel vs. Bochum. Wir sollten froh sein, dass wir diese mit solch klasse Spielern ersetzten konnten/können… und jetzt stehen die englischen Wochen an, da werden ALLE gebraucht.

Das ist aber auch ein super job von Nagelsmann. Einfach ein genie trainer. 100% sicher

Ind el einfach unglaublich wie viele Deutscher super top trainer es gibt.

Gestern hat RL ein Doppelpack geschnürt gegen La Sociedad. Ansu Fati auch überragend im Sturm. Mal schaun, ob Lewa irgendwann eifersüchtig wird. Derzeit spielen sie gut zusammen.

Villarreal ist Tabellenführer und hat auswärts bei Atleti Wanda Metropolitano 2:0 gewonnen.
Wenn die wieder unseren Weg in der CL kreuzen, sollten wir sie nicht mehr unterschätzen!

Bin gespannt, ob der FC Bayern diese Saison vielleicht sogar den Torschützenkönig unter sich ausmacht. Wenn sie weiter so furios aufspielen, könnten Musiala, Mane und Gnabry allesamt der Ligakonkurrenz in puncto Torausbeute enteilen.

Am meisten wünsche ich es dem King Coman.

King coman ist aber nicht dafür bekannt viele tote zu schießen er ist eher der spieler der lücken reißt und seine mitspieler so in stellung bringt was torausbeute angeht sind ihm gnabry und sane voraus aber es zählen ja nicht nur die tore sondern der dienst an der Mannschaft und da ist king coman Weltklasse

ich würde mir wünschen, das thomas müller mal wieder zuverlässig trifft und auch richtige konsequenz im abschluss hat. je 17 – 18 tore aller offensivspieler sind am ende auch über 100 tore! 🙂 🙂 🙂

Thomas ist einer der wichtigsten Spieler in der Mannschaft , schon über Jahre , hat RL profitiert , seine assists überragend , nicht rauszudenken !

Ja, ohne jeden Zweifel. Der wichtigste Spieler sogar abseits des Feldes (in meinen Augen) und einer der wichtigsten, wie Sie sagen, auf dem Feld. Trotzdem kann Thomas Müller vor dem Tor besser werden. Er vergibt noch zu viele Chancen. War übrigens auch im Rückspiel gegen Villareal so, da hat er eine 100%ige versiebt, was letztlich das Weiterkommen gekostet hat (natürlich nicht das allein, sondern vor allem auch die schlechte Leistung der Mannschaft im Hinspiel und die schlechte Verteidigung beim Ausgleich im Rückspiel). Unterm Strich: Geiler Typ, geiler Spieler, aber er kann sich beim Abschluss noch verbessern.

Trotz aller Mane Euphorie , bin ich noch ein wenig von Sadio enttäuscht .
Entweder noch nicht bei 100 , oder noch Abstimmungsprobleme .
Steht mir zuviel im Abseits !!
Auch Schnelligkeit nicht so überragend !
Keine Frage Super Spieler , aber ich glaube da gehen noch 25 Prozent mehr .
Trotz seiner Tore jetzt , da geht noch mehr !
Bisher klar im Schatten von Musiala .

Ja, ich denke auch, er ist noch nicht bei 100%, aber sein Tor gestern war halt allererste Sahne. Wenn der mal befreit aufspielt und die volle Spritzigkeit hat, wird er uns in den engen Spielen massiv helfen. Enttäuscht bin ich gar nicht, aber ich denke, da geht noch viel mehr!!

Genau das meine ich ,noch Abstimmungs Probleme und Spritzigkeit

Oft kann man erkennen wie wichtig ein Spieler war, oder ist, wenn er fehlt. Nach 3 Spieltagen ist beim FC Bayern das Fehlen von Robert Lewandowski nicht festzustellen. In England steht, auch nach 3 Spieltagen, der FC Liverpool ohne Sieg auf Platz 16 der Tabelle. Die Erfolge von Liverpool waren oft mit den Spielern Mane und Salah verbunden. Es fällt zudem auch auf das Mane, wie Elber , sich sehr mannschaftsdienlich verhält und nicht die Starambitionen wie Lewandowski zeigt.

Jonas Gerhartz
Jonas ist seit klein auf leidenschaftlicher Bayern-Fan. Wo der FC Bayern ist, ist Jonas nicht weit. Er verfolgt intensiv die aktuellen Entwicklungen rund um den FCB und hat durch sein laufendes "Sportjournalismus & Sportmarketing" Studium eine Leidenschaft fürs Texten über seinen Herzensverein entwickelt.