FC Bayern News

Kevin Trapp leg sich fest: „Die Bayern werden auch international dominieren“

Kevin Trapp
Foto: IMAGO

Nach dem frühen Champions-League-Aus in der Vorsaison, möchten die Bayern in der neuen Spielzeit in der Königsklasse wieder angreifen. Der Start in die neue Saison war sehr vielversprechend. Die Münchner dominieren die Bundesliga erneut nach Belieben. Laut DFB-Keeper Kevin Trapp wird der FCB auch international für Furore sorgen.



Knapp 140 Millionen Euro hat der FC Bayern in seinen neuen Kader investiert und belegt damit den 5 Platz im Ausgaben-Ranking in der laufenden Wechselperiode. Die Verantwortlichen in München machen kein Geheimnis daraus, dass das bittere CL-Aus gegen den FC Villareal dazu beigetragen hat, dass man im Sommer personell ordentlich nachgerüstet hat. Das Ziel ist klar: Die Bayern wollen nicht nur die 11. Meisterschaft in Folge gewinnen, sondern vor allem in der Champions League ein Wörtchen mitreden.

„Die Bayern haben sehr gut eingekauft“

Während die FCB-Fans auf eine erfolgreiche CL-Saison hoffen, ist Frankfurt-Profi und DFB-Torhüter Kevin Trapp überzeugt davon, dass die Bayern in der Königsklasse genau dominant auftreten werden wie in der Bundesliga: “ Sie werden sicher nicht nur in der Liga dominieren, sondern auch international“. Die Gründe dafür liegen auf der Hand aus Sicht des 32-Jährigen: „Die Bayern haben meiner Meinung nach sehr gut eingekauft“, erklärte dieser bei den „Sport BILD“-Awards.

In der Bundesliga haben die Bayern die ersten drei Spiele dominiert und mit neun Punkte und einer Tordifferenz von 15:1 den besten Saisonstart in der Liga-Historie hingelegt. Laut Trapp wird es sehr schwer für Dortmund, Leipzig & Co. gegen die Bayern: „Natürlich ist das ein Statement. Es wird sehr schwer für die anderen Mannschaften, da mithalten zu können.“

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
14 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Da hat einer mächtig Ahnung. 🤗

…….aber sowas von!

Nichts lieber als das, aber die Saison hat gerade erst angefangen und da kann noch soviel passieren was negative Auswirkungen haben kann.

Dennoch hätte ich nichts dagegen wenn Kevin recht hätte.

Es wird auf jeden Fall eine interessante Saison werden.

Was soll passieren, außer das der Trainer das Orchester nicht zum spielen kriegt!

Mir Sicherheit geht es nicht lange bis das Gejammere wegen der Bayern Dominanz wieder losgeht.
Aber wenn man vergleicht was die anderen aus ihren Transfer-Millionen gemacht haben, kann man sich nur wundern. Vor allem sind für die Transfer-Politik der anderen BL-Vereine nicht die Münchner sondern die übrigen 17 ganz alleine verantwortlich. In dieser Beziehung können alle vom FCB nur lernen. Vor allem die „alten“ BL-Vereine wie Dortmund, Schalke, Hamburg, Bremen, Nürnberg, Lautern und viele andere sollten sich da einmal an die eigene Nase fassen und darüber nachdenken was die Bayern und sie selbst aus ihren Chancen gemacht haben.

Das werden die aber nicht tun und wie immer die Schuld woanders suchen.

Diese Befürchtung habe ich auch.
Aber dies hilft absolut nicht weiter. Es wird die FCB-Dominanz weiter bestehen bleiben. Das wird sich erst ändern wenn die übrigen kapieren das die selbst was tun müssen. Aber es bringt keinesfalls was, wenn man den Leader anklagt das der zu stark dominiert. .

Ich glaube noch nicht so ganz an die Dominanz der Bayern in der CL. Würde mich natürlich sehr freuen. Erst wenn wir gegen eine bessere Mannschaft spielen wissen wir wo wir stehen. Erst mal WE den ersten gegen den zweiten bestehen. Angstgegner! Wenn das auch so klar wird wie die ersten drei Spiele hab ich gute Hoffnung für größere Aufgaben

Ich denke, der FCB gehört auf jeden Fall mit diesem Kader zu den Mitfavoriten auf den CL-Titel. Ob sie die CL dominieren werden ist fraglich. Natürlich haben sich andere Teams auch verstärkt. MC, LFC, PSG und Real sind wie jede Saison Favoriten auf den Titel. Es bleibt abzuwarten, was mit Barca ist, ob die vielen Neuzugänge einschlagen oder nicht.

da will einer ablenken, vom Fakt dass er sich erneut als fuerchterlicher Soeldner outet

statt Champions League mit Frankfurt, einem Riesen Etfolg, will er sich bei ManU auf die Bank setzen um Euroleague anzuschauen

+t … jetzt lest doch wenigstens mal die Titelzeile bevor ihr einen Artikel online stellt

Die Transferpolitik war diese Saison „spitze“,
dies ist sehr schwierig, das alles zus. passt, auch wenn ein Spieler teuer eingekauft wurde.
Heißt es noch nicht, dass er auch einschlägt wie eine Granate-Scherz.
In der CL. gillt es ab zu warten, wie weit die Reise gehen wird, weil es sind am Ende
ca. 8-10 gute Mannschaften da, um sie zu schlagen.
Da zählt die Fitness, Tagesform, Tore schießen, möglichst keine kriegen, und viel Glück dazu.
Sieht man Real, letztes Saison, die haben sehr, sehr viel Glück gehabt.

Hallo,warum so euphorisch? Bis jetzt keine starken Mannschaften als Gegner.
In den nächsten 4 Wochen gegen Gladbach,bei Union .Im Sept.Leverkzsen,Dortmund und Freiburg hintereinander.Dazu Cl.Danach kann erst etwas gesagt werden .In der CL können wir es eine Hammergruppe.Du bekommst
Liverpool und Neapel, oder Barca .Und dann? Kann sich die Gruppenphase erledigt haben.Ich sehe auch,dass jeder der drei Mannschaften,wie Frankfurt,Wolfsburg und auch Bochum
genug Torchancen hatten.Den Ball also
flach halten. See

Ich finde das natürlich super. Hoffentlich bleibt das auch lange so.

Vjeko Keskic

Vjeko Keskic

Gründer
Vjeko hat das Projekt "FCBinside" im Sommer 2019 gegründet. Während er in seiner Kindheit/Jugend noch als aktiver Kicker unterwegs war, schreibt er mittlerweile seit mehr als 15 Jahren regelmäßig über die schönste Nebensache der Welt. Auf dem Online-Portal "SPOX" wurden 2008 die ersten Blogbeiträge veröffentlicht, schon damals lag ein gewisser Fokus auf seiner großen Leidenschaft – dem FC Bayern.