Transfers

Done Deal: Adrian Fein verlässt die Bayern und wechselt nach Rotterdam!

Adrian Fein
Foto: IMAGO

Der Abschied von Adrian Fein vom FC Bayern hat sich bereits seit Tagen angekündigt und nun ist dieser endlich fix. Aktuellen Medienberichten zufolge wechselt der 23-Jährige in die niederländische Eredivisie zu Excelsior Rotterdam.



Fein hat in den vergangenen Tagen bereits beim Erstliga-Aufsteiger mit trainiert und dabei einen guten Eindruck hinterlassen. Wie die „tz“ berichtet, wird der Mittelfeldspieler am heutigen Mittwoch den obligatorischen Medizincheck absolvieren und im Anschluss einen 2-Jahresvertrag in Rotterdam unterschreiben. Fein ist damit bereits der zwölfte Spielerabgang in dieser Wechselperiode beim FC Bayern.

Bayern spart sich knapp zwei Millionen Euro Gehalt

Das Eigengewächs der Münchner spielte in den Planungen der Bayern überhaupt keine Rolle und war vertraglich nur noch bis 2023 an den FCB gebunden. Zu den wirtschaftlichen Rahmenbedingungen gibt es bisher keinerlei Informationen. Klar ist aber: Anders als bei Marc Roca & Co. werden die Bayern keine allzu hoch Ablöse für Fein kassieren. Dennoch wird man an der Isar froh sein, dass man den Spieler losgeworden ist, da dieser knapp zwei Millionen Euro pro Jahr verdient hat.

Fein feiert damit sein Comeback in den niederländischen Eredivisie. In der Saison 2020/21 spielte dieser bereits auf Leihbasis bei der PSV Eindhoven (18 Spiele, 1 Tor, 3 Vorlagen). Der ehemalige U21-Nationalspieler wechselte 2006 vom TSV 1860 München in den Nachwuchsbereich der Bayern und durchlief alle Juniorenteam beim Rekordmeister. Der Durchbruch im Profibereich blieb jedoch aus. Der gebürtige Münchner hat kein Spiel für die erste Mannschaft absolviert.

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
10 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Vielleicht erfährt man in ein paar Jahren ja mal, was da schief gelaufen ist. Seit seiner HSV-Zeit hat er nie wieder richtig gefruchtet. Bei diversen Leihstationen und mehreren Trainern bei uns hat es nicht gereicht. Am Talent sollte es ja eigentlich nicht liegen.

Alles Gute in Rotterdam.

Ich wünsche ihm alles Gute für seine Zukunft. Der FCB ist einfach eine Nummer zu groß gewesen.

Ebenso der HSV, Fürth und PSV.

Alles Gute in Rotterdam, bist ein feiner Kerl

Die Bayern zahlen ihm eine Abfindung von daher ist das ein Minusgeschäft

kann gut sein, aber dann nur ein winziges Minus bei einem Jahr Vertrag a 2 Mio

Schon seltsam, beim HSV und in Regensburg war er zum Teil wirklich stark und man konnte Hoffnung auf einen Kaderspieler bei uns haben. U21, etc. alles lief in die richtige Richtung. Und plötzlich…game over. Nirgends einen Fuss auf die Erde bekommen.
Hoffentlich paßt es dort für ihn.

Schade, Durchbruch von ihm oder Dorsch hätte ich erwartet.

Jetzt fehlen nur noch Zirkzee und Sarr (den will wohl niemand). Geht noch was mit De Jong Leihe nachdem Leipzig definitiv die 24m abgelehnt hat (Gott sei Dank!) ?

ich wünsche ihm nur alles gute, dass er nochmal die kurve bekommt. ich hatte immer den eindruck er könnte den druchbruch bei uns schaffen. schade.

sehr guter transfer. dieser junge spieler hat einfach nicht die aura und das können, dass du beim fcb dringend benötigst.

Vjeko Keskic

Vjeko Keskic

Gründer
Vjeko hat das Projekt "FCBinside" im Sommer 2019 gegründet. Während er in seiner Kindheit/Jugend noch als aktiver Kicker unterwegs war, schreibt er mittlerweile seit mehr als 15 Jahren regelmäßig über die schönste Nebensache der Welt. Auf dem Online-Portal "SPOX" wurden 2008 die ersten Blogbeiträge veröffentlicht, schon damals lag ein gewisser Fokus auf seiner großen Leidenschaft – dem FC Bayern.