FC Bayern News

Nagelsmann: „Das war tatsächlich unser bestes Saisonspiel bisher“

Julian Nagelsmann
Foto: IMAGO

Auch wenn der FC Bayern am 4. Spieltag in der Fußball Bundesliga nicht über ein 1:1-Unentschieden gegen Borussia Mönchengladbach hinausgekommen ist, zeigte sich FCB-Coach Julian Nagelsmann nach dem Spiel dennoch zufrieden mit der Leistung seiner Mannschaft.



Nagelsmann war während des Spiels sehr aktiv und tobte teilweise an der Seitenlinie. Der 35-Jähirge ärgerte sich nach dem Abpfiff weniger über das Ergebnis, sondern vielmehr über den Schiedsrichter: „Ich habe mich über den Schiedsrichter geärgert, weil jede 50:50-Chance gegen uns gepfiffen wurde“, betonte dieser gegenüber „Sky“.

Der FCB-Coach verriet zudem, warum ihm Daniel Schlager in der 80. die Gelbe Karte zeigte: „Ich habe den vierten Mann gefragt, ob sein Headset funktioniert – war ’ne Arschloch-Frage, daher ist die Gelbe Karte für mich berechtigt gewesen.“

„Das ist nicht mal so schlecht“

Der Bayern-Trainer hatte seiner Mannschaft wenig vorzuwerfen, auch weil Yann Sommer (mal wieder) eine bärenstarke Leistung gegen den Rekordmeister abgerufen hatte: „Das kennt man ja nicht anders, dass er gegen Bayern das Spiel des Jahres macht. Er hat alles gerettet. Du kannst jetzt eine Woche frei nehmen“, scherzte dieser mit dem Schweizer.

Insgesamt betrachtet war der Cheftrainer der Münchner, trotz des Unentschiedens, zufrieden: „Wir haben 35 Torschüsse gegen eine Mannschaft, welche in die Champions League möchte, das ist nicht mal so schlecht. Bis zur 45. müssen wir drei Tore machen. Dann machen wir einen Fehler und liegen hinten. Ich glaube aber dennoch, dass es tatsächlich unser bestes Saisonspiel bisher war.“

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
39 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

War ne top Leistung. Gladbach mit Sommer, SR Trio, Keller und Glück. Wenn solche Umstände zu nem Punkt führen ist das okay.

Ich fand denn Wechsel mit DeLigt mega.

Mir hat das Spiel sehr gut gefallen. Die Leistung hat gestimmt.
Das Ergebnis kam etwas unglücklich zustande. Man könnte höchstens an der Chancenverwertung etwas aussetzen.
Gravierende Fehler des Schiri kann ich nicht sehen.

das foul an sané von 2 gladbachern? die notbremse an sané, wo er nicht fällt? Das auftreten auf pavards hals?

Die Schiedsrichterleistung war in der Tat diesem Topspiel nicht würdig. Nach dem das Spiel dem Schiri in der 2. Hälfte entglitten war reagierte der mit überhasteten und zum Teil fragwürdigen gelben Karten. Und insgesamt wurden einfach zu viele Szenen falsch bewertet. Es gab auch bestimmt 10 Situationen, wo der Schiri den „Fehler“ mit größerem zeitlichen Abstand erkannt hat und dann per Handzeichen auf Vorteil entschieden hat um sich aus der Affäre zu ziehen. Das hat oft halt nichts genützt, weil kein wesentlicher Vorteil da war. Alles in allem kein guter Abend für den Schiri.

Es gab auch noch Szenen (kann mich an die Spieler nicht erinnern) in denen durch klares halten/Trikot ziehen versucht wurde einen Angriff der Bayern zu unterbinden.

Da wurde sich nicht fallen gelassen und Vorteil gegeben.

Sorry, aber man kann auch Vorteil geben und im Nachhinein gelb fürs taktische Foul.

Auf der Gegenseite gab es dann für die gleiche Situation gelb gegen unsere Spieler.

Dazu die Szene mit Kimmich als er Gelb bekommt, weil er dem Gegenspieler aufhilft und dieser sich dagegenstemmt und sich auf den Hosenboden setzt.

Wahnsinn!!!

Die Abseitsszene mit Sané/Mané…wie deutlich muss Sané da noch versuchen passiv aus der Spielsituation rauszukommen?

Klar…das kann man sich von Schiedsrichter Seite auch als aktive (Popo Wegziehaktion) auslegen.

Nagi hat es perfekt ausgedrückt (ohne Schiebung zu unterstellen)…jede 50:50 Situation wurde zugunsten Gladbachs ausgelegt.

Dazu noch glasklare Fehlentscheidungen wie das Foul an Sané, bei dem sich der Schiri innerlich den Arsch abfreut, als Sané ihn danach wütend hinterher rennt und er ihm fürs Meckern gelb geben kann.

Das Spiel muss man dennoch mit etwas mehr Klarheit vor dem Tor gewinnen.

Einsatz, Aktivität, Spielwitz, Mut und Stimmung im Stadion haben aber gestimmt, von daher war es ein gelungener Abend.

jede Wette: wenn die gleiche Situation wie bei Manes erstem Abseitstor auf der Gegenseite gewesen wäre, hötte es gezählt;
man konnte während der gesamten Spielzeit schon einen deutlichen Trend contra Bayern erkennen, was die Schirientscheidungen angeht;
das hat der JN nicht alleine so emofunden…

Ich fand auch das es ein Bomben Spiel war. Absolut Top. Sommer hat Natürlich auch viel auf Mann geschossen bekommen. Da braucht man net viel machen. De Ligt war absolut Top Idee. Geiles Spiel. Nächstes mal Gewinnen wir💪💪

De Ligt war geisteskrank der Typ muss eig von Anfang an spielen.

Und auf der Position für die er geholt wurde

Der eigentliche Gewinner ist der neue Gladbacher Sportchef, dass es ihm gelungen ist, diese Mannschaft zusammenzuhalten.
Diese Situation werden wir noch öfter haben und manchmal werden wir auch „weinen“. Bus vor dem Tor, dann muss de Ligt nach vorne, alles richtig gemacht. Mund abwischen, weitermachen.

Ich hatte es vor ein paar Tagen bei einem anderen Beitrag angesprochen.

Es wird interessant zu sehen sein, was passiert, wenn eine GUTE Mannschaft geschlossen über die gesamte Spielzeit den Bus parkt.

Dennoch finde ich,hat die Mannschaft viele Lösungen gefunden.

Etwas mehr Konsequenz, bessere Ballannahmen, ein wenig mehr Praxis und Übung für die Abstimmung in der Offensive (insbesondere Pass Timing und Abseitsvermeidung von Mané).

Ich bin jedoch beruhigt,dass das 4-2-2 mit unserem Spielermaterial anscheinend auch für solche Bus park Aktion wirksam genug zu sein scheint.

Tu tient toujours à upamecano en laissant DE LIGHT sur le banc

Der Schiedsrichter hatte kein Erstliga Format.

Leider trifft das auch auf die Angriffsbemühungen des FC Bayern am heutigen Tag zu.

🤦🏻‍♂️

Solltes mal die Bayernbrille abnehmen, dann würdest Du den Blödsinn selbst erkennen, denn am Ende zählen nicht Ballbesitz und Torschüsse sondern Tor.

Er hat nur diesen einen Tag, wo er das Gefühl hat, das er Macht hat.

Der Nagelsmann ist mal auf den Boden der Tatsachen zurückgeholt worden. 😡😡😡

Tatsache ist das Bayern nach wie vor Erster ist, und ob sich Union Berlin vor eigenem Publikum so hinten rein stellt wie die Gladbacher und Wolfsburger sei mal dahin gestellt.
Auch für diese Devensiven Mannschaften wird sich mit der Zeit mit dem neuen Spielsystem bei Bayern eine Lösung finden, und nicht alle haben solchen Dusel wie M´gladbach heute.

Es können nicht immer 7 Stück sein.

Ich glaube schon das Union ähnliche Taktik wählt , ein offenes Spiel mit Bayern ?weiss nicht !
Da gibt’s nicht viele Mannschaften die sich das trauen . In der Buli sowieso nicht.
Wird ähnliche Taktik sein . Union hat zwei schnelle gefährliche Konterspieler !
Beton wird jetzt schon angemischt !

So ist es …

Und was für Tatsachen sind das Deiner Meinung nach?
Daß Bayern Gladbach zum größten Teil in der Gladbacher Hälfte festnagelt.
Daß Gladbach kaum nen vernünftigen Torschuss zustande bringt.
Daß Bayern über 30 Torschüsse zu verzeichnen hat usw usf.
Das einzige was man dem Fcb „vorwerfen“ könnte ist die Chancenverwertung.
Erst hat man schon kein Glück und dann kommt auch noch Pech dazu.

Last edited 29 Tage zuvor by trisel

Wahrlich ein Super-Spiel – leider gibt es nur einen Punkt dafür.
Mit nur ganz wenig mehr Glück und einem auch nur ’normalen‘ Schiedsrichter-Team geht das Spiel anders aus – wahrscheinlich 7:1!
Ich will es nicht nur an den Schiedsrichtern festmachen – einige Abschlüsse waren auch zu hastig und unkonzentriert. Aber bei Manes zweitem Abseitstor die Ausweichbewegung von Leroy als aktives Eingreifen ins Spiel zu interpretieren, dass war schon fast böswillig. JN hat auch getobt – zu Recht.
Interessant zu hören, dass der Man des Spiels, Sommer, einen auslaufenden Vertrag hat. Früher hat man mal gegnerische Spieler verpflichtet, dass sie nicht als Gegner auflaufen.
Mit Sommer als Zweit-Torhüter hätten wir nicht nur einen tollen Neuer-Vertreter, sondern würden wohl auch mal wieder einen Sieg gegen Gladbach einfahren.

Richtig, dieses scheiß passive Abseits einfach weg lassen, wie früher so ist es Shit!

Sportfans, das passive Abseits finde ich totaler Mist, denke, dass ein Abseits keines war, schaue es mir nochmal an, nutzt nichts,
da muß man aufpassen-Mané, Augen auf, parallele beobachten!
Bester Spieler Sané , der viel kritisierte, meiner Meinung ist dies falsch, einfach spielen lassen,
der ist gut, spitze kann er noch werden.
Sommer brachte fast jeden Stürmer zum verzweifeln, außer Sané.
Üben 35 Torschüsse, eines drin!
Das nächste in Union wird die Standprobe-Scherz!
Schalke steigt ab.

da muß man aufpassen-Mané, Augen auf, parallele beobachten!“

Mann,
Du widersprichst dir mal wieder perfekt selbst! ‚Mane Augen auf‘ bei passiven Abseits? Wie geht das?
Es war die ‚Abseitsstellung‘ von Sane, die zur Annullierung von Manes Tor geführt hat!
Und wo nimmt Mane auf dem Spielfeld die ‚parallele‘ her? Ist die ‚Referenzlinie‘ jetzt auf dem Rasen eingeblendet?

Ja ist schwierig mit der Referenzlinie aus der Perspektive eines Spielers.

Dies funktioniert maximal, wenn die gesamte gegnerische Abwehrlinie immer im Verbund auf einer Linie steht.

Oder man sich auf Höhe der der Strafraumlinie befindet.

Viel mehr hast Du außer Deiner Intuition nicht als Spieler. Ist auch jedem klar, der Mal Fussball gespielt hat.

Wie oft habe ich als Verteidiger früher Brief und Siegel darauf verwertet, dass ich den Stürmer ins Abseits gestellt hatte. Der Linienrichter sah das doch ab und an Mal anders. Leider gab es bei uns keinen VAR 😅.

Aber die Rasennaht, oder irgendeine Perspektive zur Außen/Grundlinie hat mir da nicht geholfen.

Wenn man vorm TV oder oben auf der Tribüne den guten Überblick hat,fällt es einem leicht die Spieler zu verurteilen.

Mané spielt das so knapp…wenn da erstmal das Selbstverständnis mit den Kollegen da ist, dann knallt es gewaltig.

Lieber hab ich am 4. Spieltag 3-4 Abseitstore von Mané im Gepäck, als darüber zu sprechen, dass er keine Bindung zu den anderen hätte.

Last edited 28 Tage zuvor by Larry

Endlich mal ein Kommentator, der selbst Fußball gespielt hat!
Das haben wir hier in letzter Zeit nicht immer..

Tolles Spiel! Beeindruckend,mit welcher Geschwindigkeit die Bayern ihre Angriffe vortragen. Musiala einfach Klasse! Die Gladbacher wurden teilweise zu Statisten in den Zweikämpfen. Hat irre viel Spaß gemacht zuzuschauen und irgendwie empfinde ich das Ergebnis tatsächlich mal zweitrangig!

Super Leistung, der elfte Titel ist unser. Mia San Mia

Bei aller Lobhuddlerei ist es aber auch ein Armutszeichen dass in der Schlussphase ein Verteidiger als Stürmer eingewechselt werden muss! Mit Zirkzee den letzten Stürmer verhökert! De Light soll als Abwehrchef spielen. Nagel muss endlich Mut zeigen und Musiala setzen

Ganz deiner Meinung,alle Mittelstürmer verkaufen,und 70 mio.verteidiger vorn rein am besten mit upa,dann wirds hinten nicht mehr so gefährlich,solche Spiele kommen noch öfter da bringten mir die schnellen Zauberer nichts

Den einzigen Vorwurf den man Bayern vorwerfen muss momentan , ist der Verkauf von Zirkzee, ein Spieler der 16 bis 20 Tore für Anderlecht schießt?
Weiss nicht , hätte schon noch Sinn gemacht , gerade in so Spielen reinzuschmeissen !
Und auf die 8 Millionen hätten sie leicht verzichten können .
Den einzigen MS den sie hatten ! Und Potential hat der Junge auch

Ne große Mannschaft hätte das Spiel gewonnen. Zur Zeit gibt es nur eine. Real.

Junge, mir ist es vollkommen egal was Du Dir für Pillen einwirfst.
Tip von mir: Nimm weniger!

Nightliight?

Alter du hast doch nicht alle Latten am Zaun..

Koof hoch JN. Das Spiel war in det Tat Mega, auch wenn das Ergebnis wie gewünscht war. Mir ist aber aber SO ein 1:1 lieber als wenn wir mit schlechtem Spiel und nur durch Glück 2:1 gewonnen hätten. So weiß man, die Mannschaft ist intakt und stark und das nächste mal machen sie auch mehr Tore. Ein Extra Lob auf Sane. Sehr wichtig das 1:1 ubd sehr auffällig. Auf gehts Super Bayern.

Vjeko Keskic

Vjeko Keskic

Gründer
Vjeko hat das Projekt "FCBinside" im Sommer 2019 gegründet. Während er in seiner Kindheit/Jugend noch als aktiver Kicker unterwegs war, schreibt er mittlerweile seit mehr als 15 Jahren regelmäßig über die schönste Nebensache der Welt. Auf dem Online-Portal "SPOX" wurden 2008 die ersten Blogbeiträge veröffentlicht, schon damals lag ein gewisser Fokus auf seiner großen Leidenschaft – dem FC Bayern.