FC Bayern News

Sabitzer über seinen Neustart beim FC Bayern: „Hatte nichts zu verlieren“

Marcel Sabitzer
Foto: Getty Images

Marcel Sabitzer gehört zweifelsfrei zu den positivsten Erscheinungen in der noch jungen Saison beim FC Bayern. Der 28-Jährige hat sich nach einer sehr durchwachsenen Debüt-Saison in München deutlich gesteigert und glänzte zuletzt als Ersatz für den verletzten Leon Goretzka. Der Österreicher selbst ist froh, dass er sich im Sommer dazu entschieden hat, den FCB nicht vorzeitig zu verlassen.



Bedingt durch die überraschende Knie-OP von Leon Goretzka hat sich Sabitzer im Mittelfeld der Bayern zum Saisonbeginn festgespielt. Der ÖFB-Kicker stand in allen Pflichtenspielen in der Startelf und wusste an der Seite von Joshua Kimmich durchaus zu überzeugen.

Auch wenn es in den vergangenen Wochen zahlreiche Gerüchte gab, wonach die Bayern Sabitzer im Sommer verkaufen wollten, war dies für den Österreicher selbst nie eine Option. Eigenen Aussagen zu folge gab es „keinen Moment“ in dem über einen Abschied nachgedacht hat.

„Jetzt macht es Spaß“

Der 28-Jährige wurde von Julian Nagelsmann zum Gewinn der Vorbereitung gekürt und ist froh, dass sein persönlicher Plan aufgegangen ist: „Es war mein klares Ziel vor der Vorbereitung, mich hier durchzusetzen, anzugreifen. Ich bin froh, dass ich bislang so viel gespielt habe. Ich wusste, dass ich nichts zu verlieren hatte – es ging ja nur besser. Ich bin echt motiviert. Jetzt macht es Spaß.“

Sabitzer und Kimmich haben in den ersten Spielen der noch jungen Saison sehr gut harmoniert. Eigenen Aussagen zufolge macht es Sabitzer Spaß Kimmich „den Rücken freizuhalten“. Es wird spannend zu sehen welche Rolle Sabitzer unter Nagelsmann spielen wird, wenn Goretzka wieder zur Verfügung steht. Der deutsche Nationalspieler könnte Mitte September sein Comeback für den FCB feiern.

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
14 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Richtig so. Jetzt kann er zeigen, wieso Bayern und Nagelsmann ihn unbedingt wollten. Bis Goretzka wieder spielt vergehen noch Wochen und ob er bis zur Winterpause fit genug wird um 90 min zu spielen stelle ich mal in Frage. Genau die Zeit die Sabi braucht um sich in das Spielsystem einzuspielen. Nächste Woche kann er gegen Inter ordentlich trumpfen!!

Und selbst wenn goretzka fit ist wir haben in der Mitte nur sabi und gravenberch als Ersatz die werden beide bei 50 spielen auf ihre Minuten kommen und die beide dringend gebraucht

Klasse Typ mit nem super Charakter!
Und jetzt läuft’s auch noch sportlich, freut mich wahnsinnig für ihn nach all der Kritik!

Freut mich für ihn! Endlich ist der Knoten geplatzt! Goretzka wird es schwer haben, den Stammplatz wieder zu bekommen 👌

Gore als Kopfball starker Lewi Ersatz in der Not!

Was haltet ihr davon?

Offensives Mittelfeld, da hat der FCB. genug Spieler!

Gorre oder de Ligt. Beide haben’s drauf.

Freut mich für den Sabi.
Wenn alle gut drauf sind werden sie auch noch alle gebracht.Es gibt viel zu tun.

Sabitzer ist gut, der brauchte etwas länger zum Einspielen,
verständlich anderes System-Spieler.
Nagelsmann wußte warum, kennt ihn schon lange.
Der hat wenigstens einen guten Schuß (außer Goretzka) von etwa 20-30Meter,
falls mal im Strafraum kein Tor fällt!

>>…und wusste an der Seite von Joshua Kimmich durchaus zu überzeugen.<<

Aber wusste Kimmich immer an Sabitzers Seite zu überzeugen?

Wenn du die Spiele bisher gesehen hast muss ich fragen hast du Tomaten auf den augen? Kimluch stark wie immer!

Wusste gar nicht, dass wir Kimluch im Kader haben…

Da Bayern großen Wert darauf legt, DEUTSCHE Nationalspieler im Kader zu haben, wird es Leon Goretzka nicht ganz so schwer haben, wie hier einige darstellen.

Klar muss er, Goretzka, sich wieder beweisen, aber letztlich wird eher er in der Startelf stehen und von Sabitzer ersetzt werden, als umgekehrt.

Aber 3 Top-Spieler für diese 2 Positionen sind ja bei dem Riesenprogramm der Bayern sowieso nötig.

Klar ist er besser als letzte Saison und das ist dem guten und feinen Sabitzer auch zu gönnen. Da hatte er phasenweise bestenfalls 3.Liga Niveau. Doch muss ich auch gestehen, dass ich bereits gegen Bochum und erst recht gegen Gladbach mir Gravenberch gewünscht hätte. Der Mann hat ein tolles Auge, ein super Spielverständnis dazu eine tolle körperliche Präsenz und wunderbare Technik. Wenn er fit ist und das soll er sein, gehört er mit Kimmich auf den Platz. Kommt Goretzka zurück, ist Sabitzer eine gute Alternative aber bestenfalls die Nummer 4 im Mittelfeld. Sorry, gute Handwerkskunst habe ich von Sabitzer gesehen, mehr aber nicht. Wenn man in 2 Spielen mehr als 50 Abschlüsse hat, darf ein Mittelfeldspieler schon mehr als nur einen Abschluss und eine Torvorlage anbieten. Wahrscheinlich bin auch nur zu streng. Schön das Sabitzer erwacht ist, aber Gravenberch und Goretzka sind andere Kaliber.

Vjeko Keskic

Vjeko Keskic

Gründer
Vjeko hat das Projekt "FCBinside" im Sommer 2019 gegründet. Während er in seiner Kindheit/Jugend noch als aktiver Kicker unterwegs war, schreibt er mittlerweile seit mehr als 15 Jahren regelmäßig über die schönste Nebensache der Welt. Auf dem Online-Portal "SPOX" wurden 2008 die ersten Blogbeiträge veröffentlicht, schon damals lag ein gewisser Fokus auf seiner großen Leidenschaft – dem FC Bayern.