Transfers

Abschied in die Türkei? Bayern hoffen nach wie vor auf einen Sarr-Verkauf

Bouna Sarr
Foto: IMAGO

Bouna Sarr spielt in den Planungen von Julian Nagelsmann überhaupt keine Rolle. Der Senegalese pendelt in der neuen Saison zwischen Tribüne und Ersatzbank. Sarr stand bisher noch keine Minute auf dem Feld für die Bayern. Aktuellen Medienberichten zufolge hoffen die Münchner, dass man den Rechtsverteidiger doch noch loswerden kann.



Während in Deutschland das Sommer-Transferfenster seit vergangenem Donnerstag geschlossen ist und die Teams keine neuen Spieler verpflichten können, sind Abgänge durchaus noch möglich. In der türkischen Süper Lig ist die Wechselperiode noch bis zum 9. September geöffnet. Davon könnten nun auch die Bayern profitieren. Wie „BILD“-Fußballchef Christian Falk berichtet, gibt es mehrere türkische Vereine, die an Abwehrspieler Bouna Sarr interessiert sind.

Bayern würde durch einen Sarr-Transfer viel Gehalt einsparen

Sarr ist vertraglich noch bis 2024 an den deutschen Rekordmeister gebunden. Sein aktueller Marktwert wird auf 2,5 Millionen Euro taxiert. Die Bayern selbst haben im Herbst 2020 noch acht Millionen Euro bezahlt. Sollte man ein konkretes Angebot in den kommenden Tagen erhalten, wird man dem Rechtsverteidiger sicherlich keine Steine in den Weg legen. Der FCB würde sich durch einen Verkauf knapp 2-3 Millionen Euro Gehalt pro Jahr sparen.

Auch Sarr soll, anders als in den Jahren zuvor, durchaus offen für einen Wechsel sein. Der 30-Jährige möchte unbedingt mit dem Senegal an der Fußball-Weltmeisterschaft in Katar teilnehmen und braucht dafür regelmäßige Spielzeiten, welche er in München sicherlich nicht erhalten wird.

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
15 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Wäre wohl für alle Seiten das Beste. Eine geringe Ablöse noch ein Erfolg. Er hat eben einfach in keinem seiner Einsätze überzeugen können.

Der sitzt lieber seine Zeit beim FC Bayern ab und kassiert dafür ein fürstliches Gehalt. 😡😡😡

Du tust ja so als müsstest du es bezahlen.
Seriöse Vertragspartner halten ihre Verträge ein.
Das wird bei Nagelsmann auch so, nirgends anders bekommt so ein unerfahrene Trainer soviel Geld

Und? Ist doch sein gutes Recht.

Warum sollte er gehen ?! 🤔

Richtig, vielleicht brauchen wir ihn noch.

Wie sagt man doch so schön: Vertrag ist Vertrag. Keiner hat Bayern dazu verpflichtet, Bouna Sarr zu holen und jetzt zu sagen, es gibt bessere, Bayern ist selber schuld an der Misere

Ist schon respektlos so über diesen Spieler zu reden. Ich denke schon das er viel lieber spielen würde

Vielleicht klappt es doch noch

Ladenhüter oder Banksitzer wird man nur los, wenn man evtl. Interessenten finanziell entgegen kommt. Die 8 Millionen die Sarr gekostet hat, sind nicht mehr drin. Aber selbst bei einer reduzierten Ablösesumme ist die Gehaltseinsparung von etlichen Millionen wichtig.

Genau das denke ich auch. Zur Not eine Abfindung oder nur eine symbolische Ablöse – dann kommt endlich Ruhe rein . Ein Fehler wird nicht besser, wenn man ihn nicht eingesteht.

Für Werder , Schalke oder Bochum
wär er top !!!

Bayern würde viel Gehalt einsparen? Lach, was soll dieser Blödsinn? Sarrs Jahresgehalt verdienen einige, so genannte Weltstars im Monat.

Wäre toll, wenn es noch klappt….

Na 5 mio sollte er schon bringen

Vjeko Keskic

Vjeko Keskic

Gründer
Vjeko hat das Projekt "FCBinside" im Sommer 2019 gegründet. Während er in seiner Kindheit/Jugend noch als aktiver Kicker unterwegs war, schreibt er mittlerweile seit mehr als 15 Jahren regelmäßig über die schönste Nebensache der Welt. Auf dem Online-Portal "SPOX" wurden 2008 die ersten Blogbeiträge veröffentlicht, schon damals lag ein gewisser Fokus auf seiner großen Leidenschaft – dem FC Bayern.