Champions League

Rummenigge vor dem CL-Start: „Bayern und Inter ziehen ins Achtelfinale ein“

Karl-Heinz Rummenigge
Foto: imago images

Mit dem FC Barcelona, Inter Mailand und Viktoria Pilzen hat der FC Bayern eine Hammergruppe in der Champions League erwischt. Viele Fans, Medien und Experten rechnen damit, dass sich die Münchner gemeinsam mit Barcelona am Ende durchsetzen werden. Ex-Bayern-Boss Karl-Heinz Rummenigge hingegen glaubt an ein Weiterkommen von Inter.



Heute Abend ist es so weit: Um 18:45 Uhr fällt der Startschuss für die neue Champions-League-Saison 2022/23. Borussia Dortmund muss bereits im frühen Abendspiel gegen den FC Kopenhagen ran. Für den FC Bayern fällt am Mittwochabend in Mailand der Startschuss für die neue Saison in der Königsklasse.

„Ich werde keine Vorhersagen machen“

Auch wenn die Bayern mit Barcelona und Inter zwei absolute Top-Teams in der Gruppenphase erwischt haben, sieht Karl-Heinz Rummenigge Julian Nagelsmann und sein Team als klarer Favoriten in der Gruppe C: „Der FC Bayern ist stark und hat sehr schnelle Stürmer. Niemand in Europa hat ein Kader mit so vielen schnellen Angreifern. In den letzten Jahren hat man fast alle Spiele in der Gruppenphase der Champions League gewonnen“, betonte dieser gegenüber der „Corriere dello Sport“.

Rummenigge gilt als echter Italien-Kenner. Grund: Zwischen 1984 bis 1987 spielte der ehemalige Stürmer drei Jahre für Inter und hat in 64 Spielen 24 Tore erzielt. Der 66-Jährige ist dementsprechend nicht ganz objektiv, wenn es um die Frage geht, welche Teams den Sprung in die K.o.-Phase schaffen: „Ich bin überzeugt, dass die Nerazzurri und die Bayern ins Achtelfinale einziehen werden und Barcelona Dritter in der Gruppe wird.“

Wer sich im direkten Duell zwischen Inter und den Bayern durchsetzen wird, wollte Rummenigge indes nicht kommentieren: „Ich werde keine Vorhersagen machen!“

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
34 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Ich würde sagen Bayern und Barca schaffen es. Barcelona ist stärker als Inter.

Hoffentlich Rolex Kalle

Lol. Geld spielt keine Rolex

In eurer Wellblechgarage solltet ihr euch lieber um euren kleinen Doktor und Münchhausen kümmern.Nur weil ihr gegen Kopenhagen gewonnen habt,spielt ihr letztendlich wieder nur den Losercup!

Hätte nix dagegen, wenn Kalle richtig liegt.
Wäre aber einverstanden, wenn Barca es mit uns schafft.
Ich gönne es Lewandowski.
Nur in den beiden Partien gegen uns soll er bitte nicht treffen

Lewi wird den FCB Raus Schießen wirst dann schon Sehen

Such dir lieber ein Hobby du hater

dich sollte man hier sperren

Ignorieren reicht.

Wenn Bayern nicht wieder den torspieler berühmt schießt… Jedenfalls spannende Begegnungen.

Na wenn killer Kalle das so sagt 🤔

Wäre natürlich sehr wünschenswert.
Ich befürchte allerdings aufgrund der wackeligen Defensive, dass es ein ganz enges Höschen wird.

Lieber Kalle, das ist dein Wunsch. Inter wird nur Dritter und wir kämpfen mit Barca um den Gruppensieg.

Das Problem mit der momentan wackligen Defensive hat Inter. Das Milan Derby letzten SA hätten sie gewinnen müssen, aber die eigene Dreierkette hatte etwas dagegen.

Inter ist nicht zu unterschätzen, aber normalerweise ziehen Bayern und Barcelona in. die nächste Runde der CL ein.

Fände den Wetterbericht von gestern wertvoller als solche Artikel.

Laut Rummenigge kommen Inter & Bayern weiter, aber er will keine Vorhersagung machen.

Last edited 18 Tage zuvor by Renso

Vielleicht kommen ja auch Inter und Barca weiter. Die Gruppe ist so ausgeglichen, dass, vielleicht bis auf Pilsen, jede Mannschaft weiterkommen kann. Vielleicht sollte man erst einmal zwei Spiele abwarten, bevor man eine Aussage trifft.

Sage Ich Auch Bayern kommt mit Sicherheit nicht weiter müssen froh Sein wenn Sie noch 3ter werden alles andere würde mich sehr Stark wundern

„froh sein wenn sie Dritter werden“
Ist das dein Ernst?
Klar, ausgeglichene Gruppe, da kann alles passieren. Aber zu behaupten Bayern muss froh sein wenn sie Dritter werden!?? Lächerlich!

Laber doch bitte nicht so ein bullshit….

Also bitte alleine vom Kader is Bayern schon wesentlich besser besetzt….

Vor 2 Wochen hieß es noch Bayern schießt alles kaputt und jetzt weil mal zwei 1:1 kamen soll Bayern da nur noch 3ter werden….Was fürn Realitätsverlust hast du denn bitte…

Dir ist wirklich nicht mehr zu helfen

Gute Einschätzung. Der Wandel von über die Flügel zu Lewy flanken, der letzten Jahre zu
durch die Mitte Kurzpassspiel, ist schnell geknackt worden. Die Gegner stehen halt massiert im Strafraum und schon ist der Zauber aus. Sah man schon gegen Wolfsburg. Gladbach und Union haben es dann noch besser gemacht. Zeit Sky und DAZN abzumelden, da ich keine Lust hab mir solche Spiele anzuschauen.

Wäre gut, so eine steile These nicht nur aufzustellen sondern auch zu begründen.

Noch was: Satzzeichen und Groß- und Kleinschreibung haben schon ihren Grund und Sinn.

Ich würde Sagen Inter und Barcelona kommt weiter und Bayern Fliegt mit Sicherheit raus

Troll woanders….

Nur weil du es hier öfters postet wirds nicht wahrer….

Ich würde auch so vieles sagen. Wenn ich dann auch wieder nüchtern wäre, dann würde ich nichts mehr sagen

So ein Schwachsinn hält mal den Mund und erzähl kein Quatsch Bayern glasklar auf der 1

Lewy haut uns 3 Dinger rein.

Kann er gerne machen.
Solange Bayern in die nächste Runde kommt ist gleichgültig wie viele Tore er gegen Bayern schiesst.

Übrigens ist Barcelona der Lieblingsgegner von Thomas Müller.

Bayern ist da ganz klar der Top Favorit. In der Vorrunde wirds überhaupt keine Probleme geben, danach beginnt eigentlich erst die CL

Warten wir mal ab, was heute Abend passiert!

Ich glaube die Reihenfolge wird lauten: Barcelona, Inter dann Bayern und Pilsen.

Möglich ist alles! Barca hat mit dem FCB noch eine Rechnung offen und ist bestimmt kein Kanonenfutter. Wer glaubt, man haut das Team wieder weg, irrt gewaltig. Die Mannschaft wurde gut verstärkt und hat eine gute Mischung aus jungen talentierten und älteren erfahrenen Spielern.
Inter wird sicherlich ein wenig unterschätzt. Gegen Milan haben sie sehr gut gespielt. Sie haben eine stabile Abwehr, ein sehr gutes Mittelfeld und vorne mit Martinez einen Top-Stürmer. Bayern hat Glück, dass Lukaku nicht spielt.

Ich hoffe, KHR liegt richtig. Auch wenn die Finanzen in Italien – nett formuliert – auch nicht immer streng nach Norm laufen, könnte ich s nur schwer ertragen, wenn Barca weiterkommt. Mit dieser unsäglichen Finanzpolitik, die für jeden solide wirtschaftenden Club ein höhnischer Schlag ins Gesicht ist, und dem Rausekeln von Spielern mit Vertrag, damit neue registriert werden können und dem rücksichtslosen Versuch, kurzfristigen Erfolg zu kaufen, dürfen sie einfach keinen Erfolg haben. Sie dürfen dafür nicht belohnt werden, sondern müssen – so gern ich Barca Fürher auch mochte – krachend auf die Bretter fliegen, damit das ganze Kartenhaus einmal komplett in sich zusammenbricht und eine echte Chance für einen Neustart gegeben ist. Man muss dort nachhaltig und langfristig planen und auch auf La Masia setzen, um zumindest einen Teil der 1,38 Mrd. Schulden abzubauen und sich für die Zukunft sauber aufzustellen. Auch wenn das anhand der Verkäufe einiger zukünftiger Rechte schon gar nicht mehr 1:1 möglich ist.
Ich wünsche mir von Herzen, dass wir der Söldertruppe die Grenzen aufzeigen. Das wird nicht wie damals beim 8:2 klappen, aber zwei klare Siege gegen Barca wären einfach ein Ausrufezeichen dafür, dass Geld nicht alles ist und seriöses Wirtschaften belohnt wird. Gegen Inter wird’s definitiv nicht einfach. Für heute hoffe ich auf einen knappen Sieg in San Siro, damit unsere Serie weitergeht. Aber auch mit einem unentschieden könnte ich leben, wenn wir im Rückspiel zuhause dafür drei Punkte einfahren können.

Last edited 18 Tage zuvor by Cheech
Vjeko Keskic

Vjeko Keskic

Gründer
Vjeko hat das Projekt "FCBinside" im Sommer 2019 gegründet. Während er in seiner Kindheit/Jugend noch als aktiver Kicker unterwegs war, schreibt er mittlerweile seit mehr als 15 Jahren regelmäßig über die schönste Nebensache der Welt. Auf dem Online-Portal "SPOX" wurden 2008 die ersten Blogbeiträge veröffentlicht, schon damals lag ein gewisser Fokus auf seiner großen Leidenschaft – dem FC Bayern.