Champions League

Souveräner Auftakt in die Champions League: Bayern gewinnt 2:0 bei Inter Mailand

Leroy Sane
Foto: IMAGO

Der FC Bayern ist mit einem Sieg in die neue Champions-League-Saison gestartet. Die Münchner setzten sich am Mittwochabend mit 2:0 bei Inter Mailand durch.



Nach zuletzt zwei Unentschieden in Folge in der Bundesliga, ist der FC Bayern zurück in der Erfolgsspur. Julian Nagelsmann und sein Team setzten sich am 1. Vorrundenspieltag in der UEFA Champions League mit 2:0 bei Inter Mailand durch. Damit hat der FCB seine eindrucksvolle Serie in der Königsklasse weiter ausgebaut und sein 19. Auftaktspiel in Folge gewonnen.

Nagelsmann setzt auf Hernandez und Müller

Nagelsmann hat seine Elf im Vergleich zum Bundesliga-Spiel gegen Union Berlin kaum verändert. Lucas Hernandez rückte für Dayot Upamecano in die Viererkette, während in der Offensive Thomas Müller nach anstelle von Musiala beginnen durfte.

Sane bringt Bayern auf die Siegerstraße

Leroy Sane
Foto: IMAGO

Die Bayern haben sich von Anfang an als die spielbestimmende Mannschaft präsentiert und hatten nach drei Minuten die erste Chance des Spiels, als Inter-Keeper Onana bei einem Distanzschuss von Joshua Kimmich zur Stelle war. Auf der Gegenseite kam Lautaro Martinez in der 5. zu einem gefährlichen Abschluss, der aus spitzem Winkel nur knapp am Tor vorbei ging.

Mitte der ersten Hälfte entwickelte sich eine offene Partie. Inter spielte munter mit und beschränkte sich nicht nur auf das Verteidigen. In der 22./23. hatte Müller eine Doppelchance, musste sich aber zwei Mal gegen den starken Onana geschlagen geben.

In der 25. war es dann aber so weit: Nach einer schönem Chipball von Kimmich verarbeitete Leroy Sane den Ball mustergültig und behielt im Eins-zu-Eins gegen Onana die Nerven und brachte die Bayern in Führung.

Inter kam in der 35. erneut gefährlich vor das Tor der Bayern. Nach einer Ecke köpfte Edin Dzeko den Ball nur knapp am rechten Pfosten vorbei. Nur wenige Sekunden später partierte Onana einen Flachschuss von Alphonso Davies. Zur Halbzeitpause blieb es bei der knappen Führung für die Bayern.

Sane-Coman zaubern im Inter-Strafraum

Leroy Sane
Foto: IMAGO

Nach dem Seitenwechsel erwischte Inter den besseren Start in die Partie. In 50. war Manuel Neuer bei einem Flachschuss von Dzeko aus knapp elf Metern zur Stelle. Auch im Nachgang drängten die Gastgeber auf den Ausgleich. Die Italiener präsentierten sich deutlich aggressiver in den Zweikämpfen.

Mitten in die Drangphase von Inter erhöhten die Bayern auf 2:0. Nach einer traumhaften Kombination zwischen Coman und Sane im gegnerischen Strafraum, lenkte D’Ambrosio den Abschluss des DFB-Nationalspielers in der 66. ins eigene Tor. Kurz danach (68.) hatte Mané die große Chance das 3:0 zu erzielen, Onana entschärfte den Schuss des Senegalesen mustergültig.

In der Schlussphase der Partie brachte Nagelsmann mit Serge Gnabry, Dayot Upamecano, Jamal Musiala und Josip Stanisic vier frische Kräfte. Auch wenn die Münchner sich in den letzten Minuten auffällig viele Fehler in der Defensive leisteten, blieb es am Ende dennoch beim souveränen und verdienten 2:0-Erfolg.

Für den FC Bayern geht es am kommenden Samstag (15:30 Uhr, live bei Sky) direkt weiter. Die Münchner treffen im Süd-Klassiker zuhause auf den VfB Stuttgart. In der Champions League empfängt man den FC Barcelona am 13. September in der heimischen Allianz Arena.

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
41 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Die neue Achse schein DeLigt, Kimmich, (Sabitzer / Gore), Müller, Sane zu sein / werden.

Solides Spiel. Top für den Auftakt.

Frage. mich warum Mane jetzt doch den „kleinen Lewy“ spielt statt so fluide zu agieren wie in den ersten 5 Spielen. Ist das eine Systemumstellung oder ist das einfach ein Schlendrian.

Bin begeistert wie Sane heute war. Holt sich Bälle, kombiniert sich rein. Ich wills gar nicht sagen, aber das erinnert mich eher an Lewy als das Mane und Coman zuletzt machen.

Und wie geil ist Sabitzer eigentlich. Null Fehler. Schiebt an. Wirft sich rein. Mega.

Und zu Inter: Wie traurig eigentlich das ein Verein dieser Größe so einen Fussball abliefert. Langsam wird die Gruppenphase in der Champions League auch langweilig.

Mich hat Sane positiv überrascht.

@EinsZwei…

Warst du vorher etwa ein Sane-Basher?? *Smile*
Der Junge ist Weltklasse! Hat er heute gezeigt!

Zur Weltklasse da fehlt noch was-dauernde Konstanz, und noch einige Tore in Hin-Rückrunde, schätze in 2 Jahren ja, -Weltklasse KLASSE ja!

@Eugen Ziegler

Wer ist denn schon dauernd konstant?? Und was heißt dauernd??? 3 Jahre an der Schnur? 4 Jahre? 5 Jahre? Freuen wir uns doch einfach über Sanes gestrige Leistung.

Warum? Sané ist gut, man muß ihm nur Vertrauen schwenken, spielen lassen von Anfang, er ist ein kleiner Könner, groß kann er noch werden, ca, 2 Jahre etwa, Durchschnittsalter für den Höhepunkt-etwa, manche später-früher!!

Die Systemumstellung mit Mané auf der 9 gibt es, damit Müller wieder auf seiner 10 spielen (rumwurschteln) darf.

Mané war auf der 9 heute etwas lost, aber auch System bedingt, fast schon provoziert.
Müller hat gefühlt keinen Pass an den Mitspieler gebracht und oft sogar Pässe die nicht für ihn gedacht waren angefangen.
Coman hat das 2:0 super vorbereitet, aber sonst war das eher mau, für seine Verhältnisse.
Gnabry? Was ist los mit Gnabry? Unfassbar wie eigensinnig er Abschlüsse gesucht hat und dabei so unglaublich unsauber gewesen ist.
Davies muss sich echt fangen, aber das wird er schon noch.

Es darf jetzt gerne auf mich eingedroschen werden…JA ich bin kein Trainer eines Top Vereines und somit darf ich mir eigentlich kein negatives Urteil erlauben.

Aber die Mannschaft zeigt zumindest offensiv wieder Anzeichen, dass Nagelsmann sie verlieren könnte wie letztes Jahr.

Wohl eher damit Coman Außenstürmer spielen kann.
Doppel-10 bzw wie heute einrückender LA und OMF Sane(Musiala) plus Müller spielt Bayern ja durchgehend, nur ist Gnabry zentral eher zweite Spitze und Coman lieber als Pendent zu Davies weiter außen unterwegs, daher statt 4-2-2-2 wieder eher 4-2-3-1 mit 3-2-4-1 im Aufbau, auch wenn das bei den flexiblen Positionen nicht allzu viel bedeutet.

Erst mal ad hominem gegen sich selbst gehen!? Weird.

Last edited 29 Tage zuvor by Sers

War das ad hominem auf meine Bewertung des Spiels bezogen.

Wäre mir persönlich nämlich keiner Polemik in meiner Äußerung bewusst gewesen.

Ich hoffe einfach, dass Nagelsmann weiß was und wieviel er wieder hin und her schieben darf.

Letzte Saison hat ihn das und die Mannschaft doch etwas auseinander gebracht. Damit meine ich, dass sie ihm taktisch nicht mehr folgen konnten.

Mir fehlt beim 3-4-2-1 oder 3-2-4-1 Aufbau schlicht ein richtiger Knipser in unserem Team vorne drin.

Aber ja…Positionswechsel hin oder her…ich fand Mané heute schon sehr statisch auf seiner 9.

Ich lass mich gerne positiv überraschen. Aber wir hatten mit Pep schon einen Trainer, der gerne über seine eigenen taktischen Ideen gestolpert ist.

Defensiv war das heute aber auch mit den beiden 6ern davor echt gut. Freue mich da sehr für und über Sabi.

Beim 3er Aufbau wird da leider Mazraoui nicht viele Spiele machen in dieser Saison.

Mane spielt genauso wie in Liverpool: einige gute Spiele, einige sehr durchschnittliche aber nicht ständig Spitzenklasse – deswegen war es für jeden, der regelmäßig die PL anschaut, völlig unverständlich, dass er vorab abgefeiert wurde als würde Mbappe oder Haaland kommen.

Genau richtig analysiert!

Ich gebe dir fast überall recht. Ausser beim Gedanken, dass Nagelsmann die Mannschaft verlieren könnte wie in der Rückrunde von letzter Saison. Uns warum nicht? Weil ich das Gefühl habe, dass die Mannschaft ähnlich wie bei Pep Nagelsmann punktuell nicht folgen kann. Er soll ja bisweilen in der Ansprache und bei der Taktik sehr mühsam sein. Bei meinem „persönlichen Freund“ Sané leiste ich gerne Abbitte: das war stark. Bei Sabitzer werde ich immer noch nicht so recht warm (sorry bench) und die Pässe vom sonst guten Pavard sind zum Teil nicht 3.Liga reif (wären nicht Mazraoui und Gravenberch schneller und schlicht fussballerischer besser als Pavard und Sabitzer und Bayern dadurch noch ein ganzes Stück stärker?). Das Resultat wunderbar und die Tore herrlich, doch habe ich auch einiges an Schlendrian gesehen. Dazu gibt es Spieler wie Davis oder Gnabry, welche mehr können und zudem habe ich mir Mané körperlich stärker und Torgefährlicher vorgestellt. Jetzt noch einen kleinen Seitenhieb an einige von uns Bayernfans: Haaland und Lewi mit zusammen 5 Toren und in der Meisterschaft aus 10 Spielen mit 15Toren. Die könnten uns vielleicht dann, wenn es hart auf hart wird, noch fehlen. Hoffentlich nur vielleicht.

Wieso langweilig, Bayern ist noch nicht durch, Inter wird sowieso nur dritter!
Entscheidung zwischen dem FC Bayern und Barca-Platz 1-2!

2 Halbzeit, unfassbar dieses durcheinander, völlig von der Rolle. Gut das es inter war und nicht Barcelona, ohhhhh man

Also solche Gegner werden normalerweise von uns abgeschossen. Ich habe ein richtig schwaches Inter mit Tempodefiziten auf allen Positionen gesehen und man hat gerade in der 2. Hz gemerkt, dass Bayern nur mit dem halben Arsxh gespielt hat. So viele Nachlässigkeiten… Naja, wird unter Arbeitssieg verbucht. Gegen Barcelona gibt’s dann hoffentlich wieder 100%.

Tja, eine solide Leistung unserer Mannschaft gegen ein total harmloses Inter. Leider wieder ein paar „Aussetzer“ hinten und total harmlos vorne.
Nach oben gibt es noch reichlich Luft….!

Zumindest ein tolles Ergebnis – super.
Wird spannend gegen Barca, Lewandowski heute zum Auftakt mal wieder mit 3 Toren.

Das Ergebnis ist natürlich Top, in Mailand musst du erstmal gewinnen, also wirklich Klasse!
Sane hat mir wieder sehr gut gefallen, das erste Tor war Weltklasse.
Sadio Mane sollte mal ne Pause bekommen, so richtig was kommt von ihm ja nicht.

Ergebnis top , Sane Klassespiel , Mane muss sich absolut steigern !
Hinten nicht so souverän !

Gegen Barca muss allerdings viel mehr kommen . Lewandowski performt dort Weltklasse ! Maschine !

Schade, dass Sane immer so eine Wundertüte ist. Heute wieder ein Mega spiel gemacht. Laufbereitschaft und Körpersprache absolut Top. Mane taucht vorne leider etwas ab und ist noch nicht richtig in der Mannschaft. De Ligt und Hernandez ebenfalls Top. Alles in allem, wieder ein super Spiel.
Glückwunsch

Diese Forum erfordert eine Menge an Nachsicht!
Vor zwei Tagen hieß es in den Kommentaren : „wir haben in Mailand keine Chance“
Heute heißt es hier an dieser Stelle: „schwache Mannschaft, wir hätten viel höher gewinnen müssen!“
Leute, das ist schon seltsam!
Bayern hat in Mailand gewonnen und wir kritisieren hier an einzelnen Spielern und an der Spielweise herum und Lewi hat drei Tore geschossen! Ja, hat er – zuhause gegen Viktoria Plzen.
Es kommt mir manchmal so vor als würde hier nach dem Motto “ Es ist zwar alles gesagt, aber noch nicht von jedem!“ kommentiert.
Ich bin mal gespannt, wann ich hier ein Spiel erlebe, mit dem wenigstens einige Kommentatoren zufrieden sind

@RadioMüller

Absolute Zustimmung!
Nach dem etwas durchwachsenen Auftritt bei UB sahgen viele für die CL ja schon völlg schwarz.
Hätte man vor 2 Tagen gesagt, was haltet ihr von nem 2:0-Sieg bei Inter, hätten die meisten wohl geantwortet: Nehmen wir.

Und jetzt wird diesér Erfolg von vielen hier schon wieder relativiert.

Leeeerooooy 💪🏼 Klasse der Junge! Und hat seinen ständigen Nörglern mal wieder gezeigt, das er verdient in der (Start-)11 steht!

Last edited 29 Tage zuvor by rakete

Das Duo de Ligt und Hernandes hat weiterhin eine weiße Weste. Obwohl sie noch nicht oft miteinander gespielt haben, könnte diese Innenverteidigung so harmonieren wie einst Alaba und Boateng.

Harmonieren wie Alaba und Boateng??? Wir waren brutal anfällig mit der Konstellation damals.

Kommt es nur mir so vor oder stehen die sich dauernd selbst im Weg ? Ich hab das jetzt bestimmt 10x in den letzten 3 Spielen gesehen dass z.B. im gegnerischen Drittel 3 Spieler von uns zum Selben Ball zum Kopfball ansetzen oder 4 Spieler dorthin sprinten wo der Ball hinfliegt, heute mit Wirkungstreffer für Kimmich z.B. (aber Ausnahmsweise im eigenen Drittel) oder dass der ballführende Spieler auf einen Mitspieler zuläuft und der keine Ahnung hat wohin er gehen/wegteleportieren soll ? mMn. PASS IHN DOCH AN ANSTATT IN IHN ZU LAUFEN, oder der andere Mitspieler sollte nicht einfach wie in einer Schockstarre den Ballführenden Spieler anglotzen und dabei auch noch stehen bleiben.. keine Automatismen/Laufwege?!..

Also für mich war der Sieg nicht unverdient, aber auch irgendwie doch Glücklich, weil Inter auch schlecht war bzw. auch Pech hatte im Abschluss , diese Szenen mit der Verdichtung bzw. Planlosigkeit der Laufwege/Verteilung/Positionierung hatte z.B. aber nur Bayern , Inter war in anderen Sachen schlecht, aber die interessieren mich gerade nicht… Diese Verdichtung sieht echt grauenvoll aus von uns..

//Schwache Spieler heute –

Davies : Katastrophe..Wo soll man anfangen ? Passspiel (3s?^^) schlecht , Direktannahme grauenvoll u. Ballmitnahme wie ein Münzwurf 50/50 , Flanken planlos, falsche Entscheidungsfindung am laufenden Band, Verteidigen was ist das ?..

Coman : Falsche Entscheidungen auch bei ihm, wenn er besser Flanken sollte schiesst er (Spitzer Winkel) , und umgekehrt. Seine Schnelligkeit nutzte er wie oft aus , um scharfe Bälle von Aussen in die Mitte zu spielen ? 1x ? nach dem er den Ball verstolperte , also in die falsche Richtung ^_^? Auf der Linken Seite hat er mir letzte Saison wesentlich besser gefallen. vllt ist dies aber auch Lewandowski/System/oder den Anweisungen JN´s geschuldet, kA…

Mane : Hing in der Luft , mMn. nicht seine Schuld, keine gescheiten Bälle von der Seite (Coman,Sane) – wohl Systembedingt

Müller : Glaube die Mitte ist nix für ihn.. Insgesamt unglücklich heute, aber das sei ihm verziehen, ist halt der Müller , kommen auch wieder bessere Zeiten 😉

Gnabry : *Facepalm* Weniger Zeit beim Friseur , mehr Ballannahmen u. Schüsse üben, den besser Positionierten anspielen…

Goretzka : Wirkte wie ein Fremdkörper, langsam im Kopf, schlechte Pässe

//Standard heute : Neuer , Pavard , Kimmich , Hernandez (1x Bock, aber ansonsten stabil)

//Starke Spieler heute –

Sane : Man of the Match, starke Technik , Schuss , aber , zieht dauernd in die Mitte , hab irgendwo aufgeschnappt dass er auch lieber in der Mitte spielt..dann wirkt mit ihm das Spiel weniger Fluide aber Dynamischer (z.b. das Doppelpasseigentor), verändert aber das Spiel von Bayern irgendwie..

Sabitzer : Top Werte , könnte ne Spur kreativer/offensiver , ähnlich Kimmich , sein. Ich weiss er ist der Defensive Part.. aber trotzdem.

De Ligt : Passt alles bei ihm bisher. Fehlerlos für meinen Eindruck.

JN – Seine Wechsel konnte ich nicht Ansatzweise nachvollziehen.

Man merkt wo dein Forumsname herkommt.
Danke für diese absolut sinnfreie Analyse.

Ich kann mich Deinem Kommentar nur anschließen. Get some sleep, man!

00 ,2 Doppelnullen. These -> Antithese may be? Ist ja nicht so als dass man eine Partei wählt und , JA MAN GENAU DAS schreit, man hat doch wohl ne Vorstellungen von der Geschichte , verschiedene Stufen der Entwicklung und hat auch eine differenzierteren, EIGENEN Blick darauf, aber „Ja man“ passt wohl zum Niveau vom „gemeinen Fussballfan“ . Wait, Du hast doch recht mit deiner Aussage 😉

Dein Kommentar war somit sinnbefreit, Daumen hoch für RM und Daumen runter für micht hätte gereicht, hatte die selbe Aussagekraft, du Null.

Kannst du auch etwas konstruktives beisteuern oder nur sinnfreie pöbeln ? Hauptsache ne Gegenmeinung mit 0 (in Worte) , NULL Inhalt.

@skyw, aus welcher Thekenmannschaf bist Du entsprungen und welches Spiel hast Du gesehen und Du weißt hoffentlich schon, daß die von Dir genannten Spieler und der Trainer in Mailand, im SanSiro, außwärts gegen Inter Mailand in der CL gewonnen haben und das zu null… mann oh mann, wie tief kann dieses Forum noch sinken…

Junge, schau dir doch mal die aktuelle Mannschaft von Inter an – das ist eine Altherrenmannschaft, aufgefüllt mit NoNames ! Und hast du das Spiel überhaupt gesehen ? Gegen die hätte sogar Leverkusen (😂) heute gewonnen ! Die Abschlussschwäche unserer Offensivkräfte ist eklatant – man kann froh sein, dass noch ein Eigentor gefallen ist.

ICH hab’s gesehen und mich über die Leistung unserer Mannschaft, welche den Gegner außer ein paar kleinen Nachlässigkeiten nie zur Entfaltung kommen ließen, gefreut.
Und ein 2:0 in SanSiro gegen Inter, das muß man erst mal schaffen. Aber wenn man von Wolke 7 respektlos auf die gegnerische Mannschaft herunterschaut, dann findet man natürlich immer ein paar Haare in der Suppe. Wünsche Dir guten Appetit.

Lerne du erstmal was Fakten sind bevor du solchen Bullshit schreibst.
Nach dem Abgang von Lukaku ist Inter gar nichts mehr. Und toll, dass du den Namen vom Stadion kennst, die Inter-Fans haben da ja stimmungsmäßig nicht gerade die Hütte abgerissen…….! Also was ist schon das SanSiro ?

Das war PingPong , aber „seh“ dir die Spiele nur weiter an. 51% Ballbesitz , hahaha , 40 : 38 Ballgewinne für Inter , Junge ich will nicht wissen WAS du wirklich siehst..Schizo-Stern.. Wie oben geschrieben , Roserote Brille , Liebe macht blind, Junge.

Ja du könntest Recht haben , damit dass Inter doch stärker ist als ich es gerade einschätze. Aber hast du meine Kritik überhaupt gelesen ? Was hat Inter mit der Ballannahme von Davis , oder mit der Abschlusschwäche von Gnabry zu tun ? Oder damit dass Coman keine scharfen Bälle in die Mitte schlägt ? Also nur heisse Luft vom Dampfplauderer aus dem Süden , wa.. Liebe macht Blind , mein Junge.

Dein Name .. Brazzo bist du´s selbst? Aber Kritik verträgt der Brazzo wohl nicht , haha.

Danke Leroy !!!

Der beste Kommentar, danke. Hoffe, dass die „von Sahne“- Miesmacher kleinlaut werden.

Sch**** auf differenzierte Analyse! Wir haben zum Auftakt (verdient) bei Inter 2:0 gewonnen!
Weiter so, Jungs!!!

Gnabry ruht sich auf den Millionen aus, verbringt lieber Zeit beim Friseur um seine Matte frisieren zu lassen, anstatt Mal nen gescheiten Pass zu spielen, oder noch besser auch mach das Tor zu treffen, absolut overhyped der Dude. Schon immer gewesen

Vjeko Keskic

Vjeko Keskic

Gründer
Vjeko hat das Projekt "FCBinside" im Sommer 2019 gegründet. Während er in seiner Kindheit/Jugend noch als aktiver Kicker unterwegs war, schreibt er mittlerweile seit mehr als 15 Jahren regelmäßig über die schönste Nebensache der Welt. Auf dem Online-Portal "SPOX" wurden 2008 die ersten Blogbeiträge veröffentlicht, schon damals lag ein gewisser Fokus auf seiner großen Leidenschaft – dem FC Bayern.