FC Bayern News

„Ab jetzt bin ich bereit“ – Goretzka drängt auf eine Rückkehr in die Bayern-Startelf

Leon Goretzka
Foto: IMAGO

Der Konkurrenzkampf beim FC Bayern ist groß, Julian Nagelsmann hat auf nahezu allen Positionen mehrere Optionen. Auch im Mittelfeld kämpfen mit Joshua Kimmich, Marcel Sabitzer, Ryan Gravenberch und Leon Goretzka vier Spieler um zwei Plätze in der ersten Elf. Goretzka hat nun angekündigt, dass der nach seiner Verletzungspause wieder bereit wäre, um von Anfang an zu spielen.



Knapp sechs Wochen fiel Leon Goretzka nach seiner Knie-OP aus und stand den Bayern damit zum Saisonbeginn nicht zur Verfügung. Der 27-Jährige feierte Ende August im DFB-Pokal gegen den Drittligisten Viktoria Köln sein Comeback. Der DFB-Star musste sich zuletzt jedoch mit Kurzeinsätzen zufriedengeben und kommt in drei Spielen auf 56 Minuten.

Eigenen Aussagen zufolge ist der Mittelfeldspieler körperlich mittlerweile wieder bereit von Anfang an zu spielen: „Nach gut 30 Minuten und ein paar Trainingseinheiten mehr in den Beinen bin ich bereit für die Startelf“, sagte dieser nach dem CL-Spiel gegen Inter Mailand. Laut Nagelsmann war Goretzka bereits gegen Inter ein Kandidat für die erste Elf, der Bayern-Coach entschied sich am Ende jedoch für Marcel Sabitzer. Laut Goretzka wurde ihm „nachvollziehbar erklärt“, warum der Österreicher den Vorzug erhielt.

Klar ist aber auch: Goretzka wird sich nicht auf Dauer mit einer Reservistenrolle anfreunden, auch mit Blick auf die bevorstehende Fußball-Weltmeisterschaft in Katar und seiner Rolle im DFB-Team.

Sabitzer hat als Goretzka-Ersatz überzeugt

Es wird spannend zu sehen wie Nagelsmann mit dem personellen Überangebot im Mittelfeld in den kommenden Wochen umgehen wird. Neben Goretzka hofft auch Neuzugang Ryan Gravenberch auf mehr Einsatzzeiten. Der Niederländer durfte im Pokal gegen Viktoria Köln starten und konnte auf Anhieb überzeugen.

Besonders pikant: Marcel Sabitzer gehört zu den positivsten Überraschungen in der noch jungen Saison. Der 28-Jährige hat in den vergangenen Wochen konstant starke Leistungen abgerufen und gezeigt, warum ihn die Bayern vor einem Jahr aus Leipzig nach München gelockt haben.

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
13 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Bald wieder verletzt,zu weich sagt euch Eugen. Bin selbst Spielertrainer, kein Scherz auch schon in Rente.
Muss mehr Training mache dann wird auch wieder Scherz. Glaub Eugen der hat Ahnung Scherz

Du hast echt Ahnung-Scherz

Alkohol?

Warum sollte Goretzka gegen Stuttgart in der Startaufstellung stehen? Sein 30 Minuten Einsatz gegen Inter, in dem von ihm keinerlei Impulse ausgingen und er nahezu unsichtbar war, rechtfertigt dies auf keinen Fall. Ich würde stattdessen einen Einsatz von Gravenberch favorisieren: Er ist technisch stärker als Goretzka, durchsetzungsstark, fordert stets den Ball und ist vor allem pressingresistent. Aber ob Nagelsmann den Mut hat, Goretzka wieder nur von der Bank für 20 bis 30 Minuten zu bringen, ist fraglich.

Ich denke Goretzka ist noch ne Hausnummer größer als Sabitzer, der aber zugegeben derzeit nen guten Job macht. Man kann sich auf ihn verlassen. Leon ist aber zudem auch torgefährlicher, macht auch mal so ein richtg wichtiges Ding rein. Die Saisong ist noch lang, und so gut besetzt sind wir im Mittelfeld mit 4 Mann auch mal wieder nicht, da hatten wir schon mehr Kandidaten und es wurde nach Verletzungen, Rotsperren etc. dennoch eng.

Ich finde auch, dass Sabitzer einen soliden Job verrichtet. Früher hat man diese Spieler „Wasserträger“ genannt, damit andere glänzen konnten.
Er macht kein Theater. Mit welcher Begründung sollte ihn JN auf die Bank setzen. Dort müsste eher mal ein Mane sitzen.

Die Frage ist halt, ob Torgefährlichkeit wirklich das wichtigste Kriterium für einen defensiven Mittelfeldspieler ist, insbesondere mit unseren notorischen Abwehrproblem und Kimmich, der auch ziemlich offensiv spielt

Goretzka scheint doch etwas verletzungsanfällig und sollte deshalb m. M. langsam an die Stammformation herangeführt werden. Er tut sich auch selber keinen Gefallen, wenn er zu schnell wieder dauerhaften Spitzenbelastungen ausgesetzt wird. Da er aber sehr ehrgeizig ist, wird ihn sein Teilzeitjob derzeit ziemlich nerven. Das könnten aber fitte Spiele wie Sabitzer und Gravenberch auch von sich behaupten.

Sehr schön … und herzlich willkommen. Wir haben fast nur noch englische Wochen. Da kommt jeder auf seine Einsätze. 😀👍

Der nächste Stänkerer 🤣. Goretzka hat seinen Stammplatz an Sabi verloren. Den wollte der FCB auf Teufel komm raus loswerden. Das riecht nach FC Hollywood reloaded. 🍿

Kann ja verstehen, dass er spielen möchte. Aber er sollte sich auf seinen Körper konzentrieren und darauf, dass er gesund bleibt. Andere Spieler, sind ihm Wochen voraus. Er muss sich erstmal hinten anstellen und hoffen, dass Sabitzer an Leistung verliert. Solange ist er nur Nummer 4, hinter Gravenberch, Sabitzer und Kimmich.

Seit Sabitzer auf der 6 spielt bekommen wir keine Konter mehr. Das liegt daran, dass er im Gegensatz zu Kimmich die Position vor der Abwehr hält. Mit Kimmich und Goretzka wird die Konteranfälligkeit stark ansteigen, da Goretzkas Stärke das Vordringen in die Tiefe ist und Kimmich auch ständig am gegnerischen 16er ist. Die Frage ist daher ob Kimmich und Goretzka passen. Die letzten 2 Spielzeiten sprechen nicht dafür, oder der Trainer schafft es Kimmich klarzumachen, dass er dann 6er ist und nicht verkappter 10er. Die Defensivpeobleme hatten nämlich nicht nur mit den IV zu tun sondern sehr stark mit der 6er-Position.

Falls die Frage lautete : Sind Sie bereit für die Startelf ? , ist die Antwort ok , andernfalls eine arrogante Aussage gegenüber seinen Kollegen.

Vjeko Keskic

Vjeko Keskic

Gründer
Vjeko hat das Projekt "FCBinside" im Sommer 2019 gegründet. Während er in seiner Kindheit/Jugend noch als aktiver Kicker unterwegs war, schreibt er mittlerweile seit mehr als 15 Jahren regelmäßig über die schönste Nebensache der Welt. Auf dem Online-Portal "SPOX" wurden 2008 die ersten Blogbeiträge veröffentlicht, schon damals lag ein gewisser Fokus auf seiner großen Leidenschaft – dem FC Bayern.