FC Bayern News

Bericht: Jamal Musiala liebäugelt mit der Mittelstürmer-Position beim FC Bayern

Jamal Musiala
Foto: Getty Images

Der FC Bayern wurde vergangenen Sommer mit zahlreichen Stürmern in Verbindung gebracht. Am Ende haben sich die Münchner für die Verpflichtung von Offensiv-Allrounder Sadio Mané entschieden und gegen einen klassischen Mittelstürmer. Aktuellen Meldungen zufolge könnte Jamal Musiala in Zukunft diese Rolle einnehmen und damit in die Fußstapfen von Robert Lewandowski treten.



Mit Eric Maxim Choupo-Moting haben die Bayern derzeit nur einen „echten Neuner“ im aktuellen Kader. Der Kameruner ist vertraglich bis zum Ende der laufenden Saison an den deutschen Rekordmeister gebunden. Wie es mit dem 33-Jährigen weitergeht, ist offen. Gerüchten zufolge sondieren die Bayern-Bosse weiterhin den Transfermarkt auf der Suche nach einem neuen Mittelstürmer. Vor allem der Name Harry Kane soll ganz weit oben auf der Wunschliste der Münchner stehen. Das Problem: Der 29-jährige Engländer ist relativ teuer und liebäugelt mit einer Vertragsverlängerung bei den Tottenham Hotspur.

„Er traut sich in der Offensive alles zu“

Wie „BILD“-Fußballchef Christian Falk in seinem Podcast „Bayern Insider“ berichtet, haben die Münchner mit Jamal Musiala unter Umständen einen internen Kandidaten für die Mittelstürmer-Position: „Er traut sich in der Offensive alles zu. Er würde es aber nie fordern. Er stapelt tief, da der Kopfball nicht so seine Stärke ist.“ Laut Falk traut sich der 19-Jährige die Rolle als Mittelstürmer aber durchaus zu und hat bereits bei der Europameisterschaft im Vorjahr gehofft, dass er als Angreifer in der Nationalmannschaft spielen kann, da der DFB-Elf nach wie vor ein echter Mittelstürmer fehlt.

Musiala wird derzeit von Julian Nagelsmann primär auf den offensiven Flügelpositionen und als hängende Spitze eingesetzt. Was viele Bayern-Fans aber nicht wissen: Der DFB-Nationalspieler hat in der Jugend bereits als Stürmer gespielt und das sogar sehr erfolgreich.

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
24 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Warum nicht! Ein klasse Junge, der sich viel zutraut. Jamal ist wirklich ein Glücksgriff für den FCB. Ohne jegliche Allüren ist er sich für nichts zu schade, wenn er der Mannschaft helfen kann.

Sehe ich auch so. Dem jungen traue ich es definitiv zu. Die Gegner von Bayern sind in der Verteidigung auch meist sehr eng gestaffelt, aber der junge scheint irgendwie immer einen Weg hindurch zu finden. Ich hoffe er bekommt die Chance.

Das könnte man auch jeden Fall mal probieren. Am Ball ist er auf jeden Fall technisch dazu in der Lage. Würde allerdings mir Nagelsmanns Spielsystem kollidieren. In der Liga mit etwas schwächeren Gegner auf jeden Fall Versuche wert.

Bisher hieß es immer man wäre ohne Mittelsturmer flexibler und schlechter auszurechnen.
Für mich hört sich das gut an, mit gbabry und Coman bzw Sane und dahinter Müller.
Schwierig für Mane.

Probieren geht über studieren würde es befürworten

Der spielt auf einem Bierdeckel drei Mann aus, braucht also wenig Platz. Das spricht für einen Einsatz in der Doppelspitze oder als MS, wenn man mit drei Stürmern spielen möchte. Jetzt braucht es nur noch einen Brecher, wenn der Gegner den Bus vor dem Tor parkt und man mit hohen Flanken operieren muss.
Hier könnte sich Choupo verwirklichen.

Musiala ist ein Riesenfußballer, technische Extraklasse aber körperlich nicht robust genug als Mittelstürmer. Er würde sich keinen Gefallen tun

Dann sollte er vielleicht mal öfters mit Leon Goretzka trainieren! 🤣🤣

stimmt, ihm fehlt für den klassischen MS der Body, aber ist er denn ein klassischer MS?
der Junge bewegt sich so geschickt, dass er diese körperliche Wucht nicht braucht, bleibt also nur das Kopfballspiel und das lässt sich trainieren🤷🏽‍♂️
ich hätte nichts dagegen, es auf einen Versuch ankommen zu lassen;
im schlimmsten Fall holt er oro Soiel einen Elfer raus😌

Ich hör immer „Gerüchte“, „unter Umständen“, „vielleicht“, „könnte sein“. Und dann geht’s wieder um Harry Kane.

Also das ist bloß heiße Luft. Und ohne Kopfballstärke und Zweikampfhärte kein echter Neuner.

Musiala ist sehr zweikampfstark! Muskelmasse kann er zulegen und Kopfball durchaus trainieren. Ich denke, er kann es!!

Vielleicht in ein, zwei Jahren.
Ich sehe ihn eher als den filigranen Edeltechniker auf der Zehn oder als hängende Spitze. Kann ihn mir beim besten Willen nicht als Kopfballungeheuer vorstellen!

Als Sturmspitze sehe ich Musiala nicht. Für mich ist er am stärksten auf der Müller Position!

ausprobieren ! auf engem Raum abschliessen kann er. und wuerde ja sicher auch etwas als haengende neun kommen

Kopfballtore sind ueberbewertet. Lewa hatte 4 pro Jahr im schnitt

Hurch zu! Der Junge ist doch der geborene 10ner,dort spielen und sich verwirklichen lassen. Nicht als MS ins Feuer schicken und nach ein paar nicht gelungenen Auftritten mit schlechter Bewertung außer Tritt bringen lassen. Als 10ner wahrscheinlich der einzige der Weltfussballer werden kann. Nur weil man den MS verpennt hat, zuerst Mane und nun auch Musiala dort scheitern lassen. Wenn man schon hin und wieder eine 9 gebraucht hätte – dann halt Zirkzee behalten sollen.

Musiala als 10er und Tell als 9er. Beide sollten viel öfter spielen.

Dem schließe ich mich an.

Ein Mittelstürmer muss aber leider auch im Kopfball stark sein.
Deshalb ist das eine Schnapsidee.

Musiala kann vorne drin nahezu alles spielen.

Ich persönlich glaube nur, dass er in der Reihe dahinter oder beim 4-2-2
auf den offensiven Mittelfeld Positionen noch viel wertvoller für uns ist/sein wird.

Das ist so ein bisschen wie bei Kimmich, der bei Guardiola sogar IV sehr gut gespielt hat. Der kann also auch im defensiven Bereich vieles und die Frage ist nur, wo bringt er uns am meisten.

Bei Kimmich wird HEUTE noch heiß diskutiert,ob ZDM oder ZM, oder gar RV.

Hoffe man findet bei Musiala schnell die perfekte Position und vertraut ihm dann auch auf der Position.

Bayern spielt jetzt Florett und nicht Säbel.

Und Musiala ist Florettweltmeister.

Man kann natürlich in Schönheit sterben. Aber wenn die Kombinationen funktionieren, sind die Tore von großer Klasse. Komplizierter, aber schöner.

Der JN weiß bei so vielen Meinungen gar nicht mehr was er machen soll.

Jamal wird hoffentlich weiter Fußballspielen, ohne sich laufend durch irgendwelche Meinungen ablenken zu lassen.

Nagelsmann wird ob der vielen Expertisen und Ratschläge schlaflose Nächte haben. 🤣🤣🤣

Vjeko Keskic

Vjeko Keskic

Gründer
Vjeko hat das Projekt "FCBinside" im Sommer 2019 gegründet. Während er in seiner Kindheit/Jugend noch als aktiver Kicker unterwegs war, schreibt er mittlerweile seit mehr als 15 Jahren regelmäßig über die schönste Nebensache der Welt. Auf dem Online-Portal "SPOX" wurden 2008 die ersten Blogbeiträge veröffentlicht, schon damals lag ein gewisser Fokus auf seiner großen Leidenschaft – dem FC Bayern.