FC Bayern News

Nagelsmann warnt Bayern-Stars: „Wenn einer morgen die Handbremse anzieht…“

Julian Nagelsmann
Foto: Getty Images

Nach dem die Bayern in der Bundesliga zuletzt zwei Mal in Folge Unentschieden gespielt haben, steht man beim morgigen Heimspiel gegen den VfB Stuttgart durchaus unter Zugzwang. Auch wenn das bevorstehende CL-Duell gegen den FC Barcelona sicherlich in den Köpfen der FCB-Profis sein dürfte, warnte Nagelsmann seine Stars das Ligaspiel gegen die Schwaben auf die leichte Schulter zu nehmen.



Auf der Abschluss-PK vor dem morgigen Heimspiel gegen den VfB Stuttgart machte Julian Nagelsmann deutlich, dass man sich keine weiteren Patzer mehr erlauben darf. Die Champions League blendet der 35-Jährige komplett aus: „Der Weg zurück in den Bundesliga-Alltag ist nicht kompliziert, weil wir gefordert sind. Wir haben zwei Mal unentschieden gespielt und sind nicht auf dem Platz, wo wir hin wollen. Deswegen sind wir gefordert.“

„Jeder will Deutscher Meister werden und wir sind nicht Erster“

Nagelsmann betonte zudem, dass es gegen Stuttgart die gleiche Intensität wie unter der Woche gegen Inter Mailand sehen möchte. Der bevorstehende Kracher gegen den FC Barcelona spielt für den FCB-Coach keine Rolle: „Es ist wichtig, dass die Spieler, die spielen, den Fokus auf Stuttgart haben. Jeder will Deutscher Meister werden und wir sind nicht Erster.“

Einen Schongang seiner Stars wird laut Nagelsmann nicht dulden: „Es macht genau zero Sinn, morgen weniger Gas zu geben. Wenn ich als Spieler morgen schlecht spiele, spiele ich am Dienstag nicht. Wenn jemand morgen die Handbremse anzieht, dann kann er am Dienstag die Parkbremse reinmachen“, erklärte der Bayern-Trainer.

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
17 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Konsequent, so sollte es sein! Mir gefällt die Herangehensweise von JN.

Absolut richtig Herr JN!
In dieser Saison zählt nur Vollgas, wenn man was reißen möchte! Und zwar von jedem. Ich bin ein großer Befürworter der Rotation, weil es alle im Kader auf Betriebstemperatur hält. Schade, dass man GV und JZ an Arnheim/ Bologna abgegeben hat. Die „Münchener“ im Kader wären aus Loyalität zur Stadt / zum Verein vielleicht etwas leichter für eine 2 Klassen Rotation empfänglich gewesen. Ich hoffe man kriegt das mit Mazraoui / Gravenberch / Tel / Sabitzer / Choupo und 2en aus dem 1A Sextett in der Offensive für die 4 Plätze dauerhaft moderiert.
Stani wird diese Saison noch ruhighalten. Was mich freut ist, dass er momentan vor Mazraoui einfedert!! 🙂

Stani muss nicht zwingend den „Nous“ verdrängen. Er kann sowohl linker AV als auch IV spielen. Schweizer Taschenmesser!
Mazraoui sollte dringend als ernsthafte Alternative zu Pavard aufgebaut werden, weil Pavard offensiv definitiv zu schwach ist.

Zirkzee wird nicht mehr zurückkommen – da halte ich jede Wette. Gabi Vidovic wird in der Eredivisie stärker und irgendwann sehr wichtig für den FC Bayern.

Die Klasse von Gravenberch ist über alle Zweifel erhaben. Sowohl als Achter, als auch als Sechser und sogar als Zehner.

So ist es. Ich hoffe, er erhaelt seine Chance gegen andere Gegner als gegen einen Drittligisten. Vor allem, aber nicht nur, im Aufbauspiel ist er gegen die Herren Sabitzer und Goretzka ueber jeden Zweifel erhaben. Aktuell befürchte ich aber gerade hier keine gute Entwicklung. Da kann er machen, was er will. Herr Nagi ist keineswegs „stark“ genug, wie es in anderen Mannschaften durchaus zu beobachten ist, derartige Entscheidungen zu treffen, wenn die Herren Goretzka und Sabitzer, robust, aber spielerisch und technisch eher schwach, reklamieren.

und die Robustheit von Goretzka und Sabitzer macht sie zu unserem 6er Duo. Gravenberch ist die 8 hinter Kimmich. vollkommen plausibel fuer alle, die als erste Voraussetzung defensive Stabilitaet wollen. und so kann man auch beim rotieren gut im system bleiben

Absolut richtig, nur Vollgas und die Leistung zählt.Bei dem Kader sollte schon mehr als die DM sein. Der ganze Kader soll nach dem Motto“einer für alle, alle für einen “ gehen. Es ist ein Mannschaftsport.

Richtig so JN macht alles Richtig , wer nicht Vollgas gegen Stuttgart spielt sitzt gegen Barcelona draußen und wer will das schon

>>Wenn jemand morgen die Handbremse anzieht, dann kann er am Dienstag die Parkbremse reinmachen.<<

Geiler Spruch! Mehr davon…

Warum betont er, dass wir nicht Erster sind?

Ich dachte, das wäre ihm vollkommen egal?

Genau, solche Aussagen nach dem Unionspiel sind einfach unpassend.
Der Tabellenplatz nach dem Stuttgartspiel ist doch auch nicht wichtiger

Geiler Spruch, de muss ich mir merken 🙂

Ich frage mich wie lange es dauert bis die Spieler checken dass Ihr Trainer nur seine Arsch im Sinn hat und nicht die Mannschaft. Er stellt es bei Siegen immer als „Mein System“ dar und bei Niederlagen „deren Energie“. Dazwischen dann, wie hier, der Appell „Die müssen Gas geben“. Schlau. So kann er 15 Monate ohne Spielsystem den geilsten Verein der Welt trainieren

Sehr viel Meinung für so wenig Ahnung

wäre interessant zu sehen, ob Mathys Tel morgen aufläuft, sei es in der Startformation oder als Einwechselspieler, es wäre geradezu dazu prädestiniert, seine Klasse ein weiteres Mal aufblitzen zu lassen

Last edited 21 Tage zuvor by Brazzo4Ever

Ich würde morgen so beginnen Ulreich stani Ligt upa hernandes Kimmich goretzka Musiala Tel gnabry mane. Den Rest schönen für barca

Absolut geiler Spruch
Aber er muss das natürlich durchziehen

Nach dem heutigen Spiel und der Leistung muss er jetzt zeigen das er meint was er sagt…das war unterste Schublade was da heute gelaufen ist…ich bin auf Dienstag gespannt!!!!!

Vjeko Keskic

Vjeko Keskic

Gründer
Vjeko hat das Projekt "FCBinside" im Sommer 2019 gegründet. Während er in seiner Kindheit/Jugend noch als aktiver Kicker unterwegs war, schreibt er mittlerweile seit mehr als 15 Jahren regelmäßig über die schönste Nebensache der Welt. Auf dem Online-Portal "SPOX" wurden 2008 die ersten Blogbeiträge veröffentlicht, schon damals lag ein gewisser Fokus auf seiner großen Leidenschaft – dem FC Bayern.