Champions League

Nagelsmann vor dem CL-Duell gegen Barça: „Es ist kein wegweisendes Spiel“

Julian Nagelsmann
Foto: Getty Images

Mit nur einem Sieg aus den letzten vier Spielen hat der FC Bayern in den vergangenen Wochen nicht wirklich geglänzt. Nach dem jüngsten 2:2-Unentschieden gegen Stuttgart macht sich immer mehr Krisenstimmung an der Säbener Straße breit. Für viele Fans, Medien und Experten ist das Champions-League-Duell gegen den FC Barcelona eine wegweisende Partie. Julian Nagelsmann hingegen versucht den Druck so gering wie möglich zu halten.



Nach dem furiosen Saisonstart droht die Stimmung beim FC Bayern zu kippen. Während man in der Champions League und im Pokal voll auf Kurs ist, gab es in der Bundesliga zuletzt nur drei Unentschieden in Folge. Das Team von Julian Nagelsmann präsentiert sich ausgerechnet vor dem Champions-League-Kracher gegen den FC Barcelona alles andere als in Topform.

„Es eine schöne Standortbestimmung“

Mit einem Sieg gegen die Katalanen könnten Manuel Neuer & Co. für deutlich mehr Ruhe sorgen. Eine Niederlage hingegen würde die Krise nochmals deutlich verschärfen. Julian Nagelsmann zeigte sich auf der Abschluss-PK vor der Partie gelassen: „Wir wissen morgen nach dem Spiel, wo wir gestanden haben. Fußball ist schnelllebig. Es ist kein wegweisendes Spiel. Aber generell ist es eine schöne Standortbestimmung gegen eine Top-Mannschaft, die ordentlich aufgerüstet hat und angreifen will. Wir wollen das Heimspiel gewinnen und freuen uns auf das Duell.“

Der 35-Jährige dementierte zudem Berichte, wonach die Stimmung in der Bayern-Kabine angespannt sei: „Die Stimmung ist immer noch besser als zu manchen Zeitpunkten der Vorsaison. Wir haben aktuell zu wenig Punkte. Dennoch ist die Stimmung gut.“ Zeitgleich nahm der Cheftrainer seine Spieler in Schutz: „Die Spieler werden alles reinwerfen und sollen sich auf das nächste Spiel konzentrieren. Um alles andere kümmere ich mich.“

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
53 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Nein….nicht wegweisend…..überhaupt nicht…..

Nein Nagi ÜBERHAUPT nicht
Es geht nur schon ein bisschen um deine Zukunft

Wahnsinn so eine Aussage von JN, hat der ev schon die Hosen voll und will vor dem Spiel schon eine drohende Niederlage rechtfertigen….. Zuversicht schaut anders aus. Was ist mit denen los, der andere sagt gleich, lieber nicht gewinnen, dafür zufriedene Spieler. Motivatonskünstler

Ich glaube, dem ist egal, wenn wir verlieren. Bayern ist eine Nummer zu gross für ihn.

Warum greift da nicht Oliver Kahn ein, der war doch als Spieler fast vom Ehrgeiz zerfressen……

Als Spieler, habe ich seinen Ehrgeiz bewundert, Heute hat er keine Eier mehr.

So ein Schmarrn. Keinem Trainer ist es egal, wenn seine Mannschaft verliert. Wir sind doch nicht im Kindergarten.

Ich versteh es nicht – nach der PK vor Stuttgart haben alle geschimpft, weil er Druck aufgebaut hat und jetzt ist euch die Aussage auch nicht recht?
Nüchtern betrachtet hat er vollkommen recht: es ist kein wegweisendes Spiel und es geht auch nicht um SEINE Zukunft (wenn dann die des Vereins). Es ist eines von 6 Gruppenspielen in der CL. Punkt.
Vielleicht hat ja der gute Herr Nagelsmann auch ein bisschen mehr Einblick in die Kabine und hat vor Stuttgart gespürt, dass Druck notwendig war (was sich ja bestätigt hat) und nun, dass die Spieler geladen genug sind fürs Spiel…

Bayern steht seit Jahrzehnten permanent unter Druck!
Nüchtern betrachtet hat er nicht Recht, sollte es eine Niederlage geben, gar eine klare, wird das wegweisend sein, die letzte Rückrunde war grottenschlecht, peinliche ausscheiden in CL und Pokal, jetzt der schlechteste Bundesliga Start seit 12 Jahren, mit 3 sieglosen Spielen hintereinander (wie oft hat es das in den letzten 10 Jahren gegeben) gegen keine wirklich starken Gegner, also für ihn wird es definitiv wegweisend sein und damit auch für den FC Bayern! Er ist der Trainer, der Trainer ist der verantwortliche für die sportlichen Leistungen!

@Klaus

Ich glaube nicht, dass es morgen um seine Zukunft geht.
Der FC Bayern kann es sich nicht leisten, Nagelsmann zu entlassen.
Da ist nicht nur der finanzielle Aspekt (Hohe Abfindung).
Der FC Bayern würde sich lächerlich machen, trennt er sich zum dritten Mal innerhalb von 5 Jahren nach noch nicht einmal anderthalb Spielzeiten von einem Trainer, der gerade erst die Meisterschaft geholt hat.
Und was hat er gerade verbrochen???
Er hat drei Mal hintereinander remis gespielt.

Bei einer erneuten so frühen Trennung würde der FCB auf dem Trainermarkt endgültig nicht mehr ernst genommen werden, und das zu recht.
Und dann treiben es die Herren in der Vorstandsetage soweit, dass bald kein Spitzentrainer mehr zu uns kommen will.
Die sagen dann: Der FC Bayern?? Nur trainierbar von einer Mischung aus Hitzfeld und Heynckes. Und den sollen sich die Herren Oli K. & Brazzo bitte klonen.

Der FC Bayern spielt gerade wieder ein bisschen FC Hollywood.

Nein so habe ich es auch nicht gemeint. Im Prinzip hast du ja auch völlig Recht. JN jetzt oder nach einer Klatsche gegen Barca rausschmeißen wäre völliger Blödsinn. Aber wenn sich diese Punktverluste häufen wird man immer mehr darüber nachdenken.
Ich halte eigentlich fachlich total viel von unserem Trainer. Trotzdem denke ich das er sich das eine oder andere Mal mit seiner Aufstellung verzockt hat. Es hat nicht immer die beste Truppe gespielt. Meine Meinung.

@Klaus

Da bin ich völlig deiner Meinung, dass Nagelsmann Fehler gemacht hat, sowohl taktischer Natur als auch in der Kommunikation.
Aber man konnte doch wissen, worauf man sich einlässt: Ein junger Trainer, für den man eine hohe Ablöse bezahlt hat, der einen langfristigen Vertrag hat und sich eine Abfindung in den Vertrag hat aufnehmen lassen bei einer vorzeitigen Trennung.

Wir haben eine neue Mannschaft. Dass es da an der einen oder anderen Stelle noch klemmt, das ist doch völlig normal.
Bisher ist doch noch nicht viel passiert.
Drei remis in Folge. Und nur ein Spiel davon– das vergangenen Samstag gegen den VFB Stuttgart– war wirklich schlecht.
Gegen Gladbach hat Yan Sommer unseren Sieg verhindert und bei UB war es der Schiri.
Pfeift er den unberechtigten Freistoß nicht, dann gewinnen wir dort 1:0.

Also, es gibt noch längst keinen Grund zur Panik.

Leisten in Sinne von Euro und leisten i.S. von Erklärung können das professionelle Vereine allemal.

Zum einen ist es sicher derzeit noch verfrüht für Kurzschlussreaktionen – es ist ja eigentlich bis auf 3 Unentschieden noch nichts vorgefallen.

Zum anderen ist ein Trainerwechsel auch immer eine Frage der Alternativen und der Einschätzung um wieviel sich die Situation dann mutmaßlich verbessert.

Ist gerade nicht so als sei der Markt mit vakanten deutschsprachigen Trainern von Spitzenformat überflutet – Ausnahme Tuchel mit aktueller Freistellung aber nach wie vor hochdotiertem Arbeitsvertrag bei Chelsea.

Stimmt genau – Tuchel scharrt schon mit den Hufen!
Wenn JN und die Mannschaft nicht bald in die Spur kommen, dann laufen die Gesetze des Marktes an.
Am besten wäre ein Sieg gegen das „Lewandowski-Barca“!

Im Fall der Fälle, einen hochdotierten Vertrag kann man auflösen mit schöner Abfindung! Ein Tuchel würde seinen Vertrag sicher nicht aussitzen, wenn er bei einem europäischen Spitzenklub einen Trainerjob bekommen wird, der dann sicher auch sehr gut dotiert sein wird! Aber wie gesagt, nur ganz allgemein gesprochen.

Kovac – Meister+DFB – weg. ?

dass er nach dem 5:0 gegen Gladbach nicht gehen musste war der Trumpf den du aufgezählt hast (hohe Kosten, Glaubwürdigkeit) , gibts Morgen eine Klatsche , isser weg. 100% , Grund dafür : Unschöner Fussball , schlechte Ergebnisse, Unzufriedenheit in der Mannschaft. Ist halt bei Bayern so, wir haben den höchsten CL Koeffizienten , Bayern ist sozusagen die erfolgreichste CL Mannschaft der letzten Jahre..

würde er jedes Spiel so Unentschieden spielen wie gg. Gladbach wäre das was anderes.

@Skyw

Unzufriedenheit in der Mannschaft nach 6 Spieltagen? Und das soll ein Grund für eine Entlassung eines Traners sein, der gerade erst im Mai in seiner ersten Saison bei uns recht souverän– mit sieben Punkten Vorsprung– Deutscher Meister wurde???
Dann lassen wir in Zukunft nicht den Vorstand entscheiden, wer trainiert, sondern die Mannschaft. Am besten die Unzufriedenen in der Mannschaft.
Dann bleibt künftig kein Trainer mehr länger im Amt als 4 Wochen.
Das ist inzwischen nämlich das Problem: Dass sich die Macht immer mehr verlagert von der Clubführung und dem Trainer weg hin zur Kabine.
Und dass der Club der Kabine zu häufig und zu schnell nachgibt.
Keine gute Entwicklung.

Unschöner Fußball unter Nagelsmann?? Wohl die Spiele in Frankfurt, in Bochum und in Mailand vergessen, was?
Wir haben bisher ein durchwachsenes Spiel gemacht (bei UB) und nur ein wirklich schlechtes (gegen den VFB Stuttgart).

Da von unschönem Fußball zu sprechen und die Entlassung des Trainers zu fordern, das ist jenseits der Rationalität.

Ganz allgemein gesprochen wird die Abfindung überhaupt keine Rolle spielen, wenn ein Vorstand die sportlichen Ziele in Gefahr sieht, was auch wiederum finanzielle Nachteile hätte! Der FC Bayern wird immer eine Adresse sein, die für Spitzentrainer interessant ist!

Der Junge hat einen hohen Realitätsverlust.

Liefert er den Spielern, mit so aussagen kein Alibi? Ich muss doch vor so spielen, den Spielern das Gefühl geben, dass ich vor diesem Spiel brenne! Und mich nicht dahin setzten und es als Standortbestimmung abtun. Das ist nicht Bayern like. Bayern Trainer gehen auf eine PK und machen klar, dass es morgen schwer wird, aber wir der FC Bayern sind und Barcelona vielleicht mehr Angst vor uns hat, als wir vor denen.

Sie spielen zuhause, sie müssen dieses Spiel gewinnen, es ist sicherlich ein Gradmesser, wo die Mannschaft steht aber ich denke morgen wird man Barca aus dem Stadion schießen.
Barca hat sich sicherlich gut aufgestellt aber im Standing stehen sie hinterm FC Bayern , sie haben Lewandowski , in den wichtigsten Champions Leaqu Spieler war der gefühlt nicht mal aufm Platz, deswegen raus gehen und Barca erneut zeigen das sie ein Mal weniger die C L gewonnen haben.
Mia San Mia

Natürlich ist es eine Standortbestimmung. Es geht um drei Punkte und der FCB spielt zuhause. Das Spiel muss gewonnen werden! Ich sehe Barca absolut auf Augenhöhe und wer glaubt, das Lewy sich nicht voll reinhängt, der hat sich getäuscht. Vielleicht irre ich mich, aber davon auszugehen, dass er bei diesem CL-Spiel gefühlt nicht auf dem Platz steht, könnte ein Fehler sein.

Ein Spieler auf dem Niveau von lewandowski hängt sich in jedes Spiel voll rein, ob san Sebastian, Cadiz oder Bayern München in der CL… Sehe es wie du, wird ein Spiel auf Augenhöhe sein!

Hoffentlich gehen die Spieler und Nagelsmann nicht mit einer arroganten Einstellung auf den Platz, dass man Barca aus dem Stadion schießen wird! Das wird nach langer Zeit mal wieder ein Gegner auf Augenhöhe sein!

Nüchtern betrachtet hat JN mit seiner Aussage recht.
Wir haben nach dem Sieg gegen Inter 3 Punkte.
Verlieren wir morgen, sind es noch 4 Spiele.
Selbst wenn wir auch das Rückspiel in Barcelona verlieren sollten bleiben noch 3 Spiele. 2 gegen Pilsen, die wohl gewonnen werden und ein Heimspiel gegen Inter.
3 Siege machen 9 Punkte plus die 3 Punkte, die wir bereits haben, das macht dann 12 Punkte.
Und damit kommt man in dieser Gruppe sicher weiter.

Zwei Spiele die gewonnen werden ? So wie gegen den Tabellen siebten der spanischen Liga?

@Klaus

Ich denke, dass es gegen Pilsen nicht so läuft wie gegen Villareal.

Unser Anspruch muss es sein in dieser Gruppe als erster weiterzukommen.

@EinsZweiDrei

Da bin ich ganz deiner Meinung.
Wir sind in der Lage, diese Gruppe zu gewinnen.
Ein Sieg morgen zuhause gegen Barca wäre schon ein großer Schritt in diese Richtung.
Und die Fans haben endlich mal wieder ein überzeugendes und erfolgreiches Heimspiel verdient.

Bisschen viel Rechnerei oder? Da ist mir zu viel wenn dabei. Verstehe nicht, warum man so rechnet. Als FC Bayern geht man raus und will zu 100% gewinnen. Und das vermittle ich auch meinen Spielern.
Aber jeder, sieht es anders.
Ein schönes Spiel morgen💪🏻😉

Bei uns wird immer der Trainer oder Brazzo schlecht gemacht, aber die Spieler sind immer fein raus. Die Spieler sollen Gas geben und nicht rum jammern oder eingeschnappt sein. Bei uns fehlt ein Spieler im Mittelfeld wie Effenberg, Martinez wo Zähne zeigen …. und mal nebenbei, vor den 3 Remis waren es die Super Bayern und JN hat es geschafft Lewa/Neuzugängen mit einem anderen System zu ersetzen/modernisieren und jetzt ist er der falsche ….. totaler Quatsch ! Gnabry/Goretzka/ müssen Leistung bringen und nicht rum jammern in der Kabine, wenn Sie nicht spielen ….. sondern Leistung bringen !!! Und mal ne Bitte an alle Fans, wir brauchen Spannung in den Wettbewerben damit im April / Mai das Team nicht wieder an Spannung verliert, mal Ruhe bewahren !!! Guardiola bleibt auch überall Trainer und macht viele Fehler in den wichtigen Ko Spielen der CL …. Die Fans sollen dann doch zu einem anderen Verein wenn da alles besser ist ….. und vll werden Sie dann da nach 20 Spieltagen die Meisterschaft feiern 🙈😂😂😂

Kein Trainer, bleibt für die Ewigkeit. Es sind Kleinigkeiten, die entscheiden wie lange du im Amt bist. Für Spannung, sind aber andere verantwortlich. Der BVB fängt wieder an, wie immer. Leverkusen reden wir nicht drüber. RB Leipzig ebenfalls nicht konstant genug. Schon witzig, dass Fans die Sachliche Kritik äußern, immer gleich angeraten wird den Verein zu wechseln. Manchmal, sind genau diese Fans es, die den Tagträumern die Augen öffnen.
Aber ich kann damit gut leben und bleibe bei meiner Meinung. Wenn Nagelsmann nicht aufpasst mit seiner Art, ist er sehr schnell, kein Bayern Trainer mehr. In diesem Sinne, ein schönes Spiel heute Abend.

@Robben10

Ganz deiner Meinung.
Es ist einfach, auf den Vorstand draufzuhauen. Noch einfacher ist es, für alles dem Trainer die Schuld zu geben.
Die Mannschaft; jeder einzelne Spieler; steht in der Pflicht und muss liefern.

Trainer und Sportvorstand sind bei jedem Klub verantwortlich für den sportlichen Bereich und die Resultate! Einer verpflichtet die Spieler, der andere ist dafür zuständig, dass diese erfolgreich spielen! Ist bei jedem Klub so, war immer so und wird immer so sein!

Er wird sich keine zwei Niederlagen gegen Barcelona erlauben dürfen, auch wenn sie trotzdem weiterkommen. Da bin mir sicher.
ES geht morgen um ein gefühl wo man mit dieser Mannschaft und den konzept des Trainers im internationalen Vergleich wirklich steht. Und der fcb hat in der Vergangenheit öfters bewiesen, dass es sich auf sein Bauchgefühl verlassen kann. In den letzten Jahren waren harte entscheidungen Teil eines plötzlichen erfolgsaufschwungs. ALLerdings ist das Management jetzt ein anderes. So ein goldenes Händchen wie von rummenigge ist auch einmalig.

Gerade in der CL ist es extrem wichtig Gruppenerster zu werden.

Du willst nicht im 1/8 Finale gegen City spielen müssen.

@Bernd Maiiland

Ja, ManCity würde man sich im Achtelfinale sicher gern ersparen.
Andererseits: Wllst du die CL gewinnen, dann musst du die Gegener nehmen und schlagen wie sie kommen.

Wenn es um nüchtern betrachtete Punkte geht, dann sollte heute das Stadion leer sein.
Also ich seh mir kein Spiel an, das die Mannschaft nicht unbedingt gewinnen will.

Beim Nagelsmann vermiss ich schon länger das Bayern-gen.
Er will damit die Bedeutung dieses Spiels schmälern. Ich schätze um die Kritik von seiner Person zu nehmen. Dabei ist sein Posten irrelevant, es geht darum dass der Verein erfolgreich ist und dass er die Mannschaft richtig einstellen kann, damit die Mannschaft morgen gut aussieht. Es sollte um die Mannschaft gehen und nicht um ihn.
Wie der Vorstand bei einer Niederlage morgen das ganze sieht und die Perspektive Mannschaft/Trainer sieht, kann er eh nicht beeinflussen. Der sympathische Carlo und rummenigge Freund musste nach einem 0:3 gegen Paris auch gehen und das war eine ähnliche Situation, nur ein Gruppenspiel in der cl und noch alles erreichbar. Allerdings ging damals das Gefühl verloren, dass die Mannschaft mit dem Trainer konkurrenzfähig für die bayernziele ist

Nagelsmann sägt an den Nerven der Fans und an seinem eigenen Stuhl.
Er sollte sich einen Medienberater suchen.
Als über 40 jähriges FCB Mitglied befürchte ich, daß seine Zeit gekommen ist – tschüss.

Ich würde es begrüßen, wenn ihre ständige Kritik gegen alles auch mal ein Lob beinhalten würde

Ich hab hier noch eine Anfrage von jemanden aus dem Telekom Block.
Der findet seit Samstag seine Jacke nicht mehr.

In 5 Jahren spielt Leonardo Di Caprio den JN in ‚Catch me if you can 2‘ und erzählt die Geschichte wie ein junger Trainer, nur durch Worte, 5 Jahre beim FCB blieb, obwohl nur 2 Meisterschaften da waren.

Lasst uns locker bleiben. JN ist auch nur ein Mensch und einer von uns.

Arroganzanfall? Wenn´s ne krasse Niederlage gibt , isser Weg. Die Farbe seines Kopf auf dem Foto verrät seinen Gemütszustand, WEGWEISEND. 😉

Die Bayern Spieler müssen heute liefern, man will die Champions League gewinnen, dann muss man diese Spiele gewinnen, außerdem spielt man Zuhause, man hat zwar irgendwie ein etwas mulmiges Gefühl aber wenn die Bayern Spieler Mal Eier zeigen und cool raus gehen und liefern dann läuft das, Tel kann das offenbar schon mit 17 , die anderen auch ?

Am Ende kommt es aber vielleicht auch anders und Nagelsmann wird ersetzt von zum Beispiel Zidane oder Tuchel oder Klopp. Nagelsmann ist Münchner und ein guter Trainer aber irgendwie hab ich das Gefühl er kann aus den Spielen nicht alles rausholen, es sind gerade interessante Trainer auf dem Markt, ich denke aber Jürgen Klopp wäre optimal, schau mehr mal 😉

Da sind wir wieder am Anfang. Habts ihr alle vergessen das der Supermann Brazzo den Besten Trainer der Welt rausgeekelt hat ohne Grund nur damit er sein Ego befriedigt. Kein gestandene Trainer wird je wieder zu Bayern kommen solange dieser 2 Kasperl bei Bayern was zu sagen haben. Danke Hansi.

Ich habe es nicht vergessen! Ein riesengroßer Fehler war das vom Brazzo!

Ich verstehe die Diskussion um den Trainer nicht. Er muss nicht jedem Gefallen. Das haben solche Größen wie van Gaal auch nicht.
Als man ihn verpflichtet hat wusste man, dass da jemand kommt der selbst noch viel lernen muss. Wenn wir jeden Gegner mit 5:0 aus dem Stadion schießen würden, ja das wäre schön, aber nach 3 Spielen würden die ersten etwas von Langeweile erzählen.
Lasst JN mal machen, er wird an den Aufgaben wachsen. Ich bin jedenfalls froh, dass wir keinen Rose, Glasner oder sonsteinen haben. Und Tuchel? Das würde bei uns nicht lange gutgehen. Selbst Klopp hätte einen schweren Stand.

Der Trainerjob bei einem der besten Klubs der Welt, mit höchsten sportlichen Ansprüchen ist kein Ausbildungsplatz! Er muss liefern, wie jeder andere auch!

Ihr redet hier manchmal so einen scheiss … ich liebe den fcb von Herzen JN ist ein super Trainer er hat das ganze system nach lewa umbauen müssen er muss neue topspieler schnell integrieren und eine Balance finden in dem kein Star unzufrieden ist …..haben in Mailand 0:2 gewonnen sind 2 Punkte hinter Union und 1 hinter Freiburg ich bin mir nicht sicher ob das unsere Gegner um dir Meisterschaft sind als würde ich mir wünschen das ihr alle mal objektiv bleibt hier und nicht eine schwachsinnige Trainerdiskussion anfangt

@Gabriel

Bin ganz deiner Meinung!

Hat er recht. 6 Gruppenspiele selbst bei einer Niederösterreich alles drin.

Vjeko Keskic

Vjeko Keskic

Gründer
Vjeko hat das Projekt "FCBinside" im Sommer 2019 gegründet. Während er in seiner Kindheit/Jugend noch als aktiver Kicker unterwegs war, schreibt er mittlerweile seit mehr als 15 Jahren regelmäßig über die schönste Nebensache der Welt. Auf dem Online-Portal "SPOX" wurden 2008 die ersten Blogbeiträge veröffentlicht, schon damals lag ein gewisser Fokus auf seiner großen Leidenschaft – dem FC Bayern.