FC Bayern News

Salihamidzic macht deutlich: Es gibt keine „feste Startelf“ beim FC Bayern

Hasan Salihamidzic
Foto: IMAGO

Der erhöhte Konkurrenzkampf beim FC Bayern hat in den vergangenen Tagen für viel Aufsehen in München gesorgt. Während Leon Goretzka Medienberichte dementierte, wonach es in der Bayern-Kabine brodeln würde, hat sich nun auch Hasan Salihamidzic dazu geäußert.



Julian Nagelsmann hat seit dieser Saison ein echtes Luxusproblem. Während der Bayern-Trainer in der abgelaufenen Spielzeit immer wieder mit personellen Problemen zu kämpfen hatte, muss der 35-Jährige derzeit alle drei Tage knifflige Personalentscheidungen treffen. Die Münchner haben ihren Kader vergangenen Sommer nicht nur ordentlich ausgedünnt, sondern vor allem qualitativ aufgerüstet.

Auf nahezu allen Positionen herrscht mittlerweile ein echter Konkurrenzkampf. Vor allem in der Offensive hat Nagelsmann die Qual der Wahl und muss immer wieder rotieren. Aber auch im Mittelfeld und in der Defensive kämpfen die FCB-Stars um ihre Einsatzzeiten.

Salihamidzic begrüßt den neu entfachten Konkurrenzkampf

Während der eine oder andere Spieler sicherlich glücklich wäre, öfters von Anfang an zu spielen, bewertet Bayern-Sportvorstand die aktuelle Lage in München durchaus positiv: „Wir haben nicht das Gefühl, dass es eine feste erste Startelf gibt. Wenn ich mir das Training anschaue und es 10 gegen 10 geht, bin ich mir nicht sicher, welche die Starter sind. Das ist cool“, erklärte dieser im Gespräch mit „The Athletic“.

Auch Klubchef Oliver Kahn betonte diese Woche, dass der FC Bayern schon immer „viele gute Spieler hatte“. Der 53-Jährige forderte zudem, dass die Stars die Entscheidungen des Trainers „respektieren müssen“ und das „jeder Einzelne gebraucht wird“ im Laufe der Saison.

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
41 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Ausser Manuel Neuer kann wahrscheinlich wirklich niemand sicher sein zu spielen. Am ehesten noch Kimmich.

Aber auch der wird ggf mal geschont werden. (Müssen) Die Saison ist lang.

Fest stehenden Spieler sind würde ich sagen: Manuel Neuer, Alphonso Davies und zu 99% kimmich. Wie zum Teufel will man auch eine feste Startelf machen. Sane wird von Spiel zu Spiel besser, Musiala auf einem Geistes kranken Level, Gnabry wird auch wieder in die Topform kommen, Coman auch Heftig gut aktuell. Müller muss eigentlich auch Spielen. Mane ein Weltstar. Der eine besser als der andere. In der Abwehr genau das gleiche. Der eine besser als der andere. Zumindest auf der innenverteidiger Position

Ein „wahnsinniges“ Statement mit einer faszinierenden Bewertung. Danke, denn nun weiss ich, dass bei den Bayern die 11 oder 15 “ Top of the World“ versammelt sind. Mitunter neige ich hier zu lächerlichen Zweifeln, wenn ich mir die Aktionen so anschaue, auch im Vergleich zu anderen Akteuren. Dass, nur so als Beispiel, Davies hinten mitunter Problemchen hat und noch mehr Schwierigkeiten bei Passpiel, dass der Roadrunner Mueller und der Ball nicht die besten Freunde sind, wie gesagt nur wenige Beispiele, denen man noch einige hinzufügen koennte, sollte den wahren Fan nicht stören. Alles Welt -, nein Universumsklasse, gell. Na dann. Der Kommentator vermeidet vermutlich den Blick in andere Ligen. Obwohl, bei Barca haette er einiges wie Ballbehandlung im Tempo sehen koennen.

🥱 😴 .. die gelben Zecken sind los.. „Heja Heja, BfuckB“ 👎👎

@ Niersi
Nach Dir nix aus den Dislikes, jeder auch nur halbwegs realistische Betrachtet wird Dir Recht geben.

Wow…
Dann müssen die Galaktischen ja nur noch von ihrem Olymp herabsteigen und diese wahnsinnige Überlegenheit gegen Union Berlin und den VFB Stuttgart auf den Rasen bringen…🙄

Fully agree 🙂 😁💪✅

By the way, hier wird jeder, der es sich „erdreistet“ ein zu Pro-FCB Statement zu tätigen von den üblichen Verdächtigen in schärfster Form mit völlig abstrusen Argumenten niedergemacht, ergo würde ich sie einfach ignorieren, alles andere ist reinste Energieverschwendung.😉🤐

Hä???

Naja, man muss auch ein Stück weit realistisch bleiben. Natürlich hat der FCB eine sehr starke Mannschaft, Musiala, Kimmich, Coman, Sane, Hernandez und zuletzt auch Mazraoui haben stark performt. Aber es gab nicht nur Licht, sondern auch Schatten. Was Neuer teilweise praktiziert ist sehr riskant. Bei seinen Zuspielen und Dribblings kann einem schon manchmal ganz anders werden. Gnabry ist auch schon seit längerem außer Form. Ähnlich wie Mane, der ebenfalls in den letzten Spiel nicht das abgerufen hat, was man eigentlich von einem „Weltklasse-Spieler“ erwartet.

Prinzipiell stimme ich, auch wenn ich mich fast nie dazu äußere, größtenteils mit den meisten deiner vorgebrachten Thesen überein, es mag sein, dass ich hin und wieder ein wenig Befangenheit an den Tag lege, doch Kritik schön und gut, darf natürlich auch mal rein subjektiv sein, jedem das Seine! Aber bei jeder Gelegenheit die Vereinsverantwortlichen zu diskreditieren und, gaaanz übel, Mitstreiter, die sich positiv zum Club äußern, Mannschaft oder einzelne Spieler gezielt anzugehen, ist unterste Schublade, damit kann ich nichts anfangen. Noch einmal: Kritik ja, aber bitte leben und leben lassen, schließlich befinden wir uns in einer Demokratie 🤔😤

Das aPlädoyer war übrigens nicht an dich gerichtet. Die Adressaten wissen schon, wer gemeint ist 🙂 alles gut 🙂

Wie es Kahn schon gesagt hat, bei Bayern sitzen schon immer top Stars auf der Bank.

Als man bei Bayern einen Weltstar und Weltfussballer hatte, hat der immer gespielt.
Den hat man jetzt nicht mehr und bisher hat ausser Musiala noch keiner 100% überzeugt.
In der devensive hat man den neuen Chef geholt, aber jetzt wollen auch andere Chef sein.
Denke alles ganz normal, nur das Kahn bemerkt hat, dass er Nagelsmann etwas unter die Arme greifen muss, was bei Flick oder Heynckes nie nötig war

Finde, dass auf der Torwart Position, langsam aber sicher mal geschaut werden muss. Finde es auffällig, wieviel kleinere und größere Patzer Manuel diese Saison reinhaut. Bald in jedem Spiel, der ein oder andere kleine Fehler. 3Tore, gehen meiner Meinung nach, auf seine Kappe diese Saison.
Und jetzt Daumen runter.

Das stimmt, er wirkt in einigen Spielen echt verunsichert…..

Sorry das ich das schreiben muß, hätte ich auch niemals gedacht aber für mich sieht das linde gesagt überheblich aus was Manuel im Moment bei seinen Abschlägen Befreiungsschlägen macht.

Ich finde, es sieht nicht nur überheblich aus, es ist meiner Meinung nach überheblich.

Stimme ich Dir auch zu. Seine Zuspiele, sind schon seit längerer Zeit eine Katastrophe. Er bringt öfters die Abwehr in Gefahr.

@Ale02

— Er bringt öfters Gefahr in die Abwehr.“ (Alex02 über Manuel Neuer)

Da ist leider was dran.
Diese Saison kann ich mich an mindestens 3 Patzer erinnern, die alle sehr ähnlich waren.
Das fing an zum Saisonstart in Frankfurt, was zum einzigen Tor der Eintracht führt, aber beim Stand von 0:5 nicht wirklich von Belang war.
Gegen Stuttgart ähnliches. Dann gegen Barca.
Überheblichkeit? Fehlende Konzentration? Mir schleierhaft, warum er das nicht abstellen kann.
Auf der Linie ist er noch immer Weltklasse. Aber diese Horror-Zuspiele sollte er schnellstens abstellen.

Stimmt. Seine Reflexe sind immer noch Weltklasse.

Nein, sind sie teilweise nicht mehr. Ist immer noch gute, europäische Klasse. Absolute Weltklasse nicht mehr. Ist dem Alter geschuldet. Man sollte sich so langsam um Alternativen kümmern.

Vollkommen richtig…Umso erstaunlicher, dass man seinen Vertrag nicht nur vorzeitig verlängert sondern sogar noch das Gehalt angehoben hat.

Befürchte wir müssen uns noch lange ärgern. Der wird seinen Vertrag bis zum letzten Tag erfüllen. Neuer und Kimmich, sind unangreifbar.

Er wird gedanklich bei der jungen Tussi sein ,
dann gehen paar Körner verloren ! 🤨

Habe ich bei dem einen oder anderen “ Ei “ auch gedacht. Er wird halt auch nicht jünger.

Jetzt muss nur noch die Mannschaft bzw der gesamte Kader kapieren .. dass JEDER sich für 1 Sekunde mehr Spielzeit reinhauen muss… nicht nach Minuten …!

Und nicht jetzt steht die Stammelf…, sondern vielleicht erst an den letzten 3 Spieltagen …und dann noch aufgeteilt nach Vorrunden-Stammelf und Rückrunde. ..

Also Jungs…
Nicht meckern und provozieren…, sondern immer erst Vollgas wenn man auf den Platz steht und davor beim Training…!

Bin froh, daß wir Brazzo noch haben. Der Wunschmanager Eberl wird gerade von der Gladbacher Fan Initiative demontiert. Und Eberl hat eben seinen Verein trotz langem Vertrag im Stich gelassen. Das Statement der Fan Initiative sollte jeder mal lesen.
Brazzo – top!!

@Challenger2. 0

Ganz deiner Meinung
Den Eberl-Hype, den hier auf der Seite manche kürzlich hier veranstaltet haben, konnte ich nicht nachvollziehen.
Eberl wird doch völlig überschätzt.
Wie viele Titel hat Gladbach unter Eberl gewonnen??
Genau: Überhaupt keinen!
Wie viele Titel haben wir unter Brazzo gewonnen??? Dürfte jeder FCB-Fan wissen. Sollte er jedenfalls wissen.

Gut gesehen, Johannes. Und inzwischen werden in Gladbach auch Zweifel an einer möglichen „Krankheit“ laut, zumal Eberl nie eine solche erwähnt hat.
Es wurde in Gladbach Fankreisen schon davon gesprochen, daß Eberl auf einen Brazzo Rauswurf spekuliert hat.
Jetzt wird er eben Manager beim Dosen club.

Meiner Meinung nach ist in diesem Forum die Antipathie vieler Brazzo Hater, warum auch immer, tatsächlich viel stärker ausgeprägt als die Wertschätzung für die positiven Leistungen, die er für den FCB stetig erbringt! Das war schon vor dem Sommer so und beim kleinsten Misserfolg geht es wieder los, wie man sehen kann, Aber hey, who cares? Neider werden immer neiden! 🙂

Eberl hat Gladbach auf ein signifikant hoeheres Niveau gefuehrt. in dem jahrzehnt vor ihm sind sie zweimal abgestiegen, er hat spieler und trainer gefunden mit denen gladbach sich in der ersten bundesligahaelfte etabliert hat.

das ist eine starke leistung

salihamidzic hat ganz andere voraussetzungen, er hat einen der wenn nicht sogar den besten kader uebernommen. und wie er das niveau entwickelt oder ob er es halten kann, auch mit den kostspieligen transfers, da steht das endgueltige urteil noch aus

aktuell kann man wohl nicht zu dem ergebnis kommen dass salihamidzic bisher relativ gesehen besser performt hat

Last edited 14 Tage zuvor by Torsten Krause

Das ist ein anderes Niveau , ein anderes Umfeld, andere Stars, eine andere Presse. Wenn es Eberl in Gladbach nicht auf die Reihe kriegt, wie dann in München? Zwei nicht gewonnene Heimspiele, zwei nörgelnde Bankdrücker, ein Interview UH- was ist dann????
Glaub mir, mit dem abgewixten Bosnier sind wir besser dran. Der ist Druck gewohnt.

ja es ist schwer zu vergleichen und niemand kann wissen wie eberl bei bayern funktioniert. solche wechsel haben selten funktioniert

aber eberl hat mehr als 10 jahre sehr gut gearbeitet und da natuerlich auch krisen durchstanden

und wenn man den kader vor eberl mit dem kader den sie auch jetzt noch haben vergleicht, das ist ein klassenunterschied. im prinzip auf jeder einzelnen position besser, und das alles ohne transferminus. eine tolle leistung, und eberl waere eine gute option fuer bayern gewesen, und natuerlich hat er deshalb gewartet

jetzt allerdings hat man sich mit der verlaengerung fuer salihamidzic entschieden, und es gibt auch gute gruende die dafuer sprechen.

btw es ist unglaublich kindisch, wie ihr hier innerhalb von 2 minuten euch selbst hoch- und die kritischen meinungen runterklickt.

@Torsten Krause

Eberl hat in Gladbach gute Arbeit geleistet.
Aber der FC Bayern ist eine ganz andere Hausnummer.
Ich bezweifle, ob Eberl bei uns funktioniert hätte.

Mane statt Levy.
Und warum ist jetzt der Konkurrenzkampf soviel größer in der Offensive?

Ich finde es mittlerweile auch schade, dass jede kleinste Kritik an Bayern oder einzelnen Spielern sofort mit Daumen runter oder irgendwelchen teils verbalen Entgleisungen bewertet werden. Ja, der FC Bayern hat auf dem Papier eine gute Mannschaft, aber es ist doch Fakt und man hat es gesehen dass es den einen oder anderen Spieler gibt, der bislang keine konstante Form auf den Rasen bringt. Für mich haben nur Spieler das Prädikat weltklasse welche regelmäßig und zu 100% ihre Leistung bringen und das ist weder bei Sane, Mane, Gnabry und schon gar nicht bei Thomas Müller der Fall. Wer etwas anderes behauptet hat entweder die rote Bayern Brille auf, oder noch nie eine Turnhose angehabt und bei einem Verein aktiv Fußball gespielt…..und jetzt wieder 27 Daumen runter und mindestens 3 despektierliche Gegenkommentare…..

Wenn Oliver Kahn gesagt hat, dass die Stars die Entscheidungen des Trainers respektieren müssen, dann scheint Nagelsmann Rückendeckung zu brauchen. Trainer wie Hitzfeld, oder Heynkes brauchten, bei dieser ureigenen Zuständigkeit des Trainers, keine Hilfe von Rummenigge, ode Höneß.

@Dieter Müller

In seiner ersten Amtszeit bei den Bayern (1987 bis 1991) brauchte auch Heynckes gelegentlich die Rückendeckung von Uli H.
Damals hatte er in der Mannschaft noch nicht das Standing wie auf dem Gipfel seines Erfolges 2012/13.

Ich glaube Trainer hat keine FC Bayern Niveau

Vjeko Keskic

Vjeko Keskic

Gründer
Vjeko hat das Projekt "FCBinside" im Sommer 2019 gegründet. Während er in seiner Kindheit/Jugend noch als aktiver Kicker unterwegs war, schreibt er mittlerweile seit mehr als 15 Jahren regelmäßig über die schönste Nebensache der Welt. Auf dem Online-Portal "SPOX" wurden 2008 die ersten Blogbeiträge veröffentlicht, schon damals lag ein gewisser Fokus auf seiner großen Leidenschaft – dem FC Bayern.