FC Bayern News

Kimmich über die Bayern-Krise: „Die Saison ist noch lang“

Joshua Kimmich
Foto: IMAGO

Nach zuletzt vier sieglosen Spielen in Serie, ist der FC Bayern auf den fünften Platz in der Bundesliga abgerutscht und hat fünf Zähler Rückstand auf die Tabellenspitze. Auch wenn Fans, Spieler und Verantwortliche in München alles andere als zufrieden sind mit der aktuellen Lage, besteht aus Sicht von Joshua Kimmich kein Grund zur Panik.



Während man in der Champions League zuletzt zwei Siege gegen europäische Top-Klubs wie Inter Mailand und den FC Barcelona eingefahren hat, taten sich die Bayern in der Bundesliga zuletzt deutlich schwerer. Den letzten Dreier gab es Ende August, beim 7:0-Erfolg in Bochum. Im Anschluss folgten drei Unentschieden und die erste Saisonniederlage beim 0:1 gegen den FC Augsburg am vergangenen Wochenende.

„Man ärgert sich brutal“

Auch wenn die Bayern-Stars derzeit mit ihren Nationalmannschaften unterwegs sind, beschäftigen sich die Spieler nach wie vor mit der aktuellen Krise beim FCB, wie Joshua Kimmich auf der DFB-Pressekonferenz am Dienstag verriet: „Man ärgert sich brutal. Ich bin der Meinung, die Niederlage und die Unentschieden waren nicht nötig, wir hatten eine Vielzahl am Chancen. Man hat es im Hinterkopf. Wir haben jetzt nicht die Chance, es im Verein besser zu machen.“ Nervös werden die Bayern aber nicht. Laut Kimmich ist die „Saison noch sehr lang“.

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
24 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Die Saison ist lang – aber der Kimmich ist bisserl kurz.
Einfach mal auf der Bank regenerieren, damit die Saison nicht zuuu lang für ihn wird.

Guter Vorschlag. Vielleicht sieht er das Spiel dann mal aus einer anderen Perspektive 😉
Aber Kimmich hat auch Recht: „die Saison ist noch lange“. Genug Zeit um noch weiter abzurutschen oder eventuell den Trainer zu wehseln und ein paar Diven auf die Bank zu setzen und nach Leistung aufzustellen.

Immer schön einreden, dass man eh besser ist und genügend Chancen hätte… sooo arrogant.

War ja auch so.

Du schaust wahrscheinlich kein Fußball

Mal etwas zum nachdenken für Dich:

Chancen vorne reinmachen ist das eine, Chancen hinten zulassen das andere. Manchmal ist es so, dass nur eine von x Chancen reingeht weil die Gegner in der BL inzwischen gegen Bayern überwiegend mit 5er Defensive und 3er defensiv orientiertem MF spielen, mauern und nur auf Konter zielen – weil sie wissen, dass die Bayern hier anfällig sind. Umso wichtiger ist es, dass man selbst zu Null spielt.

Die Kernaufgabe des 6er, also des Defensiven Mittelfeldspielers, besteht in der Ordnung der Mittelfeldspieler und der Sicherung der Abstände zwischen Abwehr – MF und Angriff. Auf der 6 werden die Kommandos zum Vorschieben und Pressen wie zum Rückzug gesetzt. Hier erfolgt also die Absicherung der Offensivaktionen nach hinten zum eigenen Tor.

Kimmich ist seit 2020/21 als DM gesetzt. In der Saison 20/21 wurden 9 von 34 BL Spielen zu Null gespielt, in 21/22 waren es 11 von 34 und aktuell sind es 2 von 7. Macht in Summe 22 zu Null Spiele in 75 Partien mit dem DM Kimmich auf der 6.

Zum Vergleich: in den beiden Saisons 18/19 sowie 19/20 spielte Kimmich RV und Thiago war auf der 6. In 18/19 spielte man 12 BL Spiele zu Null, in 19/20 waren es 15 in der BL. Macht 27 zu Null Spiele in 64 Spielen.

Heisst: mit Kimmich als 6er spielen die Bayern nur jedes 3,4te Spiel zu Null, während mit Thiago auf der 6 jedes 2,3te zu Null gespielt wurde.

Vergiss nicht: hätten die Bayern gegen Gladbach und Stuttgart hinten zu Null gespielt, hätten sie jetzt 16 statt 12 Punkte, wären einen Punkt hinter Union aber einen vor Dortmund und es gäbe nicht den Hauch von Diskussion wie sie aktuell stattfinden.

Last edited 10 Tage zuvor by Dosenravioli

Hi Dose. Krasse stats Analyse!!
Die Bayern stehen hinten immer noch gut. Zumindest nach dem 7. Spieltag. Das Kimmich in den letzten 3-4 Jahren seinen Job Klasse macht sollte niemand in Frage stellen. Das ist es aber auch, was die Führungsspieler jetzt machen müssen. Voran gehen und Ansagen machen. Sobald die Tore vorne wieder fallen ist die Abwehr automatisch etwas gelassener.

Du sprichst von den letzten 3-4 Jahren. Da waren dann zwei Jahre als RV dabei, u.a im Triple Jahr 19/20. Kimmich spielt seit 2 Jahren auf der 6.

In dieser Zeit hat er überwiegend nach vorne geglänzt, in der Spielbalance und nach hinten nicht. Seine Job auf der 6 stelle ich definitiv in Frage, faktische Begründung siehe oben.

Was heißt stehen hinten gut, solange die Gegner einfach zu Torchancen kommen, stehen sie nicht gut! Und das ist heuer auch wieder der Fall!

Sachlich argumentiert, mit Fakten untermauert…passt so, würde ich sagen !!!

Gegen Augsburg Musiala auszuwechseln war einfach nicht nachvollziehbar. Ein kreativer Spieler wie Musiala, der auf enstem Raum spielen kann, hätte vielleicht das Augsburger Bollwerk noch knacken können. Stattdessen blieb Kimmich trotz seines unmöglichen Verhaltens gegenüber Nagelsmann drin, spielte weiter ohne Esprit und Wirkung. So gesehen war die Niederlage gegen Augsburg unnötig.

Musiala darfst Du aktuell eigentlich nur auswechseln, wenn er angeschlagen ist und eine Verletzung droht.

Der Junge ist mit einem Schlenker,oder 1 gegen 2 mit seinem Abschluss aktuell vorne drin der gefährlichste Spieler den wir haben.

Normalerweise müsste der, wenn gesund, gesetzt sein! Gerade gegen tief stehende Mannschaften ist er einer, der den Unterschied macht, mit seiner engen Ballführung und Dribbelstärke, torgefährlich ist er auch!

Schon verwunderlich, dass sich gerade Kimmich zu Wort meldet.

Warum wure mein letzter Kommentar gelöscht?

Ist schon ein guter Artikel, aber mittlerweile gibt es irgendwie auch viel zu viele Artikel nur um Kimmich.

Mich würde z.B. auch interessieren etwas über Müller, Neuer, Gnabry zu lesen denn die spielen auch nicht so gut 😅 was sagen sie dazu?

Müller ist ein Sakrileg – ein Denkmal, dass kann man nicht umwerfen, da muss man warten bis es von selbst umfällt………

Ich finde auch scheiße nur auf den josh hier rumzuhacken. Da gibt es andere die Kritik vertragen würden. Jede Mannschaft will gegen uns kontern das liegt an unsere schlechte Chancen Verwertung. Wenn ich vorne 3,4 stück mache sieht das anders aus. Dazu ist aktuell das pressing nicht effektiv genug und unser Mittelfeld wird dadurch leichter überspielt. Noch was zur erinnerung mit Levi hatten wir auch spiele die er nicht getroffen hatte. Meist waren es auch wichtige ohne tor. Der Knoten platzt wieder dann folgen auch wieder Tore das steht ja mal fest

Der Unterschied ist nur, dass man bei Lewandowski nach 1 Spiel ohne Tor von ihm schon fast von einer Minikrise sprechen konnte.

Sehe ich ähnlich! Man kennt seine Spielweise, dass er sehr offensiv seine Position ausfüllt, er bräuchte einen defensiven 6er hinter sich, aber er hat auch schon wichtige Tore diese Saison gemacht in Frankfurt, in Berlin und wichtige Tore vorbereitet in der Bundesliga und Champions League.

Leute, man muss auch mal zu einem verdienten Spieler stehen, wenn er mal ein Tief hat.
„Stolper-Kimmich“; wie ihn manche hier nennen hat vor gerade mal 2 Wochen einen Sahne-Pass auf Sane gespielt, der im ersten CL-Gruppenspiel bei Inter zum wichtigen 1:0 führte.
Eine Woche später hat er gegen Barca die Ecke geschlagen, die ebenfalls zum 1:0 führte.
2 wichtige Tore, die Kimmich eingeleitet hat und die wohl nicht gefallen wären, würden einige fcb-inside-„Experten“ den Club trainieren, da sie Kmmich wohl in beiden Spielen auf die Bank gesetzt hätten.

Was den Spruch von JK betrifft („Die Saison ist noch lang“): Eine Platitüde. Aber halt eine, die stimmt.
Es sind noch 27 Spieltage. Es werden noch 81 Punkte vergeben.
Und am 14. Mai 2023 wird es sein wie jeden Mai: Der FC Bayern wird die Meisterschale in den Händen halten.

Also ich würde den Gravenberch auf der 6 beginnen lassen, Kimmich tut sich diese Defensivarbeit warum auch immer nicht mehr an, Sabitzer ist von Grund aus eine Offensivkraft (Rangnick wird in heute bei Österreich sicher nicht als 6 bringen), Goretzka ist auch eher 8 als 6. Also den jungen Gravenberch dazu bringen, dass er vom Mittelfeld aus die Abwehr stärkt. Dafür weiter vorne ev auf Müller verzichten, auch wenn das für viele wenig populär ist, damit ist genug Platz für Kimmich und Musiala. Müller kann ja von der Bank aus für Akzente setzen, wenn er gerbracht wird.

Natürlich ist die Saison lang und ich zweifle auch nicht an den Gewinn der deutschen Meisterschaft, aber ich kann mir nicht vorstellen, dass der FC Bayern tatsächlich um den CL Titel spielen wird.

Stimme Dir in allen Punkten zu!

Vjeko Keskic

Vjeko Keskic

Gründer
Vjeko hat das Projekt "FCBinside" im Sommer 2019 gegründet. Während er in seiner Kindheit/Jugend noch als aktiver Kicker unterwegs war, schreibt er mittlerweile seit mehr als 15 Jahren regelmäßig über die schönste Nebensache der Welt. Auf dem Online-Portal "SPOX" wurden 2008 die ersten Blogbeiträge veröffentlicht, schon damals lag ein gewisser Fokus auf seiner großen Leidenschaft – dem FC Bayern.