FC Bayern News

Hartes Fan-Urteil über Lewandowski: „Er war nie ein Liebling der Massen“

Robert Lewandowski
Foto: Getty Images

Robert Lewandowski hat in den vergangenen acht Jahren nahezu alles mit dem FC Bayern gewonnen, was es im Vereinsfußball zu gewinnen gibt. Mit seinen 344 Toren in 375 Spielen für den deutschen Rekordmeister war der Pole maßgeblich an den zahlreichen Titel-Erfolgen beteiligt. Einen Platz in den Herzen der Bayern-Fans konnte sich der 34-Jährige aber scheinbar nie erspielen.



Das Champions-League-Spiel gegen den FC Barcelona vor knapp zwei Wochen war Lewandowskis erster Auftritt in München seit seinem turbulenten Abschied vergangenen Sommer. Anders als im Vorfeld erwartet wurde, gab es nur vereinzelte Pfiffe für den Top-Torjäger in der Allianz Arena. Der Pole verriet diese Woche, dass seine schnelle Rückkehr nach München einfach für ihn war. Demnach war es emotional „das schwerste Spiel seines Lebens“.

Fans hatten keine emotionale Bindung zu Lewandowski

Während es Lewandowski eigenen Aussagen zufolge nach wie vor schwer fällt, die acht Jahre beim FC Bayern hinter sich zu lassen, scheinen die Anhänger des deutschen Rekordmeisters hingegen mit dem Kapitel Lewandowski abgeschlossen zu haben. Laut Alexander Salzweger, Sprecher des Club Nr. 12, der Vereinigung aktiver Bayern-Fans, gibt es einen Grund dafür: „Wir machen uns nur Gedanken bei der Rückkehr von Spielern, zu denen wir eine emotionale Bindung haben. Lewandowski hat zwar immer seine Leistung gebracht, war aber nie ein Liebling der Massen“, erklärte dieser im Gespräch mit „SPOX“ und „GOAL“. „Sein Abschied hätte anders laufen können. Aber dafür muss man ihn auch nicht auspfeifen“, stellte dieser nüchtern fest.

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
51 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Dieses Nachtreten ist sowas von lächerlich. Soweit ich mich erinnern kann, wurde sein Name in der Arena immer recht laut geschrien, wenn er die Gegner kurz und klein geschossen hat.

Wer im Glashaus sitzt …

Da sitzt der Stachel tief, das Lewy nicht am Zaun von stinkenden Fans mit Mundgeruch angekrabbelt werden wolltem

Ah … so denkst Du also über Fans … interessant … gut das Du keiner bist 🤔

Zumindest auf einige trifft das ja zu

So denk ich über die Besagten Zaunfans

Schon allein dass bei ihm auch noch Wochen nach seinem Abschied von vielen nachgetreten wird, wie ich es als jahrzehntelanger Fan noch nie erlebt habe, zeigt schon wie groß die enttäuschte Liebe ist. Die Liebe war sicherlich nie so emotional wie bei einem Ribéry oder Schweinsteiger ( By the way: Warum um alles in der Welt hat er keinen wichtigen Posten bei uns???), sie war bei Lewandowski eher von Bewunderung für die Perfektion seines Spiels geprägt wie bei einem Lahm. Aber dass die Fans keine emotionale Bindung zu ihm hatten halte ich aus meinem Bekanntenkreis im Stadion für eine absurde Aussage.

Das Fass „Lewandowski“ wird vermutlich noch die ganze Saison über immer mal wieder aufgemacht werden.

Ah ja, „Bekanntenkreis aus dem Stadion“ … schon mal selber im Stadion gewesen … oder nur in der Theorie?

Ich versteh nicht, warum dieses Thema hier immer noch ein Thema ist.

  1. RL war ein verdienter Spieler des FCB.
  2. Bis zum letzten Tag hat er immer seinen Gegenwert zum Gehalt erbracht.
  3. Sein Abgang war seiner Stellung unwürdig, das weiß er selber.
  4. Das er nicht ausgepfiffen wurde, finde ich sehr anständig und gut.

Aber jetzt ist doch das Thema auch vorbei! Lasst uns auf das konzentrieren, was wichtig ist, nämlich dass die Truppe wieder ins Laufen kommt. Allerdings denke ich, dass JN nicht mehr lange da sein wird. Habe ich irgendwie im Gefühl. Die Gräben sind doch sehr tief und ob er das Zeug hat, das jetzt schon hinzubiegen, denke ich eher nicht.

Hör bitte mit dem kleinen Flipp auf. Einer der überbewertesten Spieler, die je bei uns gespielt haben. Ich sehe ihn heute noch neben Balotelli rumstolpern. Außerdem war er der Maulwurf vom Nivea-Mann.

Bin voll bei Dir … hatte immer gute „Beziehungen“ zur Bild & Co. und wurde immer gelobt bzw. so gut wie nie kritisiert auch wenn er mies gespielt hatte.

Wer sagt das, dass sich Robert Lewandowski keinen Platz in den Herzen der Bayern-Fans erspielen konnte? Genau das Gegenteil war der Fall. Und genau deshalb hat man ihn auch nach seiner Rückkehr in der Allianz Arena, bis auf ein paar wenige Idioten, nicht ausgepfiffen.

Das hat was mit Respekt vor seiner Leistung zu tun … und das zu Recht! … aber definitiv nichts mit „im Herzen der Fans sein“.

Das waren keine Idioten, die hatten nur eine andere Meinung.

Levy war der beste Spieler den ich bei uns erlebt hab # Megastürmer 💪🏆

Ah ja … klar und z.B. ein Elber? Falls Du den noch kennst?😅 … oder Ribery? …

WIE OFT WAREN DIE NOCH MAL WELTFUSSBALLER ?
HILF UNS SUPEREXPERTE

Sorry aber dieses ganze Weltfussballer Wahl Gedönse interessiert mich einen feuchten Sch…. wenn es für Dich wichtig ist, bitte … für mich zählt zuallererst die Mannschaft …

DA ES MIT DIR HOFFNUNGSLOS IST DIE AUFLÖSUNG

LEWANDOWSKI IST ENTWEDER DER BESTE DER JE BEI BAYERN GESPIELT HAT. ODER DER ZWEITBESTE NACH MÜLLER GERD

SCHREI hier nicht so rum Bürschchen 😉 … und nochmal … Lewandowski war eine Tormaschine aber eben nicht mehr … ist doch nicht so schlimm, oder?

Und auch du müsstest bemerkt haben, daß es beim Fußball um Tore geht.
U d ein Weltfussballer der Tore schießt macht eine Mannschaft natürlich erfolgreich

Klar … aber abgerechnet wird am Ende der Saison. Dann werden wir sehen, wie schwer der selbst erzwungene Abgang vom RL gewogen hat.

Elber war sicherlich ein ganz ordentlicher Stürmer, aber doch nicht im Ansatz mit einem Lewandowski vergleichbar.

Platz 8 in der ewigen Torschützenliste bei den Bayern – so schlecht ist das nicht. Allerdings „nur“ ca. 1/3 im Vgl. zu Lewa … Aber Elber wurde/wird halt von den Fans geliebt – und Lewa eben nicht. So einfach ist das …

Keiner hat geschrieben, dass Giovane Elber ein schlechter Stürmer war, sondern dass er nicht die Klasse von lewandowski hatte! Sieht Elber vermutlich genauso…

Absolut richtig, das hat Elber ja sogar in mehreren Interviews selbst gesagt.
Brazzo4Ever…oh, sorry…ich meinte RadioMüller…äh, nein…Der Bulle verwechselt sportliche Klasse mit Beliebtheit.

💤 … ansonsten setzen 6 …. es ging um die Aussage, RL hätte ein Platz in den Herzen der Fans … aber wie immer, der Randy und seine Rasselbande haben mal wieder nichts verstanden 1

Vielleicht ist er noch nicht alt genug, um elber und Ribery erlebt zu haben…
Darüberhinaus hinaus war Lewandowski auf einem anderen Level als Giovane Elber!

ich hab eine menge Stürmer bei Bayern kommen und gehen gesehen Suter,Kostadinov,Zickler,Jancker, Makay,Elber,LucaToni,Valencia aber keiner hatte Lewa format und ob die Fans Lewa im Herzen haben oder nicht ist den Fans überlassen meine Meinung dazu

100% bei dir!

Jedes Jahr Diskussionen, ich will zu Real, 2-3 Jahre oder so…..dann immer wieder das Anheizen der Gerüchte durch die Berater, die letzten 2 Jahre waren ruhiger meine ich und dann kommt am Ende sowas, tja……ist halt anders als nen Ribery oder Robben

Kann ich so bestätigen.
Robben, Alaba und natürlich Thomas Müller sind mir da wesentlich näher.
Was sicherlich an den CL – Finals 2012 und 13 liegt.
Trotzdem hätte man ihn NIEMALS verkaufen dürfen!!!

Er wollte verkauft werden! Genau wie Hansi Flick unbedingt zum DFB wollte. Das war keine Notlösung für beide, weil sie sonst keinen Job bekommen hätten.
Lewandowski war ein Mega Stürmer, aber er war keiner, für den die Fans durchs Feuer gegangen wären. In den Fanclubs werden heute die Trikots mit Elber, Makay, Ribery und Robben gehütet wie Schätze. Die Lewa Trikots verschwinden emotionslos in den Schränken. Kaum einer trägt heute noch ein Lewa Trikot.

So isses!

Also Robben und Makaay waren auch nicht die ganz fannahen Spieler…

Da bist du aber schlecht informiert. Vermutlich bist du selten bei den Spielen, auf dem Trainingsplatz, am Flughafen vor den Spielen oder am Mannschaftsbus. Roy hatte Schwierigkeiten mit der Sprache, war aber immer höflich und geduldig. Arjen war sogar etwas humorvoller und hatte immer mal einen Spruch auf den Lippen. Lewa konnte durch die Fans durchgehen wie ein Eisschrank. Natürlich ist nicht jeder eine Rampensau wie Elber oder Franck.

Er wollte irgendwann dann mal verkauft werden, weil er mit dem Angebot und der Kaderzusammenstellung von Brazzo4ever (Gott behüte!!!) unzufrieden war.
Aus letztgenanntem Grund wollte auch Flick dann irgendwann weg.
Beide hätten mit einem fähigen Management gehalten werden können.

Bitte fair bleiben. Er war ein Liebling der Massen.
Wir waren in den letzten Jahren doch froh und glücklich, dass wir ihn beim FCB hatten. Aber wie er und sein Manager sich vom FCB verabschiedet haben, war eine miese Tour und ein unfaires Spiel. Er hat von den Bayern Millionen und Abermillionen verdient. Er hätte dies honorieren sollen nein müssen, wenn er der Sportler wäre als den er sich immer wieder gerne ausgibt.. Er hat immer eine Wertschätzung von den Bayern gefordert. Die Münchner haben dies getan, er keinesfalls. Denn seine Verabschiedung war alles andere als Gentleman like. Erst mit dieser Aktion hat er, auch bei mir, fast alle Sympathien verspielt.

Er musste gar nichts honorieren! Er hat das getan, wofür er sehr gut bezahlt wurde! Abermillionen hätte er auch woanders verdient und am unrühmlichen Ende waren alle Beteiligten schuld!

Er hat seinen Platz in der FCB Geschichte, man wird aber nicht vergessen, wie der Abgang war.

Ja, so kann man es wohl kurz und knapp auf den Punkt bringen …

Ist am Ende auch völlig egal, ob er Liebling der Fans war, dazu taugt auch nicht jeder! Er hat 8 Jahren geliefert und alle Fans haben ihn und seine Tore gefeiert! Einige kommen anscheinend nicht damit klar, dass er den FC Bayern verlassen wollte und nun weg ist! Für die allermeisten Profis auf der Welt, ist der Klub letztlich ein Arbeitgeber.

Richtig, ich hab mich immer gefreut wenn er für den Verein getroffen hat … aber wer jammert denn die ganz Zeit das er weg ist, dass man ihn nie hätte ziehen lassen sollen etc. etc. ???

Es gab nur einen Menschen den Lewa gerne mochte, und das war er selbst.

Ich.😂😂😂

Ok, wenigstens ehrlich 😅

Im Ernst, ich war immer stolz, dass so ein Megastar wie Lewandowski bei einem so „vernünftigen“ Verein wie dem FC Bayern spielt und sich eben immer wieder gegen das ganz große „unseriöse“ Geld aus Spanien entschieden hat.
Und nochmal ehrlich: mit der aktuellen Generation eines Mané, Sané, Upamecano, Brazzo, Nagelsmann kann ich kaum mitfiebern und stelle erschrocken fest, dass ich viele Spiele gar nicht mehr schaue, noch nicht mal die Zusammenfassung – es interessiert mich einfach nicht.

War auch ein riesen Fehler ihn ziehen zu lassen bzw zu vergraulen und dann noch ohne halbwegs adäquaten Ersatz!

Die Bayernfans können einfach nicht loslassen 😂😂😂.

Und alle Nichtbayernfans haben auf diesem Forum nichts zu suchen.

Vjeko Keskic

Vjeko Keskic

Gründer
Vjeko hat das Projekt "FCBinside" im Sommer 2019 gegründet. Während er in seiner Kindheit/Jugend noch als aktiver Kicker unterwegs war, schreibt er mittlerweile seit mehr als 15 Jahren regelmäßig über die schönste Nebensache der Welt. Auf dem Online-Portal "SPOX" wurden 2008 die ersten Blogbeiträge veröffentlicht, schon damals lag ein gewisser Fokus auf seiner großen Leidenschaft – dem FC Bayern.