Transfers

Hargreaves über Kane-Gerüchte: „Bayern muss selbstverständlich bei ihm nachfragen“

Harry Kane
Foto: Getty Images

England-Star Harry Kane wird schon seit Monaten beim FC Bayern gehandelt. Während die Verantwortlichen in München zuletzt betont haben, dass an den Meldungen nichts dran sei, hat Ex-Bayern-Profi Owen Hargreaves betont, dass der Rekordmeister selbstverständlich mit dem 29-jährigen Stürmer von den Tottenham Hotspur beschäftigen muss.



Nach dem Abgang von Robert Lewandowski war es klar, dass die Bayern mit einer Vielzahl von Stürmern in Verbindung gebracht werden. Ein Name kursiert jedoch schon seit Monaten in München – Harry Kane. Der 29-Jährige gilt als Wunschspieler der Bayern, sollte man sich im Sommer 2023 dazu entscheiden die Offensive personell nochmals zu verstärken.

Aus Sicht des ehemaligen Bayern-Profis Owen Hargreaves wäre Kane für die Bayern eine echte Bereicherung: „Ich bin kein großer Fan von Gerüchten. Aber sicherlich würde jede Mannschaft in Europa gerne einen Harry Kane im Team haben“, erklärte dieser im Gespräch mit „ran“.

Der 41-Jährige betonte zudem, dass es „selbstverständlich die Aufgabe eines Top-Klubs wie dem FC Bayern, mal bezüglich Kane nachzufragen.“ Übereinstimmenden Medienberichten zufolge hat der FCB vergangenen Sommer bereits sein Interesse bei dem englischen Nationalspieler hinterlegt.

Hargreaves rechnet mit Tottenham-Verbleib

Vertraglich ist Kane noch bis 2024 an die Tottenham Hotspur gebunden. Das einstige Eigengewächs der Spurs ist nicht nur ein Leistungsträger in London, sondern auch eine echte Identifikationsfigur für den Verein. Hargreaves rechnet nicht damit, dass Kane bereit ist Tottenham am Ende der Saison zu verlassen: „Er gehört Tottenham Hotspur und ich kann mir nur schwer vorstellen, dass er nächstes Jahr nicht mehr in London spielt. Mit Tottenham steht er jetzt schon bei einem Top-Klub unter Vertrag und mit Antonio Conte hat er auch noch einen richtig guten Trainer. Zudem denke ich, dass er alle Rekorde in der Premier League brechen möchte – und er hat alle Möglichkeiten dafür.“

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
8 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Da halte ich dagegen und behaupte Kane wechselt nächsten Sommer sicher. Vereinstreue hin oder her, irgendwann wird auch er als Spieler dieses Topformates einen Titel gewinnen wollen.
Und mit den Spurs ist das sowohl in der eigenen Liga als auch europäisch ziemlich ausgeschlossen.
Und dass Levy ihn in 24 ablösefrei gehen lässt, daran glaube ich nicht. Zumal im Sommer schon mit Richarlison ein Nachfolger geholt wurde.

Gehe davon aus, dass er tatsächlich ins Ausland wechselt, Bayern und Real hätten Bedarf. Wobei ich Real eher in der Poleposition um Mbappe 2024 sehe.

Teile Deine Einschätzung.
Könnte mir außer Real und Bayern noch ManU und Chelsea als Bieter vorstellen. Ein Wechsel innerhalb der PL würde sein Image aber sehr zerkratzen.
PSG würde wahrscheinlich auch interessiert sein, weil sie grundsätzlich immer interessiert sind.

Wenn man die Denkweise der Engländer und ihre Sichtweise auf die Spitzenvereine zu Grunde legt, würde er sich zwischen dem Mythos von Real und der Titelgarantie von Bayern entscheiden. Mit Geld würden ihn beide zuwerfen.

Denke auch, dass er wechseln wird. Sehe den FCB eher in der Pole als Real. Vermute auch, dass bei denen Mbappe noch nicht abgehakt ist. Vermute auch, dass Haaland auch nicht bis Vertragsende bei ManC bleiben wird, wurde ja schon kurz nach der Vertragsunterschrift gemunkelt, dass er vorher gehen wird.
Auf jeden Fall bleibt es spannend.

Egal wer Kane kauft: Letztendlich hat er damit altersbedingt sein 9er Problem „nur“ auf 2 bis 3 Jahre nach hinten verschoben. Wobei das ja auch schon etwas ist.

Da Kane trotz gewohnt harter Gangart nicht bekannt für Verletzungsanfälligkeit ist, süsste ich nicht, warum er nicht wie Lewandowski und Benzema bis 35 auf demselben Niveau spielen kann; daher würde ich den Zeitraum auf 4-5 Jahre setzen. Und langfristiger als 5 Jahre zu planen ist erstmal nicht zwingend erforderlich.

Sollte Kane tatsächlich kommen, muss man auf jeden Fall eine Lösung für Tel finden. Ich kann mir nicht vorstellen, dass er die nächsten 4-5 Jahre mit einem Platz auf der Bank zufrieden ist. Es sei denn, man plant mit ihm als Außenstürmer.
So, wie JN aufstellt, wird Kane sicherlich jedes Spiel machen, es sei denn er ist verletzt (siehe Kimmich, Müller).

Kann schon kicken, das hat man gestern wieder gesehen. Sowohl der Abschluss als auch die Paesse, feiner Fuss. Fast ein bisschen traurig dass Kane immer nur mit vielen mittelmaessigen Englaendern spielen durfte. Wenn er doch nur nicht schon knapp 30 waere.

Wie gut hat es Real, die koennen und werden dieses Risiko vermeiden und weiter auf Mbappe Haaland spekulieren.

Gestern hat man gesehen, dass Harry Kane ein großartiger Fußballer ist.

Keiner unserer Stürmer war ähnlich stark.

Für Bayern wäre er sicher eine Verstärkung.

Ich würde mich freuen, wenn der beste und populärste englische Fußballer in Zukunft
Lederhosen tragen würde!

Bennjamin Haas
Die erste Liebe rostet nicht, so ist es auch bei Benni und dem FC Bayern. Der gebürtige Münchner geht nicht nur regelmäßig in die Allianz Arena, sondern schreibt auch mindestens genau so gerne über den deutschen Rekordmeister.