Transfers

Kein Interesse: Darum beschäftigt sich der FC Bayern nicht mit Dusan Vlahovic

Dusan Vlahovic
Foto: Getty Images

In den vergangenen Tagen machten Meldungen in Italien die Runde, wonach der FC Bayern sich mit Juve-Stürmer Dusan Vlahovic beschäftigen würde und die Münchner im Sommer 2023 einen Anlauf bei dem 22-jähirgen Serben wagen könnten. „BILD“-Fußballchef Christian Falk hat diese Berichte nun dementiert und verraten, warum Vlahovic kein Thema beim deutschen Rekordmeister ist.



Die italienische „Corriere della Sera“ hatte zuletzt berichtet, dass Dusan Vlahovic beim FC Bayern gehandelt wird. Der serbische Nationalspieler in Diensten von Juventus Turin soll demnach ein potenzieller Transferkandidat für den Sommer 2023 an der Säbener Straße sein. Im Gespräch mit „FCBinside“ klärt Christian Falk auf, was an diesen Spekulationen dran ist: „Die Meldungen aus Italien, dass der FC Bayern sich aktuell mit Dusan Vlahovic beschäftigt, entsprechen nicht den Tatsachen.“

Laut Falk wurde der Serbe in der Vergangenheit FCB-intern durchaus thematisiert, letztendlich hat man sich aber gegen eine Verpflichtung entschieden: „Schon als Vlahovic noch bei Florenz auf dem Markt war, hat Bayern die Personalie diskutiert, sich aber gegen ein Engagement entschieden.“

Vlahovic ist den Bayern zu teuer

Ein Grund, warum die Münchner kein Interesse an Vlahovic haben ist schlichtweg die Tatsache, dass dieser zu teuer sei. Der 22-Jährige wechselte erst im Winter 2022 für rd. 82 Millionen Euro von Florenz nach Turin. Zudem vertrauen die Verantwortlichen nach wie vor auf das vorhandene Personal: „Im Moment ist die Klub-Führung der Auffassung, dass sie acht Topspieler für die Offensive im Kader hat, so dass jede Position doppelt besetzt ist. Noch wird nicht über einen Mittelstürmer für die Winterpause nachgedacht“, so Falk.

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
23 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Der ist auch nicht gut genug für Bayern.
Kane oder nix😊

Genau Kane ist gut genug… genau mein Humor…

Ist er

Kaufen zu teuer. Aber vielleicht entsteht die Moeglichkeit, Vlahovic nach Juve’s absehbarem Aus in der CL im Winter fuer ein halbes Jahr auszuleihen; mit Kaufoption. Dann kann man mal schauen was er uns bringt.

Einen haben wir gut bei Juve (de Ligt 🙂

Wenn ich nicht nicht irre, dürfte Vlahovic bei uns in der CL dann nicht spielen, weil er bereits für Juve in diesem Wettbewerb angetreten ist.
Das ist allgemein ein großes Problem an Wintertransfers.

Schon seit Jahren nicht mehr so. 3 Wintertransfer koennen nachgemeldet werden, unabhaengig davon ob Sie schon gespielt haben.

Finde das Wintertransferfenster wird allgemeinzu wenig genutzt,

Vielen Dank, da schaue ich seit 35 Jahren Bayern und die (Neu-) Regelung hab ich nicht mitbekommen🤦‍♂️

Lach kannte ich auch nicht

Eine gute Idee…Man könnte ja auch mal bei ManCity anfragen ob die Haalanf für 6 Monate ausleihen oder bei Paris bzgl. Mbappe

Barca / Lewandowski hast du vergessen.
Dabei vergisst du den sonst nie

…stimmt und Benzema 😉

Also Brazzo traue ich das zu….🫢

Und warum genau sollte Juve ihn dann verleihen? Die brauchen ihn doch selber, um nächstes Jahr die CL zu erreichen. Die kaufen ihn doch nicht für stolze 82 Mio, um ihn dann für den schmalen Taler zu verleihen.

Juve gehts finanziell sehr schlecht. 250 Mio Verlust nach 200 Mio in der Saison davor.

Schon im letzten Jahr haben die sich nur gerettet weil sie fuer 400m neue Aktien aus dem Boden gestampft und verkauft haben. Davon haben sie auch Vlahovic bezahlt. Aber das Geld rinnt ihnen weiter durch die Finger.

Aktienkurs halbiert, so schnell koennen Sie das nicht wiederholen..

Und so wie es jetzt aussieht auch diese Saison wieder heftiger Verlust, dazu frühes CL Aus.

Schmaler Taler wird nicht klappen, aber die Leihgebuehr fuer ein halbes Jahr sollte auch nicht zu hoch sein. Bayern hat schon haeufig mit Juve Leihgeschaefte gemacht: Benatia, Douglas Costa, Coman

Ausserdem hab ich keinen Bock auf ne Rueckrunde ohne MS 🙂

Anmerkung: Juve schreibt seit 2016, also nun das sechste Jahr in Folge, rote Zahlen.

Andererseits hat Andrea Agnelli mit ca 12 Mrd € Vermögen noch jede Menge Bimbes um „Peanuts“ wie ca 200 Mio/Jahr auszugleichen.

Die fragen in Barcelona nach, dann geht alles!!! Auch in Italien! Die EU zahlt….

eigentlich unnütz, die Transfermeldungen irgendwo (leider auch hier) zu lesen. Volkstümlich gesagt, wird jeden Tag eine andere Sau durchs Dorf getrieben und dann wieder auf der Dorfwiese laufengelassen.
Mag ja zum füllen des Sommerlochs ganz amüsant sein, aber auf Dauer schon nervend, wenn in jedem Interview nachgefragt und nochmals nachgehagt wird, ob an dem Gerücht für einen Wechsel was dran ist oder ob der Vertrag verlängert wird – und wenn dann ein Spieler keine Auskunft gibt, wird sofort unterstellt, dass ein Bekenntnis zum Verein anders aussieht…
Und ein Verein mit Kaufinteresse wird doch sowieso dementieren, weil sonst der Preis nach oben getrieben wird.
Ich halte es zwischenzeitlich wie früher beim Tennis mit Boris Becker, Spiel anschauen und dann bei manchen Reportern mit endlosschleife a la Loddar möglichst auf einen anderen Sportkanal umschalten.
Warum wartet man nicht einfach ab, bis die Vereine und Spieler einen Wechsel bestätigen und berichtet dann seiös. Aber selbst dann wird noch wild und abenteuerlich spekuliert über hintergründe, warum der Vertrag kurz vor Schluß doch noch fast gescheitert wäre und, und, und….
Und sind wir doch mal ehrlich, keiner von uns hier kann doch einen fundierten Kommentar über die Leistung oder Werthaltigkeit eines Spielers abgeben, weil wir dazu bei Weiten nicht die Hintergrundinformationen haben. Weder über die Gesamtplanungen unseres Vereins noch über Vertragshintergründe. Und von ein paar Mal im TV ansehen ist auch nicht gedient, weil wir auch hier die taktischen Anweisungen des Trainers an die einzelnen Spieler nicht kennen.

Eigentlich ist 90 % der Berichterstattung und deren Kommentierung nur nonsens – ebenso wie dieser Kommentar hier… nach dem Motto: jeder hat schon den gleichen Mist geschrieben, nur ich noch nicht…
Euch allen einen schönen Tag und Vorfreude auf Freitag

Stimmt.

Ich finde es schade, dass unser Geld nicht für Vlahovic reicht. Aber zum Glück ist noch genug für das Schnäppchen Kane aus Tottenham drin, die letztes Jahr ein Man City Angebot für 117 Mio abgelehnt haben. (korrigiert mich bitte)

Ich glaube…die Chancen für Vlahovic stehen nicht schlecht.

Korrekt – damals aber noch mit drei Jahren Vertragsrestlaufzeit, im kommenden Sommer, analog zu Lewandowski heuer, mit einem.

Last edited 2 Monate zuvor by Dosenravioli

Vlahovic ist momentan auf dem Abstellgleis bei Juve…eine gute Möglichkeit ihn für die Rückrunde auszuleihen und den Vertrag mit einer Kaufoption auszustatten 💪😉

Der Vorstand hat sich doch in Kane 😍verliebt

Komisch!! Aber den alternden Kane wollen die Herren!! Zum 11m schießen brauchen wir den nicht!! Gleiche Preistufe, aber höheres Gehalt!!!

Vjeko Keskic

Vjeko Keskic

Gründer
Vjeko hat das Projekt "FCBinside" im Sommer 2019 gegründet. Während er in seiner Kindheit/Jugend noch als aktiver Kicker unterwegs war, schreibt er mittlerweile seit mehr als 15 Jahren regelmäßig über die schönste Nebensache der Welt. Auf dem Online-Portal "SPOX" wurden 2008 die ersten Blogbeiträge veröffentlicht, schon damals lag ein gewisser Fokus auf seiner großen Leidenschaft – dem FC Bayern.