FC Bayern News

Defizit-Analyse ist abgeschlossen: Bayern-Stars müssen nun liefern

Die Länderspielpause neigt sich dem Ende zu. Für die Bayern-Profis bleibt kaum Zeit zum Durchpusten, Joshua Kimmich & Co. müssen direkt am kommenden Freitag in der Bundesliga ran. Das Heimspiel gegen Bayer Leverkusen wird zu einem echten Krisengipfel für die Münchner und könnte wegweisenden für die kommenden Wochen werden. Aktuellen Medienberichten zufolge waren Julian Nagelsmann & Co. in den vergangenen knapp zwei Wochen fleißig.



“Ich werde meine Gedanken sortieren und über alles nachdenken – über mich, über die Situation, über alles”, mit diesen Worten machte Julian Nagelsmann nach der 0:1-Pleite gegen den FC Augsburg deutlich, alles auf dem Prüfstand steht beim FC Bayern. Wie der “kicker” berichtet, haben die Bayern “ihre erste Defizit-Analyse abgeschlossen” in der Länderspielpause. Demnach gehen haben die Verantwortlichen Hoffnung, dass sich die Mannschaft gegen Leverkusen “mit einem anderen Gesicht präsentieren” wird.

Schaffen die Bayern die Trendwende?

Übereinstimmenden Medienberichten zufolge sind sich Nagelsmann und die Bayern-Bosse einig: Die FCB-Stars sind hauptverantwortlich für die jüngste Bundesliga-Krise von vier sieglosen Spielen in Folge. Im Gespräch mit der „BILD am Sonntag“ machte Sportvorstand Hasan Salihamidzic zuletzt deutlich, dass Joshua Kimmich & Co. künftig eine deutlich verbesserte Körpersprache an den Tag legen müssen: „Körperliche Intensität, Gier und die Bereitschaft, in jedem Spiel an die Leistungsgrenze zu stoßen, sind die Voraussetzungen, um erfolgreich zu sein.”

Der 45-Jährige ist überzeugt davon, dass die Bayern den Schalter gegen Leverkusen umlegen werden: “Wir werden nach der Länderspielpause anders auftreten. Und das erwarte ich auch. Unsere Spieler haben Qualität, Mentalität und Charakter, das wollen und werden sie zeigen. Die kommenden Spiele gegen Leverkusen, Pilsen und in Dortmund sind genau die richtige Bühne dafür.”

Spannend wird es zu sehen, ob Nagelsmann auch personelle Veränderungen vornehmen wird. Mit Blick auf die aktuelle Formkurve einzelner Spieler gibt es durchaus Handlungsbedarf.

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
63 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

“Intensität, Gier, Bereitschaft an körperliche Leistungsgrenzen zu gehen….” immer diese leeren Worthülsen und Plattitüden.

Ja, die Spieler – und zwar alle – müssen jetzt liefern.

Und der Trainer Nagelsmann nun endlich auch!

In meiner Wahrnehmung ist Union dank dieser “leeren Worthülsen” Tabellenführer.

Bei Union wird es ja auch umgesetzt, deswegen sind sie Tabellenführer!
Bei Bayern wird seit Monaten nur gelabert und wenig davon umgesetzt!

Dann solltest du besser union unterstuzen wen bei bayern alles so scheisse ist.

Teile Deine Meinung, dass diese, eigentlich grundlegenden, Attribute die Basis für erfolgreichen Fussball bilden, sie stellen schließlich das Gegenteil zu “Dienst-nach-Vorschrift” dar.

Jedoch bin ich mir nicht sicher, ob ein Spieler, der nicht mit der Einstellung auf den Platz geht, um das Spiel zu gewinnen seien Einstellung ändert, weil sein Chef-Chef nun in den Medien von allen Spielern dies einfordert. Wahrscheinlich fühlt sich der Spieler von dieser Generalansage noch nichtmal angesprochen.

Weiterhin konnte ich jetzt in den letzten 5 Spielen keine Leistungsverweigerung eines Spielers sehen. Lauf- und Zweikampfwerte bestätigen dies. Was ich aber sehen konnte ist eine Mannschaft, die keinen Spielfluss durch gewisse einstudierte Automatismen an den Tag legt, eine Abwehrreihe der die Zuordnung und Rollenverteilung fehlt, ein Mittelfeld das seine Aufgabenstellung nach eignen Vorstellungen definiert und auslebt anstatt nach Spielnotwendigkeit und eine Offensive, die mit all den Freiheitsgraden ab dem 16er hilflos und hungrig nach einstudierten Spielformen wirkt.

All dies bringen übrigens die von Dir zitierten Eisernen aus Berlin durch intensive Arbeit von Urs Fischer mit!

Und in der Euro League in einer schwachen Gruppe auf dem letzten Platz 🤔 die leeren Worthülsen reichen wohl nur für einen Wettbewerb..

Die Eisernen kämpfen bis zum Schluss, haben einen bissigen Trainerfuchs,
auch wenn er so ruhig wird.
Dieser verlangt von der Mannschaft immer das Letzte!
Aber mal abwarten, wer am Schluss dann oben steht-FC Bayern?

Ich finde Nagelsmann muss nicht unbedingt liefern sein System hat immerhin dafür gesorgt das wir fast jedes Spiel an die 10 Torschüsse haben. Die Spieler müssen die Dinger halt mal rein machen.

Gegenfrage: wieviel der 10 Torschüsse war aus aussichtsreichen Positionen? Im Spiel gegen den VfB Stuttgart bspw lag der xG der Bayern bei 2,3 – passen zu den zwei Toren, gegen Unio bei 1,38 passend zu dem einen Tor und gegen Barcelona bei 1,58.

Pep Sagte mal: ich bring Dich an den 16er, dann entscheidet Dein Talent.

Erkenne keinen Spielplan, mit dem Nagelsmann die Bayern an den 16er mit aussichtsreicher Abschlussmöglichkeit bringt.

Vielmehr entscheidet bei Bayern die individuelle Klasse einzelner Spieler das Spiel. Dass Lewandowski aus einem saisonübergreifenden xG Wert von 28,7 dann 41 statt 29 Tore macht ist nicht Nagelsmanns Verdienst!

das mit dem System ust schwer zu widerlegen;
bei xG kann ich nur sagen, sch… auf die Statistik; gegen alle Gegner, bei denen wir ohne Dreier geblieben sind, gab es, auch gegen Augsburg, immer min. zwei oder drei Riesenchancen, die man nicht genutzt hat, weitere Riesenchancen wären möglich gewesen, hätte man die Kontersituationen nicht so dilettantisch ausgespielt.
Ich geb‘ dir aber Recht, dass viele entstandenen Torchancen der individuellen Klasse geschuldet sind, ebenso wie das Versagen vor dem Tor🤷🏽‍♂️

Sportfans, bei über 10 Torchancen, kein Tor, liegt nicht am Trainer-n, sondern an den ideenlosen Spieleren, mal den Ball vorm Tormann zu lupfen, umspielen, oder unter die Latte knallen-Situation-bedingt!
Außerdem an der Tagesform eines Spielers, manchmal 3 Schuß-2 Treffer, jetzt über 10 Schuß-Tor, kein Treffer.

Torschuss ist nicht gleich Torchance! Nagelsmann hat letzte Saison schon nicht geliefert und bisher auch nicht! Der muss definitiv liefern und möglichst zeitnah, trotz 5 Jahresvertrag!

Richtig, mal lupfen, oder vorbeispielen am Tormann, unter die Latte knallen,
nicht so ideenlos vorm Tormann.

Wenn ich mich richtig erinnere, wurde nach dem Transfersommer doch gesagt bzw sich selber gefeiert, dass sich die Spieler durch den neuen Konkurrenzkampf zu Höchstleistungen hoch pushen! Nun wird festgestellt, dass Intensität, Gier und Bereitschaft an körperliche Grenzen zu gehen, fehlen 🤔

Da kann der Trainer nichts dafür, wenn die nicht treffen, nur nochmals üben.
Bei mindestens 10 Chancen kein Treffer-Augsburg.
Dies war schwach-vom Sturm-ideenlos vorm Tormann!
Mein Gefühl sagt mir, die wollen JN. nicht mehr, auch Kimich hat seinen Anweisung nicht befolgt-Verteidiger rechts zu gehen!

Für mich steht schon mal fest das wird gegen Leverkusen auch nix! Das ganze Schöngerede nervt nur noch! Der FC Bayern hat sich unter Nagelsmann Null Komma Null weiterenwickelt zudem sollte man mal die Qualität der Spieler hinterfragen denn in keinem anderen großen Klub Weltweit gibt es ständig seit Jahren so viele Formschwankungen wie bei unseren Spieler!
Wenn ich einen Mane oder Gnabry sehe dann gruselt es mich nur noch genauso wie bei Kimmich und Müller einer desolater als der andere und deswegen würde ich die Transferpolitik des FC Bayern nochmal grundlegender in Frage stellen!

Wie gesagt mit diesem Rumgegurke wird der FC Bayern aber auch die Nationalmannschaft gar nichts erreichen außer weiteren Hohn und Spott!!!

Vorschlag: Kauf Dir einen Farbfernseher, dann musst Du nicht alles so schwarz sehen.
Übrigens: Formschwankungen gibt es auch bei anderen Clubs, in jeder Firma, in der Schule, im richtigen Leben… alles Menschen und keine Maschinen.
Und mit diesem Rumgegurke haben sie immerhin Mailand und Barcelona besiegt. Da kann man dann auch mal zwei nicht so gute Spiele verkraften.

Die beiden Spiele bzw auch den Gegner (Inter) sollte man nun noch richtig einordnen… Dann koennte es passen.

Zwei nicht so gute Spiele kann man immer verkraften!
Leider sind es inkl. der Rückrunde deutlich mehr schlechte Spiele.
Es ist ja nicht weg zu streiten, dass man in der Rückrundentabelle nur 4ter wurde, gegen Villareal ausgeschieden ist und jetzt auch nur 5ter ist!
Wenn die nächsten 24 Spiele in der Liga genauso laufen wie die letzten 24, dann steht man am Ende auf Platz 4 oder 5!
Das darf man ruhig ansprechen, denn das ist leider Realität.

der Unterschied ist zu deinem Argument Schule, Beruf etc , die Bayern Spieler verdienen Millionen.

… sind aber trotzdem Menschen und damit den menschlichen Eigenschaften angepasst, da ist es egal, wieviel sie verdienen.
Ich denke, auch Du wirst ab und zu mal nicht Deinen besten Tag haben. Dann kann ich Dir nur wünschen, daß in Deinem Umfeld dann nicht geich jeder zu meckern anfängt.

Völlig richtig-Noboddy it´s perfekt! Ruhig bleiben, das wird schon wieder!

Mailand ist international graues Mittelmaß und gegen Barca war auch viel Dusel dabei!

also graues Mittelmaß bei Mailand ist schon etwas übertrieben und gegen Barca, ok da hatte man auch Glück, aber bekanntlich muß man das auch manchmal erzwingen.
Apropos Glück, Wieso mosert man dann an den letzten Spielen so herum, da waren zwei davon schlecht, aber einige, insbesonders bei Gladbach, da hatte man auch einfach Pech, damit ist dann das Barcaspiel wieder im Gleichklang.
Ist zur Zeit nicht optimal, aber die KRISE wird, auch komischerweise von den eigenen Fans, mitunter herbeigeredet. Nicht immer nur die negativen Dinge sehen…dafür gibt es ein ganzes Trainerteam.
Fans sind auch dazu da, die positiven Dinge zu sehen und die Mannschaft anzufeuern. Hier wird mir viel zu viel verteufelt.

Ich respektiere Deine Meinung, bin gleichzeitig aber froh, dass Du keine Verantwortung trägst. Man stelle sich vor, dass Spieler und Trainer mit dem Gefühl antreten: “für mich steht schon mal fest das wird gegen Leverkusen auch nix!”

Naja was soll der FC Bayern denn sonst der Öffentlichkeit sagen? Ich geb dir schon Recht das jetzt gehandelt werden muss. Nur kannst du den Fans nicht sagen, dass auch das nächste Spiel keine Hoffnung besteht und an nichts gearbeitet wurde. Der Vorstand gibt sich mühe aus dieser Krise zu kommen. Akzeptiert bitte dass das halt nicht so einfach ist, wie einige Erfolgfans sich das erwarten. Was dem FCB fehlt is die Mentalität und Überzeugung. Ich glaube es muss hier einfach nur der Schalter umgelegt werden und es läuft wieder von alleine..

Hallo Christoph, da kann ich Dir nicht ganz folgen. Gerade Mentalität und Überzeugung sind die Eigenschaften, welche uns mit unserem Selbstverständnis “Mia san mia” auszeichnen und so erfolgreich gemacht haben und sicherlich weiter erfolgreich machen.

Hallo südstern, das stimmt. Das war bislang schon immer ein großer Faktor , allerdings fehlt uns genau das gerade, was die derzeitige Situation ja gerade zeigt. Wie gesagt, irgendwann legt es den Schalter bestimmt wieder um und es wird hoffentlich wieder Tore regnen. Ich bin neu in dem Forum, werde mich aber denk ich künftig wieder ausklinken, weil ich wirklich verblüfft bin was wir teilweise für eine gehässige fangemeindchaft doch sind..

da stimme ich Dir vollumfänglich zu. Auch ich werde mir das noch eine Zeitlang anschauen und wenn sich keine andere Tendenz der Berichte ergibt, wieder verabschieden. einen schönen Tag wünsche ich Dir

Ich muss dir zustimmen.ich bin auch immer wieder erstaunt was fur negative und schlechte stimmung voll von frustration und an der grenze zu hass hier herscht.dass wird sich hier nicht andern.sehr enttauschend.dass sind fur mich keine richtige fcb fans.

Es lief ja auch mega am Anfang. Gladbach war einfach nur pech. Union auch und da kann man auch mal unentschieden spielen. Danach war es tatsächlich mehr als nur Pech und Chancenverwertung. Aber ganz so schwarz wie es hier machen malen, sehe ich es nicht. Und die wo meckern. Wir sind übrigens mit Lewandowski in der Rückrunde nur 4. geworden. Also am fehlenden top MS liegt es nicht.

@ Marco

Ganz nüchtern betrachtet sieht es so aus mit oder ohne Farb TV:

DFB Pokal aus gegen BMG 2.Runde, man wurde vorgeführt!
Rückrunde nur 4.
Aus in der Champions League gegen den damals 7. der Spanischen Liga.
Derzeit 5. in der Bundesliga und völlig außer Form.
Sicherlich gab es auch ein paar gute Spiele, aber die Tabelle lügt nicht. Und wenn man Pech hat ist man nächste Woche 9 Punkte hinter denen im Ruhrgebiet.
Gegen Augsburg was da der Trainer veranstaltet hat war schon ziemlich schwach. Kimmich auf die RV Position, dann wieder ins Mittelfeld…einen 34 Jährigen Choupo Moting bringen der lange verletzt war anstelle eines Tel der gegen Stuttgart noch getroffen hat…etc…planlos…viel schlimmer gehts nimmer. Kadermanagement von Nagelsmann völlig daneben. Und für die Form der Mannschaft ist eben ein Trainer verantwortlich.

Macht dann erstmal 3€ für die Phrase “Tabelle lügt nicht”

Wass wilst du eigentlich?solche arogante und besserwiserische fans gehen mir so auf die nusse.such dir dann einen anderen europaischen verein weil bei denen ist alles perfekt und sooooo viel besser als bei fcb wie du sagst.diese totale negativitaet ist nicht normal.ihr macht mich krank.

Wir haben im Sommer einen der besten Pressingspieler (Mané) der Welt gekauft, der zudem einer der gefährlichsten Angreifer ist. Das Ganze haben wir mit dem besten IV seines Alters (de Ligt) unterfüttert. Dazu mit Gravenberch und Tel zwei Supertalente geholt. Mit Mazraoui kommt taktische Variabilität in die Abwehr. Die Spieler laufen und pressen auch extrem viel. Es ist aber halt ein unkoordinierter Haufen, statt taktisch organisiert. Dafür können die sehr engagierten Spieler nichts. Genauso wenig können Sie dafür, dass Nagelsmann das gut funktionierende 4-2-2-2 mit Mané + Gnabry vorne aufgegeben hat, um mit Mané (1,74m) als alleinigen Stoßstürmer und Zielspieler für hohe Flanken zu spielen. Das einzige Defizit steht halt an der Seitenlinie.

dem wäre gar nix hinzuzufügen. Um dieses 4 2 2 2 sollte man nicht vorbei gehen. Die Grundordnung muss immer die gleiche sein. Warum haben Gnabry und Mane am Anfang funktioniert und jetzt nicht mehr… wir haben 4 Weltklasse spiele gemacht, 1 gegen Union gegen einen schweren Gegner… gegen den VFB unglücklich das 2.2 bekommen und gegen Augsburg am Unvermögen gescheitert, bei aller liebe und bei dem ganzen Krisengerede, wäre es doch langweilig gewesen wenn die Bayern alles gewonnen hätten. So war vielleicht etwas kalkühl darin nicht alles Spiele zu gewinnen… jetzt gehts los… Mia san mia also pack mers

mit solchen sprüchen wie “das Bayern-Training ist oftl wirklich besser als manches Bundesliga-Spiel” (Brazzo) kann auch die Konkurrenz angestachelt werden 😉

also könnte Bayern jetzt solche Sprüche wie “im Moment braucht bayern zum Blick auf die Tabellenspitze kein Fernglas, sondern schon ein Teleobjektiv” auch wieder nutzen 😉

alles immer ein schmaler Grat ;-).

Weltklasse spiele macht man nicht gegen Mannschaften wie Frankfurt Wolfsburg oder den abgeschlagenen Tabellenletzten Bochum!

So ist es. Mal sehen, ob und wielange die Ansage oder (alleinige) Schuldzuweisung “wirkt”. Man kann sich deutlich klüger verhalten, was allerdings gewisse Eigenschaften voraussetzt. Ich hoffe, habe aber gewisse Zweifel, dass die “Analyse” professioneller war als das, was nun an Plattheiten wie “Ihr seid schuld’ herauskam. Nebenbei : Generalzuweisungen sind in der Regel sachlich falsch (wie hier) und motivatorisch grundsaetzlich sehr kontraproduktiv. Das macht man, sprich der Herr Nagi, unter 4 Augen und konkret mit jedem Akteur aus, von Nagi zu Phonsi sozusagen, kleiner Scherz, und das dann hoffentlich individuell richtig, zumal den Trainer und seine Akteure ja viele private Interessen und gemeinsame Vorlieben verbindet.

Daneben aber der ballferne schlechteste Pressingspieler der Welt, hebt sich also wieder auf.

@FCB Fan 5

alles gesagt und auf den Punkt gebracht. Transfers waren top! Wieso man einen Hansi Flick gehen lässt und einen Zauberlehrling holte, erschließt sich mir bis heute noch nicht.

Die Transfers kann man erst als top einordnen, wenn die auch funktionieren und liefern! Davon kann bisher überhaupt keine Rede sein!

Hansi Flick? Ist das der Supertrainer mit einem Sieg aus den letzten 6 Spielen?

Das ist der Supertrainer, der dem FC Bayern das erfolgreichste Jahr der Vereinsgeschichte beschert hat 😉 lustig, wie einige Fans ihn schlecht machen wollen, dieselben, die ihn noch zuvor gefeiert haben, du ganz sicher auch oder?

Stimmt, ich habe ihn auch gefeiert und seine Supermannschaft.
Coutinho, Lewandowski, Thiago, Alaba, Perisic,Boateng, Hummels……

Die hat JN leider alle nicht mehr zur Verfügung und die er hat sind
älter und schwächer geworden. Müller, Neuer älter; Gnabry, Kimmich schwächer…Coman dauernd verletzt.

Mit der Mannschaft hätte der liebe und gute Hansi auch seine Mühe.
Wie auch mit derNationalmannschaft.

Ich halte sowohl Hansi Flick als auch Julian Nagelsmann für sehr gute Trainer,
wie auch Jürgen Klopp und Thomas Tuchel u.a..

Aber ich finde manche Übertreibungen einfach lächerlich und die Vergleiche hinken doch alle.

2014 Deutschland ist Weltmeister und Jogi Löw der beste Trainer der Welt.
2018 Deutschland scheidet als Gruppenletzter nach 3 Spielen aus und
Jogi ist der Versager der Nation.

Und unsere Ikone Jupp Heynkes wurde von Real Madrid und vom FC Bayern
gefeuert und holte später mit dem FCB das Trippel.

Also schau mer mal was aus dem Zauberlehrling noch alles wird.

Vielleicht gewinnt er in 3 Jahren die CL mit dem FC Barcelona?

Hansi Flick: 55 Spiele, Punkteschnitt 2,45
Nagelsmann: 39 Spiele, Punkteschnitt 2,13
Nico Kovac: 44 Spiele, Punkteschnitt 2,18

Nur Guardiola war besser als Flick.

Kann man auch umdrehen. Nagelsmann kann nichts dafür, wenn man aus 10 Metern das Tor nicht trifft oder den Abschluss nicht finden. Es sind alle schuld und nicht nur der Trainer oder nur die Mannschaft.

Ich war auf meiner Arbeit übrigens auch 2 Wochen fleißig. Das Erbebnus von den 2 Wochen fleißiger Arbeit ist beeindruckend. Nach dieser Analyse werden wir bis zum Winter garantiert alle Spiele gewinnen. Da den Trainer keinerlei Schuld trifft, werden die Spieler von dem Ergebnis der Analyse begeistert sein und noch enger an das Trainer Team rücken. Ironie Ende.

Denke gegen die Zecken sitzt schon Tuchel auf der Trainerbank !

tuchel werden die bayernspieler auch nicht mögen und den bald wieder rausekeln. glaube nicht, dass so ein wechsel auf der bank einen sinn macht.

apropos energielevel: das energielevel und das gute-laune-motto bei der wiesn war bei brazzo und kahn auch schlecht. nicht einmal mehr zu einem aufgesetzten lächeln konnten die motiviert werden. ob die auch bei sponsorterminen so einen miesepetrigen eindruck machen? da muss wohl die PR-Abteilung vom FCB den beiden eine Schulung vormachen. Keeop smiling, auch wenn es schlecht läuft 😉

ironie ausgeblendet: warum soll bayern immer am dauerjubeln sein? das leben spielt sich nicht immer oben auf der erfolgsleiter ab. jetzt ist bayern halt mal eine stufe weiter unten. die klettern sicher wieder nach oben.

Geht ja nicht ums mögen.
Tuchel wird wieder System ins Bayern Spiel bringen!
Unter Nagelsmann werden viel zu viel Bälle direkt in die Spitze gespielt.
Wir brauchen endlich wieder mehr Spielkontrolle!

diese Argumentation mit der Einstellung und der Intensität ist in meinen Augem die falsche. Das sind Durchhalteparolen wenn man gegen den Abstieg spielt. Hirnlos und nicht zukunftsfähig. Die Bayernspieler sind nicht so git weil sie sich am meisten reinhauen, sondern weil sie einfach besser sind als andere Spieler.
Wäre es so, dass die Spieler wie Messi gelangweilt über den Platz schlendern und sich nicht bewegen, dann würde ich zustimmen. Aber das ist so nicht. Ich sehe dass sich die meisten sehr wohl reinhauen. Selbst Sane zieht immer mehr mit. Das sieht man vor allem gegen gute Gegner.
Was den Bayern fehlt ist ein großgewachsener Knipser vornedrin, der das spielerische Kotential in Tore ummünzt. Und teilweise auch eine taktische Ausrichtung, die über spielerische Klasse Kämpfermannschaften müdespielt und dann anschließend die Tore macht. Denn man kann nicht permanent englische Wochen spielen und alle 3 Tage den Gegner kaputtrennen.
Und da sehe ich Brazzo als Chefeinkäufer und Nagelsmann als Stratege an der Taktiktafel in der Pflicht.
Und natürlich muss Kimmich ein bisschen robuster werde und natürlich hat Müller nicht seine beste Phase, geschweige denn Gnabry. Aber Mittelstürmer und Taktik sehe ich hier mindestens genau so wichtig.

3 – 3 – 1 – das ist nach sieben Spieltagen eine gute Bilanz. Eigentlich sind das Luxusprobleme, die Bayern hat. Und wenn nicht der gegnerische Keeper 2x gut gehalten hätte, dann würde Bayern mindestens vier Punkte mehr haben. Es ist eher eine Ergebniskrise und keine Leistungsdelle.

andere Buli-Teams würden sofort die Punkteausbeute von Bayern mit Kusshand nehmen.

aber klar: vier spiele hintereinander kein Sieg ist echt ungewöhnlich. bayern ist in der Lage jederzeit den Schalter umzulegen. Und ich bleibe dabei: bayern hat einen breiten Kader. und wenn mal goretzka und kimmich überspielt sind, dann können sie wechseln. das können die anderen nicht. mal nach dortmund schauen. da sind schon wieder einen haufen spieler verletzt.

deshalb wird sich das wieder regeln im nächsten Frühjahr. bayern kann locker 42-48 punkte in einer rückrunde holen. war schon öfter so.

aber klar, die leistung von gnabry ist schon unerklärlich. gegen leverkusen gewinnen sie, weil leverkusen meistens gegen bayern verliert. und selbst wenn dortmund gegen bayern gewinnt: dortmund hatte schon mal 9 punkte vor bayern vorsprung und am ende ist bayern wieder meister gewesen. die einzige saison, wo es mal spannender war im titelrennen.

und viell. wird bayern in den nächsten 50 jahren ja viell. nur 48x deutscher meister 😉

Gehen die nächsten 2 Spiele verloren ist Nagelsmann Geschichte und dann kommt Tuchel und wird zum 2. Mal Champions League Sieger nachdem er einen Verein mitten in der Saison übernommen hat.

😉

Last edited 4 Monate zuvor by Bro

Genau Tuchel, der Trainer, der regelrecht Hasskommentare Richtung Bayern “schoss” als er noch Dortmund trainierte. Zu Bayern würde er nie gehen, war so eine Aussage. Ausgerechnet der soll Trainer bei Bayern werden?

Ich hab so gar keinen Bock mehr auf Fussball. da ist keine Leidenschaft mehr sondern nur noch “Qual” und “Verkopfung”. Schade.

Bei allem was hier gesagt bzw. geschrieben wird ist doch wohl eins klar: zufrieden können und dürfen weder Fans noch Verantwortliche sein. Und wenn nicht schleunigst die Kehrtwende kommt werden die Probleme riesengroß. Wer jetzt wo Fehler macht sei dahingestellt

Zufriedenheit muß man auch mal definieren. Logisch brauchen wir keinen Veitstanz vollführen nach den Spielen gegen Stuttgart und Augsburg.
Aber jetzt alles schlechtreden, wie von vielen hier im Forum, das ist der Sache einfach ebenfalls nicht dienlich. Wie auch an anderer Stelle im Forum mitunter zu lesen ist, wird oft persönliche Ablehnung, welche manchmal schon grenzwertig richtung Hass gegenüber von Funktionären und Spielern geht, in den Fordergrund gestellt.
Und es wird dann immer wieder betont, daß man ja auch kritisch sein soll und darf. Sicher soll man das, aber sachlich und nicht besserwisserisch und arrogant oder gar beleidigend.
Lieber Klaus, fühle Dich jetzt bitte nicht persönlich kritisiert, Ich habe jetzt nur Deinen Kommentar, den ich sehr gut finde, als Basis für meine Kritik über die Art der Kommunikation hier im Forum hier benutzt.

Wenn an den Gerüchten und Berichten was dran ist, dass das Verhältnis zwischen Nagelsmann und Mannschaft angespannt ist, auch weil sie, wie bei Kovac, Selbstkritik des Trainers vermissen, wird das Ergebnis der Analyse sicher nicht zu einer Besserung beitragen…

“Übereinstimmenden Medienberichten zufolge sind sich Nagelsmann und die Bayern-Bosse einig: Die FCB-Stars sind hauptverantwortlich für die jüngste Bundesliga-Krise…”
Puh, ich dachte schon der Pabst sei schuld, weil er den Bayern den göttlichen Segen entzogen hat. Was soll dieser Quatsch? Bis auf das Augsburg-Spiel, war die Leistung ja nicht schlecht. Wenn du die Chancen nicht verwertest und keine oder zuwenig Tore machst, kannste halt kein Spiel gewinnen. Das Runde muss ins Eckige, dass ist das einzige was zählt. Du kannst die beste Taktik der Welt haben, den besten Fussball spielen und die besten Spieler der Welt haben, wenn der Ball nicht im Tor landet, spielst du höchstens unentschieden. 35 zu 1 Torschüsse, 25 zu 0 Ecken und 95% Ballbesitz reichen auch nicht zum Sieg. Egal mit welcher taktischen Aufstellung der FCB spielt, am Ende werden in den meisten Spielen viele Bayern-Spieler den gegnerischen Strafraum belagern.

“Puh, ich dachte schon der Pabst sei schuld”

Beste Kommentar 😂😂👍

Heute müssen mal sie kämpfen-Sxchluß, schießen aus allen Lagen, auch mal außerhalb des 16 ners.
Was man sehr selten sieht.
Dies müssen sie mal trainieren, einer der sich den Mut fast, und mal dann mal aus 20 Metern abzieht.
Dann vorm Tormann mal den Ball lupfen, anstatt in Arme und Beine zu schießen, oder unter mal hoch unter die Latte knallen! Denke das schaffen die heute, sie gewinnen!
Auf geht´s.

Sorry mal, unter zuviel!

Vjeko Keskic

Vjeko Keskic

Gründer
Vjeko hat das Projekt "FCBinside" im Sommer 2019 gegründet. Während er in seiner Kindheit/Jugend noch als aktiver Kicker unterwegs war, schreibt er mittlerweile seit mehr als 15 Jahren regelmäßig über die schönste Nebensache der Welt. Auf dem Online-Portal "SPOX" wurden 2008 die ersten Blogbeiträge veröffentlicht, schon damals lag ein gewisser Fokus auf seiner großen Leidenschaft – dem FC Bayern.