FC Bayern News

Wechsel an der Führungsspitze: Finanzvorstand Jan-Christian Dreesen verlässt den FC Bayern

FCB Vorstand
Foto: Getty Images

Paukenschlag beim FC Bayern. Wie die Münchner am Donnerstag bekannt gaben, verlässt Finanzvorstand Jan-Christian Dreesen den deutschen Rekordmeister. Der Vertrag des 55-Jährigen wird nicht verlängert.



Während erst vor kurzem der Vertrag von Sportvorstand Hasan Salihamidzic vorzeitig bis 2026 verlängert wurde, wird sein Vorstandskollege Jan-Christian Dreesen den Verein im Sommer 2023 verlassen, dies haben die Münchner heute offiziell bestätigt. Laut der Mitteilung hat sich der Finanzchef der Bayern selbst gegen eine Verlängerung entschieden und dem Aufsichtsrat mitgeteilt, dass er seinen Vertrag, der im kommenden Sommer ausläuft, nicht verlängern werde. Er wird sein Amt beim FC Bayern aber bis zum Vertragsende am 30. Juni 2023 weiter wie bisher ausüben. Dreesen hat knapp zehn Jahre die finanziellen Belangen beim FC Bayern verantwortet.

Dreesen äußerte sich wie folgt zu seinem Rückzug: “Ich hatte fantastische zehn Jahre beim FC Bayern. Sportlich und wirtschaftlich war es die erfolgreichste Zeit der Vereinsgeschichte und mir eine große Ehre, zusammen mit unseren Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern einen Beitrag dazu zu leisten. Nach langer und reiflicher Überlegung habe ich mich nun entschlossen, nach dieser außergewöhnlichen Dekade meine persönlichen Ziele noch einmal neu zu definieren.”

Diederich wird neuer Finanzvorstand beim FC Bayern

Die Bayern haben mit Dr. Michael Diederich, 57 bereits einen neuen Nachfolger parat. Der 55-Jährige wird ab dem 1. Juli 2023 neuer Finanzvorstand und stellvertretender Vorstandsvorsitzender der FC Bayern München AG. Diederich ist derzeit Sprecher des Vorstandes der Unicredit Bank AG, für die er seit 1996 in verschiedenen Führungspositionen tätig ist. Seit dem Jahr 2018 ist Michael Diederich zudem Mitglied des Aufsichtsrates der FC Bayern München AG.

Diedrich äußerte sich wie folgt zu seiner neuen Funktion: “Ich freue mich sehr auf meine neue Aufgabe als Finanzvorstand und stellvertretender Vorstandsvorsitzender des FC Bayern München. Ich begleite den Verein schon seit langem, zuerst als Fan und seit vier Jahren als Mitglied des Aufsichtsrates. Daher bin ich besonders glücklich, dass ich in Zukunft Mitglied des Vorstandes sein werde.”

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
65 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Wäre schön wenn der Mann vom Balkan mal den Verein verlassen würde.

Stimmt!!!!

Schlimm, dass so ein Nixnutz wie Brazzo was zu sagen hat!
Schorsch würde es deutlich besser machen!

Ein bisschen Rassismus und Fremdenfeindlichkeit dringt immer noch durch. Selbst wenn es ein Mitglied des Vereins und ehemaligen Spieler betrifft. Es wurde schon mal vor langer Zeit von Menschen auf dem Balkan gesprochen, eklig!

Oh je Schorsch.
Wie empathielos muss man sein, um so einen belegenden und hasserfüllten Quatsch vom Stapel zu lassen. Ohne fremdenfeindliches Geplapper ohne Sinn und Verstand gehts bei Ihnen wohl nicht.

Dreesen hat auf der guten Arbeit von Karl Hopfner aufgesetzt und sich neben seiner finanzwirtschaftlichen Expertise auch in den Bereich der Spielervertragsverhandlungen eingebracht.

Der neue Vorstand mit Kahn und Salihamidzic hat da anscheinend andere Vorstellungen. Die letzten zwei Jahre hat man – im Ggs zu den Zeiten davor – nicht mehr gelesen, dass Dreesen in Transfers wie bspw. bei Alonso, eingebunden war. Sicher hat er noch als CFO die Budgets mit dem Gesamtvorstand abgesteckt und vom Aufsichtsrat freigeben lassen, die Verwendung der Budgets scheint für den Bereich Sport jedoch Salihamidzic alleine zu treffen. Ob Dreesen da weiterhin als Sparringspartner dient wie zu Zeiten Hoeneß und Rummennigge ist fraglich.

Man könnte leicht vermuten, dass Dreesen auf die Rolle als CFO in der aktuellen Form mit Salihamidzic und Kahn wenig Interesse hat.

In Summe verlieren die Bayern durch den Abgang Dreesens enorme Kompetenz in der Mischung Finanzwissen und Sportfinazen im Profifussball. Salihamidzic und Kahn werden als ehemalige Fussballer dem Banker Dietrich in allen nicht finanztechnischen Fragen um die Ohren fahren.

Durchaus eine Entwicklung die man erstmal kritisch sehen kann und hinterfragen sollte.

Da wollte wohl ein kompetenter Mann nicht mehr dabei zusehen, wie das Geld mit vollen Händen rausgeworfen wird!
Mir wird’s langsam Angst und Bange!
Hauptsache den Vertrag mit Brazzo verlängert, unfassbar!

Ja, leider wieder ein kompetenter Mann, der den FC Bayern verlässt.

Ist schon auffällig wieviele gute Leute den FC verlassen, seit Brazzolein an der Macht ist.

Das geht mit den besten Spielern, wie Thiago, Alaba, Lewi los.
Geht über die besten Trainer wie Flick und Gerland und hört scheinbar bei den Funktionären nicht auf.

Ist halt die Realität!!!!!

Flick? Ist das die Granate, die gerade die Nationalmannschaft an die Wand fährt.

Nein. Das ist der, unter dem wir in einer Saison alle möglichen Titel gewonnen haben

Und ein Jahr später gegen Kiel aus dem Pokal geflogen und vorzeitig aus der CL geflogen sind. Zudem gilt der Mann als sehr vertragstreu.

Sachlich, fundiert, gut recherchiert – ein Beitrag wie man ihn von Dir gewohnt ist.

Naja, wenn dein IQ mit dem, in deinem Namen vorhandenen, übereinstimmt, dann ist es nicht viel!!! Das Level ist nicht bestimmbar…….. .zu gering

Du kommst ohne Beleidigungen doch nicht aus!
Wahrscheinlich gehst du sogar den Autoren auf’n Sack!
Vielleicht solltest du dir auch mal über dich selbst Gedanken machen!
Mit den meisten hier kann man Problemlos diskutieren, auch wenn Meinungen auseinander liegen!
Mit dir ist das unmöglich!
Du akzeptierst keine andere Meinungen und bist dann in einer Tour am beleidigen!
Darum, mach dir mal Gedanken!

Genau, du bist seit Monaten hier und beleidigst seit Monaten auch jeden der nicht deiner Meinung ist!
Aber egal, solche Typen wie dich find ich amüsant!
Da hab ich wenigstens was zu lachen, ernst nimmt dich ja eh keiner! 😂
Mach bitte weiter so, nicht nachlassen!

Ich freu mich, dass Du wieder unter Deinem „Signature“-Account schreibst.
Ja, es ist meiner Meinung nach richtig, dass Du schnell beleidigend und persönlich wirst, Deine Beiträge völlig unobjektiv sind und Du argumentativ scheinbar gerne mit dem Stilmittel der Unterstellung arbeiten…aber im Kern tragen Deine Beiträge doch sehr zur Unterhaltung und zum Amüsement bei.

.. die Kunst der gebührenden Antwort besteht gerade darin, dass man auf einem höheren Niveau antwortet und nicht auf demselben oder gar noch tieferen sinkt. Vor allem dann, wenn man andere dafür kritisiert und sogar mit rechtlichen Schritten droht, derweil man selber keinen Deut besser ist. Dazu hat der Grösste der je lebte mal gesagt: Du Heuchler, zieh zuerst den Balken aus deinem Auge, danach kannst du sehen und den Splitter aus deines Bruders Auge ziehen.

Dann such dir doch einfach ein anderes Forum. Damit tust du vielen hier einen Gefallen. Von dir kommt nie was konstruktives. Deine einzige Intention besteht darin Hassan Salihamidzic zu verteidigen und das ohne stichhaltige Gegenargumente und fast immer auf eine beleidigende und überhebliche Art

Wo wird denn das Geld mit vollen Händen rausgeworfen?

Schau dir doch mal die Gehaltsausgaben an, und die bezahlten Ablösen!
Jeder Manager in Europa lacht sich doch schlapp wenn Brazzo anruft!

Für einer der umsatzstärksten Vereine der Welt sind die Ausgaben im Rahmen.
Warum sollen die sich kaputtlachen?
Super Spieler für wenig Ablöse bekommen

Das ist leider faktisch falsch! 😂😂😂

Mein Kommentar ist leider faktisch richtig.
Dein Kommentar ist leider Fake-News.
Bitte besser informieren.

Faktisch richtig ist, dass deine teuren Superspieler überwiegend nicht spielen!
Faktisch richtig ist auch, dass das “Schnäppchen” Mane bisher ein Totalausfall ist!
Also sind deine Aussagen faktisch falsch!
Besser informieren! 😉

Leider faktisch falsch.
Hernandez ist Stamm, genauso wie Mane.
De Ligt spielt, Upa auch.
Mane war am Anfang der Saison Weltklasse.
Und ja, ein Spieler wie Mane für 32 Mio ist ein Schnäppchen.
Siehst du meine Kommentare sind faktisch richtig.

Und für 3 Innenverteidiger 200 Mio. ausgeben, dann von wenig Ablöse zu sprechen ist nicht nur faktisch falsch, sondern absoluter Realitätsverlust!
Das ist Fakt!

Wenn man Weltklasse Spieler holen will, muss man tief in die Tasche greifen.
De Ligt kam für 67 Mio.
Ein Maguire hat über 80 Mio gekostet.
Bitte schau nie wieder Fußball, du hast davon keinen Plan.

Marvin, du langweilst mich, auf dich werde ich in Zukunft nicht mehr reagieren! Genau wie auf deine anderen Ich’s!

Ich langweile dich mit der Wahrheit?
Dann verpiss dich doch von dieser Seite.
Welche anderen Ich‘s?

Du bringst tatsächlich den Namen Maguire mit dem Prädikat “Weltklasse” in Verbindung? Und rechtfertigst 80 Mio für Hernandez und 67 Mio für de Ligt mit 80 Mio für Maguire nach dem Motto: Kuck mal, da drüber ist einer teurer?

Du hast das Länderspiel am Montag gesehen?

Und Du hast die PL verfolgt? Und Du hast gesehen, dass ManU nach zwei Spielen gegen Brighton und einen Aufsteiger mit 0 Punkten und -5 Toren auf dem letzten Tabellenplatz stand? Und Du hast auch gesehen, dass seit dem 4:0 Maguire nicht mehr spielt – und ManU seitdem nur noch Siege eingefahren hat, u.a. gegen Liverpool und Arsenal?

Sorry Marvin, wenn ich Dich selbst zitiere: “Bitte schau nie wieder Fußball, du hast davon keinen Plan.”

Last edited 4 Monate zuvor by Dosenravioli

Ich habe NIE geschrieben, dass Maguire Weltklasse ist.
Kannst du nicht lesen?

Kann ich, lieber Brazzo/Marvin:

1) “Wenn man Weltklasse Spieler holen will, muss man tief in die Tasche greifen.
De Ligt kam für 67 Mio.
Ein Maguire hat über 80 Mio gekostet.
Bitte schau nie wieder Fußball, du hast davon keinen Plan.”

In Verbindung bringen, lieber Brazzo/Marvin, in Verbindung bringen.

Last edited 4 Monate zuvor by Dosenravioli

Was willst du mit diesem Brazzo?
Ergo war de Ligt ein Schnäppchen.
Maguire ist schlecht und war viel teurer.

Auch wenn ich durchaus ein Befürworter des de Ligt Transfers bin:

bisher hat er seine 67 Mio Ablöse keineswegs bestätigt und war damit Stand heute einfach nur teuer.

Ein Schnäppchen war letzte Saison Gvardiol für 20 Mio zu RB, aber nicht de Ligt für knapp 70 nach München.

De Ligt ist einer der talentiertesten IV der Welt.
Ergo ist der Preis marktgerecht.
Ahnung von Fußball hast du nicht.

@ Bastian
Das war auch mein erster Gedanke. Die Erklärung zum Abschied ist eine bei hochrangigen Führungskräften übliche, im Zweifel von einem Arbeitsrechtsexperten gefixte, Erklärung.

Und der jetzt nachfolgt ist ein Depp, oder wie?

Wie hab ich dich vermisst! 😂
Wo sind eigentlich deine anderen Persönlichkeiten?

Was macht eigentlich deine Klage?
Reicht dein Taschengeld dafür aus oder hat sich dein Rechtsanwalt kaputt gelacht??? 😂😂😂

😂😂😂
Du bist der beste! 😂😂😂

Schau dir deine Kommentare mal an, das kann nur ein bockiges Kleinkind schreiben! 😂
Deswegen geh ich schwer davon aus, dass du noch Taschengeld bekommst!
Hier, nur für dich: 🍭🍭🍭

Du hast alleine in diesem Titelthema 16(!) Beiträge ohne jeglichen Inhalt oder Bezug zum Thema, aber dafür mit jeder Menge Beschimpfungen gepostet.

Mich wundert, dass Du dich darüber wunderst wenn nicht alles von Dir veröffentlicht wird.

Mich wundert, dass überhaupt was veröffentlicht wird!

Kurz gesagt: Dressen hat gemerkt, wie der Kostenberg durch überzogene Gehälter allenthalben weiter wächst, und konnte nur tatenlos zusehen.
Das hat ihm nicht geschmeckt.

Nun ist es mit den ” Sprachregelungen” in diesem Bereich so eine Sache. Das kann, muss aber nicht stimmen, vor allem aber fehlen wie ueblich die Details. Bei einem 55 jährigen, der nicht ziemlich kurzfristig woanders als CEO anheuert, sind Fragen naheliegend. Und nicht selten geht es bei einem CFO um die Frage seiner Beteiligung an Vorstandsentscheidungen mit finanziellen Folgen. Da er auch nicht der erste ist, der geht, will hier “jemand”, der selbst relativ “neu” ist, den Vorstand nach seinen Zielen personell umbauen. ” Bayern ahead”, einer der inzwischen allgemein ueblichen, schmissigen, aber relativ nichtssagenden Überschriften , was immer sie konkret auch bedeuten, laesst gruessen. Fuer den Finanzvorstand und einigen anderen offenbar nichts Gutes.

Deine Thesen könnten sehr gut der Wahrheit nahe kommen. Die Abgänge häufen sich, seit dem Kahn und der fleissige Hasan zu sagen haben. Ich glaube nicht an Zufall. Dreesen hatte unlängst in der Nähe von Zürich im Schulungszentrum der UBS, laut einem Freund von mir, einen brillanten Vortrag über das wirtschaftliche Erfolgsmodell Bayern München. Zudem sei er sehr sympatisch rüber gekommen. Er wird fehlen. Aber vielleicht klingen bei den obersten Gremien und den Kontrollorganen der Bayern bald mal die Alarmglocken. Kahn finde ich persönlich wenigstens redegewand. Menschlich soll aber im Vergleich zu Hoeness und auch Rummenigge die Wärme fehlen, derweil Brazzo durchaus sympatisch wirkt, mir aber ein Direktionsmitglied einer recht grossen Schweizer Firma anvertraute, dass Brazzo ohne Gönnerschaft(en) kaum irgendwo eine höre Position bekleiden könnte. Da ein gewisses Aufteten gerade bei internationalen Verhandlungen sowie ein ordentlicher IQ durchaus dienlich sei. Fleiss alleine reiche dabei nicht aus.

Klasse Beitrag!

Komme zu einer ähnlichen Lesart.

Das Zitat Dreesens lässt mitnichten darauf schließen bereits in konkreten neuen Plänen zu sein.

Somit stellt sich mir der Sachverhalt so dar, dass Dreesen nicht mehr voller Überzeugung zur neu zugeschnittenen Rolle des CFO und den neu zugeschnittenen Freiheitsgraden der anderen Vorstände scheint.

Kahns Vorstandsprojekt wurde bekanntlich mit Beratungsunterstützung von (ehemaligen) McKinsey und Bain&Company Beratern durchgeführt.gerade erstere fallen in der Wirtschaft eher durch “Abschneiden/Wegschneiden” als durch Weiterentwickeln auf.

Zu Dreesens Rolle in der AG steht:

“Sein Verantwortungsbereich beim FC Bayern umfasst Finanzen und Controlling, Human Resources, Merchandising & Lizenzen, Ticketservice, Sicherheit & Facility Management, IT & Tech, Recht, Personal, Fan- und Fanclubbetreuung, die Allianz Arena GmbH sowie die gesellschaftliche Vertretung in den Beteiligungen der FC Bayern München AG. Seit August 2016 vertritt Dreesen den FC Bayern im neunköpfigen Präsidium der Deutschen Fußball Liga DFL.”

Würde davon ausgehen, dass der unter Kahn begonnene Umbau der Vorstandsressorts, dessen erstes Opfer Jörg Wacker war (sein komplettes Ressort hat Kahn selbst sich einverleibt) weitergeht.

Im Grunde muss das nichts Schlimmes bedeuten. Wenn die Konsequenz daraus aber ist, dass Kahn aufgrund vielfältiger strategischer Aufgabenstellungen von der engeren Begleitung der Profimannschaft abrückt und diese Rolle komplett an Salihamidzic abgibt, dann wäre das fatal.

Das war also die Analyse von Nagelsmann. Hätte mich aber auch gewundert wenn er Sportlich nach Gründen sucht. 😁

“Paukenschlag” ist da wohl genau die richtige Bezeichnung.
Absolut untypisch für den FCB.

Der nächste fähige Mann, der genügend andere Optionen hat, verlässt das vom Kurs abgekommene Schiff, bevor sein Ruf nachhaltig Schaden nimmt…

welches Wort reimt sich so gut aus Schorsch ?

auf

Faktisch entscheidet Hasan ueber die Investitionen und da lief es fuerchterlich falsch die letzten Jahre.

Viertel Milliarde in Abwehrspieler, 10mal 20 Mio Gehalt.

Das erkennt vielleicht auch Dreesen und hat verstaendlicherweise keine Lust als pro forma verantwortlicher Finanzmann da mit unterzugehen, wenn er nichts zu sagen hat.

Hasan feuern auch schwierig, denn es braucht einen Ersatz.

Besser, er bekommt mehr Hilfe. Fredi Bobic faellt mir als Vergleich ein.
In Stuttgart nichts gerissen, bei Hertha jetzt kommt auch nichts.

In Frankfurt lief es bei Transfers wie am Schnuerchen. Warum ? Das Team war stark, vor allem ein Assistent der all die Knaller (Jovic, Rebic, Haller, Silva) gefunden hat. Und Bobic war so schlau auf ihn zu hoeren.

HASAN NEEDS HELP !!!

Gute Spieler kosten Ablöse oder Gehalt.
Du hast echt keine Ahnung von Fußball.

Gibt fuer alles einen fairen Preis. Und davon hat Hasan leider zu wenig Ahnung,

Mit 4 superteuren Abwehrspielern und ohne Mittelstuermer dastehen, das kommt dann irgendwann bei raus.

Und was hat das mit Brazzo‘ s Transfers zu tun?

Sachlich-kritische Zusammenfassung, Herr Krause, sehr gut!

Dein Aspekt mit dem Hilfebedürfnis wird schwer realisierbar sein sollte Salihamidzic so beratungsresistent sein wie er zum Teil in Statements und Interviews wirkt.

Die Krux liegt doch in seiner Rolle als Vorstand. Als Sportdirektor, der an den CEO Kahn berichtet, wäre die Hilfslinie klar definiert.
Als Vorstand, der dem entfernten Aufsichtsrat um Hainer – und dem verlängerten Arm von Hoeneß weisungsgebunden ist schwirrt er losgelöst wie ein freies chemisches Teilchen ohne nennenswertes Regulativ umher – dies aber äußerst fleißig.

Die Frage die sich stellt, wer die Suppe die die vier (Kahn, Hainer, Salihamidzic, Nagelsmann) dem Verein da gerade einbrocken auslöffeln soll, bzw. will oder kann???

wär schön wenn du nicht immer soviel Blödsinn schreiben würdest

Dreesen hat gemerkt, wie der Kostenberg durch überzogene Gehälter allenthalben weiter wächst, und konnte nur noch tatenlos zusehen.
Das hat ihm nicht geschmeckt.

Wenn man allein mal ausrechnet, wieviel Millionen Jahresgehalt Woche für Woche die Bank drücken… mehr als das der elf Startelfspieler beim VfL 1848 Bochum!

Diedrich wird fleißig kalkulieren; aber mitreden bei Transfers oder Gehaltsverhandlungen darf er nicht.

Das ist ein stinknormaler Wechsel wie dies in jeder Vorstandschaft eines Unternehmens immer wieder vorkommt,
Warum glaubt ein großer Teil der Kommentatoren dafür nur Vermutungen, unbeweisbare Behauptungen und Verdächtigungen abzugeben und so tun zu müssen, als wäre Dreesen der einzige der sich in diesem Metier auskennt und sein Abgang der absolute Gau für den FCB.

Weil es zu viele “stinknormale” Abgaenge von Leistungstraegern gibt und eigentlich immer ein starker Bezug zu Salihamidzic auffaellt

Lewandowski Flick Alaba Gerland Dreessen

Der nächste Top-Mann der geht wegen diesen 2 Clowns!!

Herzlichst
der Sir

Bennjamin Haas
Die erste Liebe rostet nicht, so ist es auch bei Benni und dem FC Bayern. Der gebürtige Münchner geht nicht nur regelmäßig in die Allianz Arena, sondern schreibt auch mindestens genau so gerne über den deutschen Rekordmeister.