FC Bayern News

Marco Neppe über Musiala: „Haben alles daran gesetzt, um ihn zum FC Bayern zu bringen“

Jamal Musiala
Foto: IMAGO

Mit gerade einmal 19 Jahren hat sich Jamal Musiala zu einem Stammspieler und Leistungsträger beim FC Bayern entwickelt. Der DFB-Youngster gehört zweifelsfrei zu den vielversprechendsten Nachwuchstalente im Weltfußball. Bayerns Technischer Direktor Marco Neppe hat sich nun erstmals im Detail über die Verpflichtung des Offensiv-Allrounders geäußert und dabei betont, dass die Bayern Musiala von Anfang an unbedingt nach München bringen wollten.



Während Hasan Salihamidzic als Sportvorstand der Bayern an vorderster Front steht, ist Marco Neppe eher der Mann im Hintergrund. Der 36-Jährige spielt jedoch eine tragende Rolle in München, vor allem wenn es um Neuverpflichtungen geht. Neppe ist so etwas wie der „Spielerflüsterer“. Auch am Transfer-Coup von Jamal Musiala war Neppe maßgeblich beteiligt.

Musiala wechselte im Sommer 2019 im zarten Alte von 16 Jahren vom FC Chelsea an den Bayern Campus. Im Gespräch mit „Sky“ hat Neppe enthüllt, dass die Münchner bereits 2018 im Rahmen eines Länderturniers das erste Mal auf das Top-Talent aufmerksam geworden sind. Laut Neppe gab es bei dem Turnier in Paris zwei Spieler die sofort ins Auge gefallen sind: Musiala und Jude Bellingham. Beide spielten damals für England U16 Auswahl: „Jamal hat damals schon Fähigkeiten gezeigt, die er jetzt auch in der Bundesliga zeigt. Er hat mit seinem unglaublichen Ballgefühl beeindruckt. Man konnte in nahezu jeder seiner Aktionen seinen Spaß am Spiel sehen. Das hat einfach gutgetan. Es war ein Genuss, ihn beim Fußballspielen zuzuschauen“, erinnert sich Neppe.

„Das erste Gespräch mit Musiala blieb mir sehr in Erinnerung“

Kurz nach dem ersten Live-Scouting waren sich die Bayern schnell einig, man wollte den Spieler unbedingt verpflichten: „Wir hatten sofort die einhellige Meinung, dass wir alles daransetzen, um ihn zum FC Bayern zu bringen. Ich hatte ein sehr interessantes Kennenlernen in London, habe dabei seine Familie kennenlernen dürfen und auch Gespräche mit ihm selbst geführt.“

Laut Neppe war Musiala damals noch sehr zurückhalten und hatte wenig Redeanteil. Was den Talent-Scout jedoch überzeugt hat, war das Mindset des Teenagers: „Jamal war tatsächlich nicht sehr gesprächig, aber seine Aussagen waren so klar und so prägnant, dass mich auf dem Rückflug nach München mindestens ein oder zwei Aussagen nicht mehr in Ruhe gelassen haben. Das war prägend und sprach für ihn und seine Ambitionen. Es gab mir ein gutes Gefühl darüber, wie er tickt und welchen ambitionierten Weg er gehen möchte.“

Am Ende haben die Bayern Musiala von einem Wechsel zum deutschen Rekordmeister überzeugen können. Der FCB zahlte 200.000 Euro Ausbildungsentschädigung an den FC Chelsea und hat damit vermutlich einen der besten Transfers der Vereinsgeschichte getätigt. Der Marktwert des junge Ausnahmespielers ist in den vergangenen knapp drei Jahren auf 80 Millionen Euro angestiegen – Tendenz stark steigend.

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
28 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Der junge Mann ist ein Volltreffer. Absolutes Gold.
Ich glaube (aber glauben heißt nicht wissen), er bedauert es im Nachhinein, dass er für die deutsche Nationalmannschaft spielt und nicht für England.

Warum sollte er es bedauern?

Wie kommst du auf so einen Schmarn.

Ich glaube, aber glauben heißt nicht wissen, dass dir langweilig ist.

Das glaube ich nicht er fühlt sich in der Deutschen Nationalmannschaft wohl

Wie kann einer nur soviel scheiße in drei Sätzen schreiben?????
Du bist doch völlig im Arsch!

Und du ein armseliger…..

Lieber Challenger 2.0 unsere Antworten haben sich nicht auf deinen Kommentar bezogen, sondern auf einen bereits gelöschten von User Jamal Musiala!
Warum diese Antworten jetzt auf dich bezogen werden, da musst du die Betreiber fragen.

Schäme dich

Dieses mal muss ich dir vollkommen recht geben!
Soviel wie er muss, kann er sich überhaupt nicht schämen!

In dem Fall…hast Du absolut Recht.

Nicht nur, dass du den gleichen deutschphoben Dreck schreibst wie viele hier, solltest über einen Grammatikkurs nachdenken! Sobald hier jemand mit Migtationshintergrund kritisiert wird, kommt immer die gleiche Leier, Nazi, ausländerfeindlich usw.!
Schon mal etwas von freier Meinungsäußerung gehört?
Diese ist in unserem Grundgesetz verankert!
Ausserdem gibt es in Deutschland viel mehr radikale Linke als Rechte.
Zu den erstgenannten zähle ich dich, denn immer auf Deutsche/Land draufhauen passt genau zu dieser Klientel! Sollten dir meine Ausführungen inhaltlich und/oder grammatikalisch zu hoch sein, lass es dir von jemandem mit einem i. Q. von über 90 erklären!
Ach ja Musiala ist ein Jahrhundert Talent und dazu menschlich eine glatte Eins, diese Verbindung ist im Fussballgeschäft sehr selten!
Stell dir vor den Meisten in diesem Land ist es vollkommen egal wie jemand aussieht oder wo sie/er her kommt!!!

Heute ist dein Tag, setz dich mit Uropas Uniform in den Keller und p…. In den Stahlhelm.

Selten so eine 💩 gelesen….und hör.mir bloss mit Özil auf

Özil ist ja jetzt überall angeeckt

Weil sie 4:0gegen Ungarn verloren haben oder weil sie in der Nationsleauge abgestiegen sind.???

Ich glaube nicht das er es bereut. Es ist so,22 Mann rennen auf den Fußballplatz und am Ende gewinnen die Deutschen.Mit England gewinnt er keinen Blumentopf

Hallo Vjeko, wenn du Kommentare von Usern löschst, dann beziehe unsere Antworten nicht auf andere!

Die Wahrscheinlichkeit mit der Nationalmannschaft etwas zu reißen, ist mit dem DFB bedeutend größer. Vielleicht nicht 2022 in Katar, aber er kann noch an vielen Turnieren teilnehmen und was holen.

Jamal ist das grösste Talent nach Messi und mir ist egal was der mit der Nationalmanschaft macht 🤗 Hauptsache er spielt weiter so gut für die Bayern und bleibt Verletzungsfrei 😀

Bin sowas von froh das er bei Bayern spielt er wird ein Weltklassespieler werden da bin ich mir sicher

Genau! Er wird wahrscheinlich ein Weltklassespieler werden.
Aber im Moment ist er noch keiner.

Einfach den jungen in Ruhe lassen.
Der geht seinen Weg. Den braucht man nicht am Boden halten. Der ist intelligent. Hoffentlich weis der FCB das.

wenns das liest, dann denkst die hätten den Musiala weiss Herrgott wie lang gescoutet und nen Plan gehabt.
Dabei wars ein Zufallstreffer, weil der bosnische Laienschauspieler wegen Hudson-Odoi verhandelt hat, in der er laut Rummennigge ja regelrecht verliebt war – mei, andere Länder, andere Sitten.
nachdem der Spezialist dann nach Balztanz in Medien von Chelsea den Hudson-Odoi Mittelfinger gezeigt bekommen hat, hat er den Musiala aus Verlegenheit mitgebracht um ned gänzlich deppert dazustehn.

war eher scouting nach: ein blindes huhn findet auch mal ein korn.

Völlig richtig, Tobias! 👍

Belingham haben sie komischerweise übersehen.

siekst – scouting nach zufall eben.

Haben sie nicht. Haben sogar ein Angebot gemacht. In Dortmund hat er allerdings damals die bessere Perspektive gesehen was Spielzeit anbelangt

Vjeko Keskic

Vjeko Keskic

Gründer
Vjeko hat das Projekt "FCBinside" im Sommer 2019 gegründet. Während er in seiner Kindheit/Jugend noch als aktiver Kicker unterwegs war, schreibt er mittlerweile seit mehr als 15 Jahren regelmäßig über die schönste Nebensache der Welt. Auf dem Online-Portal "SPOX" wurden 2008 die ersten Blogbeiträge veröffentlicht, schon damals lag ein gewisser Fokus auf seiner großen Leidenschaft – dem FC Bayern.