FC Bayern News

Bayern ist heiß auf das Topspiel gegen den BVB: „Haben unseren Rhythmus wiedergefunden“

FC Bayern
Foto: Getty Images

Der FC Bayern kann nach zwei überzeugenden Auftritten gegen Bayer Leverkusen (4:0) und Viktoria Pilsen (5:0) mit einer breiten Brust in den Signal Iduna Park reisen. Vor dem Gipfeltreffen gegen den BVB zeigen sich die Münchner selbstbewusst. Für ein wenig Unsicherheit sorgen lediglich die Corona-Fälle von Thomas Müller und Joshua Kimmich.



Nach zuletzt schwierigen Wochen herrscht in München wieder Selbstbewusstsein und sogar ein klein wenig Euphorie. „Wir haben schöne Tore herausgespielt. Und jetzt haben wir ein schönes Spiel in Dortmund. Wir haben den Rhythmus wiedergefunden“, zeigte sich Sportvorstand Hasan Salihamidzic nach dem Pilsen-Spiel voller Vorfreude.

Auch Sadio Mané machte deutlich, dass er dem Top-Spiel gegen Dortmund entgegenfiebert. “Jeder will dieses Spiel spielen, wir freuen uns alle darauf. Es wird sicher spannend und schwierig“, erklärte der Senegalese, der in den letzten beiden Spielen endlich so richtig in Fahrt gekommen ist.

Fragezeichen hinter Müller und Kimmich: Entscheidung am Freitag

Noch ein wenig breiter dürfte die Brust der Bayern werden, wenn auch die beiden Corona-Infizierten Thomas Müller und Joshua Kimmich rechtzeitig fit werden. Die Aussagen von Salihamidzic nach dem Pilsen-Spiel machen schon mal Hoffnung. “Ich habe mit ihnen gesprochen, beide sind eigentlich ganz gut drauf. Sie haben keine Symptome, denen geht es gut“, erklärte er.

Ob die beiden Führungsspieler am Wochenende mit dabei sind, entscheidet sich am Freitag. “Wenn sie am Freitag nicht freigetestet werden können, werden sie nicht spielen“, erklärte Trainer Julian Nagelsmann. Bleibt zu hoffen, dass es sich ähnlich wie bei Manuel Neuer und Leon Goretzka mit der Zeit ausgeht.

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
23 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Bayer hat den Trainer entlassen und, bei all Respekt, Pilsen hatte kaum Bundesliga Niveau. Beides waren keine Mannschaften mit defensiver Stabilität und Zweikampfhärte. Jetzt davon zu sprechen, dass Bayern wieder seinen rhythmus gefunden hat ist doch lächerlich. Man hat passende Gegner gefunden, aber hat man seine Probleme überwunden?
Gut, Dortmund hat auch keine Stabilität in der Defensive. 🙂

…und vor allem die Dortmunder haben super Leistung gegen einen überragenden Gegner gezeigt. Sevilla ist in TOP Form. Standen in der Abwehr sehr gut, Weltstars Süle und Schlotti waren überragend, haben kaum Chancen zugelassen. BVB wird wahrscheinlich 3-4:0 gegen Bayern gewinnen.

Du bist mit Sicherheit kein Bayern München Fan, ich Frage mich schon lange wieso so viele Bayern Gegner sich hier im Forum rumtreiben. Geht bitte zu euren Forum und last die Hetze hier sein.

Dove wollte witzig sein. Er gehört sonst zu der Fraktion der eher fragwürdigen Blümchentexter.

Zwischen den Zeilen lesen zu können ist eine Kunst, die ausser bei mir wohl kaum noch entwickelt ist !?

@Dove

Der FC Sevilla ist im Moment alles andere als ein Top-Club.
Sie sind 17. in der Primera Division.

Das was Dove da eben schrob…das war ironisch gemeint☝️

Dein Name ist falsch geschrieben. Doof schreibt man mit doppel o und f.

Erst mal schön den Ball flach halten und nicht wieder überheblich werden.
Gegen mäßige Gegner konnte man das Selbstbewusstsein wieder etwas stärken.
Der BvB ist dann doch eine etwas andere Hausnummer und dieses Spiel wird schwer genug.

@trisel

Was für ne Hausnummer der BVB ist,. das hat man bei euren beiden Spielen gegen Bremen und in Köln gesehen.

Is schon klar Johannes.
Lesen ist das eine.
Das ganze dann verstehen ist dann auch wieder ne andere Hausnummer……

Frage mich, ob man Müller unbedingt braucht. Ich finde nicht, dass er in den letzten Spielen zu den Leistungsträgern gehörte. Naja, er wird halt auch älter und mit Jamal rückt da ein wahnsinniges Talent nach.
Wenn Kimmich die 6er-Position etwas defensiver, wie im letzten Spiel, interpretiert, ist er auf jeden Fall eine Verstärkung.
Auf jeden Fall sitzt genügend Qualität auf der Bank. Würde Gravenberch noch einmal ein Chance geben.

UND DESHALB SITZT DU ZUM GLÜCK NICHT MAL AUF DER BANK ODER SONST IN IRGEND EINER NÄHE ZU DEN ENTSCHEIDERN.

DENN JUDE BELLINGHAM WÜRDE „I AM NOT READY YET“ GRAVENBERCH IN SEINE EINZELTEILE ZERLEGEN

Da wäre ich mir nicht so sicher.

WIR WERDEN ES ZUM GLÜCK NICHT MITERLEBEN, DENN SELBST WENN JOSHUA KIMMICH AUSFÄLLT SPIELT ER NICHT

Dortmund ist nicht Pilsen es wird schwer werden

@Wilfried

Gegen den BVB waren wir immer auf den Punkt da, gerade dann, wenn wir in ner Krise waren.
Kovac nach dem 1:5 in Frankfurt vom FCB entlassen, wir hatten den BVB vor der Brust. Alle befürchteten das Schlimmste für den FCB— und beim ersten Spiel von Hansi Flick haben wir den BVB 4:0 weggehauen!

Last edited 1 Monat zuvor by Johannes

Das erste Spiel mit Hansi als Trainer war ein CL Spiel.

@Reinhold Spang

Ja, ich weiß, das war ein CL-Gruppenspiel gegen Piräus.
Ich präzisiere: Gegen den BVB war das erste BL-Spiel unter Flick, wenn ich mich richtig erinnere.
Und ich denke, das haben wir 4:0 gewonnen.

Hast ja recht alles gut war nicht ernst gemeint

@Reinhold Spang

Alles gut. War von mir auch nicht besserwisserisch gemeint.
Wollte nur sagen, dass uns nicht bange sein muss, nur, weil wir ne kleine Krise hatten.
Das gab es auch schon früher vor Spielen gegen den BVB— und dann waren wir auf den Punkt doch topfit.
Ich denke, das ist kommenden Samstag auch so!

Last edited 1 Monat zuvor by Johannes

na und, niemand will solche Spiele wie gegen Pilzen oder Leverkusen;
es sind doch die schönsten Siege, die hart erkämpft werden müssen oder?
erst recht gegen Dortmund💪
selbst ein Unentschieden wäre ja wie ein Sieg für uns 😉

Dortmund ist auch nicht wirklich in Überform. Aber: 2 Klassen besser als Leverkusen und Pilsen zusammen.
Das wird kein Selbstläufer, kann auch schnell in die Hose gehen. Und dann gehen alle Diskussionen von vorne los. Es wird spannend und ne enge Kiste vermutlich.

Müller und Kimmich kannst du um 2 Nachts gegen den BVB spielen lassen. Gegen die Zecken sind die besonders heiß.

Dominik Hager

Dominik Hager

Redakteur
Der FC Bayern begleitet Dominik bereits seit vielen Jahren durch sein Leben. Als gelernter Sportjournalist hat Dominik den FCB sogar zum Teil seines Berufs gemacht. Auf fcbinside.de deckt Dominik alle relevanten Themen bei den Profis ab.