FC Bayern News

Nagelsmann vor dem Kracher gegen den BVB: „Wir wollen ein Zeichen setzen“

Julian Nagelsmann
Foto: Getty Images

Nach zuletzt zwei Siegen in Folge wollen die Bayern ihren Lauf auch im Bundesliga-Topspiel gegen Borussia Dortmund weiter ausbauen. Julian Nagelsmann und und sein Team sind heiß auf den Klassiker. Laut dem 35-Jährigen ist das Spiel nicht nur mit Blick auf die Tabelle extrem wichtig für die Münchner.



Es ist angerichtet! Sowohl die Bayern als auch die Dortmunder haben sich unter der Woche in der Champions League warmgeschossen für das morgige Bundesliga-Spitzenspiel. Während der FCB am Dienstag einen 5:0-Heimsieg gegen Viktoria Pilsen feierte, setzte sich der BVB am Mittwoch mit 4:1 beim FC Sevilla durch.

„Es ist ein wichtiges Spiel“

Mit Blick auf die letzten Duelle zwischen den beiden Teams geht der deutsche Rekordmeister als klarer Favorit in das Duell. Die Bayern haben die letzten sieben BL-Spiele alle samt gewonnen. Für Julian Nagelsmann hat diese Bilanz aber keine Aussagekraft: „Es ist wichtig, dass Sieg Nummer neun folgt. Aber generell hat es für das Spiel keine Relevanz. Man muss sich neu beweisen.“

Der 35-Jährige betonte zeitgleich, dass es kein gewöhnliches Spiel für die Bayern sei:  „Es ist ein wichtiges Spiel, tabellarisch und auch, um ein Zeichen zu setzen.“ Nagelsmann rechnet nicht mit einem wilden Schlagabtausch: „Es wird sicher einen Tick kontrollierter als die letzten Duelle. Dortmund verteidigt immer wieder sehr tief. Sie variieren dort aber immer wieder. Es hat zudem immer einen klaren Ablauf, wenn sie kontern. Wichtig ist aber, dass wir am Ende gewinnen.“

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
20 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Viel von dem was Nagelsmann erzählt ist völlig inhaltslos.

„Es hat zudem immer einen klaren Ablauf, wenn sie kontern. Wichtig ist aber, dass wir am Ende gewinnen.“

Ach ne. Echt jetzt?

Wenn es einen klaren Ablauf gibt, dann kann man auch eine klare Verteidigungsstrategie aufbauen. Von daher ist das vielleicht ein Hinweis, dass er glaubt den BVB entschlüsselt zu haben.

Jetzt wird sich zeigen ob die sogenannte kleine Krise beendet ist. Denn Leverkusen und Pilsen waren ja wirklich nur Aufbaugegner.
Sollte jetzt nicht mindestens ein Punkt mitgenommen werden, geht die JN Debatte wieder los. Ich bin ja wirklich großer FCB Fan, habe aber im Moment kein gutes Gefühl.

Der BVB ist ja auch nur ein Aufbaugegner. Der richtige Gegner kommt ja erst dann mit dem SC Freiburg.

@Wolferl

Ein FC Bayern hält sich nicht lange mit dem FC Freiburg auf.

Das wäre auch mehr als peinlich, bei den Investitionen und den Gehältern im Vergleich zu Freiburg..

Richtig, sie gefallen mir, selbstbewust und mit klarer Aussage! SIEG!!

@Jürgen

Die JN-Debatte würde nur hier bei fcbinside wieder losgehen.
Wenn wir verlieren, dann ist auch nicht viel passiert. Wir wären dann gerade mal 3 Punkte hinter dem BVB

Wer als Trainer mit dem FC Bayern nicht deutscher Meister wird, der sollte sich aber schleunigst mit einem neuen Beruf auseinander setzen!

Beste Verteidigung gewinnt und in 12 Spielen hat FCB nur 6 kassiert während BCB 14. Krasser ist es beim Tore schießen 32 zu 22. Sorry FCB 3 BVB 1 😭😭😭😍😍😍

Abwarten…

Dem Vernehmen nach wurden im Geheimtraining!! Spielverlagerungen trainiert, qua Kurz – und Langbaellen. Ein überraschend guter Ansatz, den ich allerdings schon etwas frueher vermutet haette. Nun braucht es nur noch die Akteure, die den Ansatz umsetzen. Idealerweise so schnell, dass der Gegner sich nicht immer wieder organisieren und platzieren kann. Das bisherige Passspiel wirft hier in der Präzision durchaus Fragen auf und selbst die Annahme, von der Mitnahme ganz zu schweigen, verläuft sehr selten ohne signifikanten Tempoverlust, wenn nicht gleich der Ball verloren geht. Aber nun wurde es ja trainiert und man wird sehen, wie es funktioniert. Herr Nagi aeusserte sich positiv zu den sogen Chipbaellen in den Strafraum, was mich ziemlich verwundert. Zum einen sind die langsamen Bälle relativ leicht zu verteidigen, zum anderen braucht es technisch, aber vor allem auch körperlich geeignete Abnehmer dafuer. Viele dafuer fallen mir aktuell nicht ein. Man darf gespannt sein.

Passquote aktuelle Saison FCB 88.4% statisitsch lässt isch deine Kritik am Passspiel nicht nachvollziehen

Passquoten sind nur die halbe Wahrheit. Wenn sich Innenverteidiger die Baelle quer zuschieben sind das per Definition erfolgreiche Paesse, aber noch nicht erfolgreicher Fussball.

Bayerns Passquote koennte auch zu hoch sein, weil manchmal zu wenig vertikales Risiko genommen wurde.

Recht hast du. Viele Sicherheits- und Querpässe.

Sehr gute Analyse m.E. Das Passspiel ist tatsächlich das, was ich der Mannschaft und dem Trainer im bisherigen Saisonverlauf und auch bereits in der letzten Rückrunde negativ anlaste. Struktur, Entscheidungsfindung, Präzision, alles nicht da wo man hinkommen sollte, wenn man in der CL etwas reißen möchte. Da erwarte ich wirklich so langsam einen signifikanten Nagelsmann-Effekt.

Für die BL reicht natürlich zu 99 % die Qualität der Einzelspieler.

Bayern hatte viele extreme Spiele. Entweder gingen wie zuletzt sofort 2 Schuesse rein, oder es war alles vernagelt.

Waere schon zu sehen, dass ein „normales“ Spiel reicht, um in Dortmund zu gewinnen !

Mit kimmich = verlieren
Ohne kimmich = gewinnen

Ihr wird morgen sehen

Die letzten 7 Classico haben wir allesamt gewonnen– und zwar mit Kimmich!

Man muß SELBSTBEWUST an die Sache ran gehen, -SIEG,
denn die Statistik sagt, von den letzten 11 Spielen – der FCB. 10 Gewonnen = 90,9%,
dies sind Gewinnchancen.
Brauchen nur gleich ein Tor machen, und die Maschine des FCB läuft.
Wünsche allen Sportfans ein tolles Spiel, und eine Saison-Glück!

Vjeko Keskic

Vjeko Keskic

Gründer
Vjeko hat das Projekt "FCBinside" im Sommer 2019 gegründet. Während er in seiner Kindheit/Jugend noch als aktiver Kicker unterwegs war, schreibt er mittlerweile seit mehr als 15 Jahren regelmäßig über die schönste Nebensache der Welt. Auf dem Online-Portal "SPOX" wurden 2008 die ersten Blogbeiträge veröffentlicht, schon damals lag ein gewisser Fokus auf seiner großen Leidenschaft – dem FC Bayern.