Fußball News

Neue Details enthüllt: Darum hängt Franck Ribery seine Fußballschuhe an den Nagel

Franck Ribery
Foto: IMAGO

Die Zeichen verdichten sich, wonach Franck Ribery seine aktive Laufbahn zeitnah beenden wird. Neben aktuellen Meldungen aus Italien, haben nun auch deutsche Medien das Karriereende des 39-Jährigen bestätigt und neue Details enthüllt.



In Italien machten am Freitagmorgen Meldungen die Runde, wonach Franck Ribery seine aktive Profi-Laufbahn mit sofortiger Wirkung beenden möchte. „SPORT1“ und die „Sport BILD“ haben dies nun bestätigt. Laut „BILD“-Chefreporter Tobi Altschäffl lassen anhaltende „Knie-Probleme keine weiteren Einsätze mehr zu“. Laut „SPORT1“ soll der laufenden Vertrag bei US Salernitana vorzeitig aufgelöst werden. Offen ist jedoch wann dies geschehen wird. Demnach soll der Franzosen noch einen „letzten Kurzeinsatz“ erhalten. Der Flügelflitzer hat in der laufenden Saison bis dato nur ein Spiel absolviert.

Ribery bleibt vorerst in Italien

Interessant ist zudem: Wie die „Sport BILD“ erfahren hat, wird Ribery dennoch bis zum Saisonende in Italien beim Erstligisten Salernitana bleiben und als eine Art Klub-Botschafter agieren. Wie es im Sommer 2023 mit dem ehemaligen Bayern-Profi weitergeht ist offen. Die Familie von Ribery lebt nach wie vor in München.

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
15 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Einer der ganz großen Spieler der bayerngeschichte beendet seine fantastische Laufbahn.

Merci für alles franck und du hast dir den Ruhestand wahrlich verdient.

Ribéry war ein wirklich toller Spieler.

So jemanden müsste man wieder in den Verein einbinden, frage mich nur als was? Wobei ja inzwischen außer einer großen Liebe zum Verein und dass man ein ehemaliger Spieler ist keinerlei Fachkenntnisse oder Vorwissen mehr für die Bekleidung wichtiger Funktionen erforderlich sind (zumindest zum Teil).

Last edited 1 Monat zuvor by Randy Gush

Ach ja, wer sind denn diese Personen Deiner Meinung nach, die diese wichtigen Funktionen ohne Sachverstand einnehmen? … wird das wieder so ein „subtiles“ Vorstands-Bashing von Dir Fritz? … hm? Sag, sei ehrlich?!

Der Ribery wäre auch nicht für Funktionär Aufgaben geeignet , eher als Stürmer Trainer , Motivator , gute Laune ,Fan Beauftragter oder dergleichen !
Er liebt FC Bayern und die Fans lieben Ihn , mit allen seinen Facetten. Junge komm nach Hause !

Da stimme ich Dir zu … hatte ich ja auch schon im anderen Thread erwähnt, dass ich ihn nicht im Management sehe … die von Dir genannten „Einsatzmöglichkeiten“ finde ich aber nicht schlecht.

Eben , das sollte jetzt die Aufgabe von Kahn sein den Kerl zu seinem FCB zurückzuholen ! Der Klose hat ja damals ähnliches gemacht !

Könnte seine große Erfahrung den Stürmern wie Tel ,Sane , Gnabry , Coman weitergeben .
Würde diese noch besser machen .
Wäre eine grosse Unterstützung neben den Laptop Assistenten für Nagelsmann.

Warum nicht ….so ein bisschen wie Klose – als Assistenztrainern für den Sturm, Abteilung Durschlagskraft, 1 gegen 1, Abschlussstärke etc.

Mimimi

Er wollte doch etwas mit Kindern machen, würde anfragen, ob er ins Trainer-
Team kommen möchte.

Bitte zurück holen nach München. Er ist einfach mit Robben zusammen eine Legende. Er will den Trainerschein machen, habe ich gelesen. Also bring deine gute Laune und dein Ehrgeiz wieder zurück nach München und zeige den Jungen im Campus, was es heißt für Bayern zu spielen.

Gute Idee

Servus Franck,

schade dass es jetzt zu Ende geht – aber das ist der Fußball.
Viel Glück im neuen Leben.
Bis bald mal im H´ugo`s

Franck alles Gute für die Zukunft. Dann kannst du ja bald in Minga ein Amt bei deinem Verein übernehmen.

Danke Franck! Jetzt endet also eine große Karriere. Viel Glück und Erfolg im weiteren Leben nach der Karriere. Vielleicht sieht man sich ja mal wieder beim FCB?

Vjeko Keskic

Vjeko Keskic

Gründer
Vjeko hat das Projekt "FCBinside" im Sommer 2019 gegründet. Während er in seiner Kindheit/Jugend noch als aktiver Kicker unterwegs war, schreibt er mittlerweile seit mehr als 15 Jahren regelmäßig über die schönste Nebensache der Welt. Auf dem Online-Portal "SPOX" wurden 2008 die ersten Blogbeiträge veröffentlicht, schon damals lag ein gewisser Fokus auf seiner großen Leidenschaft – dem FC Bayern.