Bundesliga

„Es war keine Absicht. Ich wollte ihn nicht verletzen…“ – Bellingham entschuldigt sich für Davies-Tritt

FC Bayern vs. BVB
Foto: IMAGO

Hiobsbotschaft für die Bayern: Alphonso Davies muss nach einem Tritt von Jude Bellingham zur Halbzeit vom Platz und auf direktem Wege ins Krankenhaus. Verdacht: Gehirnerschütterung. Nun meldet sich der BVB-Youngster zu Wort.



Es war der Aufreger des Abends: Jude Bellingham trifft Davies mit der Fußspitze im Gesicht und kommt ohne Verwarnung davon. Besonders pikant: Der Engländer war bereits mit Gelb vorbelastet.

Julian Nagelsmann zeigte sich nach dem Spiel entsetzt und forderte eine Aufklärung zur Entscheidung des unparteiischen Aytekin. „Wenn du einen Spieler mit hohem Fuß im Gesicht triffst, ist es glatt Rot. Er trifft ihm voll im Gesicht – das ist Rot! Und wenn’s das nicht ist, Gelb ist es auf jeden Fall“, und weiter Nagelsmann: „Es besteht Verdacht auf Gehirnerschütterung – aber das ist bei einem Tritt ins Gesicht aber auch nicht verwunderlich“.

„Ich möchte niemals jemanden im Zweikampf verletzen!“

Bereits während der Halbzeitpause soll sich Bellingham bei den Verantwortlichen der Bayern entschuldigt haben. Auch nach dem Spiel schickte der 19-jährige Genesungswünsche an den Kanadier: „Es war keine Absicht. Ich wollte ihn nicht verletzen und wünsche ihm gute Besserung!“ Dennoch weist einen Teil der Schuld von sich ab: „Sein Kopf war weit unten.“

Im weiteren Verlauf des Spieles stieß es umso mehr auf Unverständnis, dass Coman nach zwei harten Duellen ohne Diskussion mit Gelb-Rot des Platzes verwiesen wurde.

 

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
66 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Weit unten war lediglich die verdiente Ampelkarte für dich…

Absicht oder nicht. Die Zecke hätte fliegen müssen. In jeder Liga hätte es Gelb-Rot gegeben. Aytekin 12. Mann bei den Zeckenverein!

Der Schiedsrichter war bei Bellingham gnädig, bei Sane aber auch, hätte auch rot bekommen müssen.

Nö, der bekam richtigerweise Gelb, genau wie Adeyemi, der ihn in der Szene in vollem Lauf zu Fall gebracht hatte

Sane war niemals Rot. Keinerlei aktive Bewegung zu erkennen, sonst hätte auch der VAR eingegriffen. Er fällt im vollen Lauf auf den Rücken und überschlägt sich selbst, weil der Gegenspieler auch noch draufläuft. Die Beine im Fallen anzuwinkeln, wenn von hinten einer unterhalb des Knies schiebt, ist nicht möglich.

Das glaube ich Bellingham, dass es keine Absicht war.
Trotzdem war es eine klare Rote Karte.

Last edited 1 Monat zuvor by Johannes

„…. Das glaube ich Bellingham, dass es keine Absicht war……“
Ganz ehrlich? Ich nicht!

Das Ding ist, dass man in der Zeitlupe sehen kann, wie Bellingham erst den Ball fixiert und bevor er durchzieht, wandern seine Augen auf Davies…er sieht ihn also im letzten Moment. Zu dem Moment war sein Bein noch im 90 Grad Winkel.

Deshalb muss ich ihm leider Absicht unterstellen.

Bin weit davon entfernt, Aytekin zum Schuldigen für den entgangenen Sieg zu machen, aber Bellingham hat sowohl mit der Aktion gegen Musiala, wie auch mit dem Tritt gegen den Kopf von Davies mehr als nur um eine Gelb Rote Karte gebettelt.

Digger, das ist Zeitlupe. Weißt du wie schnell sowas in Echtzeit passiert? Denkst du da hält dann die Zeit an wie bei den „Kickers“ und er denkt sich: “ So, da ist dieser Alphonso Davies, der folgt mir nicht auf Tiktok, außerdem mag‘ ich seine Frisur nicht, flitzt hier die ganze Zeit rum,dem gehört Einhalt geboten, dem werd‘ ich jetzt erstmal schön eine ins Gesicht flanken!“ ? Ist doch Blödsinn. Es war keine Absicht, aber eben trotzdem Minimum Gelb.
Wenn das ganze am Boden stattgefunden hätte ,Phonzie den Tick eher am Ball gewesen wäre und Bellingham ihm unabsichtlich im Kampf um den Ball volle Lotte die Beine weggedusselt hätte, wäre es genauso mit gelb geahndet worden.

Und noch was: Hätte meine Oma Räder wäre sie ein Fahrrad.

Absicht oder nicht, er wusste das Phonzi hinter ihm ist. Also hat das Bein da nichts zu suche. Beim Fallrückzieher ins Gesicht zieht die Ausrede ja auch nicht, obwohl man keine Augen im Hinterschädel hat. Klare rote Karte…

Ok digga, dann anders ausgedrückt, er nahm es billigend in Kauf, weil er durchaus damit rechnen konnte, dass Davies da mit dem Kopf rangeht.

Dass er ihm die Rübe nicht wegtreten wollte, oder ihn verletzen wollte, das ist mir schon klar

Dass ein Bellingham aber in solchen Spielen gern auch Schaum vorm Mund hat, das kennt man aber schon, sah man bereits beim Einsatz gegen seinen Buddy Musiala.

Das Gute ist ja, dass wir uns im Kern einig sind, dass eine Gelbe Karte hier angemessen gewesen wäre.

Die Argumentation von Aytekin ist halt schon etwas getrieben vom BVB und medialen Geblubber vor dem Spiel, dass er parteiisch sein könnte.

„Ich wollte hier das Spiel nicht vorentscheiden und das Stadion zum Kochen bringen“

Bei Coman ist es ihm später dann nicht so schwer gefallen.

Jetzt kann man argumentieren, dass ein taktisches Foul zwingend Gelb nach sich zieht, somit Gelb Rot, korrekt…bin ich auch dabei.

Aber vor der Saison war auch klar, dass ein hohes Bein am Kopf des Gegner Rot nach sich zieht. Also Stunde zumindest Gelb außer Frage.

Insgesamt werde ich einfach das Gefühl nicht los, dass Kann Entscheidungen diese Saison komplett gegen uns gehen.

Da brauchen wir gar nicht drüber Diskussion. Das war ganz klar gelb rot. Schluss aus.

Aytekin macht den „Scholz“! Er vergisst einfach die Regel die am Anfang der Saison ausgegeben wurde: „Ein Tritt gegen den Kopf zieht unausweichlich die rote Karte mit sich“. Oder der Schwalbenkönig Bellingham macht den Habeck: „Ich trete Davis an den Kopf, was nicht heißt dass ich ihn verletzen wollte“! Aber Comans Halten war für Aytekin wohl ein schweres Foul das zwingend mit gelb-rot geahndet werden mußte. Es ist schon interessant was Parteilichkeitsvorwürfe im Vorfeld bewirken können! Also spielten die Bayern zum Schluss mit 10 gegen 12.

Ganz genau so ist es

es war wohl keine klare Fehlentscheidung, sonst hätte dich auf jeden Fsllder VAR eingreifen müssen😵‍💫😵‍💫😵‍💫
also entweder liegt ihr alle falsch, oder die an diesem Abend eingesetzte Schiedsrichtergilde litt unter kollektiver Regelamnesie🤔

sorry, sonst hätte auf jeden Fall der VAR eingreifen müssen…

soweit ich die Regeln kenne, war das mindestens eine gelbe Karte, mit rotem Rand…
Aber der VAR tritt meines Wissens nur in Kraft bei Tor, Elfmeter oder roter Karte. Nicht jedoch bei einer gelben Karte, selbst wenn es die zweite ist und damit zu gelb-rot führt.

Da ich jedoch in Regelkunde keine 1 geschrieben habe, lass ich mich gerne eines besseren belehren…

keine Ahnung; ich dachte nur, wenn es nach Ansicht des VAR eine Rote hätte sein müssen, dann hätten sie den Schiri darauf aufmerksam machen müssen oder?

Und wie oft mussten Bayerns Gegner schon gegen Schiedsrichter und Bayern spielen? Neuers Arm der bei jeder Möglichkeit nach oben geht, wird mittlerweile ja als Fahne betrachtet, geht sie hoch wird gepfiffen. Jetzt hat es eben mal euch erwischt mit ner Fehlentscheidung, heult leise.

Deine Frage lässt sich ganz einfach beanworten : seit Jahren genau Null Mal!
Das dauernde Gejammere von Watzke, Zorc, Kehl, Sammer, der BILD-Zeitung und dem Kicker dass die Bayern einen Bonus hätten, hat genau dazu geführt, dass jede, aber wirklich jede, 50:50-Entscheidung grundsätzlich gegen den FC Bayern gefällt wurde.
„Macht ja nichts – sie werden dann sowieso schon wieder Meister werden!“. Genauso sieht der Bayern-Bonus aus!
Und jetzt hat man es auf die Spitze getrieben, indem man schon vor dem Spiel den Schiedsrichter regelrecht medial bedroht hat.
Wie seine 50:50-Entscheidungen ausgefallen sind, kann man hier nachlesen.
Dazu kommt noch dass er bei dem Foul von Bellingham eben keine Wahl gehabt hat und zwei klare Fouls (gegen Musiala und Goretzka) gegen Bayern gepfiffen hat. Das Foul gegen Musiala war haarscharf an der Grenze zur Notbremse. Guerreiro wäre da im Leben nicht mehr dran gekommen.
Aitekin- sonst ein recht Guter – war in diesem Spiel beeinflusst und eingeschüchtert.
Diese Entwicklung ist – mal wieder- dem BVB zu verdanken.

Bis auf die dümmlichen Querverweise zur Politik, trifft es im Kern die Wahrheit.

Da für mich rot/grün unser Land in den Abgrund steuern, passen die Vergleiche genau. Dümmlich beziehe ich dann mal auf „unseren“ Kinderbuchautor der Nachhilfe in Sachen Konkurs braucht.

Kann sehr gut die zweite Gelbe sein, insbesondere wenn man die strenge Linie von Aytekin beruecksichtigt. Aber es stimmt auch der Kopf war etwas gesenkt und Absicht war nicht dabei.

Viel bitterer war der Verlust von Davies ! Mit ihm ganz anderes Spiel, dann waeren Wolf und Adeyemi nicht so durchgekommen.

Selten so einen Quatsch gehört. Absicht hin oder her. Das war schon so rot. Oder erinnere dich an Müllers rote Karte!!!!

Okay, haette ich anders formulieren sollen. Das war schon die zweite Gelbe.

Aber gut dass du kein Schiedsrichter bist ! Sonst stehen am Ende im Schnitt nur noch 15 auf dem Feld. Automatisch rot ist das nicht, der geht zum Ball, es ist keine Absicht, Kopf geht etwas runter.

Ungeachtet, Bayern hilft sich nullkommanull wenn Schiriszenen fuer die fehlenden Punkte herhalten sollen.

Bin ich komplett bei dir. Wenn der Schiedsrichter jetzt für unsere Unfähigkeit eine 2:0 Führung über die Bühne zu bringen herhalten soll, sind wir ganz schnell auf dem Niveau der Dortmunder. Das darf nicht unser Anspruch sein.

Natürlich ist der Kopf leicht gesenkt. Schaue dir die Szene nochmal an, da siehst du, wie hoch der Fuß wirklich gewesen ist. Absicht hin oder her. Dafür gab es schon zig Rote bzw. Gelbe Karten. Und gelb, ist es zu 100%.

Unabhängig vom Schiri, aber wer nach dem 2:0 wieder mal den Schongang einlegt und meint mit etwas Hin- und Hergeschiebe Zeit von der Uhr nehmen zu können, der macht die Dortmunder unnötig stark. Sane‘ würde ich so lange auf die Bank setzen bis er spurt! Das wird dann aber in dieser Saison nichts mehr! Ich möchte EINMAL erleben, dass die Mannschaft von der ersten bis zur letzten Minute kämpft!

Frag mich nur, warum Du Dir Sané rauspickst. Der hat 90min Gas gegeben.

Hat am Ende versucht überall auf dem Platz Löcher zu stopfen.

True, Sane ist seit ein paar Wochen wie ausgewechselt. Ganz andere Aura und Ausstrahlung. Kimmich war am Ende chaotisch, Goretzka ausgepowert, Choupo hat nichts in der Mannschaft zu suchen und Stanisic, alleingelassen auf der linken Seite Dank Bärendienst an der Mannschaft von Coman, hat eben doch nicht die Klasse eines Alphonso Davies.

Dann hast du ein anderes Spiel gesehen als ich! Ohne Ball ist der Junge ein Totalausfall! Das du dich freust wenn er einmal den Ball zurückerobert, zeigt mir dass dies für ihn eine Ausnahme ist. Bei Kimmich reden wir gar nicht darüber. Das macht der permanent für verstolperte Bälle von Sane‘ .

Ist auf jeden Fall eine klare gelbe Karte . Problem liegt aber eher beim Trainer find ich es echt schade , das die ganzen Top Talente so
Wrong Spielzeit bekommen . Will endlich Tuchel

Und genau diese offensichtliche und fadenscheinige Schutzbehauptung nehme ich Bellingham nicht ab.
Wer wirklich niemals jemanden verletzten will, der geht aus Prinzip und auf keinen Fall auf diese brutale Art in einen Zweikampf. Schon gar nicht, wenn man sich mit seinem Fuß in Augenhöhe des Gegner befindet und die Gefahr droht das man ihn so schwer verletzen kann dass dieser ins Krankenhaus eingeliefert wird

Bellingham wird es so unmöglich sein , jemals Premiere League zu spielen. Bei der kleinsten Berührung macht er ein riesiges Theater. Dafür wird man gnadenlos ausgepfiffen in der PL. Im umkehrschluss hätte er selber vom Platz gemusst. Es ist fast schon unglaubich, wie man mit 19 schon so dermaßen verkorkst sein kann. Bei jeder Aktion muss er lamentieren. Nochmal an dieser Stelle, Es ist kein Marco Reus oder Thomas Müller, sondern nur ein 19 Jähriger Junge

wie waren doch seine Kommentare und Anschuldigungen weit unter der Gürtellinie gegenüber Schiedsrichter Zwayer beim letzten Spiel in Dortmund ?
Herr Aytekin ist eigentlich ein richtig guter Schiedsrichter und mit Sicherheit nicht Schuld an unserer Niederlage. Aber wenn man die Vergabe der gelben Karten und die dazugehörigen Vergehen bewertet, dann war die fehlende zweite Karte bei Bellingham schon, sagen wir mal ganz höflich, unangemessen. Besser wäre es zu sagen, das war eine Frechheit.
Und Mister Bellingham, ein begnadeter junger Fussballer, einer der wenigen in Dortmund, der für seinen Verein alles gibt, sollte mal Seminar über Beurteilung und Kommentierung von Schiedsrichterleistungen sowie Respekt vor den Schiedsrichtern belegen… üm übrigen wäre dieses Seminar auch für einen Großteil der Bundesligaspielern empfehlenswert – zumindest der Grundkurs.
Beim Handball, Basketball, Eishockey pfeift der Schiedsrichter, dann geht es den Regeln entsprechend weiter. Beim Fussball pfeift der Schiedsrichter, dann kommen gleich zwei Mitspieler des gefoulten und protestieren und zeigen dahin, wo vor 5 Minuten die anderen gefoult haben. Damit nicht genug, es kommen dann auch noch 2 Mitspieler des gefoulten und fordern gleich gelb oder sonst noch was und der gefoulte spielt den sterbenden Schwan, um im nächsten Moment wieder quicklebendig aufzuspringen, wenn es die Spielsituation für notwendig hält…
Wie schon mal erwähnt, früher war nicht alles besser, aber das heute ist es mit Sicherheit nicht…

FRÜHER, gab es noch Spieler wie Effenberg oder Matthäus, Augenthaler, Sammer,Kohler usw, die Bellingham dafür niedegetreten hätten, aber heute gibt es nur noch Luschen die sich lieber niederknieen…..diese Weichei Generation regt mich so dermaßen auf!!!!!

FRÜHER, wurde Fokken auch noch mit i geschrieben.

Wenn man also für ne gelbe Karte mittlerweile Absicht benötigt, sollte wir nun immer Fallrückzieher am Mann machen und sagen „hab ihn nicht gesehen“. Immerhin wusste er das Phonzi hinten dran war, der kam ja nicht aus dem nix…

Klare rote Karte

Es zieht sich durch die ganze Saison
Von wegen Bayern Bonus. Im Zweifelsfall wird seid geraumer Zeit gegen den FC gepfiffen.
Wo liegt zum Beispiel die Verhältnismässigkeit ob einer wegen einer Verletzung in die Klinik geschickt wird( Hier hätte sich der Unparteiische überzeugen können hätte er auch beim gefoulten Spieler nachgeschaut hätte) oder ob Coman und dafür gelb rot sieht ein harmloses taktisches Foul begeht. Dann diese Unverschämtheit sich noch hinzustellen und zu sagen es wäre keine Absicht gewesen da man weiss dass ich mit so einer Aktion den Gegenspieler am Kopf verletzen kann. Lächerlich.
Wieviele taktische Fouls waren da bei Union bzw. Augsburg zu sehen und keine einzige gelbe Karte dafür gegeben wurde. Aber man will ja nachdem die vermeintlichen anderen Vereine nicht
fähig sind sich anders zu wehren ihnen hier Unterstützung geben.Hinzuzufügen wäre hier noch die unglaubliche Nachspielzeit von 4 Minuten die dann tatsächlich auch noch überschritten wurde.

Tja , kommt auch noch dazu. 4 Minuten Nachspielzeit. Und wann fällt das Tor? 95 ste Minute. Der Türke war der schlechteste Mann auf dem Platz gefolgt vom VAR . Der hätte auf jeden Fall eingreifen müssen

Türke? Wo? Wer?

Na gut, der Deutsche mit türkischen Migrationswurzeln.

Ganz meine Meinung!
Der Fuß von Bellingham war in der Höhe des eigenen Kopfes – das ist in jedem Fall zu hoch, ob Davies den Kopf ein wenig senkt oder nicht! Und er hat ihn kommen sehen oder zumindest gefühlt und eiskalt durchgezogen!

Aytekin spricht im Nachhinein von einer „kann gelb roter Karte“. Er könne Leute verstehen, die dieser Meinung, Rot, sind. Er habe das Spiel aber nicht durch diese Aktion entscheiden wollen.
Unglaublich!

Wenn der DFB einen Funken Charakter hat, zieht er den Türken für die nächsten Monate aus dem Verkehr. Bayern München würde ich ihn in „seiner Karriere“ aber nicht mehr (ver)pfeifen lassen!

Didi, und wenn Du einen Funken Anstand hast, dann entschuldigst Dich bei Herrn Aytekin für Deine Artikulation. Die Art, wie Du von ihm schreibst, bzw. ihn bezeichnest, zeigt Deine abweisende und verachtende Art für manche Menschengruppen mehr als deutlich auf. Beschämend. Insbesonders wenn man vorgibt, Fan eines weltoffenen Vereins zu sein.
Herr Aytekin hat es in seiner Schiedsrichterkarriere immerhin zu was gebracht. Er ist einer der besten Schiris, darauf kann er stolz sein. Und Fehler, unglückliche Entscheidungen -ggfls. auch durch die Diskussionen im Vorfeld herbeigerufen- sollte man unter diesem öffentlichem Druck einfach mal jemand zugestehen…

Mit Sicherheit werde ich meine Meinung zum Selbstdarsteller Aytekin NICHT ändern, auch wenn das der Sprecher der Gutmenschen-Abteilung des „weltoffenen“ Vereins von mir fordert! Dafür bist du zu klein und unbedeutend! Geh lieber gegen Katar demonstrieren!

na, wenn es Dir jetzt wieder besser geht, dann ist ja Dein inneres Gleichgewicht sicher im Lot.
Beleidigen konntest Du mich mit diesen Äußerungen nicht. Bin weder Sprecher von irgendwas, noch bin ich klein und meine Bedeutung ist meinen Taten sicher angemessen. Demonstrieren geh ich grundsätzlich nicht, dafür gibt es andere Möglichkeiten der Einflußnahme.
Aber wenn ich in den Spiegel schaue, dann sehr ich jemand, der andere Menschen respektiert und nicht von Beleidigungen und Herabschätzung gegenüber anderen sein selbstwehrtgefühl aufpeppeln muß

Er hatte Angst, wenn das in München passiert wäre dann hätte er Gelb-Rot gegeben. Aytekin darf nie wieder pfeifen. Weg mit dem m

Hätte Phonzie Bellingham so einen Tritt verpasst wäre er hochkant mit Rot geflogen. Der DFB und seine Pfeifen sind ein verlogener Haufen.

In der Tat unglaublich! Ein solche Betrachtung darf überhaupt keine Rolle spielen.
Wenn die Regel sagt Rot oder Gelb-Rot, dann muss er das machen. Er hat überhaupt nicht die Wahl zu entscheiden ob er damit ein Spiel entscheidet!!!

Dieser Vogel gehört lebenslang gesperrt.

Coman geht sofort runter.. Dieser Typ kann sich alles erlauben!!! Herzlichen Glückwunsch!!!

Das mußte Herr Aytekin doch machen!
Man hatte ihm ja im Vorfeld Parteilichkeit unterstellt! Dafür durfte der Schwalbenkönig Bellingham nach Tätlichkeit weiterspielen! Aytekin ist eine Schande für seine Zunft. Bellingham hat Glück dass es keine Gegner wie Jeremis oder Zambrano mehr in der BL gibt! Schade eigentlich….

Oder van Bommel 😅

Genau! Den hatte ich doch glatt vergessen!

Dass ausgerechnet Bellingham ungeschoren davon kommt ist schon pikant. Er hat doch im vergangenen Jahr durch eine unqualifizierte Schiedsrichterkritik auf sich aufmerksam gemacht. Gestern profitierte er in zweifacher Hinsicht von einer offensichtlichen Fehlentscheidung Aytekins.

Offensichtlich sind die im Vorfeld der Partie geäußerten Kritiken an der Schiedsrichteransetzung auch an Ayteki nicht spurlos vorüber gegangen. Das könnte der Grund für seine fragwürdigen Entscheidungen gewesen sein.

Schaut doch mal, wohin Bellingham guckt, kurz bevor er Davis im Gesicht trifft. Nicht auf den Ball! Nur auf Davis‘ Gesicht. Für mich eine klare Rote Karte.

Jetzt muss ich mal etwas loswerden: hab grad Doppelpass geguckt. Der Türke saß auch da. Spricht von Empathie gegenüber Bellingham. Bei Coman wäre alles richtig gewesen. Und der Möchtegernexperte Effenberg sagt auch es ist nicht gelbrot. Ich verstehe die Welt nicht mehr. Trikotzupfer gelb. Schädel wegtreten garnichts. Es klingt wie eine Verschwörung

Genau das ist es doch!
Aytekin hatte seine Linie verlassen und niemand sagt ihm das. Wenn schon zweimal gelb gegen Coman, dann mindestens zweimal gelb für Bellingham! Aber dann hätten ihn 75.000 ausgepfiffen und von Empathie für Bayern gesprochen! Aytekin hatte Angst und konnte/wollte auch nicht anders. Wenn er als Aushängeschild der Schiri-Zunft das schon nicht schafft, wer dann?

Sage es mal ganz klar und deutlich: Aytekin ist DER Schiri für match fixing.
Hat man doch gestern ganz klar gesehen was seine Intention war.
Und dann stellt sich nur noch eine Frage: Hatte Aytekin einen Auftrag oder hat er ebenso wie Gaggelmann eine anti Bayern Einstellung ?
Als ich den Aytekin schon sah wusste ich was kommt.
Ein klassisches match fixing durch Aytekin war auch das Rückspiel in der Cl zwischen Barca – PSG wo er Neymar kurz vor Schluss einen Freistoß zentral knapp 18 m vom Tor „schenkt“.
Suarez war damals ganz leicht gerempelt worden.
Ney macht Werbung für seinen Schuhausrüster und zirkelt den Ball rein. Dadurch kommt Barca weiter udn PSG ist draußen aus der CL – dank Aytekins match fixing.
Aytekin = Mr. match fixing. Sorry, das ist so auffällig, da gibt es überhaupt keine Zweifel.

Ich bin gespannt, ob die viel krasseren Fehlentscheidungen des besten deutschen Schiedsrichter auch wieder so lange kritisiert werden, wie die viel umstrittenen des vergangenen Jahres.

Betonschuhe, und ab in den Ärmelkanal.

Ich bin mir 100% sicher, wenn diese Szene gestern anders rum gewesen wäre, Davis wäre mit Gelb Rot vom Platz geflogen!!! Mehr gibt es nicht zu sagen…

Wenn Bellingham ein rotes Trikot angehabt hätte wäre er vom Platz geflogen. Der indischee schiri hat einfach Angst gehabt die Rote Karte zu zeigen. Es soll der 11 Meistertitel verhindert werden. Und noch 2 Dingn zu Herrn Bellingham es war nicht das erste Mal das er ein Bayernspieler Kaputt tritt und auch nicht das erste Mal das er und,der BVB den Schiri beeinflusst haben siehe hier Herrn zwayer.
Schade das die Gelb Schwarzen so was nötig haben. Hoffe das m Mittwoch Sevilla in Dortmund gewinnt