FC Bayern News

„Nicht Bayern-like“ – Hoeneß hadert mit dem Remis im Spitzenspiel gegen den BVB

Leon Goretzka
Foto: Getty Images

Das 2:2-Unentschieden gegen Borussia Dortmund hat nicht nur bei den Bayern-Fans für viel Frust gesorgt. Auch Uli Hoeneß hadert mit dem Remis.



Es kommt selten vor, dass die Bayern eine 2:0-Führung verspielen. Umso ärgerlicher ist es, dass dies den Münchnern ausgerechnet gestern Abend im Bundesliga-Topspiel gegen Borussia Dortmund geschehen ist. Binnen 20 Minuten haben Manuel Neuer & Co. den sicher geglaubten Sieg aus der Hand gegeben.

Uli Hoeneß ärgert sich über die zwei verlorenen Punkte: „Wir haben erst die Torchancen nicht reingemacht wie zu oft in letzter Zeit und dann das Spiel zu sehr aus der Hand gegeben. Das ist eigentlich nicht Bayern-like. Wenn man mal 2:0 führt, sollte man das Spiel gewinnen“ erklärte dieser im Gespräch mit dem „BR“.

Hoeneß nimmt Nagelsmann in Schutz

Der 70-Jährige stellte sich aber zeitgleich schützend vor Julian Nagelsmann und seine Mannschaft: „Das Unentschieden kann man nicht mit den Unentschieden zuvor vergleichen. Wir haben beim wahrscheinlich zweitbesten deutschen Team vor über 80.000 gespielt und über 70 Minuten ein hervorragendes Spiel gemacht.“

Zudem gibt es keinen Grund in Panik zu verfallen,.mit Blick auf den aktuellen Saisonverlauf: „Wir sind gut in die Champions League gestartet und in der Tabelle in Reichweite der Spitze. Ich bin überzeugt, wenn sich alles normalisiert, dass wir wieder Tabellenführer sind.“

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
75 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Funktionäre, Spieler, Trainer, Aussendardtellung – seit einiger Zeit ist einiges nicht Bayern Like.

Ja alles scheisse die sollten den verein zusperren.ccccc peinlicher fan bist du.solche fans braucht der verein nicht

Da bist wieder, Madleine unsere bosnische Austauschstudentin.

Sicher nicht, es braucht nur zwei Personaländerungen.

Hast du auch mal eine sachliche Antwort mit Argumenten zu bieten?

Ja
Ist nicht bald Jahreshauptversammlung
Da wird das sicherlich angesprochen

Wenn das Ding mit Bellingham andersrum passiert wäre, dann wären alle Schlagzeilen voll damit. Und das ist ein gutes Zeichen. Man greift nur den an, der den Ball hat – metaphorisch gesprochen. Die fahren alle Mittel und Wege auf, um den FC Bayern zu stürzen. Und wie geht der Champion damit um? Die Antwort hat Uli Hoeneß geprägt und sie steht sogar auf unseren Trikots: Mia San Mia. Schluss mit Gejammer über den Schiri, wir antworten, indem wir weiter machen, immer besser werden und erneut den Titel holen. Wir lernen nichts, wenn wir uns über den Schiedsrichter beschweren. Das bietet nur eine willkommene Ausrede, die man in Dortmund gerne nutzt. Von den Dortmundern zu lernen heißt zu lernen, wie man keine Titel gewinnt. Auf dieses Niveau sollten wir uns nicht begeben. Also auf geht’s im nächsten Spiel, die vergangene Woche hat viel Hoffnung auf weitere Fortschritte und eine erfolgreiche Saison gemacht. Jammern lassen wir die anderen, Freunde!

Last edited 1 Monat zuvor by Phil

herzerfrischend und hochmotivierend gesprochen – Hut ab dafür💪

Platitüden – paperlapapp

Nur peinlich.
Wo hast denn den Mist abgeschrieben.

Richtig, Phonzie wäre wegen Mordversuch in Stadlheim in U-Haft. Aber bei Bellingham wird Empathie angewandt.

Schlimm ist das Dortmund das ehemalige Bayern Gen annimmt. An sich Glauben bis zur letzten Sekunde. Das vermisse ich an Bayern.

Ja das stimmt
Und das liegt daran was der Trainer für Impulse setzt
Ich glaube man braucht beim FC Bayern eben einen gestandenen Trainer und keinen jungen Gesellen, bei allem Respekt gegenüber JN, es fehlt etwas, die Gier, dieser unbedingte Wille, das ist etwas was glaube ich über den Trainer als Impuls gesendet wird, ich sehe das bei Tuchel, Klopp und Zidane vorhanden, tja aber sie haben so viel Kohle für diesen Trainer bezahlt das sie gezwungen sind länger zu warten und zu hoffen das er den Turn around schafft , so sieht’s aus, ein Vorstand der davon getrieben war Brazzo zu behalten und Flick zu opfern und dann JN holt für viel Geld, wenn die JN entlassen spiegelt das auf jeden Fall die Unprofessionalität seid dem Flick Rauswurf wieder aber dann kann man nur hoffen das ein Trainer wie Tuchel oder Klopp noch verfügbar ist.

Last edited 1 Monat zuvor by Bro

das sehe ich so nicht; die hatten eigentlich schon aufgegeben, nur unsere Nachlässigkeiten in der Abwehr und im Sturm haben sie wieder ins Spiel gebracht🙄

Aber genau darum geht es, das sind mentale Fehler, da ist Nagelsmann zuständig. Wenn es dann schon eng wird, dann bringt er Chupo. Ein Spieler der Stanisic gut helfen kann seine offene linke Scheune dicht zu kriegen. Aber es gilt auch, Bayern hat sich vrrstärkt, aber Nagelsmann setzt auf die second-looser-Reihe vom letzten Jahr. Diese 2 Punkte hat Nagelsmann verloren. Er wird das sicher wieder anders sehen.

Der Ulli
Man merkt schon das sie am Trainer festhalten wollen aber die Spieler in die Pflicht nehmen wollen aber wenn man im 8 tel oder 4 tel Finale aus der Champions L raus fliegt, dann geht nur eins, den Trainer ersetzen und vermutlich wird es so kommen, denn erst dann wacht die Chefetage auf aber wer ist dann als Trainer noch verfügbar…
Ulli es ist besser du bleibst so langsam am Tegernsee und analysierst von dort aus 😉

Geistreicher Beitrag! Du scheinst nicht zu verstehen, dass sich diese Mannschft in einem Erneuerungsprozess befindet. Das wird auch noch eine ganze Weile so weitergehen mit den engen Spielen. Und Du wirst es nicht glauben, aber das ist extrem schlau, die Leistungsträger werden nicht jünger und der Fussball verändert sich. Somit muss sich der FCB auch verändern, wenn sie die Dominanz in Zukunft behalten wollen.

Ich kann mich noch an Beiträge hier im Forum erinnern, da hiess es; DANN WEDEN WIR EBEN MAL ZWEITER, usw. Von dieser Einsicht ist hier auf einmal nicht mehr die Rede.

Der FCB hat von 9 möglichen Punkte 7 geholt aus den letzten 3 „Schicksalsspielen“, also für mich ist das eine gute Bilanz.

Last edited 1 Monat zuvor by ThomaS

Spiele gegen schwache Leverkusener und Viktoria Pilsen sind keine Schicksalsspiele. Dortmund ist höchstens Durchschnitt und prompt gibt’s ein Unentschieden. Alle Leistungsträger außer Lewandowski sind weiterhin da und definitiv nicht zu alt, also weiß ich nicht von was für eine Erneuerung du redest.

So ist es!

Ich weiss nicht ob du den allgemeinen Sportboulevard so verfolgt. Aber dort wurde einstimming zum Besten gegen, das mit dem neuen Trainer eine neue Philosophie einhergeht, welche Systemänderunger unweigerlich zur Folge haben. Ebenfalls sind viele jung und neue Spieler geholt worden, denen man ein bisschen Zeit geben sollte sich einzuarbeiten.

Stimmt mit Lewandowski ist ein 34-jähriger gegangen, welcher ein Leistungsträger war, nichtsdestotrotz sind da noch Müller und Neuer, die ebenfalls den Status des Leistungsträgers haben. Lewandowski ist weg und alles fängt an zu heulen. Was passiert wenn Müller und Neuer mal aufhören?

Vielleicht ist es mal ganz erfrischend, das Objekt FCB zu sehen und nicht nur die blanken Ergebnisse.

Übrigens hat Nagelsmann bewiesen, daß er es kann. Ich nenne mal das Stichwort UCL. Max. Punkt, kein Gegentor. Oder sind Barcelona und Inter auch schwache Gegner?

Sorry, aber inter war schwach und gegen Barcelona hatte man viel Glück nicht in Rückstand zu geraten

Es ist vollkommen egal ob schwach oder glücklich am Ende stehen 6 Punkte suf der Habenseite

@ThomasS

Völlig richtig.
Aber bei manchen Fans ist es offenbar noch nicht angekommen, dass wir uns in einem Umbruch befinden und dass so etwas einfach Zeit braucht und man die eine oder andere Durststrecke einplanen und akzeptieren muss.

Last edited 1 Monat zuvor by Johannes

Es gibt keinen Umbruch! Erkläre doch mal von welchem Umbruch die Rede ist und wie der ausschaut!

Umbruch – so ein Blödsinn, Umbruch wäre nötig und zwar mit einem Trainerwechsel und auch den Brazoo gleich mit verabschieden – kann ja UH in seiner Wurstfabrik anstellen. Wird dann sehen, dass sie auch diese Firma in Schräglage bringen können, sorry aber das musste mal raus

Welcher Erneuerungsprozess? Es ist ein absoluter Leistungsträger gegangen und der angebliche Plan von der angeblichen neuen total flexiblen und unberechenbaren Offensive ist aus der Not entstanden! Man kann davon ausgehen, dass spätestens zur neuen Saison ein echter 9er kommen wird.

Richtig!

Ok, mal so als Denkstütze, Tel 17 Jahre, Wanner 16 Jahre, Vidovic 18 Jahre, de Ligt 23 Jahre Davis 21 Jahre, Stanicic 20 Jahre,……. natürlich sind das alles gestandene Profis, die schon etliche Siege und Pokale für Bayern geholt haben

Vidovic ist gar nicht mehr da, verliehen nach Arnheim! Wanner spielt keine Rolle und kommt hauptsächlich in der U19 zum Einsatz, Davies ist seit 3 Jahren Stammspieler und de ligt wurde für 67 Mio geholt, als Abwehrchef nach Aussage von Brazzo! Davies und de ligt nenne ich gestandene Profis, der Rest sind Talente, die ab und an mal zum Einsatz kommen, fertig! Von was redest du eigentlich???

Quatsch

„Quatsch“ wenn das deine Disussionsgrundlage ist, hast du schon verloren.

Von welchem Erneuerungsprozess redest du denn.
Die Mannschaft ist fast die Alte und es wurden noch angebliche Weltstar gekauft.

Erneuerung? Mit Müller, neuer, Gnabry, Kimmich?? 🙂 haha

Mit Chupo, Sarr, Sabitzer, Stanisic, usw. – da ist nix mit Umbruch. Sane, Mane, Gnabry, Coman – alle lassen zu viele Chancen liegen. Da sieht man mal was Lewy Wert war, er hat die Dinger halt gemacht. Na ja , und nun stecken über 200 mio in der Abwehr und sie kriegen kein 2:0 über 20 Minuten. Aber, das wsr ja letztes Jahr schon das Problem, unter Druck sind sie defensiv schlecht dtrukturiert. Nagelsmann?

Du hast vergessen zu erwähnen, dass 147 Millionen von den 200 nicht auf dem Platz waren. Der Einsturz in der Defensive ist erst ab der 75 Minute erfolgt, just zu dem Zeitpunkt wo de Ligt ausgewechselt werden musste

Ich respektiere was uli alles geleistet hat, aber bitte er soll sich komplett raushalten jetzt. Seine Zeit ist vorbei, wenn er was sagt, machen die anderen beiden (Kahn und Brazzo) das.
Ich glaube das ist das größte Problem, Uli raushalten und Nagel weg. Problem gelöst.

Dann bräuchte man nur noch einen den Vereinansprüchen genügenden, erfahrenen und qualifizierten sportlichen Leiter.

So a bisserl hat er schon Recht

70 Minuten ein hervorragendes! Spiel beim Zweitbesten gemacht…. Ehrlich? Der Mann hat deutliche in bedenkliche Wahrnehmungsprobleme. Vielleicht kriegt er es auch nicht mehr mit, aber aktuell stehen Mannschaften vorne, an deren spielerischer Qualitaet man durchaus zweifeln kann, vor allem bezogen auf Union Berlin, was aber auch zeigt, in welcher (spielerischen) Verfassung sich die anderen Mannschaften in der Liga befinden. Dass da bei den Bayern jede Menge Spieler mit 20 Mio p. a. plus x herumlaufen, juckt niemanden, im Gegenteil. Zum Erfolg einer Mannschaft gehoeren noch ein paar andere Kleinigkeiten, aber das hat der Patriarch vermutlich vergessen. Am Beispiel PSG koennte er es auch sehen, wo nur Tuchel es einigermaßen geschafft hat, eine Mannschaft auf den Platz zu bringen, Flick noch etwas besser. Der Mann ist natuerlich Teil des Problems, nicht allein, aber nicht unmassgeblich.

Es war auf jeden Fall bis auf die Schlussphase nach dem Anschlusstreffer, der ja quasi aus heiterem Himmel fiel, ein gutes Spiel der Bayern.

Ob man es nun statt gut auch hervorragend nennen kann, das weiß ich nicht, aber es ging auch auswärts gegen einen an diesem Tag recht starken Gegner.

Von daher hat der Uli hier durchaus Recht…auch wenn er das bei bestimmten anderen Themen nicht hat. 😉

Es war weder von Bayern noch von Dortmund insgesamt ein gutes Spiel, besonders waren beide offensiv Reihen schwach dazu hatte der Dortmunder Torwart einen gebrauchten Tag.

Richtig, ganze Passagen mit zig Fehlpäsden im Mittelfeld von beiden Mannschaften. Aber Passgenauigkeit ist keine Stärke von Sane, Mane, Gnabry und Davis. Ja, Dortmund ist gerade nicht berühmt für Super-Goalis, zumindest seit Tillkowski.

Den Kobel halte ich schon für einen sehr guten Torhüter, der hat aber nicht gespielt.

Wir brauchen nicht jedes Spiel gewinnen, es langt wenn wir Meister werden.

Wie sollte denn der FC Bayern nicht deutscher Meister werden?

Stimmt, geht aber auch nur in der Bundesliga. 😉

Es wird schon a bisserl auf zu hohen Niveau herumgejammert ! Uli hat Recht in Liga auf Tuchfüllung , Champions League voll auf Kurs! Gegen Dortmund war’s schon immer eng . Und gestern durch Verletzungen ,Rote Karte gegen 81000 zum Schluss sehr unglücklich !
Wir sind erst am 10.Spieltag !
Am Ende wird abgerechnet .
Nach Siegen wird hier alles in den Himmel gehoben und nach einem Unentschieden beim Mitfavoriten wird hier auf Trainer und Spieler draufgehauen ! Hin und wieder frag ich mich schon ob ich hier wirklich auf einer Mia san mia Seite bin ? Oder auf einer Fakeseite ?

Uli sollte gleich mitgehen.

Etwas mehr Respekt bitte!!
Ohne Uli würde es den Fcb in dieser Form vermulich nicht geben.

Ich bin mal gespannt was passiert wenn ein Unionspieler Bellingham am Kopt tritt. Das war dann auch nur versehentlich außerdem ist es ja dann keine Karte, da man das ja separat bewertet muss.
Den Beweis hat man ja gestern gesehen.
Der DFB hat das ja so erlaubt. Oder wird ermittelt?

Dann soll der Uli einen Bayern – liken Sportdirektor einstellen, der in der Lage ist, einen Bayern – liken Kader zusammenzustellen, der dann von einem Bayern – liken Trainer trainiert wird!
Ist doch ganz einfach.🤷🏼‍♂️

Uli sieht das glücklicherweise sehr entspannt.
Es lief unglücklich gestern. Aber gegen die zweitbeste Elf der Liga kann man auch mal Remis spielen, auch nach einer 2:0-Führung.
Viel ärgerlicher sind die Punktverluste gegen mittelmäßige Teams wie Gladbach, UB, Stuttgart und Augsburg.
Wären nur 2 der 4 Remis für uns gelaufen und wir hätten aus 2 Spielen 6 Punkte geholt statt nur 2, dann wären wir Tabellenführer.
Im Moment schlagen wir uns selbst.
Das wird sich auch wieder ändern.
Bei allen Defiziten, die wir aktuell haben: Mit dieser Mannschaft musst du Deutscher Meister werden.

Wenn man mit dem Kader nicht deutscher Meister wird, dann sollte sich Nagelsmann einen neuen Job suchen!

@Leo

Da bin ich ganz deiner Meinung.

Den neuen Job soll er sich sofort suchen, hat schon mal ein normaler Trainer bei einer 1:0 Pausenfuhrung auswärts im Spitzenspiel, 3 x gewechselt, wobei nur Davies verletzt war. Normal wird erst ab der 60 oder 70 gewechselt, dann hätten wir die frischen Kräfte für die Schlussphase gehabt. Kimmich wird wohl zum Trainerlehrling gesagt haben – so Junge jetzt Spiel ich!!!!

2 Dinge:

Viel mehr als die nicht gegebene Gelbe gegen Bellingham hat uns der falsche Pfiff beim Tritt von Schlotterbeck gegen Goretzka im Strafraum gekostet, als Gorre Vorteil hatte, den Torhüter überwand und Mané ins leere Tor einschieben konnte. Dadurch hat Aytekin den FCB ums 3:1 geprellt.

Dann fällt mir auf, dass der 20jährige Moukoko effektiver ist als der 30jährige Mané. Gehaltstechnisch liegt er bei einem Sechstel oder weniger.
Wieso ist man im Sommer bei dem nicht All-In gegangen, wissend, dass seine Siebzehn ein Fake sind? Stattdessen lässt man sich für 32 Mio Ablöse feiern und für 23 Mio Jahresgehalt. Als sei Geldausgeben eine Tugend.

Jetzt ist J.N. ca 1 1/4 Jahre im Amt.Ein Fortschritt ist nicht zuerkennen .Spieler besser machen sollte doch das Ziel eines Trainers sein. Ich wäre schon froh, wenn J.N. die Spieler nicht schlechter machen würde. Siehe Gnabry,Kimmich usw. Auch bei J.N . Selbst ist keine Weiterentwicklung zuerkennen .Muss man immer 5 x wechseln? Das bringt doch die Statik jeder.Manschaft durcheinander. Und wenn man führt ,dann doch nur bei Verletzung oder zum Ende um Zeit von der Uhr zunehmen.

Im Moment sehe ich nur einen Trainer der Spieler besser macht,und der heißt Christian Streich!!!! Sollte Herr nagelsmann sich Mal anschauen!! Ich kann mit Laptop Trainern nix anfangen!!

Uli hat auch gesagt, dass ein richtiger 9er wie Lewandowski fehlt in dieser Saison! Na sowas…

Dann soll er mal mit seinen zwei Azubis oder Selbstdarsteller ordentlich reden, der eine meinte mit seinen Geistesblitzen das System umstellen zu müssen, der andere hat ihm recht gegeben und einen 17 jährigen für 25 Mille geholt, der den Ansprüchen noch nicht gerecht werden kann

Eigentlich sollte Uli Hoeneß sich ganz raushalten und hätte nie mehr zurückkehren sollen, nach seiner Abwesenheit! Dann wäre Hasan salihamidzic definitiv kein Sportvorstand!

Frage: Wie werden wir Deutscher Meister?
Antwort: Versuchts mal mit Leistung

eigentlich hätte bayern gestern schon locker gewinnen können. Aber insgesamt steht Bayern noch immer sehr gut da – auch in der Liga. Das ist doch im Moment wieder ein Schneckenrennen an der Spitze. Dortmund nutzt ja auch nicht die Ergebniskrise bzw. den „negativen Ergebnislauf“ (O-Ton: Nagelsmann).

ich glaube, dass das viell. momentan kontraproduktiv ist, was Kahn da schon wieder sagt. Wir müssen bald wieder Tabellenführer sein. Natürlich hat bayern das selbstverständnis immer Nummer eins zu sein. Aber das gelingt nicht mal Real Madrid.

und außerdem sind das im Moment immer noch Luxusprobleme. In der Rückrunde geht den anderen Teams die Puste aus und Bayern hat den breitesten Kader.

und außerdem hat Bayern nach zehn jahren Viell. auch mal eine kleine Ergebnisdelle, die nicht von Dauer sein muss. Es gibt ja den Spruch: nach sieben fetten Jahren…

da fehlt manchmal viell. die Demut. Auch Bayern kann nicht jedes Spiel 4-0 oder 5-0 gewinnen.

aber wenn gladbach und augsburg nicht so einen guten keeper gehabt hätten, dann wäre bayern doch sowieso wieder vorne. außérdem spielt bayern ja eigentlich ganz gut. gegen union war es nicht so dolle. aber in allen anderen spielen hat bayern zig chancen gehabt. schlimmer wäre es, wenn bayern weniger chancen rausspielen würde, als der gegner.

aber klar ist auch, dass im moment 2-3 spieler bei bayern nicht so zünden wie sonst. gnabry ist definitv außer form. auch Kimmich hat schon bessere spiele gezeigt. aber besser jetzt im herbst etwas schwächeln, als in der rückrunde. wie gesagt, in der rückrunde wird bayern sicher wieder alles platt walzen.

So, Freiburg hat bei der Hertha auch nur Remis gespielt (2:2).
Sie sind gerade mal 2 Pünktchen vor uns und kommen nächste Woche nach München, wo wir die normale Tabellensituation wohl wieder herstellen werden.
UB empfängt den BVB.
Wenn alles normal läuft, dann lautet die Tabelle nach dem 10. Spieltag: 1. FC Bayern 2. BVB
(Wenn UB heute in Stuttgart nicht gewinnt).

Und dann? Es geht doch hauptsächlich um die Leistungen in dieser Saison und in der Rückrunde der letzten Saison, die war größtenteils mies und in der Form muss man nicht vom Ziel reden, die Champions League gewinnen zu wollen! Die deutsche Meisterschaft ist ein Selbstläufer, da reicht die individuelle Qualität der Spieler aus, die deutlich besser ist als die der sogenannten Konkurrenten.

Hier sprechen irgendwelche Leute – im Sinne einer Ausrede für die gegenwärtig schwachen Leistungen natürlich – von einem angeblichen Umbruch. Liebe Leute, mal ganz ehrlich, was labert Ihr eigentlich? Ein Umbruch findet dann statt, wenn man aufgrund gewisser Einschränkungen (meist finanzieller Natur) nicht unmittelbar Qualität gewährleisten kann.

Dieses Jahr hat man so viel Geld ausgegeben wie schona lange nicht mehr. Was für einen „Umbruch“ erwartet Ihr denn? Dass De Ligt sich an das hohe Niveau in der Innenverteidigung gewöhnen muss? Muss ein Upa oder ein Hernandez zuerst von einem Hummels lernen, wie es auf hohem Niveau gemacht werden muss? Oder liegt es evtl. daran, dass ein Chupo – der anstelle von Tel eingewechselt wird – mit seinen Ü30 immer noch nicht weiss, wo das Tor steht? Oder evtl. muss man den Mane zuerst einmal an das Weltniveau in der CL heranführen?… Wenn gewisse Leute hier echt und ernsthaft an dieses Märchen glauben wollen, viel Spass damit, ehrlich seid Ihr allerdings nicht zu Euch selber damit.

Von einem Umbruch zu sprechen ist also absolut lächerlich und eine der aktuellen billigen Ausreden. Auch der Trainer ist nicht erst seit gestern dabei, sondern – man bedenke!!! – seit mehr als einem Jahr!

Fakt ist also nur eines: Historisch schlechte Statistik mit einem personell historisch guten Kader! Das ist doppelt tragisch. Es wäre ja noch das eine, wenn JN mit einem mässigen Kader arbeiten müsste. Aber so macht es überhaupt keinen Sinn, NICHT dem Trainer einen Grossteil der Verantwortung zu übertragen. Und genau Letzteres MUSS nun endlich gemacht werden, mit allen Konsequenzen, die dazu gehören.

Bedenkt zudem: Ein Kovac wäre mit gleichen Resultaten längst weg; ein Ancellotti wäre längst weg; ein Van Gaal wäre längst weg. Nur der JN nicht und dafür gibts nur einen Grund: Dessen Vertrag.

Soll man als FCB als aufgrund von finanziellem Druck nicht den Tuchel anheuern? Wie wäre es, wenn ein Wohlspender dem FCB den finanziellen Druck für JN abnehmen würde?

JN muss weg und da sollte es zunehmend keine zwei Meinungen dazu geben.

So schaut’s nämlich aus!

ein Trainerwechsel ist keine Garantie, dass das dann besser läuft. Tuchel gilt ja auch als schwieriger Charakter. Da werden manche Profis auch gleich wieder mosern. Tendenziell tut sich aber bei bayern ein trainer leichter, der auch früher als Profi kickte und da einen großen Erfahrungsschatz mitbringen kann. Der FC Bayern ist keine leicht zu trainierende Mannschaft. Da alle bei Laune zu halten, ist keine einfache Aufgabe. Aber der „Alleinunterhalter“-Job wird ja gut bezahlt 😉

aber selbst eine gute kommunikation und Erfahrung als EX-Profi hilft ja nicht immer .- siehe Seonae. Der spricht ja Spanisch, Französisch, Englisch, Italienisch, Portugiesisch und Deutsch. Hat trotzdem nix genützt und vor einer Entlassung geholfen.

Fakt ist, dass die Ergebnisse von Nagelsmann nicht widergegeben, dass er ein top Trainer ist und die Performance auf dem Platz auch nicht!

@ DAN

Also ich muss dir völlig recht geben 100%. Eines der wenigen Kommentare das wirklich den Nagel auf den Kopf trifft. Sachlich und alles belegt.

Sehen wir uns doch die Ergebnisse an und die stimmen eben seit der Rückrunde nicht, nur 4.!!! DFB Pokal – vorgeführt, Champions League aus gegen Villarreal. Bundesliga Start in die neue Saison völlig daneben. Schlechtester Punkteschnitt seit 10 Jahren…Kadermanagement von Nagelsmann unterirdisch…Was soll er denn noch alles falsch machen bis man endlich reagiert. Nagelsmann hatte lange genug Zeit um die Mannschaft in die Spur zu bringen. Hat er nicht, und wird er auch nicht. E

Vermutlich will man sich nicht eingestehen, dass es ein Fehler war, eine Weltrekord Ablöse zu zahlen und ihm einen 5 Jahresvertrag zu geben…..

@ Leo

Denke ich auch. Vor allem für den Hassan wäre es ja eine totale Niederlage nach dem Flick aus.

Ganz sicher, nicht nur, dass er der Verantwortliche für den Flick Abgang war, Rummenigge hat gesagt, jetzt hat Brazzo mit Nagelsmann seinen wunschtrainer….

also wer das spiel gesehen hat, weiß bescheid das wir verpfiffen wurden
herr aytekin wird im doppelpass bejubelt und besungen wie ein neuer gott in seiner scheinheiligkeit das es einem nur schlecht werden kann davies hat eine schädelprellung und liegt im krankenhaus und bellingham bekommt noch nicht mal gelb???
seltsam das aytekin extra für dieses spiel berufen wurde
hier versucht man mit allen mitteln bayern vom thron zu stoßen
aber am ende wird bayern zum 11 mal meister werden trotz alles widrigkeiten
mia san mia

Das muss dir doch auch selbst peinlich sein.

Vjeko Keskic

Vjeko Keskic

Gründer
Vjeko hat das Projekt "FCBinside" im Sommer 2019 gegründet. Während er in seiner Kindheit/Jugend noch als aktiver Kicker unterwegs war, schreibt er mittlerweile seit mehr als 15 Jahren regelmäßig über die schönste Nebensache der Welt. Auf dem Online-Portal "SPOX" wurden 2008 die ersten Blogbeiträge veröffentlicht, schon damals lag ein gewisser Fokus auf seiner großen Leidenschaft – dem FC Bayern.