FC Bayern News

„Spielerischer Ramsch“ – Kahn wehrt sich gegen harte Kritik an Bayerns Nachwuchsarbeit

Oliver Kahn
Foto: Getty Images

Der FC Bayern hat einen beeindruckenden Transfer-Sommer hinter sich. Mit Sadio Mané und Matthijs de Ligt haben die Münchner zwei absolute Top-Stars verpflichtet und dafür viel Lob geerntet. Auch im Nachwuchsbereich haben die Münchner in den vergangenen Jahren mit Jamal Musiala, Paul Wanner und Josip Stanisic durchaus den einen oder anderen Erfolg vorzuweisen. Dennoch wurden die Verantwortlichen auf der JHV scharf für die „schlechte Nachwuchsarbeit“ kritisiert.



Auch wenn das umstrittene Katar-Sponsoring bei der gestrigen Jahreshauptversammlung des FC Bayern erneut im Fokus stand, gab es auch viele weitere Themen die von den FCB-Mitgliedern kritisch angesprochen wurde. Ein Mitglied sprach in seinem Wortbeitrag unter anderem die vermeintlich schlechte Nachwuchsarbeit am Bayern Campus an. Demnach würde man den eigenen Talenten keine echten Gelegenheiten geben und vielmehr schlechte Transfers tätigen: „Es wird in spielerischen Ramsch investiert, wie Marc Roca und Bouna Sarr zum Beispiel. Und eigene Talente wie Adrian Fein und Angelo Stiller, die lange im Verein waren, kriegen überhaupt keine Chance. Das muss man sich mal vorstellen. Das ist eine derartige hohe Misswirtschaft.

„In anderen Jobs wären sie nicht mehr in Ihren Ämtern“, ätzte der Bayern-Fan gegen Oliver Kahn & Co. Zudem wurde kritisierte, dass Jamal Musiala als Erfolg des eigenen Nachwuchses verkauft werde, obwohl er doch beim FC Chelsea ausgebildet wurde.

„Zu unserer Idee gehört es auch, internationale Top-Talente zu verpflichten“

Kahn reagiert kurze Zeit später: „Bouna Sarr und Marc Roca sollten wir nicht als spielerischen Ramsch bezeichnen, das finde ich ein bisschen schwierig“, betonte dieser. Zeitgleich machte dieser deutlich, dass man „Musiala schon in die eigene Nachwuchsarbeit einordnen kann. Er ist sehr jung zu uns gekommen.“ Neben Musiala verwies Kahn auch auf Spieler wie Josip Stanisic, Gabriel Vidovic oder Paul Wanner, die erst vor kurzem alle samt mit Profiverträgen ausgestattet wurden.

Laut dem Klubchef ist es deutlich schwieriger geworden, vor allem mit Blick auf den internationalen Konkurrenzkampf, eigenen Talente den Durchbruch im Profibereich zu ermöglichen: „Der Abstand zwischen Jugend- und Amateurmannschaft und der Profimannschaft ist gewaltig geworden. Zu unserer Idee gehört es auch, internationale Top-Talente zu verpflichten.“ Kahn führte Mathys Tel und Ryan Gravenberch auf.

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
63 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Wo bitte sind die beiden Top Stars?

Vielleicht von der Ablöse und vom Gehalt her.

Aber spielerisch bestimmt nicht.

Vor allem Mane ist ein Rohrkrepierer, der vollkommen überbewertet ist.

Typischer Brazzo Fail Transfer.

Je mehr Minuse du für diesen Beitrag kriegst, desto mehr hast du Recht! 😂

Der kleine Spinner Brazzo4Ever ist schon fleisig am verteilen.
Das beweist, dass du recht hast. 👍👍👍😂

2 x 3 macht 4
Widdewiddewitt
und Drei macht Neune !!
Ich mach‘ mir die Welt
Widdewidde wie sie mir gefällt ….

Ist schon gut Brazzo4Ever.
Du kannst auch gerne wieder unter deinem richtigen Nick posten.

Du schreibst immer den selben Mist und outest dich damit immer wieder selber.

Einmal noch für Dich bzw. die geistig gaaanz Langsamen. Ich bin nur der Bulle und sonst niemand. Ansonsten bist doch genau Du derjenige der wirklich immer immer immer das Gleiche schreibt. Lese Dir doch Deine Kommentare mal durch.

Ja, Brazzo4Ever

Wenn du etwas über deinen Tellerrand nach Liverpool schaust, und die Kritik hörst die Kloppo sich anhören muss für den Abgang von Mane, dann würdest du ihn nich als Rohrkrepierer bezeichnen. Haaland & Lewa haben gleich voll eingeschlagen, leider gilt das nicht für Mane, aber der wird noch kommen, denn er hat übernacht nicht alles verlernt. Einige Transfers haben schon gesagt (ganz aktuell DeLigt und der kommt immer besser rein), wie schwer es wahr sich an die Münchener Spielweise zu gewöhnen.

Das macht ihn doch beim FCB nicht besser, nur weil ihn Liverpool vermisst. Man hat es halt nicht geschafft in den 6 Monaten vom Vertrag bis heute ein System zu finden wo er funktioniert.

Das rechne ich vor allem Nagelsmann an. Der vermutlich als einziger Trainer weltweit Sane auf Rechts und Mane auf links packt.

Oh je … wenn Du kritisieren willst dann bitte so wie Johannes … ansonsten nimmt Dich mit Deiner eindimensionalen Sichtweise keiner Ernst.

halt die Fresse Brazzo4Ever, alias Der Bulle

Du bist schon lange entarnt.

Ja ja … so einfach funktioniert das in Deiner kleinen Welt … armesliges Würstchen, hört endlich auf die Leute hier zu beleidigen.

So wie Johannes.

Du bist doch selber Johannes, der Bulle und Brazzo4Ever.
Dein Geschreibsel enttarnt dich sofort.

VOLLPFOSTEN

Halt die Fresse Brazzo4Ever

Ihr kleinen Lümmel werdet es nicht wissen, aber genauso wie ihr haben die Leute in Deutschland vor 80 Jahren geredet.
Es geht hier um Fussball, Ihr Witzfiguren, wenn Ihr kein anderes Thema im Leben habt, dann seid Ihr ganz arme Würstchen.
Und wenn jemand mal eine andere Meinung hat, dann muss dann nicht immer dieselbe Person dahinterstecken.

Wahnsinn! Du schreibst nix vernünftiges, nix zum Thema und beleidigst jeden der nicht deiner Meinung ist!
Wahrscheinlich bin ich für dich jetzt auch Brazzo4ever….😂😂😂

Mach die Augen auf.

Auch du solltest sofort erkennen, wenn B4E hier schreibt.

Dann lass ihn doch, solange er niemanden beleidigt ist doch alles okay!
Trotzdem ist nicht jeder Brazzo4ever der nicht deiner Meinung ist!
Ich muss auch Meinungen akzeptieren die mir nicht gefallen, das gleiche erwarte ich doch für mich auch!
Da ist es doch wurscht wer diese Meinung vertritt, oder!??

… sagte der Blinde zu den Tauben … 😅 … (und damit meine ich nicht Bastian)

Bist Du’s Brazzo? Gib es ruhig zu! 🤣🤣 … war nur ein Spaß Bastian – aber wenn Du so weiter machst, wirst Du auch als 25. Brazzo4ever Account assimiliert. 😉

Na ja, Oli, in den letzten Jahren gab es zu viele „Top-Talente“, die sich schnell als Rohrkrepierer herausgestellt haben (Renato Sanches, Marc Roca).
Und mit Gravenberch haben wir wohl das nächste „Top-Talent“ dieser Art verpflichtet.

Wann hat denn der letzte Spieler aus den Reihen der Bayern-Amateure, der ein Eigengewächs war und nicht zugekauft, den Sprung in den A-Kader geschafft??

Insofern ist die Kritik an der Nachwuchsarbeit des FCB nicht ganz unberechtigt.

Sie sind doch der erste der nach Trainer Entlassung etc schreit, wenn es nicht 100% läuft. Glauben Sie allen ernstes, dass der Einsatz von jungen Talenten in dem Ausmaß, welcher für deren Verbleib und Durchbruch notwendig wäre, hier sinnvoll ist? Bayern kann das nicht leisten. Mal einzelne Spieler aufbauen – das geht. Aber dazu gehört viel Glück. Vielleicht auch eine leihe im richtigen Moment an den richtigen Verein und voila. Aber auf diesem niveau aus Talenten top Stars zu machen – und nichts anderes wollen sie und ich bei Bayern sehen – ist einfach extrem schwierig. Viele junge Talente ziehen logischer Weise dann irgendwann einen Wechsel zu einem anderen Erst- oder Zweitligisten vor, wenn vor ihnen coman, Gnabry & Co spielen. Verständlich oder? Und leihen müssen auch alle Beteiligten wollen. Das klingt immer so toll: ja dann noch ein oder zwei Jahre zu einem großen Verein der ersten oder zweiten Liga und schwups… Zurück als leistungsträger. Da gibt es aber auch viele Hürden. Von daher ist es einfach lächerlich, einem Verein wie Bayern vorzuwerfen, wer bekäme nicht genügend Stars aus dem eigenen Nachwuchs heran. Wer ein bisschen auf diesem Gebiet tätig war, weiß, wie viel Arbeit und Glück dazu gehören… Und auch andere teams sind da nicht anders unterwegs.

Sieh es endlich ein, Brazzo4Ever.

Brazzo ist einfach scheiße und kriegt nichts geschissen beim FC Bayern.

@ADMINS: Kann man das bitte nicht aus dem Forum entfernen??? Danke!

Vergiss es! Die Admins entfernen nicht mal rassistische Beleidigungen gegen unsere Spieler! Da sind Klicks wichtiger, sonst gibt’s ja keine Werbeeinnahmen!

Stimmt wohl … aber ich gebe trotzdem nicht auf – ich würde als Ausgleich auch die Klicks vom Paul Kasperle übernehmen. 😉

Ja sehe ich auch so … ein NLZ bei einem Top Verein wie dem FCB, der immer um Platz 1 in der Liga und um CL Titel mitspielt, ist halt etwas anderes als bei einem Verein aus dem Mittelfeld. Da ist der Leistungsdruck viel größer und gleichzeitig die vorhandene Zeit/Geduld für die Entwicklung leider viel kürzer. Ich denke, ein bis zwei Spieler aus dem eigenen NLZ innerhalb von 5 Jahren in der ersten Mannschaft zu etablieren, darf da schon als extrem erfolgreich bewertet werden.

Du brauchst keine Selbstgespräche führen, Brazzo4Ever.

Du bist schon lange wieder enttarnt.

🙈 … oh Mann wie peinlich bist Du denn …

Genau so ist es.
Vom Bayern-Campus schaffen verhältnismäßig viele in den Profifußball. Aber halt nur sehr wenige schaffen das Niveau, das man für den FC Bayern braucht.
Wer das als Mangel an der Nachwuchsarbeit ansieht, hat keine Ahnung und sollte mal bei anderen europäischen Top-Clubs reinzuschauen.

Ich wäre der erste, der nach einer Entlassung des Trainers schreit??
Dann musst du meine Beiträge hier nur sehr sporadisch verfolgt haben.
In einem Meer von JN-Bashern hier bin ich einer der wenigen, der NICHT die Entlassung von JN fordert.

Ja, und ich würde durchaus auch die eine oder andere Spielzeit in Kauf nehmen, in der wir nicht mehr ganz oben stehen, uns dafür aber die Zeit nehmen, Talente in die A-Mannschaft zu integrieren.

Sehr guter Beitrag!
Nianzou Deal ist top!
Zirkzee wird es wohl nicht mal bei Bologna schaffen!
Tel würde mE sehr gut zu Frankfurt oder Gladbach passen auf Leihbasis.
Sorge macht mir, dass unsere Top Talente wie Wanner, Vidovic, Ibrahimovic u.a. keine echte Perspektive haben. Unsere Youth und FCB II sind schlichtweg nicht konkurrenzfähig, da es hier keine wirkliche Strategie gibt. 3. Liga Meister und 2 Jahre später unteres Mittelmaß in der Regionalliga…. Gehts noch?!?

Ein Kommentar von jemandem, der Ahnung hat und nachgedacht hat.

Es geht um das Wort Ramsch in Bezug auf Menschen. Kapierst du das nicht?

Ja Brazzo4Ever

Ja Paul … ist gut … jetzt aber wieder schön ins Jäckchen …

@Lothar M

Selbstverständlich verstehe ich das.
Ich habe den Begriff aber nicht gebraucht und mache ihn mir auch nicht zu eigen.

Was aber erlaubt sein muss, das ist Kritik an der Nachwuchsarbeit und Transferpolitik des FC Bayern.
Die war in den letzten Jahren nicht immer optimal.

Deshalb hat PSG Renato gekauft, weil der ja so Rohre krepiert….. er hat bei uns kein Vertrauen bekommen und statt ihm Eingewöhnung-/Spielzeit zu geben, wurde er ratzfatz verliehen!
Selber schuld, den könnten wir heute gut gebrauchen statt Sabitzer und Laimer (2023)! Camavinga haben wir auch verpasst, dafür den Österreicher geholt, welche übrigens noch nie bei uns funktioniert haben….

Alaba hat nicht funktioniert?
Interessant!

@Luca

Betrifft: Renato Sanches: Ja, wir geben Spielern kaum noch eine Chance, in den Kader hineinzuwachsen.
Sanches ist dafür ein gutes Beispiel.
Aber ob der Hinweis auf PSG– wo Sanches aktuell unter Vertrag steht– zeigt, dass die das besser machen???
Denen ist doch wurscht, ob Sanches einschlägt oder nicht.
So wie die jeden Trainer feuern, so feuern sie auch ganz schnell wieder Spieler, die nicht zünden.

Last edited 1 Monat zuvor by Johannes

Rento Sanches waere maximal ein zu oft verletzter Backup. Spielt bei PSG keine grosse Rolle- Das hat alles wenig mit Spielzeit zu tun, sondern Talent.

Mit Leihe und Verkauf hat Bayern knapp 30 Mio eingenommen, das war ein guter Deal.

Musiala war zuvor noch für die nachwuchsmannschaft der Bayern aktiv, auch wenn er als Jugendspieler zugekauft wurde, er wurde auch ein Stück weit bei uns ausgebildet.
Und du musst schon seine Qualität haben um sich mit 17…18..19 bei Bayern München durchzusetzen. Das schaffen nur jahrhundertalente. Als die Talente die es Bayern bei über den Nachwuchs zu einem Stammplatz in der ersten Mannschaft gebracht haben, haben sich entsprechend aus zu Weltstars entwickelt. Alaba, lahm, Schweini, Müller, usw. Das ist leider nicht jedes Jahr zu erwarten dass pro Jahrgang so einer dabei ist. Das ist die Wahrheit über Jugendfußball. Der Sprung in die erste Mannschaft bei nem profiklub ist schon gewaltig und bei Bayern noch mal n Stück größer.

Musiala hat wenige Monate im Leistungszentrum verbracht, bis ihn Hansi Flick zu den Profis geholt hat! Und das ist das traurige und auch Eingeständnis, dass trotz vieler Mio, welche in das nlz gesteckt wurden, die Leistungen dort und das erreichte mehr als mau ist!

@Leo

Genau das ist der Punkt: Man steckt seit Jahren Millionen in ein NLZ.
Und was kommt raus? Gerade mal ein Musiala.
Das ist zu dürftig! Das ist zu wenig!

Last edited 1 Monat zuvor by Johannes

Unfair. Bayern hat Musiala, das reicht schon als Antwort.

Und gerade ein CL Spiel mit einem 16 und einem 17 jaehrigen gewonnen. Kein anderer Topclub ist da auch nur in der Naehe.

Wenn ueberhaupt liegt zuviel Fokus auf der Jugend. Das fuehrt dann schnell zu unrealistischen Erwartungen wie bei Tel und Gravenberch.

Was hat Musiala mit dem Nachwuchs von Bayern zu tun?

Kam mit 16, hat im Nachwuchsbereich gespielt und den Sprung geschafft. Wenn selbst das nicht zaehlt……NLZ ist kein Kreißsaal

Blödsinn! Musiala wurde über Jahre bei Chelsea ausgebildet und war nur kurz in der Bayern Nachwuchsabteilung, bis ihn Flick zu den Profis geholt hat!

Also gratulieren wir Chelsea zu Musiala ? Das ergibt natuerlich viel mehr Sinn, die sind auch richtig froh ueber diese Entwicklung.

Danke Leo !

So ein Schmarrn! Es liegt eben gar kein Fokus auf die Jugend! Siehe mein Beitrag oben….

Lies doch mal richtig, bevor du lospolterst. Bei den Profis liegt manchmal zu viel Fokus auf den Jungen. Tel zb koennte und sollte vielleicht eher Youth League spielen. Dann punkten die auch besser

Diese Beiträge hier, mit den persönlichen, unsachlich und beleidigenden Kommentaren spiegelt den Zustand des FC Bayern wider.
So wie es Herr Hoeneß vor machr, einfach versuchen Menschen mit anderer Meinung nieder zu machen.
Oder der Vorstand, absolut nicht kritikfahig, wie lange muss denn der arme Musiala noch als Erfolgs O’Dell herhalten.
Und dass gerade der Kumpel von Hoeneß das Catering für Bayern macht ist auch kein Zufall.

Erfolgsmodell

@Tom

Völlig richtig.
Viele Beiträge hier sind ganz offensichtlich ein Spiegelbild des FC Bayern: Unfähig und unwillig zur Selbstkritik und beleidigend gegenüber Kritikern (Vorstand/Uli Hoeneß).

Dass die Bayern in Sachen Nachwuchsarbeit und Talentsichtung einiges verpasst haben, das ist doch offensichtlich.
Wieso spielt ein Jude Bellingham beim BVB und nicht bei uns??
Wieso landete Haaland beim BVB und nicht bei uns?
Wieso ist Aydeimi beim BVB und nicht bei uns?
Wieso kickt Nkunku bei RBL und nicht bei uns??

Haaland wäre bescheuert gewesen, wenn er vor drei vier Jahren zu Bayern gegangen wäre. Da hätte er an Lewandowski vorbei müssen. Damals ein Ding der Unmöglichkeit. Da war er bei Salzburg und dann bei Dortmund besser aufgehoben und vor allem konkurrenzlos.
Das ist das Problem der Topclubs. Da gehen nur wenige Nachwuchsleute hin.

Last edited 1 Monat zuvor by Futbalisto

Die Antwort ist simpel und jeder kennt sie.
Bellingham hat bei Bayern Kimmich und Goretzka vor sich und spielt nicht wenn er als 18-jähriger kommt.
Haaland hätte zu dem Zeitpunkt Lewandowski vor sich gehabt.
Nkunku und Adeyemi hätten am Anfang auch nur auf der Bank gesessen,
weil Coman,Sane und Gnabry spielen.
Aus ihrer Sicht haben sie alles richtig gemacht.Auch ein Wirtz hätte sich bei Bayern nie so entwickelt wie in Leverkusen,ebenso Havertz.
Wir benötigen eigentlich ein Farmteam wie RB,wo man die Talente parken kann.RB hat trotz seiner Möglichkeiten auch noch nie ein Talent rausgebracht,inmer nur über den Weg Salzburg.Das ist sowieso Wettbewerbsverzerrung,egal off-topic.
Wann sollen Wanner und Co. spielen?Nagelsmann braucht Erfolge,da stehen die Einsatzzeiten für die Jugend hinten an.Bayern müsste einen Verein wie Anderlecht kaufen und dann die Talente dort parken,Das wäre der erfolgreichere Weg.Außerdem kann man daraus auch ein Geschäftsmodell nachen,und jedes Jahr Durchschnittsspieler verkaufen,die es bei Bayern nicht schaffen.Rocca spielt in Leeds regelmäßig und kostet in 2-3 Jahren bestimmt 15-20 Mio Ablöse.Oder kennt noch einer Höjbjerg.Bei uns keine Chance,jetzt spielt er bei Tottenham.Wenn ein Talent clever ist geht es nicht zu Bayern,trotz der Erzählungen und Brazzo und JN.Championsleague und Talentföderung auf breter Basis passt nicht zusammen,oder man akzeptiert auch mal 1-2 Saisons ohne Titel.Aber bei uns brennt ja schon nach ein paar Unentschiden der Baum.

Ja ja „Experten“ wie Mailand, Paul usw. haben schon Jahre zuvor gewusst wer am Ende ein Top-Spieler oder ein von diesen sogenannter „Rohrkrepierer“ wird und wie sich Spieler wie Mane´, de Ligt, Gravenberch Tel, etc.in Zukunft entwickeln werden. ~Übrigens, finde ich dass der militante Ausdruck „Rohrkrepierer“ im Fußball absolut nichts zu suchen hat. ~
Mane hat z.B. bisher „nur“ 8 Tore für den FCB und die gesamte Mannschaft bisher „nur“ 25 Tore in der BL geschossen und 8 bekommen. Wenn man das auf die Saison hochrechnet ergäbe das genau dieselben geschossenen 98 Tore wie in der vergangenen Saison und eine Tordifferenz von 66 gegenüber 60 in der letzten Saison. Und das obwohl der so hochgelobte Lewandowski 21/22 noch mitgespielt hat. Und auch mit ihm endeten in der letzten Saison Spiele unentschieden oder gingen verloren.
Vor allem war vollkommen zu erwarten das es bei so einer neuen, jungen und uneingespielten Mannschaft am Anfang Probleme geben wird. Diese Mannschaft wird auf jeden Fall noch besser werden.
Also was soll die ganze Hetzerei und das negative Gerede gegenüber dem FCB.

Jungen mannschaft?
Im durchschnittsalter liegt der fcb eher um unteren Mittelfeld

Deutsch scheint nicht so Ihr Ding zu sein, Dr. Krehl
Ich habe nicht von einer Jungen mannschaft geschrieben wie Sie das lesen oder lesen wollen, sondern von einer neuen, jungen und uneingespielten Mannschaft.

Haha, du bist ne Rakete….
Uneingespielt ist bin ich…huch das wort gibt es gar nicht im deutschen.
Zeig immer wieder mit dem finger auf andere, raketenAnton.

Nur wenige, können von sich behaupten, tatsächliche Fachleute für Nachwuchsarbeit im Leistungssport, insbesondere im Fußball, zu sein.
Wie viele in diesem Forum dazu zählen, kann ich nicht beurteilen.
Was in der Nachwuchsarbeit beim FCB schlecht oder gut läuft, können Aussenstehende auch nur schlecht beurteilen.
Es ist auf jeden Fall falsch, die Zahl der Talente, die den Sprung in die 1. Mannschaft des FC Bayern schaffen, als Maßstab zu nehmen.
Je höher das Niveau des Kaders ist um so schwieriger wird es für ein Talent, einen Platz zu ergattern und sich dann auch durchzusetzen.
Der derzeitige Bayern-Kader ist auf allen Positionen sehr stark besetzt. Das ist schön, macht es aber für den Nachwuchs um so schwerer. Die letzten, die den Durchbruch bei Bayern schafften, hatten auch das Glück, dass der damalige Kader nicht so stark und ausgeglichen war wie der aktuelle.
Vielleicht hatte der FC Bayern auch das Glück, dass es damals einen außergewöhnlichen Jahrgang gab.
Es ist ein Irrglaube, dass die Qualität der Nachwuchsarbeit bestimmt, ob ein Jugendlicher den Durchbruch schafft.
Das ist wie in der Schule auch. Es liegt nicht nur an der Schule, welchen Abschluss eine(r) schafft und es liegt erst recht nicht nur am Ausbilder/Professor wie erfolgreich jemand später im Beruf wird.

Genauso ist es.
Wenn z.B. drei gleichwertige Spielertalente um die gleiche Position kämpfen haben zwei das Nachsehen. Das ist einfach so. Und bei Bayern ist die Konkurrenz noch um einiges größer und damit steigen die Anforderungen ganz automatisch. Darum kommen viele erst bei anderen Vereinen dazu ihr wirkliches Talent und ihr Können zu zeigen. Dies kam vorher durch den Druck der Mitkonkurrenten gar nicht so richtig zum Vorschein.

Vjeko Keskic

Vjeko Keskic

Gründer
Vjeko hat das Projekt "FCBinside" im Sommer 2019 gegründet. Während er in seiner Kindheit/Jugend noch als aktiver Kicker unterwegs war, schreibt er mittlerweile seit mehr als 15 Jahren regelmäßig über die schönste Nebensache der Welt. Auf dem Online-Portal "SPOX" wurden 2008 die ersten Blogbeiträge veröffentlicht, schon damals lag ein gewisser Fokus auf seiner großen Leidenschaft – dem FC Bayern.