Bundesliga

Souveräner Auswärtssieg in Hoffenheim: Bayern erhöht Druck auf Union Berlin

Eric Maxim Choupo-Moting
Foto: Getty Images

Nächster Bundesliga-Sieg für die Bayern. Julian Nagelsmann und sein Team haben am 11. Spieltag einen wichtigen Auswärtssieg eingefahren. Die Münchner setzten sich am Samstagnachmittag mit 2:0 bei der TSG Hoffenheim durch.



Der FC Bayern nimmt langsam wieder Fahrt auf. Nach dem 5:0-Erfolg gegen den SC Freiburg am vergangenen Wochenende, feierte man nun einen 2:0-Auswärtssieg bei der TSG Hoffenheim. Für den FCB ist es der vierte Pflichtspiel-Sieg in Folge, der zweite in der Bundesliga. Durch den Dreier gegen die Kraichgauer haben die Münchner den Rückstand auf Tabellenführer Union Berlin auf einen Zähler verkürzt. Die Berliner müssen morgen beim VfL Bochum ran.

Coman ersetzt Mané, Choupo-Moting startet erneut

Julian Nagelsmann hat nur eine Änderung im Vergleich zum Pokal-Erfolg unter der Woche gegen den FC Augsburg vorgenommen: Kingsley Coman rückte für Sadio Mané in die erste Elf. Laut dem FCB-Coach wurde der Senegalese für das Prestigeduell kommende Wochen in der Champions League gegen den FC Barcelona geschont.

Bedingt durch den Ausfall von Thomas Müller (Magen-Darm-Infekt) durfte auch Eric Maxim Choupo-Moting erneut beginnen.

Musiala belohnt die Bayern für eine starke Anfangsphase, Choupo-Moting legt nach

Jamal Musiala
Foto: IMAGO

Anders als gegen Augsburg, präsentierten sich die Bayern in der Anfangsphase deutlich präsenter und hatten bereits nach drei Minuten die erste Chance des Spiels, als Baumann einen Abschluss von Gnabry aus spitzem Winkel entschärfte. Auch im Nachgang blieben die Münchner die spielbestimmende Mannschaft, mit den klareren Toraktionen. In der 11. Minute war Baumann bei einem Distanzschuss von Choupo-Moting erneut zur Stelle. Die Hoffenheimer versteckten sich keineswegs in der eigenen Hälfte, wirklich gefährlich tauchte man jedoch nicht vor dem Kasten von Sven Ulreich auf.

In der 17. Minute war es dann so weit: Nach einer Ecke von Kimmich verlängerte Goretzka den Ball auf Jamal Musiala, der am langen Pfosten vollkommen frei zum Abschluss ab und die Bayern mit 1:0 in Front brachte.

Nur drei Minuten später hatte Goretzka das 2:0 auf dem Fuß. Nach einem schönen Zuspiel von Choupo-Moting scheiterte der Mittelfeldspieler aus fünf Metern am starken Baumann. Der TSG-Keeper stand auch in der 23. im Fokus, als er einen strammen Flachschuss von Gnabry parierte. Auf der Gegenseite musste Sven Ulreich in der 24. Spielminute zum ersten Mal eingreifen. Der Neuer-Vertreter klärte einen Versuch von Rutter per Fußparade zur Ecke.

Nach einer sehr temporeichen Startphase schalteten die Bayern einen Gang runter. Dennoch blieben die Münchner stets gefährlich. Nach einem Fehlpass von Nsoki, den Kimmich abfing, setzte Gnabry Choupo-Moting perfekt in Szene und der Kameruner baute die Bayern-Führung auf 2:0 aus. Für den 33-Jährigen war es der dritte Pflichtspiel-Treffer in Folge.

Kurz vor dem Pausenpfiff verhinderte Ulreich mit einer starken Parade gegen Skov den Hoffenheimer Anschlusstreffer. Somit blieb es zur Halbzeitpause beim 2:0 aus Sicht der Bayern.

Bayern bringt Sieg über die Zeit

Nach dem Seitenwechsel drängten die Gastgeber auf den schnellen Anschlusstreffer, die Bayern hielten jedoch gut dagegen und versuchte selbst den dritten Treffer zu erzielen. Upamecano hatte in der 60. die erste Gelegenheit im zweiten Spielabschnitt. Sein Kopfball, nach einer Ecke von Kimmich, landete jedoch in den Händen von Baumann. In der 69. kamen die TSG zum ersten Mal gefährlich vor das Tor der Bayern im zweiten Spielabschnitt. Nach einer Flanke von Angelino, köpfte Rutter den Ball knapp über das Tor von Ulreich.

Mitte der zweiten Hälfte brachte Nagelsmann mit Mané (für Coman), Tel für Choupo-Moting und Sabitzer (für Goretzka) drei frische Kräfte. Auch Mazraoui (für Gnabry) und Gravenberch (für Musiala) durften in der Schlussphase nochmals ran.

Bedingt durch die vielen Wechsel, auf beiden Seiten, verflachte die Partie deutlich. Während Hoffenheim in der Offensive die Durchschlagskraft fehlte um die Bayern unter Druck zu setzen, ließen auch die Münchner im Angriff die nötige Effizienz und Präzision vermissen. Am Ende blieb es beim verdienten 2:0-Erfolg für den FCB.

Für die Bayern geht es am kommenden Mittwoch in der Champions League weiter. Dann sind Joshua Kimmich & Co. zu Gast beim FC Barcelona.

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
48 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Chupo-Peng-Peng ist ein Megaeinkauf von Brazzotransferman. Trifft in jedem Spiel wie Lewi, Mpappe oder Haaland. Aber ist schon etwas älter, deswegen schlau sein und Deal mit Pep machen: Chupo und 10 Mio für Haaland! Wäre ein geiler Move.

Kratzer in der Platte?

Den gleichen Schmarrn hast du vor 3 Tagen auch schon geschrieben.

Was willst du? Ist ein guter Plan und Brazzo ist absoluter Dealking.

@BrazzoFAN

EMCM war kein Mega-Einkauf von Brazzo.
EMCM kam von PSG ablösefrei zu uns.

Yeah! Einfach mega!

Du bist geistlich wohl nicht da.

Last edited 1 Monat zuvor by Hugo

Das heißt „geistig“ Dude

host recht. do bist trotzdem ned.

Nimm weniger.

Ganz souveränes Ding. Sicher runtergespielt. Mane ist eine Zumutung. Tel und Gravenberch nur Durchschnitt.

Souverän? Dein Ernst?
Jede andere Mannschaft hätte das dritte Ding gemacht und sich dann ausgeruht

Ja, ist mein ernst.
Hoffenheim war gut drauf die letzten Wochen und wir haben kaum was zugelassen. Souveräner, reifer Auftritt.

…und dann noch das 3:3 eingefangen, frag mal in Augsburg.

Souverän ist nicht nur vorne, souverän ist hinten nichts zuzulassen. Und Bayern war heute immens souverän.

So schaut’s aus.

Last edited 1 Monat zuvor by Dr. Piesenrenis

Was will man in 20 Einsatzminuten von den beiden erwarten, zumal Gravenberch nicht auf seiner Position sondern eher 10 als 8 gespielt hat.
Mazroui fand ich nach der Einwechslung erfrischend, Qualität der Flanken von Rechts war gleich 300% besser.

De Ligts Positionsspiel war heute schlichtweg überragend.

De Ligt ist absolute Weltklasse.

Bayern kommt in die Spur. Schaut schon ganz gut aus.

Nur Mane fällt nach wie vor ab.

Alles was der am Ball macht, schaut meistens nicht gut aus.
Wenn der sich auch noch fangt, dann kann das eine gute Saison werden.

Die Defensive ist so stabil wie schon lange nicht mehr .
Aktuell gerade Mal 8 Gegentore.
Hochgerechnet auf 34 Spieltage sind das 25 Gegentore ( letze Saison 37 und davor noch mehr )
Die Offensive produziert Ergebnisse ( sehr viele Chancen und Europas beste Offensive )

Die Mannschaft ist wirklich brutal und das System funktioniert ( Nagelsmann)

Da könnte langsam etwas großes entstehen.

Weiter so

Du hast Ahnung Dude! Aber sei nicht bescheiden, du sagst beste Offensive in Europa ich sage in der Welt!

Die beste würde nicht sagen aber top 10 schon.

Es ist die Offensive die mit Abstand am meisten Tore schießt.
Ist also keine Wertung sondern ein statistischer Fakt

Zweitbeste in Europa, C-Jugend von meinem Bruder schiesst nich mehr Tore

Zur Defensive heute:
Pavard defensiv sicher, mit dem Ball und bei Flanken schlampig.
Upamecano zweikampfstark, zwei mal falsche Position mit Geschwindigkeit wettgemacht.
De Ligt mit perfektem Positionsspiel und Kompromisslosigkeit 8m Zweitkampf – beeindruckende Defensivleistung!
Davies defensiv sicher.
Kimmich stark im Anlaufen und gegen den Ball, einige schlampige Zuspiele.

In Summe eine kontrollierte Defensive bei der de Ligt heute herausgestochen hat.

Und an alle Bayernfans … unsere Abwehr ist #Weltklasse … jetzt kommen wieder die Hater 😂

#MiaSanMia … machen einfach Spass unsere Bayern …

Eine perfekte Woche!
3 Spiele. 3 Siege. 12:2 Tore.

Und wenn man nur die BL nimmt: 2 Spiele. 2 Siege. 7:0 Tore.

So langsam sieht die Tabelle wieder einigermaßen normal aus.

Und was UB morgen in Bochum macht?
Mir ziemlich wurscht.
Wir sollten uns nicht von den Ergebnissen anderer abhängig machen, sondern einfach nur schauen, was können wir einbringen.

Und das haben wir diese Woche optimal gemacht.

3 + 1 Erkenntnisse aus dem Sieg gegen Hoffenheim:

Die Leichtigkeit ist zurück.
Egal was man gesagt hat, man muss sagen dass Nagelsmann das Ruder rumgerissen hat und egal wie sein Standing ist: die Mannschaft hat Spass aktuell.

Upamecano ist auf seinem Top-Niveau
Körperlich, Geschwindigkeit, Abgeklärt. Upa ist voll angekommen. Nimmt jeden Zweikampf an. Ist Körperlich voll da. Und er tut dem Gegner „weh“.

Alle „Bankspieler“ gegen Ende zu bringen, bringt kaum Entwicklung
Da alle auf sich aufmerksam machen wollen, sind diese letzten 20min immer eine reine Quatschveranstaltung. Dann lieber 2x in der HZ wechseln, 2x in Min 60 und einmal am Ende. Aber nicht alles hintenraus.

Mane ist eine schwere Enttäsuchung.
Dribbelt sich permanent fest. Nimmt Tempo raus. Sieht den Mitspieler nicht. Steht 4x im Abseits. Und das in grade mal 20min Spielzeit. Vor allem den Punkt „Macht die Mitspieler nicht besser“ finde ich schockierend.

Mia San Mia. Toller Nachmittag.

Nur so am Rande : Ob man das Ganze souveraen nennen kann, darf man bezweifeln. Es gibt Mannschaften, die nicht unzaehige Versuche fuer 2 Treffer brauchen, was eine Partie schnell interessant machen kann. Ob ein 2 zu 0 zur Halbzeit fuer einen Verwaltungsmodus ausreicht, darf man bezweifeln. Noch wichtiger waere es dann allerdings, die Spielkontrolle zu behalten. Es liegt im Auge des Betrachters, wie er unter dem Aspekt Kontrolle die zweite Hälfte bewertet. Und auch Hoffenheim gehoert fussballerisch noch nicht zur Creme de la Creme. Das Gelbe vom Ei war das insgesamt nicht. Bei dieser Mannschaft empfiehlt es sich, zumindest bei einem 2 :0, den Schlusspfiff abzuwarten. Unter der zutreffenden Überschrift „souveraen „sah ich schon ganz andere Spiele, auch der Bayern.

Hmmm … ich denke, dass war schon ganz gut. Ich trage die rosarote Bayern Brille ✌️. Aber man muss mal den Kalender anschauen. Alle vier Tage ein Spiel damit wir die blöde WM noch im Dezember unterbringen können … in Katar 🥸 … dennoch, ich fand das Spiel gut!

Schade dass ihr manche Kommentare einfach nicht freigebt weil sie euch sonst den nächsten CLickbait nehmen 🙁

Seit wann werden Beleidigungen und Rassismus gelöscht?

Also Rassismus habe ich hier so gut wie nie gelesen, und das ist auch gut so.
Beleidigungen gehen auch nicht, etwas ärgern finde ich hingegen völlig ok. Passt schon, wie das die Mods machen.

Wie jetzt alle Choupo-Moting feiern vor paar spielen hat jeder ihn beleidigt und aufeinmal feiert in jeder.

Beleidigt hat ihn niemand. Er hat nur oft nicht gespielt, weil er gegen Lewy keine Chance hatte.

Doch, der wurde beleidigt. Einer der jugendlichen Kommentatoren auf de IG-Seite hat von einem Spieler für die zweite Mannschaft gesprochen und stattdessen Tel gefordert. Die zweite Mannschaft spielt bekanntlich nicht mal in der 2. Liga. Auch der ein oder andere Medien-Experte (Plettenberg) hat zu einer Aufstellung mit Choupo und ohne Tel geschrieben, er verstehe den Staff nicht.

Für mich hört sich das, was du anmerkst nach unqualifizierter Kritik an, aber nicht nach Beleidigungen.
Beleidigungen sehen für mich anders aus, wenn einige User z.B. Müller als „Rumpelfußballer“ bezeichnen.

Zu null gespielt sehr gut ! Mane wirkt leider sehr bedrückt er weiß Selber am besten das das gerade nichts ist was er da treibt auch bei seinen Toren schaut er manschend sehr verwundert das er jetzt das Tor gemacht hat hoffe er fängt sich schnell wieder ! Behaupte wenn Gravenberch öfter spielen würde ist er ein mega Transfer seine Technik macht Lust auf mehr ! TEL ist 17 hat keinen Druck für sein Alter wirkt er sehr cool auf dem Platz ! Jetzt Weihnachten bitte als Nummer 1 überwintern! Auf gehts !

Gefällt mir dein Kommentar …richtig gut!!!

Supi Kommentar. Mane ist guter Transfer braucht nur Spielpraxis am besten in zweiter Mannschaft. Dann kann er richtig guter Einwechselspieler werden wenn andere zu chillig sind.

Das liegt aber im Moment nicht in unserer Macht. Da muss UB schon noch etwas mitspielen.

Souveräner Auswärtssieg.??
Schwache Hoffenheimer und wieder die Chancenverwertung 😥.
Irgendjemand muss den Mane auf Vordermann bringen. Gnabry 🤔 wieder eigensinnig.
OK in Hoffenheim gewonnen ist wichtig.
Da ist vielmehr drin in der Truppe. Aber das Pferd ist wieder nur so hoch gesprungen wie es musste.
Bei richtiger Chancenverwertung wär bei allen Spielspaß aufgekommen. Mir fehlt einfach das Immer weiter Immer weiter. Es stehen doch fast 2 komplette gute Mannschaften zur Verfügung.
Die erste Mannschaft ist europäische spitze.
Die andere sollte für die Bundesliga reichen.
Mein Gott Julian.

Bin mir nicht sicher welches Spiel Du gesehen hast, aber Hoffenheim- Bayern heute kann es nicht gewesen sein.

Bayern hat trotz Hoffenheims Bemühungen kaum Abschlüsse in der Gefahrenzone zugelassen, 0,57 xG sprechen eine deutliche Sprache.

2:0 gewonnen, zu keiner Zeit war der Sieg in Gefahr, zu Null gespielt, das Spiel jederzeit unter Kontrolle gehabt – das nennt man souveränen Sieg!

Meine Güte, jetzt gewinnen wir 3 Spiele in einer Woche mit einem Torverhältnis von 10:2.
Und trotzdem gibt es noch immer einige, die damit nicht zufrieden sind.
Den einen war es heute nicht souverän genug. Die anderen relativieren die Qualität des Gegners.

Etc.

Keine Mannschaft spielt über 90 Minuten Gala-Fußball.
Und kein Spieler macht über 90 Minuten alles richtig.

Was zählt, das ist der Gesamteindruck.
Und der ist äußerst positiv.
Das gilt für heute. Und es gilt für die komplette Woche. Und es gilt für die letzten 3 Spiele.

Absolut richtig dein Kommentar!👏

Ganz genau 👍

Manche suchen hier aber auch Woche für Woche, dass Haar in der Suppe. Kann man nicht einfach mal sagen: 2:0 Auswärts gegen Hoffenheim, ist ein gutes Ergebnis? Das man mal 15-20 min im Spiel Luft holt und nachher 5 mal Wechselt, ist bei der langen Saison mit WM mehr als verständlich.

Das war ein Statement Sieg. Hoffenheim war gut in Schuss, und vor allem sahen wir in den vergangenen Spielen gegen Hoffenheim in deren Stadion nie wirklich gut aus. Das war heute anders. Respekt! Abwehr stabil, das Mittelfeld um Kimmich total Herr im Hause, die Offensiven waren in HZ eins gut, danach in HZ zwei wurde es überschaubar. Aber es hat souverän gereicht.

Für alle Nörgler: Ich bin gespannt, welche Mannschaft in der Bundesliga einen solch ungefährdeten Sieg in Hoffenheim mitnimmt. Ich glaube, das wird keine andere schaffen.

Für mich heute eine Spitzenmannschaftsleistung. Alle Starter haben sich für mich eine 2 verdient!

Immer, wenn wir mit elf motivierten Spielern auflaufen, gibt es keine Probleme. Nur , wenn ein Spieler auf dem Platz steht, der null Bock hat, die Defensivarbeit zu verrichten, haben wir enorme Probleme zu Null zu spielen. Und jeder wundert sich, warum wir wieder nicht gewinnen.

Vjeko Keskic

Vjeko Keskic

Gründer
Vjeko hat das Projekt "FCBinside" im Sommer 2019 gegründet. Während er in seiner Kindheit/Jugend noch als aktiver Kicker unterwegs war, schreibt er mittlerweile seit mehr als 15 Jahren regelmäßig über die schönste Nebensache der Welt. Auf dem Online-Portal "SPOX" wurden 2008 die ersten Blogbeiträge veröffentlicht, schon damals lag ein gewisser Fokus auf seiner großen Leidenschaft – dem FC Bayern.