FC Bayern News

Matthijs de Ligt: „Ich bin jetzt beim FC Bayern angekommen“

Matthijs de Ligt
Foto: Getty Images

Die Bayern haben vergangenen Sommer einen neuen Abwehrchef gesucht und diesen in Form von Matthijs de Ligt gefunden. Nach anfänglichen Startschwierigkeiten hat sich der 23-jährige Niederländer mittlerweile in München etabliert. De Ligt ist eigenen Aussagen zufolge mittlerweile vollkommen beim FCB angekommen.



Während sich de Ligt zu Saisonbeginn mit einer Reservistenrolle zufriedengeben musste, ist der niederländische Nationalspieler mittlerweile unter Julian Nagelsmann gesetzt. Bedingt durch den wochenlangen Ausfall von Lucas Hernandez hat der Sommer-Neuzugang zuletzt deutlich mehr Einsatzzeiten erhalten und diese Chance genutzt.

Auch Nagelsmann ist mit der Entwicklung von de Ligt sehr zufrieden: „Er macht nahezu keine Fehler und ist sich sehr bewusst, dass er Innenverteidiger ist und kein Zehner. Es war die absolut richtige Entscheidung, ihn zu holen“, betonte dieser vor dem CL-Duell gegen den FC Barcelona.

„Der Anfang war ein bisschen schwierig“

De Ligt selbst ist mit seinem bisherigen Saisonverlauf ebenfalls zufrieden, auch wenn der Start in München nicht einfach war: „Der Anfang war ein bisschen schwierig. Ich habe eine Woche bei Juventus trainiert und bin dann gleich nach Washington gekommen. Es war klar, dass ich Rückstand haben werden. Ich habe jetzt einen guten Konditionsstand. Ich habe einen Körper, der sehr schwer ist. Ich habe ein sehr gutes Gefühl. Ich bin jetzt beim FC Bayern angekommen“, machte dieser am Dienstag deutlich.

Die Bayern haben in der laufenden Saison gerade einmal 12 Gegentore wettbewerbsübergreifen kassiert und präsentieren sich in der Defensive deutlicher stabiler als in der Vorsaison. Neben de Ligt hat auch Dayot Upamecano einen deutlichen Schritt nach vorne gemacht. Das neue Innenverteidiger-Duo der Bayern hat sich in den letzten Wochen eingespielt und harmoniert mittlerweile sehr gut: „Wir versuchen jedes Spiel, die Null zu halten. Wir haben eine sehr offensive Mannschaft, aber es ist auch wichtig, dass die Null steht. Wir verstehen uns sehr gut.“

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
34 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Es wird interessant wenn Lucas auch wieder bei 100% ist. Dann rotiert werden.

der hernandez fallt so fuil verletzt aus, dass do nix spannend werd

@ Paule
Du sogamoi wo kimmst denn her?

umkreis vib. do is schee.

Weltklasse ist unsere Abwehr … Eins mit Sternchen @Paule

Spass beiseite. So sehr du den Hernandez auch nicht magst, er hat trotzdem einen sehr hohen Marktwert. Eine Verlängerung des Vertrags garantiert Bayern höhere Erlöse = Einnahmen = Cash in the Däsch. Ausserdem wird er – falls gesund – zur WM nominiert = internationale Bühne = gut für seinen Marktwert = gut für Bayern. Ich vertraue den Verantwortlichen zu entscheiden, ob sie ihn wie Süle handhaben wollen (ohne Ablöse) pder den Vertrag frühzeitig zu verlängern. Aber ehrlich, wir sprechen hier nicht über den Kreisklasse Maxe sondern über einen Weltmeister …

du, i mog der hernandez scho – bloss dat i ihn mehr mögn wenn er 40 und ned 80 gekost hätt, wenn er 13 und ned 17 im jahr verdienen würd und wenn er 50 und net 30 spuil je saison spuiln kennt.

un weltmeister, bub, des is noch koaner alloa gworden. frogst a moin der kante und der griezman ob die unwichtig war bei der wm 2018.

Last edited 1 Monat zuvor by Paule

Stimmt, es war das Team (WM) … hast ja recht, die sind eh alle überbezahlt. Das ganze geht ein wenig aus den Fugen. Deshalb macht der FCB auch 6 Trikots (10 Titel, Oktoberfest, Olympiastadion Sondertrikot plus die 3 üblichen), die Party muss ja jemand bezahlen 😂 … finde trotzdem, dass wir eine bessere Abwehr haben als letztes Jahr … aber abgerechnet wird eh erst, wenn es in die finale CL Phase geht … 👍

besser ois letztes jahr scho, besser ois mit alaba noch ned. des hätts a billiger ham kenn wenns dem alaba noch 2 mio mehr gegebn hättst.

Nicht ganz. Alaba ist 30 und de Ligt 23. Das ist beinahe eine ganze Spielerkarriere im Profifußball. Dann schaust 2 Jahre später mit dem 32 – 33 jährigen Alaba in die Röhre, was man DA für einen Nachfolger zahlt hätte und das ist auch Hundert Prozent eine Überlegung mit gewesen. Da oben sitzen auch Kaufleute mit kaufmännischen Gedankenspielen.

alaba verlängern, schlotterbeck für 25 fia die zukunft – und host immernoch 40 gespart.
aber der de ligt is scho an guater, der is ned des problem.
des diridari vom hernandez, der wo ned spuilt weil er immerfort verletzt is, des is des problem.
wann den hernandez jetzt verlängerst auf 5 joa dann kriegst dei geld a ned wiader, host aber oaner der wo permanent verletzt fehlt.

Schlotterbeck ist aber viel zu schlecht für Bayern.

na isser ned. der is jung aber scho an guader. wenns an starken neben in stellst passt der scho.

Ja wenn alaba 32 ist dann ist der immer noch top. War natürlich ein riesiger Fehler mit ihm nicht zu verlängern. Das letzte Jahr wurden wir ja auch direkt bestraft.
Aber ist jetzt gelaufen.
Jetzt ist de Ligt da, und er hat den sichtbaren Vorteil gegenüber alaba dass er groß und kräftig ist. Wenn der dann hinten genauso gut die Verantwortung wie alaba übernehmen kann, haben wir uns schon verbessert würde ich sagen.
Das ist die Sache von dem jetzt vieles abhängt. Ob er gut in die chefrolle findet, alaba hatte ja den Vorteil dass er im Klub quasi groß geworden ist. Von de Ligt wird da schon mehr erwartet, dass er halt seine natürlich Autorität auch ausspielen kann.

De Ligt kristalliert sich immer mehr zu der Verstärkung heraus, die erforderlich war. Ein Führungsspieler und großartiger Abwehrspieler der in den letzten Spielen gezeigt hat was er kann.
Für mich der wichtigste Bayern Abwehrspieler.

Darf er auch sein, bei dem was er gekostet hat.

Gibt andere die teurer waren und schwächer sind!

@Dosenravioli
10 Euro ins Phrasenschwein 🙂

geht per Paypal? 😉

Ja leider.

Aber Bayern dürfte die teuersten Innenverteidiger der Welt haben.
200 Mio Euro haben die 3 Stammspieler da hinten drin ja gekostet.
Da darf man dann schon absolute Weltklasse erwarten.

Erstmal: die Bayern Abwehr hat einen MW von aktuell 280 Mio € – addierst Du die bezahlten Ablösesummen, dann kommst Du auf 235 Mio. Die Abwehrreihe der Bayern ist also 45 Mio mehr Wert als sie tatsächlich bezahlt wurde.

Andersrum wäre Dein Einwand berechtigt.

Weiterhin: In diesem Artikel geht es um de Ligt und nicht um die gesamte Abwehrreihe, also sollten wir uns auch der Fairness halber darauf konzentrieren.
De Ligt hat viel Geld gekostet und verdient viel Geld.

Er zeigt allerdings mehr und mehr, dass er der Abwehrchef ist, der gefehlt hat um die anderen, die auch auch viel Geld verdienen und teils noch mehr gekostet haben, zu führen und zu koordinieren.

War am SA in Hoffenheim im Stadion und habe mir de Ligt gezielt angeschaut, auch dann wenn die Kameras nicht hinsehen. Der Mann hatte ein perfektes Positionsspiel, hat wahnsinnig viel mit seinen Nebenleuten, mit Ulreich und mit Kimmich kommuniziert und für passende Reihenabstände gesorgt. Wenn er diese Leistung zum neuen Standard macht, dann ist der Preis für ihn mehr als gerechtfertigt.

Woher hast du deine Zahlen? Von transfermarkt.de? Du weißt aber schon dass das reine fantasiepreise sind oder?
Bayerns abwehrumbruch ist völlig aus den Fugen geraten. Da braucht man nicht drüber reden. aber wir brauchten dringend neue Spieler, die sofort die Qualität mitbringen, der Mannschaft in der Abwehr sofort zu helfen. Und hatten dann Pech mit nem dauerverletzten hernandez und der Verletzung von süle und haben uns so ziemlich selber in die bedrouille gebracht, indem man entschied mit alaba UND Boateng UND süle nicht zu verlängern. Was dann kam, war die Folge ganz schlechter Kaderplanung… als Bayern dringend Bedarf hatte war jeder Abwehrspieler, der der Mannschaft sofort helfen könnte, langfristig an seinem Verein gebunden und es gab schlicht nur nen ganz kleinen Markt. Damit meine ich Christensen, der bei Chelsea aber auch nicht unbedingt erste Wahl war… und in der Saison davor hättest du höchstens den halb invaliden Ramos holen können. Der hat Paris letztes Jahr ja dann auch nix genützt.
Also musstest du für n Abwehrtalent 50 mille hinlegen, von dem wir aber letzte Saison auch wahrlich nicht profitieren konnten. Upa war zu dem Zeitpunkt einfach noch kein Spieler der sofort hilft
Bei de Ligt hoffen wir alle dass er sofort einschlägt, trotz seines jungen Alters bringt er aber schon ziemlich viel Erfahrung auf hohem Niveau mit und das kannst du mit Upa nicht vergleichen
Das sieht man derzeit auch auf dem Platz und ich drück dem de Ligt die Daumen dass es so weitergeht und er seine Rolle gut finden wird 👍

Last edited 1 Monat zuvor by René

Spieler einer gewissen Klasse kosten eben etwas. Wenn wir Schlotterbeck geholt hätten wäre die Abwehr nicht auf dem jetzigen Niveau. Mit de Ligt hat auch Upa wieder an Stärke gewonnen.

Der „alte“ Herr Hummels hat gestern übrigens einen gewissen Haaland sowie Foden alleine völlig aus dem Spiel genommen und nebenher noch Spieleröffnung gestaltet, während der junge Herr Schlotterbeck mit schicker Frisur recht orientierungslos Alvarez, Mahrez und Rodri baum Kicken zugeschaut hat.

Lachhaft, City war im Schlafmodus.

Darf er auch kosten, bei dem was er leistet. Schon passt der Schuh. Vorher nicht.

8 Gegentore – beste Abwehr der Liga (mit Union) und 32 Tore geschossen … beste Offensive der Liga. Manchmal geben wir noch unnötig Punkte ab. Insgesamt aber – haben sich die Investitionen im Sommer gelohnt. Weiter so! Und das meine ich für alle etablierten Spieler und unsere Zugänge.

Es kristallisiert sich immer mehr heraus wie wichtig und richtig die Verpflichtung von de Ligt war. Die FCB-Abwehr hat innerhalb kurzer Zeit von einer Katastrophen-Hintermannschaft zur sichersten mit bisher wettbewerbsübergreifend gerade mal 12 Gegentoren entwickelt. Auch Upamecano hat eine regelrechten Entwicklungssprung gemacht. Und vorne entwickel es sich immer besser Was wollen wir denn mehr ?.

War anfangs skeptisch, was den Transfer von De Ligt anbelangt. Muss aber jetzt sagen, dass er der Abwehr die Stabilität gibt, die sie braucht, gerade jetzt nach dem Ausfall von Hernandez.

Wird Zeit dass Upa, De Ligt und Hernandes fitt sind, Umstellung auf 3er Kette und im Mittelfeld mehr Präsenz.

Der Abwehrverbund sah zuletzt gut aus, und darauf kommt es an. Man darf aber die Schwaechen bei de Ligt am Anfang noch nicht vergessen.

Finde er hat sich angepasst, indem er sich noch mehr rein auf die Defensive konzentiert. Spielt ganz einfachen schnoerkellosen Fussball, das war neben Upamecano effektiv und fuer Bayern wertvoll.

Und wenn er ein zuverlaessiger junger Verteidiger ist der Bayerns hohen Anspruechen als „Abwehrchef“ gerecht wird, dann ist er auch 70 Mio Abloese wert. Eine positive Ueberraschung waer das allemal

Nein Bayern hatte an de Ligt ganz klar diese Erwartungshaltung.
Du kannst de Ligt auch nicht mit Upa vergleichen. Upa brauchte alleine 1 Jahr Training beim fcb um zu reifen und um cl Niveau zu kriegen. De Ligt ist trotz seines Alters upamecano in der Entwicklung um 5 Jahre voraus.
Und bei so ner Ablöse musste der de Ligt sofort funktionieren und ich finde es gut wie er es macht. Er darf nur nicht verletzt ausfallen und das ganze darf nicht zur zweiten causa hernandez werden. Das wäre dann die maximale Katastrophe.

Weil wenn sich jetzt de Ligt und hernandez das Lazarett Iwann teilen sollten, kommst du mit der rumpfabwehr namentlich Pavard und Upa nicht durch die cl. Bei aller Hochachtung für upas Entwicklung. Aber der ist noch lange kein Fundamentspieler wie de ligt

Last edited 1 Monat zuvor by René

Die Erwartungshaltung war natuerlich da, ja. Sonst haetten sie nicht 70 hingelegt.! Wenn es passt, sehr gut gemacht.

Aber die Zweifel an seiner Faehigkeit dauerhaft fit zu bleiben, sprichst du selbst an, und auch an seiner Leistungsstaerke (bei Juventus nicht Weltklasse) gab es schon.

Wenn er die jetzt ausraeumen kann, ein Traum. Und dann waer es eine positive Ueberraschung fuer mich, so meinte ich das :- )

Ja die verletzungsanfälligkeit muss man im Auge behalten. Deswegen sollte die medizinische Abteilung auch keinen schnellschuss machen.
Die zwei Jahre Juve haben ihm sicherlich in Teilen nicht gut getan. Zum einen scheint der trainingsbetrieb bei Juve derzeit nicht auf Hochtouren zu laufen. Italiano, italiano. Halt alles n bisschen zu locker, wenn die handelnden Personen dort zu locker im Umgang werden
Und zum anderen glaube ich dass de Ligt einen unglaublich schweren Stand unter chiellini und vor allem dem stinkstiefel bonucci gehabt zu haben. Ich will nicht von Mobbing reden, aber das war Konkurrenz mit nem spitzen Ellenbogen und die Italiener haben da eher zusammengehalten und den Jungen halt nicht gefördert oder ihm Tipps gegeben. Ich glaube nicht dass de Ligt in der Mannschaft besonders willkommen war und das wird bei Bayern aber ganz anders sein. Juve war n mieses Umfeld um sich zu entwickeln.

Aber ich bin gespannt wie JN mit de Ligt umgeht. Irgendwie beschleicht mich das Gefühl dass JN sehr reserviert gegenüber de Ligt ist

Ich meine JN war ja selber iv, aber leider nicht der geborene iv wie de Ligt. Ich glaube die beiden beschnuppern sich grad noch und die beiden haben emotional noch nicht so ganz zueinander gefunden

Vjeko Keskic

Vjeko Keskic

Gründer
Vjeko hat das Projekt "FCBinside" im Sommer 2019 gegründet. Während er in seiner Kindheit/Jugend noch als aktiver Kicker unterwegs war, schreibt er mittlerweile seit mehr als 15 Jahren regelmäßig über die schönste Nebensache der Welt. Auf dem Online-Portal "SPOX" wurden 2008 die ersten Blogbeiträge veröffentlicht, schon damals lag ein gewisser Fokus auf seiner großen Leidenschaft – dem FC Bayern.