FC Bayern News

Perfekte Gruppenphase zahlt sich aus: Bayern kassiert knapp 80 Mio. Euro an CL-Prämien

FC Bayern
Foto: IMAGO

Mit sechs Siegen aus sechs Spielen haben die Bayern die perfekte Gruppenphase in der Champions League hingelegt. Die Münchner haben sich damit nicht nur als Tabellenerster für das Achtelfinale qualifiziert, die Siegesserie in der Königsklasse machen sich auch finanziell bemerkbar.



Auch wenn es rein sportlich betrachtet, gestern Abend beim letzten Vorrundenspiel gegen Inter Mailand um nichts mehr ging für den FC Bayern, wollten Joshua Kimmich & Co. die Partie unbedingt gewinnen.

Ein Pavard-Kopfball und Traumtor von Choupo-Moting sicherten den Bayern am Ende einen souveränen 2:0-Heimsieg. Neben den drei Punkten heimsten die Münchner zudem die 2,8 Millionen Euro Siegprämie von der UEFA ein.

Bayern hat bisher am meisten kassiert in der Champions League

Wie „Sky“ berichtet, haben die Bayern in der Vorrundenphase insgesamt 78,42 Millionen Euro an Prämien erhalten – so viel wie kein anderes Team in der laufenden Saison.

Diese Summe wird im neuen Jahr aller Voraussicht nach erneut die 100 Millionen Euro Marke knacken. Allein durch die Erlöse aus dem Markt-Pool winkt dem FCB ein zweistelliger Millionenbetrag. Für den Einzug ins Viertelfinale würde man zudem weitere 10,6 Millionen Euro kassieren.

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
21 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Liverpool im 1/8 Finale.

Sonst nix!

Wow! Super „Experten“ Aussage im Kurzform. Laß mich raten: Du bist entweder Nostradamus oder Didi Hamann, stimmts?

Die UEFA wirds schon richten, dass Mané gegen seine alte Mannschaft spielt. Wird bei Lewandowski und Haaland sicher auch kein Zufall gewesen sein

Doch, eigentlich schon. Was hätte man auch davon?!

Du verwechselst da etwas, die UEFA, ist nicht die FIFA.

…und wenn man dreimal losen muss 🙂

Um mal sachlich hierauf einzugehen.

Die Wahrscheinlichkeit Liverpool zu bekommen wird mindestens bei 25% liegen, weil Inter, Frankfurt, Leipzig und Dortmund nicht infrage kommen.
Da ManCity, Chelsea und Tottenham Gruppenerster wurden, und die nicht gegen Liverpool gelöst werden können, steigt die Wahrscheinlichkeit noch etwas.
Schön wärs nicht.

Sauber ! Erschwerend kommt hinzu, dass PSG noch zu etwa 30% Gruppenzweiter und potentieller Bayern Gegner werden kann.

Aktuell ist die Wahrscheinlichkeit auf Liverpool oder PSG zu treffen fast 50% :- (

Darf man sich wuenschen dass RB heute verliert, damit Donezk mit in den Bayern-Gegner Pott rutscht ?

Brügge ist auch noch da. Also, scheiss dir nicht in die Hose.

Mei letztendlich beginnt ab jetzt der schwere Teil. Egal gegen wen es geht, jeder ist schlagbar und an jedem kann man ohne Schande scheitern. Es reicht ein schlechtes Spiel / Pech oder einfach eine überragende Leistung des Gegners und man hat schon im Rückspiel eine fast unlösbare Aufgabe… Wie jedes Jahr: Gruppenphase auch bei der Stärke dieser Gruppe jetzt ist Pflicht. Ab dann sind es ko Spiele, bei denen viel passieren kann.

Na, ja ich Psg wäre auch nicht so schlecht. Aber wie dem auch sei gegen Liv. Oder Psg sind die Bayern eh raus. Dann will ich die 3 Stooges mal sehen was die für Grimassen ziehen. Hammermann, Salimusliman nd Ape Face. Das wird lustig. 😂😂😂

der ganze bua a depp. noch ned amoi dei mutter mog di.

Bist bestimmt ne Zecke👎

So muss es sein.

Last edited 25 Tage zuvor by fcbmike

Ob Liverpool oder sonst wer Bayern muss man erstmal schlagen

Liverpool hat gegen Napoli und Man City gezeigt dass sie immer noch große Spiele machen können. PSG hat auch ne verflucht gute Mannschaft. Brügge ist ein Freilos (bei allem Respekt). Milan ist zu schlagen. Besonderst weil Bayern gegen die einige Rechnungen zu begleichen hat !

Jetzt ist es amtlich. 50% Wahrscheinlichkeit auf einen der Mitfavoriten zu treffen. Paris und Liverpool sind schon hart, Milan oder Brügge wären mir da lieber.
Trotzdem muss man sagen, dass wir in der jetzigen Form vor niemanden Angst haben müssen. Ich hoffe alle kommen gut durch die WM und halten die super Form

50%????

Also bei Mathe hast du nicht ordentlich in der Schule aufgepasst….

Die Wahrscheinlichkeit beträgt 25% und nicht 50….

Es sind 4 mögliche gegner…. (2 topteams mit psg und Liverpool) ergo 25% is die chance auf eines der teams zu treffen…..

25%+25%=50%
Liv+PSG=50%

Danke. Du hast es verstanden 😉

Liverpool ist ein Angstgegner und irgendwie spielen sie gegen die immer sehr defensiv und ängstlich, einfach unbayerisch. PSG wäre der Hammer, aber in der jetztigen Verfassung machbar. Unser Mittelfeld müsste den Unterschied ausmachen. Auch hinten sind sie sehr verwundbar. Allerdings gibt es in Sachen Sturm mit Messi, Neymar und Rakete Mbappé, weltweit nichts besseres. Aber man kann denen sehr wohl den Schneid abkaufen. Brügge wäre mir am liebsten. Die sind zwar lästig, ihnen wurde aber in den letzten 2 Spielen die Limiten, sogar von den unfassbar schwachen Leverkusenern, zumindest ein wenig aufgezeigt. Am meisten Charme hätte für mich persönlich die AC Mailand. Dies aus zwei Gründen. 1.Wir könnten gegen diesen mir seit Jahrzehnten unsympatischen Club (weiss nicht warum mir die AC, Real und MANU unsympatisch sind. Wahrscheinlich weil sie mit allen Mitteln und manchmal auch mit gütiger Hilfe der Schiris und des Glückes gewinnen oder weil sie den Gehörnten im Namen haben.), endlich unsere grottenschlechte Bilanz aufbessern und dies mit zwei Siegen. Und 2. (und das ist mein EGO-Grund): könnte ich von meiner Heimat aus, in zwei Stunden im furchtbaren aber legendären SanSiro sein. Wer sich die steilen Tribühnen und furchtbaren BEAT FEUZ-Toiletten (Geschäft nur in der Abfahrtshocke möglich) ansieht, weiss was ich meine.
Noch eine persöhnliche Bitte, kann sich mal jemand von euch beim Fanbetreuer dafür stark machen, dass man in der Allianzarena wieder in Bar bezahlen kann. Ich hatte die Popcorn und die Colas für meine drei Mädels beim Freiburgmatch 80 Min. vor Spielbeginn bestellt und schon vor mir, bekam aber nichts, da ich die Kreditkarte bewusst im Hotel gelassen habe. Das ist zwar ein anderes Thema aber ein riesen Schmarrn und kein guter Service für einen Familienverein. Hab ich noch nie sonstwo auf der Welt erlebt.

Vjeko Keskic

Vjeko Keskic

Gründer
Vjeko hat das Projekt "FCBinside" im Sommer 2019 gegründet. Während er in seiner Kindheit/Jugend noch als aktiver Kicker unterwegs war, schreibt er mittlerweile seit mehr als 15 Jahren regelmäßig über die schönste Nebensache der Welt. Auf dem Online-Portal "SPOX" wurden 2008 die ersten Blogbeiträge veröffentlicht, schon damals lag ein gewisser Fokus auf seiner großen Leidenschaft – dem FC Bayern.