FC Bayern News

Liverpool, PSG & Co. – Auf diese Teams kann der FC Bayern im CL-Achtelfinale treffen

Champions League 2022/23
Foto: Getty Images

Der FC Bayern hat sich souverän als Tabellenerster in der Todesgruppe C für das Achtelfinale in der Champions League qualifiziert. Auch wenn die Münchner als gesetztes Team in die Runde der letzten 16 gehen, droht dem deutschen Rekordmeister ein echter Top-Gegner in der kommenden Runde.



Am Mittwochabend sind die letzten offenen Entscheidungen in der Vorrundenphase der Champions League gefallen. Aus deutscher Sicht kann man durchaus zufrieden sein. Mit dem FC Bayern, RB Leipzig, Eintracht Frankfurt und Borussia Dortmund haben vier von fünf Teams den Sprung ins Achtelfinale geschafft. Lediglich Bayer Leverkusen hat den Einzug in die K.o.-Phase verpasst und wird im neuen Jahr in der Europa League spielen.

Gruppensieg hilft den Bayern nicht wirklich weiter

Auch wenn die Bayern die „perfekte Gruppenphase“ absolviert haben ohne Punktverlust, werden die Münchner davon im Achtelfinale nicht wirklich profitieren. Als Gruppensieger kann der FCB nur auf Zweitplatzierte treffen, doch unter den möglichen Achtelfinal-Gegnern befinden sich absolute Top-Klubs. Die Bayern werden es entweder mit dem FC Liverpool, Paris Saint-Germain, dem AC Milan oder dem FC Brügge zu tun bekommen. Immerhin: Die Gruppensieger bestreiten das Achtelfinal-Hinspiel zunächst auswärts, was als kleiner Vorteil gewertet werden kann.

Klar ist: Das vermeintlich einfachste Los wäre zweifelsfrei der FC Brügge. PSG und Liverpool hingegen wären zwei echte Hammerlose. Der AC Milan wäre anspruchsvoll, aber durchaus machbar für die Münchner.

Auf wen die Bayern im CL-Achtelfinale treffen, wird sich kommenden Montag, am 7. November (ab 12 Uhr, live auf Sky/DAZN), bei der Auslosung im Schweizer Nyon entscheiden.

Die Hinspiele des Achtelfinals steigen am 14./15. sowie am 21./22. Februar, die Rückspiele am 7./8. sowie am 14./15. März 2023.

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
30 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Vielleicht läuft es wie bei Kovasc. Gegen LFC und Siegtor durch Mané.

@Pitt

Ja, das hätte was.

Pech. Laenderduelle im 1/8Finale ausschliessen ist irgendwie doof.
Unser Gegner:

37% Liverpool
24% Milan
19,5% PSG
19,5% Brugge

https://eminga.github.io/cldraw/

wer Lust hat die Auslosung zu simulieren, hier ein Link

https://draw.inker.one/#/cl/ko

… oh Gott. Ich habe die Auslosung simuliert. So käme es aber gar nicht gut. Bei meiner Auslosung wären wohl alle Deutschen draussen. BVB:Napoli, Bayern:PSG, Chelsea:Lepizig und Real:Frankfurt. Gute Nacht BULI. Ich wünsche mir aus 2 Gründen MIlan für die Bayern. 1.Das SanSiro ist nur 2.5 Std von meinem Wohnort weg. 2. Wir könnten endlich unsere grottenschlechte Bilanz mit hoffentlich 2 Siegen gegen die AC aufbessern. Gegen Liverpool spielen unsere immer irgenwie zu defensiv und ängstlich und über PSG und dessen „Atomsturm“ müssen wir keine Gedanken verlieren. Derweil Brügge ein fast Freilos wäre. Wobei ich das bei Villabacho pardon Villariva auch schon dachte. Hoffentlich Mailand. Hauptsache Spanien. Gell lieber Andy Möller?

Milan würde ich mit Vorsicht genießen: starker TW, sehr gute Abwehrreihe, mit Tonali einen der aufregendsten jungen 6er am Start, einen Leao in Topform und einem abgezockten Giroud, der weiß wo das Tor steht und es mit links, recht und dem Kopf kann. Auch wenn zweimal gegen Chelsea verloren wurde ist Milan für Überraschungen gut.

Zu Deiner Einschätzung der anderen von Dir gelosten Spiele: ich sehe keine Partie in der der Bundesligist eindeutig vor vornerein als Verlierer feststeht!

Napoli ist aktuell klasse, der BVB hat jedoch gegen City gezeigt dass er Großes leisten kann.
Chelsea hat Aufwind, Leipzig war unter Rose in der Lage auch Real Madrid zu besiegen.
Frankfurt wäre der Aussenseiter gegen Real – war er letzte Jahr ebenfalls gegen Barcelona, mit bekanntem Ausgang.
Und unsere Bayern sehe ich bei allem Aufschwung in Paris vor allem bei Leo Messi in Summe aktuell als stärker und auch weniger innerlich durch Gezeter und Gezicke zerrissen wie PSG.

Vor diesen Paarungen hätte ich erstmal keine Angst.

Drück die Daumen für Karten in San Siro, geniales Erlebnis.

Abwehr von PSV ist schwächer als von Bayern . Hätte irgendwie gerne ein Spiel gegen Liverpool .

PSV Eindhoven?

Falls es ein Tippfehler war und PSG gemeint ist stimme ich zu, dass die Bayern Abwehrreihe stärker ist. Wäre interessant zu sehen wie sie sich gegen den Ü300 Mio MW Sturm von PSG schlägt.

Vor Liverpool hätte ich den größten Bammel. Die liegen in der Liga so weit hinten, dass sie alles in die CL werfen können und ihre Saison mit wenigen Spielen retten können. Den geeigneten Trainer, die geeigneten Fans und viele einzelne geeignete Spieler hierzu haben sie.

Du meinst also wenn man in der Liga vorn ist, spielt man in der CL schlechter?
Auch eine interssante Theorie.
Stimmt aber nicht, wie du leicht an den letzten CL Siegern sehen kannst

Nein, das meine ich nicht – und die These lässt sich auch nicht auf den Kopf stellen!

Liverpool ist nach wie vor eine Klassemannschaft mit einem Klassetrainer – auch wenn es in der Liga derzeit eher bescheiden läuft sollte man Liverpool nicht unterschätzen.

In der CL kann Liverpool mit sieben Siegen die komplette bisherige Saison und die restlichen 23 Spiele auf den Kopf stellen und relativieren.

In der Tat wäre Liverpool aus genannten Gründen das mit Abstand schlechteste Los.

Ja sorry war Tippfehler

… danke dir für die guten Wünsche. Du hast natürlich mit deinen Einschätzungen recht. Milan wirkt gut strukturiert und ist die letzten Jahre als Team toll gewachsen. PSG ist eine absolute Stimmungsmannschaft. Wenn du die gewähren lässt, schenken sie dir 5 Buden ein. Wenn du ihnen auf die Füsse stehst, zerfleischen sie sich selbst. Trotzdem würde ich Milan cool finden. Vor Liverpool habe ich komischerweise grossen Respekt. Irgendwie liegen die uns nicht. Hätte aber nichts gegen PSG:City, damit schon mal ein „Geldmaschinenverein“ weg wäre.

Also Bayern gegen Milan hätte was. Vor allem wenn da dann auch wieder zwei mal Ibrahimovic auf der Bank sitzt.

Auf welchen Gegner wir uns auch immer im Achtelfinale freuen können, optimales Spielermaterial, möglichst in Doppelausführung ist heutzutage eine Voraussetzung, um überhaupt noch an internationalen an Erfolg denken zu können, damit Brocken wie PSG oder im weiteren Verlauf City, oder Real aus dem Weg zu räumen sind und selbst das allerbeste Team nützt nichts, wenn Vorbereitung und/oder Einstellung nicht punktgenau stimmen.

Auch wir sind nicht die Einzigen, die auf diesem Grat der „Titelsucht“ unterwegs sind und ebenso kann ein verletzter oder gesperrter Spieler, eine fragwürdige Entscheidung des Schiedsrichters oder letztendlich einfach die unglaublich überlegene Tagesform des Gegners oder die der eigenen Mannschaft den Ausschlag über Sieg oder Niederlage geben.

Das hat das Team nicht auschliesslich selbst in der Hand und Lektionen in Form einer Niederlage gegen einen supereingestellten oder spielerisch überlegenen Gegner können heilsam sein und sind anzuerkennen und kein Grund niedergeschlagen sein zu müssen. Das muss Ansporn sein, um immer weiter an einem eigentlich niemals optimalen Team weiterzuarbeiten.

Brügge würde ich feiern

@Nelson….

So wie Brazzo vergangene Saison den Viertelfinal-Gegner Villarreal gefeiert hat? *smile*

Klar heißt es immer, dass man auf dem Weg zum Titel eh jeden Gegner schlagen muss. Aber man darf nicht vergessen, dass es auf dem Weg dahin ja auch nochmal Geld zu verdienen gibt und je weiter das Turnier läuft, sich Sperren und Verletzungen häufen können – auch beim Gegner.
Ich wünsch mir daher in der jeweils nächsten Runde immer den jeweils „kleinsten“ Gegner, den man, sofern man ihn nicht unterschätzt wie letztes Jahr Villareal, mit möglich wenig Substanzverlust aus dem Weg räumen kann. Zudem könnten im Achtelfinale-Rückspiel mögliche Sperren abgesessen werden, die man gegen Underdogs vllt besser kompensieren kann, als gegen ne große Mannschaft. Sabitzer ist schon gesperrt, Kimmich hat zB schon zwei gelbe. Holt er sich im Hinspiel die dritte, würde er im Rückspiel aussetzen müssen, bevor die Karten gestrichen werden.
Daher wünsch ich mir jetzt Brügge, die man mit ner konzentrierten Leistung wegputzen
und es im Rückspiel ruhiger angehen lassen kann. Gegen PSG zB würde ich auf einen Kimmich ungern im RS verzichten müssen… Und wenn PSG oder Pool zB gegen Real spielt, fliegen da ggfls. auch die Fetzen, da kann schonmal der ein oder anderes vom Platz fliegen und im VF gegen uns gesperrt sein, der uns weh tun könnte.

Naja, viel Spekulatius. Aber ich mags es ein fach, wenn die Spannungskurve langsam mit den Gegnern wächst.

Last edited 29 Tage zuvor by Cheech

Zum möglichen Gegner Liverpool: Obwohl ich Liverpool für nicht mehr so stark halte wie in der Saison, wo wir gegen sie bereits im Achtelfinale ausgeschieden sind, wäre es mir recht, sie nicht zu bekommen.

Irgendwie liegen uns die „Reds“ nicht.
Ich glaube, wir sind noch nie gegen sie weiter gekommen, weder in der CL, noch früher im Europokal der Landesmeister,

1971 ! Pokal der Pokalsieger, Bayern Liverpool 3-1, 0-0
1-0 Gerd Mueller 2-0 Gerd Mueller

Ansonsten 3mal ausgeschieden, aber es sind zu wenige Duelle um daraus Schluesse zu ziehen.

Bayern sollte haeufiger gegen Liverpool spielen, das ist mal klar. Kann aber gerne bis zum Halbfinale warten

@Torsten Krause

Danke.
Das war mir entfallen.
Na, ich war damals noch sehr jung.

Woran ich mich noch gut erinnere, das ist das Halbfinale im Landesmeistercup 1981.
Hinspiel 0:0.
Der damalige Torwart Walter Junghans hat in Anfield das Spiel seines Lebens gemacht.
Rückspiel: 1:1.
0:1 Kennedy (81. Minute). 1:1 KHR (89. Minute)
Ungeschlagen ausgeschieden wegen der Auswärtstorregel.
Die „Reds“ holten in diesem Jahr auch den Titel.

Ich sehe schon Grinse-Kloppos Gesicht eingefroren vor mir, dem alten Schlawiner.
Die Chancen gegen LIV sind so schlecht nicht.
Sie sind zur Zeit die Schwächsten der englischen Clubs.
Packen wir es an.
Mia san Mia

Wäre doch traumhaft gegen PSG zu spielen

Es wird Pool. Das lässt sich die Uefa doch nicht entgehen. Mane wieder zurück in Anfield und so…..
Sollte es wider Erwarten doch nicht Pool werden, dann Paris. Jede Wette.

Last edited 29 Tage zuvor by Dr. Piesenrenis

Sind wir mal ehrlich, PSG oder Pool rauszuhauen, das untermauert das Fundament die Champions Leaqe zu gewinnen, lasst uns nicht klein denken, lasst uns groß denken. Jetz kommen noch 7 Spiele, gegen wen ist egal und dann gibt es einen neuen C L Sieger und der kann nur FC Bayern heißen.

@Bro

Ein Hoch auf deinen Optimismus!

Real wird wieder denn Pott holen. So wie fast immer in den letzten 10 Jahren. Schade aber es ist leider so.

Es ist doch so, egal welche Mannschaft gezogen wird, im Februar wird bei jeder Elf der eine oder andere Spieler verletzungsbedingt, oder außer Form, nicht auf dem Platz stehen .
Stand jetzt, bräuchte sich die Münchner vor keinem der erwähnten Teams verstecken.
Und eines ist sicher, auch der FC Bayern ist für niemand ein Wunschgegner.

Unsere deutschen N11 Spieler werden früh wieder aus der Wüste zurückkehren und können sich dann optimal regenrieren sowie vorbereiten auf die Kicks mit Pool wo sie dann locker leicht und lecker rasiert werden.
Dann geht die Diskussion um einen MS wieder los. Vor Allem aber geht die Diskussion um das Greenhorn los welches viel zu früh zu den Bayern gekommen ist.
2 Niederlagen im AF der CL dürften den 5 Jahresvertrag dann beenden.
Man sucht dann einen geeigneten MS und einen Coach.
Zidane / Havertz
Tuchel / Havertz
So einfach ist das Leben.
Ja, ein solches Szenario ist denkbar.
Ab Montag könnte das Fracksausen bei Nagi beginnen.

Die Auswärtstorregelung wurde abgeschafft, daher wäre es in diesem Zusammenhang kein Vorteil mehr zuerst auswärts zu spielen.

Vjeko Keskic

Vjeko Keskic

Gründer
Vjeko hat das Projekt "FCBinside" im Sommer 2019 gegründet. Während er in seiner Kindheit/Jugend noch als aktiver Kicker unterwegs war, schreibt er mittlerweile seit mehr als 15 Jahren regelmäßig über die schönste Nebensache der Welt. Auf dem Online-Portal "SPOX" wurden 2008 die ersten Blogbeiträge veröffentlicht, schon damals lag ein gewisser Fokus auf seiner großen Leidenschaft – dem FC Bayern.