FC Bayern News

Manuel Neuer über sein Comeback: „Grundsätzlich bin ich fit“

Manuel Neuer
Foto: IMAGO

Knapp vier Wochen mussten die FC Bayern auf Manuel Neuer zuletzt verzichten. Der 36-Jährige plagte sich mit einer hartnäckigen Schulterverletzung herum. Nun hat sich der FCB-Kapitän selbst zu Wort gemeldet und zeigte sich zuversichtlich in Sachen Comeback.



Neuer hat in den vergangenen Tagen die Trainingsintensität deutlich erhöht und absolviert wieder regulären Torwart-Einheiten. Laut Julian Nagelsmann ist es nicht ausgeschlossen, dass der Torhüter morgen Nachmittag beim Bundesliga-Spiel gegen Hertha BSC sein Comeback für die Bayern feiert. Auch Neuer ist sehr zuversichtlich diesbezüglich: „Ich habe mein Torwarttraining ganz normal absolviert und werde voraussichtlich auch mit der Mannschaft trainieren und hoffe, dass da alles in Ordnung ist und ich so weitermachen kann“, erklärte dieser im Gespräch mit „RTL“.

Neuer freut sich auf die WM in Katar

Während es zuletzt zahlreiche Gerüchte und Spekulationen rund um die WM-Teilnahme von Neuer gab, hat der 36-Jährige keinerlei Sorgen, dass er das Turnier verpassen könnte: „Ich gehe davon aus, dass ich bald wieder spielen kann. Grundsätzlich bin ich fit.“

Der Weltmeister von 2014 freut sich auf das Turnier und macht sich durchaus Hoffnungen in Sachen Titelgewinn: „Ich denke, wir haben eine gute Mannschaft. Wir müssen natürlich das Potenzial auf den Platz bringen. Alles ist möglich.“

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
8 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Ulreich sollte gegen Hertha noch mal zum Zuge kommen. Bis auf den Patzer gegen Mainz hat er bisher sehr gut gehalten.

Auf grundsätzlich, folgt doch eigentlich immer ein Aber…

Korrekt und wie wir alle wissen ist alles vor dem ABER ein haufen Horeshit… wünsche Manu alles gute und beste Genesung.

Fehlt da ein W vor horeshit oder ein s nach dem r?

Thomas Müller würde sagen „Haufen Scheisse“ xdd

Gruandsätzlich mit i di nöt. Doach eigentlich mag i di o nöt. Meinst soöbs?

Ich spreche kein Esperanto.

Lothar, Esperanto ist eine Kunstsprache. Was der da anbringt ist eine Verunglimpfung der bayrischen Mundart.Offenbar extrem evolutionsgehemmt.

Bennjamin Haas
Die erste Liebe rostet nicht, so ist es auch bei Benni und dem FC Bayern. Der gebürtige Münchner geht nicht nur regelmäßig in die Allianz Arena, sondern schreibt auch mindestens genau so gerne über den deutschen Rekordmeister.