Champions League

Trotz der perfekten Gruppenphase: Bayern ist nicht der Top-Favorit in der Champions League

Champions League Pokal
Foto: IMAGO

Der FC Bayern hat die perfekte Champions-League-Gruppenphase absolviert und sechs Siege aus sechs Spielen eingefahren. Viele Fans, Medien und Experten sehen in den Münchnern einen Titelanwärter in der Königsklasse. Laut den Statistik-Experten von „FiveThirtyEight“ ist der deutsche Rekordmeister aber nicht der absolute Top-Favorit auf den Henkelpott.



Sechs Spiele, sechs Siege und 20:2-Tore. Der FC Bayern hat sich souverän für das CL-Achtelfinale qualifiziert und in einer starken Gruppe mit dem FC Barcelona und Inter Mailand behauptet. Während die Bayern vor dem Start der neuen CL-Saison „zum erweiterten Favoritenkreis“ gehört haben, ist die Nagelsmann-Elf mittlerweile einer der Top-Favorit in der Königsklasse.

Manchester City und Bayern sind nahezu gleich auf

Das US-amerikanische Statistik-Portal „FiveThirtyEight“ hat nach dem Abschluss der Gruppenphase seine CL-Prognose und das dazugehörige Ranking mit den prozentualen Chancen auf den Titelerfolg aktualisiert. Vor Beginn der Saison war Manchester City mit einer Titelchance von knapp 20 Prozent der alleinige Top-Favorit.

Auch wenn Pep Guardiola & Co. in der Vorrundenphase zwei Mal Unentschieden gespielt haben, bleiben die Citizens mit 25 Prozent Titelchancen nach wie vor an der Spitze. Dicht dahinter folgt der FC Bayern mit 24 Prozent.

Real Madrid und Paris Saint-Germain teilen sich den dritten Rang. Bemerkenswert dabei ist, dass beide „nur“ auf acht Prozent kommen und damit deutlich abgeschlagen sind.

Borussia Dortmund und RB Leipzig spielen mit zwei Prozent keine tragende Rolle aus Sicht der Statistik-Experten. Bei Eintracht Frankfurt liegen die Titelchancen sogar unter einem Prozent.

Die Prognosen von „FiveThirtyEight“ erfolgt auf Basis eines komplexes Rechenmodells, welches aus Marktwertvergleichen, Kaderanalysen, Spielstatistiken, direkten Vergleichen und historischen Daten besteht.

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
26 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Sieht doch jeder blinde, dass City und Bayern die beiden Favoriten auf den Titel sind. Alle anderen sind wirklich nur Außenseiter, einen erweiterten Favoritenkreis gibt es nicht mehr.

Real würde ich mal nicht unter den Tisch fallen lassen.

Sage immer auch als FAN-des FC Bayern, einmal abwarten,
denn die jeweilige Tagesform ist entscheidend,
und da kann jeder jeden sogar schlagen!
PSG, Real,Chelsea ist auch zu beachten-Vorsicht!

Klar KANN jeder jeden schlagen. Hier geht es um die Favoriten und das sind eindeutig Bayern und City. Im Duell mit einem von den beiden wären alle anderen Gegner in der CL aktuell Underdogs.

Real zumindest in Finale, Bayern gegen Psg oder Liv. eh raus. Schöne Grüße an den 3 Stooges, Salimusliman, Apeface und Hammermann 😂🤣😂

Sage Ich a der Fcb kommt jetzt sowieso nicht mehr weiter,werdet es schon sehen,ausser Sie bekommen wieder mal a Glücks Los,werden Sie aber Dieses Mal nicht bekommen

Ich glaube nicht, dass es da ein Glückslos geben kann, das sind alles sehr starke Mannschaften.
Gegen PSG oder Liverpool sehe ich schlechte Karten, die sind beide sehr stark und würden uns heftig Probleme bereiten.

Wir brauchen keine Zecken hier, hau ab.

Du host warscheinlich a Zecka im Arsch sonst nix,Du Zipfehlats cha Du Elentiga

ZIPFEGLATSCHA Du Elentiger sog i Do bloß

Haha, die Zuckerdiven von PSG, die sind nach dem Achtelfinale garantiert Geschichte, egal wie der Gegner heißt!

@Phil

Ich würde Liverpool nicht vergessen.
Die haben sich neben Real Madrid inzwischen unter Klopp zu einem CL-Spezialisten entwickelt. Sie waren in den letzten 4 Jahren 3x im Finale.

Richtig, in der Liga ohne Bedeutung, sie werden sich auf die CL konzentrieren. Ansonsten gibt es keine schlechten/schwachen Teams (BVB vielleicht 😉).
Ein wichtiges Wörtchen wird natürlich Real mitreden. PSG darf man nie ausser Acht lassen. Wenn die Bauchtanz Gruppe um Messi, Mbappe und Neymar ausnahmsweise mal Lust hat können die jeden schlagen.

Is nur Statistik bzw. eine Wahrscheinlichkeitsrechnung. Gespielt wird auf dem Platz und da kann erfahrungsgemäß alles passieren….

Genau richtig!

Is nur Statistik bzw. eine Wahrscheinlichkeitsrechnung, und von Amerkanern zusammengestellt, lol.
Die nennen unseren Fussball immernoch soccer und haben keine Ahnung.

Naja letztes Jahr war die Statistik sicher ähnlich positiv, trotzdem muss man sagen das die formkurve momentan sicher steil nach oben zeigt, wenn man diesen Schwung ins neue Jahr mitnehmen kann und sich keiner verletzt und alle die wm gut nutzen, dann sehe ich Bayern als absoluten Top Favoriten, ich denke das Team kann jeden Gegner schlagen der da kommen kann.

Die jetzigen Prozente sagen überhaupt gar nichts aus, würde Liverpool und Real Madrid,
PSG niemals abschreiben, sogar Chelsea hat Chancen mit Ihrer Mauertechnik, die würde ich auch nicht abschreiben!

Nach der blöden Winter WM werden die Karten neu gemischt, und wer zuerst und mit den wenigsten Verletzten (WM) die Kurve kriegt, hat dann die besten Chancen. Ich hoffe, dass sich unser breiter und auch qualitative tiefe Kader diesesmal bezahlt macht und wir im Frühjahr gut dastehen. MIA SAN MIA

Last edited 27 Tage zuvor by Halb-volley

Verfolge 538 schon seit Jahren. Das Modell hat auch seine Macken, braucht oft lange ehe es in einer Saison zurechtkommt. Interessant sind die Veraenderungen durch ein Spiel. Die weisen oft den Weg.

Bayerns Rating hat durch das 3-0 in Barcelona einen grossen Sprung gemacht. Perfect Game ! Sowohl vorne als auch hinten optimal. Balance

Was da im Rating gewonnen wurde, ist aber gegen Mainz und Inter wieder verloren gegangen. Da hat Bayern so gespielt wie meist unter Nagelsmann. Sehr offensiv ausgerichtet, und der defensive Preis dafuer ist einen Tick zu hoch so dass die Balance nicht mehr perfekt ist. Rating knows :- )

Nagelsmann selbst hat nach dem Barca Spiel gesagt, er habe zum ersten Mal Kontrolle ohne Ballbesitz gespuert. „So hat Real viele Titel gewonnen“.

Fuer mich ist das der Schluessel. Auch mal bewusst tiefer stehend und ballwegschlagend (de Ligt Fussball) spielen, dann kann Bayern dauerhaft das Maximum aus dem Kader rausholen. Und City schlagen !

Stimme dir völlig zu. aber dennoch 538 – Amerikaner – Soccer. Was zaehlt ist auf dem Platz, und das mit deLigt Fussball stimmt zu 100%.

Last edited 27 Tage zuvor by Halb-volley

Bayern hat aktuell den Nachteil gegenüber City, dass die Wahrscheinlichkeiten auf einen schweren 1/8 Final Gegner sehr hoch sind.
Das widerrum senkt natürlich die Chance auf den Titel.

Wenn uns die CL der vergangenen 0 Jahre etwas lehrt, dann, dass meistens kein Favorit gewinnt…

In der CL schlägt nunmal Glück und Kampfgeist jeden noch so teuren Kader. Und man muß nicht mal gut spielen, um den Titel zu holen. Das haben Chelsea und Real bereits mehrfach unter beweis gestellt…

Das spielt keine Rolle!
Wir werden die nächsten 10 Jahre immer Mitfavorit sein!
Und Real, zieh‘ Dich warm an.

Was soll man zu so einer „Analyse“ sagen.
Ein US-amerikanisches Statistik-Portal will aus Marktwertvergleichen, Kaderanslysen und Spielstatistiken diese Rangfolge mit einem Unterschied von 1% von Nr. 1 zu 2 errechnet haben. Dem Rest steht dieses Portal gerade mal zwischen1/3 bis 1/12 Chancen zu! Ich würde die Gewinnchancen von Real, PSC, Liverpool, Napoli, und auch Chelsea höher einstufen. Aber sei es wie es sei.
Dieses Portal finanziert sich schließlich aus solchen Analysen und gerade bei solchen Ergebnissen gilt prinzipiell. Wie spektakulärer wie besser.

Bayern war ja letzte Saison auch super in der Vorrunde gestartet und dann Favorit. Was daraus geworden ist wissen wir alle. Ich würde da lieber nix drauf geben. KO Runde ist ein anderes Spiel. Eine Überheblichkeit gegen einen Underdog und wir sind wieder aus. Fokussiert bleiben. Bringt niemandem was so ne Statistik.

Vjeko Keskic

Vjeko Keskic

Gründer
Vjeko hat das Projekt "FCBinside" im Sommer 2019 gegründet. Während er in seiner Kindheit/Jugend noch als aktiver Kicker unterwegs war, schreibt er mittlerweile seit mehr als 15 Jahren regelmäßig über die schönste Nebensache der Welt. Auf dem Online-Portal "SPOX" wurden 2008 die ersten Blogbeiträge veröffentlicht, schon damals lag ein gewisser Fokus auf seiner großen Leidenschaft – dem FC Bayern.