Bundesliga

­čÄÖ´ŞĆDie Stimmen zum Kantersieg gegen Bremen: „Es h├Ątten noch mehr Tore sein k├Ânnen“

Julian Nagelsmann
Foto: Getty Images

Der FC Bayern hat am 14. Spieltag in der Fu├čball Bundesliga einen deutlichen Sieg eingefahren. Die M├╝nchner setzten sich bei ihrem letzten Heimspiel des Jahres mit 6:1 gegen Werder Bremen durch. Spieler und Verantwortlichen zeigten sich nach dem Spiel sichtlich zufrieden.



Nach gerade einmal 28 Minuten stand es gestern Abend bereits 4:1 f├╝r den FC Bayern. Die Nagelsm├Ąnner hatten die Partie gegen Bremen in den ersten 45 Minuten schon f├╝r sich entschieden. Dennoch legten die M├╝nchner im zweiten Spielabschnitt nochmals zwei Treffer nach und feierten damit die n├Ąchste Gala in der heimischen Allianz Arena.

Hier sind die Stimmen zum Spiel

Julian Nagelsmann ├╝ber die Leistung seiner Mannschaft: „Im Allgemeinen bin ich mit beiden Halbzeiten sehr zufrieden. Wir haben nach dem verschossenen Elfmeter eine gute Reaktion gezeigt, Chancen kreiert und Tore erzielt. Wir haben enorme Qualit├Ąt in der Startaufstellung und auf der Bank. Heute h├Ątten wir noch viel mehr machen k├Ânnen. Wir haben eine gute Qualit├Ąt auf dem Feld und einen guten Geist. Wir sind sehr ruhig, stabil. Vier Heimspiele in Folge mit mehr als vier Toren, 47 Tore insgesamt. Ich bin sehr zufrieden. Wir haben ein sch├Ânes Spiel f├╝r die Fans abgeliefert.“

Joshua Kimmich haderte ein bisschen mit der Chancenverwertung der Bayern: „Ich denke wir haben die erste Halbzeit gl├Ąnzend begonnen. Wir haben das Spiel schon nach 45 Minuten entschieden. Ich w├╝rde sagen, es war eine spektakul├Ąre erste Halbzeit. Wir haben sehr, sehr gut nach vorne gespielt. Es h├Ątten heute noch mehr Tore sein k├Ânnen.“

Leon Goretzka ├╝ber den Lauf der Bayern: „Wir wollten wirklich so schnell wie m├Âglich wieder auf den ersten Platz zur├╝ckkehren. Wir hatten eine Ergebniskrise, aber wir haben nicht die ganze Zeit schlecht gespielt. Wir haben weiter daran geglaubt und dann kamen die Ergebnisse zur├╝ck. Man kann sagen, dass wir in den letzten Wochen in einen guten Rhythmus gekommen sind.“

„Wir haben sicherlich keinen perfekten Tag gehabt“

Ole Werner: „Wir haben sicherlich keinen perfekten Tag gehabt, trotzdem einen guten Start ins Spiel. In der Phase zwischen der 20. und 30. Minute haben wir das Spiel verloren. Was mich ├Ąrgert sind die letzten beiden Gegentore, die nicht Not getan h├Ątten.“

Leon Bittencourt: „Wir haben uns viel vorgenommen, wollten mutig nach vorne verteidigen. Wir wussten, wenn wir so verteidigen, kann das L├╝cken geben. Bei so einer Mannschaft wie Bayern M├╝nchen muss alles stimmen, das hat es nicht. Wie die Tore fallen, ist ein St├╝ck weit zu leicht. Bayern bestraft sowas gnadenlos.“

Marco Friedl: „In den ersten Minuten ging es hin und her. Wir haben es ordentlich gemacht, haben dann aber 15 Minuten einen Blackout. Bayern spielt sicherlich in einer eigenen Liga, trotzdem darfst du hier keine sechs Tore kassieren.“

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
23 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

„Es h├Ątten heute noch mehr Tore sein k├Ânnen.ÔÇť

Nicht ├╝bertreiben meine Herren, 6:1 das ist mehr als genug.
das passt schon.

Zumal wir hinten auch genug angeboten haben, z.B. der Querpass von Upa im Strafraum.

War insgesamt schon ein geiles Spiel!
Und Fehler passieren immer wieder in jedem Spiel.
H├Ątte Bayern gestern ├╝ber 90 Minuten Vollgas gegeben w├Ąre es zweistellig ausgegangen.

stinmt. aber den querpass darf upamecano als innenverteidigung so niemals spuiln, ned a moi im training

Stimmt schon! Zum Gl├╝ck ist nichts passiert und hoffentlich lernt er draus.

Ich fand upa trotzdem gut gestern. Ich verstehe nicht wieso sich die Bayern Verteidiger + Neuer immer wieder in solche Situationen hinein maneuvrieren, wo man nur Fehler machen kann.

Wo war der rechte Verteidiger Mazraoui beim Gegentor zum1:1 ?? Klarer Stellungsfehler.

War ein Abstimmungsfehler zwischen Mazraoui und Pavard.

Mir ging es beim ersten Eindruck auch so. Insgesamt fand ich die Abwehrleistung gro├čartig, aber gerade diesen Fehler hatte er auch schon gegen Berlin gemacht: Also auch keine Lernkurve. Wenn Du Dir den Angriff aber nochmal in Ruhe anschaust, f├Ąllt auf, dass mit Mazrouis Verlagerung nach rechts, der 9er blank vor Neuer gewesen w├Ąre. Der Pass war auch eigentlich der wahrscheinlichere. Das Tor h├Ątte sich nur direkt nach Ausf├╝hrung des Einwurfs verhindern lassen k├Ânnen. Da hatten aber Goretzka und Co bei einem echt beeindruckenden Kurzpassspiels der Bremer keinen Zugriff.

Das sagt Nagelmann immer. Egal, ob Bayern haushoch gewinnt oder nur unentschieden spielt. Vielleicht sollte ihm mal jemand erkl├Ąren, dass es nicht umsonst in der Statistik Tore und Chancen gibt. Auch bei anderen Mannschaft ist nicht jede Chance gleich ein Tor.
Nach dem 2-0 Hinspielssieg gegen Barca hat er ja auch nicht gesagt, dass die Katalanen h├Ątten eigentlich schon zur Pause 3-0 f├╝hren m├╝ssen. Der Kerl ist ein Schw├Ątzer und nach dem Ausscheiden gegen PSG im M├Ąrz wird er sich wieder hinstellen und sagen: Wir h├Ątten mehr Tore schie├čen k├Ânnen, wir haben unsere Chancen nicht genutzt, blablabla…

W├╝rde der KSC mehr Tore schie├čen w├Ąren sie nicht da wo sie sind! ­čśë
Da ist es mir doch viel lieber, dass Bayern „nur“ 6 Tore macht und 1ter in der Buli ist als wie der KSC irgendwo im Mittelfeld der zweiten Liga!

Ich reagierte nicht zu Nagelsmann, sondern zu Kimmichs interview nach dem Spiel.

Dann hat der M├╝ll leider schon auf seine Spieler abgef├Ąrbt.
Einfach mal diverse Nagelsmann-Interviews dieser Saison sichten. Immer wieder „Tore nicht gemacht, Chancen vergeben, blablabla“. Der wird sicher nicht so erfolgreich wie Heynckes oder Flick. Ihr werdet es schon sehen, aber dann bitte nicht rumheulen…

der einzige, der hier rumheult, sind sie….. absolut v├Âllig daneben, aber man mu├č ihnen das verzeihen, sie sind halt Badenser, das ist ein schweres Los

6: 1 du Depp

Is scho komisch da├č bei unseren gewissen “ Bayernfans“ eigentlich alles falsch lafft ob 6: 1 od. 7: 0 od. 6 CL Siege. Fans von a deren Mannschaften w├Ąren vielleicht a moi begeistert wenn de Leistungen Ihrer Mannschaft so warn wia de von unserm FCB aber bei uns is ja scho a Gegentor Grund zum Maulen egal obs dann 6:1 ausgeht . Vielleicht einfach moi frein ├╝ber de Leistungen

Wenn alles gepasst h├Ątte dann w├Ąre es zweistellig ausgegangen. Aber das ist JAMMERN auf h├Âchstem Niveau.

Seit dem Lewi nicht mehr da ist, k├Ânnen die anderen Spieler sich auch freier im gegnerischen Strafraum bewegen, und nicht immer nur, damals, Lewi die Tore haben lassen m├╝ssen.

Hat der BVB auch gespielt?

…der war gut

6 Tore sind happig, und die Chancenverwertung war gut. Man sollte da nicht immer mit „es war noch mehr moeglich“ ansetzen. Besser, man schaut auch mal nach hinten. Da war es moeglich, den ein oder anderern Feler zu vermeiden, und dort liegt der wichtigere Erfolgshebel fuer Bayern. Vorne laeufts. Maschine !

Wenn sich die Bremer mehr getraut h├Ątten, dann h├Ątte es im M├╝nchner Kasten auch ├Âfters klingeln k├Ânnen.
Das ZM/DM ist inakzeptable und schafft keine oder wenig Ordnung ins Spiel zu bekommen.
Upa braucht einen starken IV an seiner Seite, der ihm auch Ruhe und Vertrauen schenktÔÇŽ
H├Ątten wir dich diese brachiale Offensive nicht, die den Gegner am Rande der Bewusstlosigkeit l├Ąuft, dann w├╝rden die Ergebnisse auch nicht so klar ausschauenÔÇŽ

Ich verstehe gar nicht warum Bremen sich so abschlachten lassen hat. Der Spielzeug zum eins zu eins hat gezeigt dass sie auch gut kicken k├Ânnen, da wussten die Bayern nicht wie ihnen geschieht. Nichtsdestotrotz ist Bayern f├╝r mich die beste Mannschaft der Welt

Vjeko Keskic

Vjeko Keskic

Gr├╝nder
Vjeko hat das Projekt "FCBinside" im Sommer 2019 gegr├╝ndet. W├Ąhrend er in seiner Kindheit/Jugend noch als aktiver Kicker unterwegs war, schreibt er mittlerweile seit mehr als 15 Jahren regelm├Ą├čig ├╝ber die sch├Ânste Nebensache der Welt. Auf dem Online-Portal "SPOX" wurden 2008 die ersten Blogbeitr├Ąge ver├Âffentlicht, schon damals lag ein gewisser Fokus auf seiner gro├čen Leidenschaft ÔÇô dem FC Bayern.