Fußball News

Bankplatz bei der WM? Bayern-Star de Ligt ist nur zweite Wahl bei Louis van Gaal

Matthijs de Ligt
Foto: IMAGO

Nach anfänglichen Anlaufschwierigkeiten, die vor allem auf körperliche Defizite zurückzuführen waren, hat sich Matthijs de Ligt mittlerweile beim FC Bayern etabliert und eine starke erste Saisonhälfte absolviert. Aktuellen Medienberichten zufolge droht dem 23-Jährigen dennoch die Ersatzbank bei der Fußball-Weltmeisterschaft.



Die Niederlande startet am Montagabend mit dem ersten Vorrundenspiel gegen den Senegal in die WM 2022. Wie der niederländische „Telegraaf“ berichtet, wird Bayern-Star Matthijs de Ligt beim Auftaktspiel zunächst auf der Bank Platz nehmen müssen. Demnach ist der 23-Jährige, trotz seiner starken Leistungen für die Münchner, aktuell nicht unter Bondscoach Louis van Gaal gesetzt. Der ehemalige FCB-Trainer favorisiert eine Dreierkette mit Jurrien Timber (Ajax Amsterdam), Virgil van Dijk (FC Liverpool) und Nathan Ake (Manchester City).

De Ligt hat einen schweren Stand unter van Gaal

De Ligt hat bereits mit 17 Jahren sein Debüt in der Elftal gefeiert und war lange Zeit gesetzt in der Innenverteidigung. In den vergangenen knapp 5 Jahren hat dieser 38 Länderspiele (2 Tore) für den Vize-Weltmeister von 2010 bestritten. Unter van Gaal hat de Ligt aber seinen einstigen Stammplatz verloren.

In den letzten sechs Länderspielen stand dieser nur zwei Mal in der ersten Elf. Bei den letzten Erfolgen in der UEFA Nations League gegen Belgin und Polen Ende September kam der Bayern-Neuzugang überhaupt nicht zum Einsatz.

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
19 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Des Passt scho so dann wird er wenigstens für den FCB geschont

Genau. Auf der Bank wird er sich zumindest nicht verletzen oder nen Hitzschlag bekommen.

Exakt. Gegen PSG brauchen wir ihn.

Hauptsache keine Verletzung, der Bayern Block unter Flick macht mir schon Sorgen , die NATI ist einfach nicht mehr das was es mal wahr… es zählt nur der FCB !

So ist es.

Holland hat beneidenswert viele gute Innenverteidiger

Bayern hat beneidenswert viel Geld, und kann sich auch mal einen 40 Mio Spieler fuer 70 Mio kaufen, wenn es der denn unbedingt sein soll

Fande die Summe auch happig. Bisher muss man aber sagen, war das Geld schon gut angelegt. Mit ihm stand die Abwehr so gut wie seit Jahren nicht mehr

De Ligt stand nur in der Haelfte der Spiele in der Startelf !

Auch wenn es eine sehr gute Phase gab, war das bisher noch kein 70 Mio Spieler

Das mag sein. Ich finde aber in der Phase vor seiner Verletzung hat er hinten überragend gespielt. Er hat angedeutet was er zu leisten im stande ist

Die Bayern Abwehrreihe ist gut bis sehr git. Schaut man dich die gezahlten Ablösen an, so sind Davies und Maroui klasse Transfers.
De Ligt ist genauso wenig ein 80 Mio Spieler, wie Hernandez ein 80 Mio Spieler, Upamcano ein 43 Mio Spieler und Pavard ein 35 Mio Spieler ist. Für alle vier wurde ein gutes Drittel bis die Hälfte zu viel gezahlt.
Bayern hat das Geld zu viel zahlen zu können.

Auch Hernandez und Upa sind nicht erste Wahl.
Weiß gar nicht ob da einer bei uns spielen würde.
Rüdiger schätze ich schon viel stärker ein, auch wegen seiner Erfahrung.

😂😂😂😂

11 Jahre hintereinander Meister…Herzliche Grüße an den Borsigplatz ….Wir freuen uns auf euch

Nur zur Info, Rüdiger ist Nationalspieler und verdient sein Geld bei Real.
Nur wenns interessiert.

„Rüdiger schätze ich schon viel stärker ein, auch wegen seiner Erfahrung.“
Bis auf die eine gute Saison mit Chelsea ( wo sie u.a. die CL gewonnen haben ), hat Rüdiger gefühlt noch nicht viel gerissen mit seinen 29 Jahren. Schon gar nicht in der Nationalmannschaft.

Erfahrung die ein Hernandez durch den Weltmeister ( als Stammspieler ) CL Titel, Supercup, Deutsche Meisterschaft, etc. mit 26 Jahrennicht hat!?

Selten so einen dämlichen Kommentar gelesen!

Wenn du einen besonders dämlichen Kommentar lesen willst, les nochmal deinen Mist durch.

*lies

Die Holländer werden mehr als 3 Spiele haben, daher wird es auch Einsätze für de Ligt geben

Und schwupps, steht er in der Startelf und die Pester hier sind mal wieder blamiert. Herrlich. 🤣

Vjeko Keskic

Vjeko Keskic

Gründer
Vjeko hat das Projekt "FCBinside" im Sommer 2019 gegründet. Während er in seiner Kindheit/Jugend noch als aktiver Kicker unterwegs war, schreibt er mittlerweile seit mehr als 15 Jahren regelmäßig über die schönste Nebensache der Welt. Auf dem Online-Portal "SPOX" wurden 2008 die ersten Blogbeiträge veröffentlicht, schon damals lag ein gewisser Fokus auf seiner großen Leidenschaft – dem FC Bayern.