Transfers

Bayern ist weiterhin an Joao Felix interessiert: Ein Transfer ist aber nicht finanzierbar

Joao Felix
Foto: Getty Images

Der Name Joao Felix kursiert schon seit Monaten immer wieder an der Säbener Straße. Dem Vernehmen nach haben sich die Münchner vergangenen Sommer intensiver mit dem Portugiesen beschäftigt. Aktuellen Meldungen zufolge ist der 23-Jährige nach wie vor ein Thema beim deutschen Rekordmeister.



Felix wurde im Transfer-Sommer 2022 als möglicher Ersatz für Robert Lewandowski beim FC Bayern gehandelt. Demnach haben sich die Münchner bei Atletico Madrid nach dem Offensiv-Allrounder erkundigt. Wirklich konkret wurde es aber nicht, da die Spanier einen Verkauf ausgeschlossen haben. Kurz danach haben die Bayern mit Sadio Mané einen neuen Stürmer verpflichtet.

Bayern können sich Felix weiterhin „gut vorstellen“

Wie „BILD“-Fußballchef Christian Falk berichtet, ist Felix nach wie vor ein Thema an der Isar. Demnach „können sich einige“ den jungen Portugiesen weiterhin „gut vorstellen“ beim deutschen Rekordmeister. Anders als vergangenen Sommer scheint auch Atletico mittlerweile durchaus bereit zu sein den 23-Jährigen vorzeitig ziehen zu lassen, sollte man ein attraktives Angebot erhalten.

Genau hier liegt aber das Problem, so Falk. Demnach ist der Portugiese für die Münchner aktuell nicht finanzierbar. Dieser wechselte einst für 125 Millionen Euro von Benfica Lissabon nach Madrid. Auch wenn dessen Marktwert mittlerweile nur noch auf 50 Millionen Euro taxiert wird, sind die Atletico-Bosse nicht gewillt den Angreifer für diesen Preis abzugeben und hoffen auf einen dreistelligen Millionen-Betrag. Felix ist vertraglich noch bis 2026 an den spanischen Top-Klub gebunden.

Unabhängig von dem finanziellen Rahmenbedingungen ist es fraglich, ob die Bayern aktuell überhaupt Bedarf an Felix haben. Die Münchner sind in der Offensive mit Mané, Serge Gnabry, Kingsley Coman, Leroy Sane, Jamal Musiala und Thomas Müller nicht nur quantitativ sehr gut besetzt, sondern auch qualitativ.

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
29 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Heut holt ihr aber alles raus!
Ist euch langweilig?

Der Bia sollt amoil öftas an richtgen Schweinsbroatn essen, dann schiasst er auch Tore.

Da Bia amoil, is nix bayrisch, lall

Der nächste Bericht, ist Kane.

Aber heute noch! 😉

Soviel zum Thema Qualität…..😂

Und da ist wieder einer der meint alles zu wissen. Weißt du überhaupt was den unterschied zwischen quantitativ und qualitativ ist?

Ja Quantität ist alles abzuschreiben egal wie weit es hergeholt ist!
Und Qualität ist, nur Artikel zu verfassen die tatsächlich relevante News enthalten.
Hab ich das richtig verstanden? 😉
Aber okay, wenn hier das Niveau von TZ, Bild und co. der Maßstab ist, dann bitte!
Eigentlich schade, denn die Idee hinter dieser Seite ist wirklich gut.

Im Grunde bin ich bei dir, etwas selektiver könnte man schon arbeiten. Auf der anderen Seite kann ja aber auch jeder von uns selber entscheiden, was er liest & was nicht. 😉
Aber ja .. breaking News: Bayern ist an Mbappe interessiert, Transfer ist aber nicht finanzierbar. Was ich damit sagen will ist ; Bayern wird wahrscheinlich per se Interesse an guten Fussballern haben. Aber man muss immer schauen, ob ein Transfer wirtschaftlich passt, ob man auf der Position Verstärkung benötigt, ob er vom Spielertyp ins System passt, ….
Da Felix keine diese Kriterien erfüllt hängt mir diese ganze Berichterstattung über ihn sowieso schon zu den Ohren raus.

Ließ dir mal die Kommentare von Ducati8888 gestern zum Thema „Onelove“ von Neuer durch!
Dann verstehst du die Kritik hier auch besser!

Joao Felix wäre sicherlich eine enorme Verstärkung. In dieser Saison hat er es schon wieder in knapp 1/3 der Spiele seines Teams in die Startelf geschafft. Und nach 12 Spielen hat er auch schon wieder fast die Netze der spanischen Liga zerschossen: schon tolle 3 Tore. Und letzte Saison waren es auch schon 8 Tore in der kompletten Saison. Eine echte Tormaschine.
Ich frage mich schon fast warum Bayern sich im letzten Jahr überhaupt um Haaland bemüht hat und nicht um Joao Felix.
((Ironie Ende))

Da Franze würde Sagen is den Heute scho Weinachten? Alles nur Schmarn Die brauchen mur wos blödes zum Schreiben

Hast heute gar keine homophobe Sprüche drauf?

Vjeko Kescik hat mal wieder eine seine Schubladen aufgemacht, und lauter alter sch…. kam raus. Wieviele Artikel sollen wir noch ein zweites oder drittes mal durchkauen?

Man kann sich eine gute Seite auch selbst kaputt machen!
Sei es durch ständig aufgewärmte Artikel oder durch das zulassen von homophoben oder rassistischen Kommentare.
Schade!

Schreibt lieber drüber, dass Neuer und co. keinen Charakter haben und sich von der FIFA einschüchtern lassen!
Nun doch keine Binde! Meine Fresse was für Schlappschwänze!

Eier, wir brauchen Eier.🙁

Her Jeskic, jetzt wirds allmählich peinlich.

Sorry Jeskic natürlich

Bist zumindest nah dran 😀

Peinlich ist auch, wenn man nen Namen zweimal falsch schreibt! 😂
Vielleicht solltest du deine Korrektur, korrektur lesen! 🤦🤭😂

Ich war so aufgeregt, wegen dieser Top Meldung.
Ausserdem sieht man ja vor lauter Werbung kaum was man schreibt.

Das stimmt, Werbung über Werbung!
Und deine Aufregung kann ich völlig nachvollziehen! 😉😂👍

bitte holen, egal was es kostet.

Leute, wenn euch ein Thema nicht interessiert oder nervt, dann lest den Artikel doch einfach nicht, statt dauerhaft zu mosern. Motzt über die Qualität der Seite bzw. der Berichte, aber gebt durch ständiges Gedisse in den Kommentaren oft ein auch nicht das beste Bild ab. Lasst den Artikel dich durchrutschen, statt euch drüber aufzuregen.

Zum Topic:
Guter Spieler, ja. Aber für mich komplett overratet und nicht das, was wir nicht schon im Kader hätten. Auch diese Bezeichnung „Felix als Lewa-Nachfolger“ war und bleibt für mich komplett unrund, die beide Spielertypen haben für mich nix miteinander zu tun…

Niemand will ihn, kein braucht ihn. Er ist das Geld nicht wert. Thema erledigt.

Per Leihe machbar 😉😅

Wenn er nicht finanzierbar ist, warum dann die Schlagzeile?

Und morgen kommt CR7 wieder…. 😆 🤣🤪👍

Vjeko Keskic

Vjeko Keskic

Gründer
Vjeko hat das Projekt "FCBinside" im Sommer 2019 gegründet. Während er in seiner Kindheit/Jugend noch als aktiver Kicker unterwegs war, schreibt er mittlerweile seit mehr als 15 Jahren regelmäßig über die schönste Nebensache der Welt. Auf dem Online-Portal "SPOX" wurden 2008 die ersten Blogbeiträge veröffentlicht, schon damals lag ein gewisser Fokus auf seiner großen Leidenschaft – dem FC Bayern.