Transfers

Keine Lust auf die Bayern? Gregor Kobel reagiert auf die Wechselgerüchte

Gregor Kobel
Foto: Getty Images

Der FC Bayern wurde in den vergangenen Monaten immer wieder mit BVB-Keeper Gregor Kobel in Verbindung gebracht. Der Schweizer wird als potenzieller Nachfolger von Manuel Neuer in München gehandelt. Nun hat sich der 24-Jährige erstmals selbst dazu geäußert und betont, dass ihn die Gerüchte kalt lassen.



Unabhängig von der Frage wie lange Manuel Neuer noch zwischen den Pfosten beim FC Bayern stehen wird, früher oder später müssen sich die Verantwortlichen mit der Frage beschäftigen, wer die Nachfolge des 36-Jährigen eines Tages antreten wird. Mit Alexander Nübel schien man bereits einen geeigneten Kandidaten gefunden zu haben. Nübel hat jedoch keine Lust auf den Abgang von Neuer zu warten und bis dahin auf der Bank zu schmoren.

Der Pay-TV-Sender “Sky” hat zuletzt berichtet, wonach der Name Gregor Kobel ein Thema an der Säbener Straße werden könnte. Der Schweizer gehört zu den besten Torhütern in der Fußball Bundesliga. Ein Wechsel zum FC Bayern scheint diesen aber nicht wirklich zu reizen.

“Das ist für mich nicht von Interesse”

Im Gespräch mit “SPORT1” machte der 24-Jährige deutlich, dass er sich nicht mit den Bayern-Gerüchten beschäftigt: “Nein und das ist für mich auch nicht von Interesse. Ich spiele für Dortmund und wir haben einiges vor mit dem BVB. Das ist alles, was mich interessiert.”

Kobel ist vertraglich noch bis 2026 an Dortmund gebunden und besitzt keine Ausstiegsklausel.

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
18 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Sehr vernünftig von Kobel. Bis mindestens 2024 hat Bayern das Duo Neuer/Ulreich gebucht, und da man dafür leistungsunabhängig 25 Mio zahlt, ist jegliche Flexibilität futsch.

Was soll er da also ein Fass aufmachen

Was soll er auch anderes sagen. Er hat einen langfristigen Vertrag und braucht ganz bestimmt keine Unruhe in seinem Verein.

Wenn ihn der FC Bayernwirklich haben wollte, würde er sofort kommen, ist doch klar!

Zum Glück gibt es überall und immer wieder Spieler, die keine Lust auf den FC Bauern haben …die Liste wäre hier zu lang!!

die liste wär a zu lang mit ausdrückn fia an zifplklatscher wie di.

Genau Paule, sog´s eam. Des is bloss a Zeck, oder is er doch vom blaua Loserverein… ma woaß ned so recht 😉

Wos is a Zeck?, de kloan Viecherl San net gelb

Ersetz lieber mal das erste “Z” durch ein “F”! 😉😂

Versteh ich nicht🤣🤣

Na den Zotze meint er!

Und Du halte Dich lieber im Zeckenforum auf!

Was soll er auch sagen? Für mich der legitime Neuer Nachfolger. Ist jetzt schon eine Klasse besser als der aktuelle Neuer.
Aber schön, dass endlich Bewegung in die Sache kommt und es allmählich (fast) jedem dämmert, dass Neuers Zeit abgelaufen ist.
Haben einige User wie Bastian oder meine Wenigkeit ja doch nicht sooo falsch gelegen, als wir das schon vor geraumer Zeit angesprochen haben. Was wohl die ganzen Fanboys zu der immer lauter werdenden Diskussion sagen??

Du darfst mich nicht vergessen! Ich hab immer gesagt, der Neuer geht langsam Richtung Fliegenfänger – aber das will keiner hören.
Wenn man beim FCB jetzt nichts macht, dann hat man schneller ein Torwartproblem als es ihnen lieb ist.

Hätte unser Balkanazubi Manager im Sommer ablösefrei den Ortega geholt, hätten wir jetzt eine adequate, Nr 2,die Neuer um nichts nachstehen würde und auch fest an seinem Thron rütteln würde. Aber ablösefrei billige Transfers sind ja unter Würde des Managerchen ähm ähm

Kobel hin Kobel her er spielt bei Dortmund Basta.

Bis nächstes Jahr, Basta.

Weiß gar nicht, was der plötzliche Hype um Kobel soll… er spielt für Dortmund und die haben schließlich einiges vor mit dem BVB …so wie letztes Jahr, das Jahr davor, und… jetzt seit 10 Jahren. 😂🫣
Nicht zu vergessen, Dortmund (auch Frankfurt) haben in der BL auf den Tabellenplätzen mit Anspruch auf europ.. Wettbewerbe, mit die meisten Tore kassiert

Das ist doch mal eine wundervolle und klare Ansage! Ich hoffe sehr, dass sich die Verantwortlichen an der Säbenerstraße nicht ernsthaft mit dieser Personalie beschäftigen, denn so gut Kobel angeblich auch sein mag, erstens hat er kein Weltklasse-Prädikat, zweitens finde ich ihn subjektiv total unsympathisch und etwas abgehoben und drittens käme er direkt vom hoch verschossenen Liga-Konkurrenten BVB, was ein NO-GO ist! Spätestens beim dritten Punkt dreht sich mir der Magen um

Endlich mal ein Spieler der mitdenkt. Wer hat schon jedentag Lust, den Oberschleimer vom Dienst SaliHammelMusli mir seine grinsfratze zu sehen. Von dem Apeface ganz zu schweigen. 😂😂😂

Vjeko Keskic

Vjeko Keskic

Gründer
Vjeko hat das Projekt "FCBinside" im Sommer 2019 gegründet. Während er in seiner Kindheit/Jugend noch als aktiver Kicker unterwegs war, schreibt er mittlerweile seit mehr als 15 Jahren regelmäßig über die schönste Nebensache der Welt. Auf dem Online-Portal "SPOX" wurden 2008 die ersten Blogbeiträge veröffentlicht, schon damals lag ein gewisser Fokus auf seiner großen Leidenschaft – dem FC Bayern.