Fußball News

Marokko schmeißt Spanien raus: Bayern-Star Noussair Mazraoui steht im WM-Viertelfinale!

Noussair Mazraoui
Foto: IMAGO

Marokko steht im WM-Viertelfinale. Die Nordafrikaner haben sich in einem packenden Duell mit 3:0 nach Elfmeterschießen gegen den Titel-Favoriten Spanien durchgesetzt. Damit hat ein weiterer Bayern-Star den Sprung in die Runde der letzten Acht bei der Fußball-Weltmeisterschaft geschafft.



Das Favoriten-Sterben bei der WM 2022 in Katar geht weiter. Am Dienstag hat es Spanien erwischt. Der Geheimfavorit musste sich im Achtelfinale mit 0:3 nach Elfmeterschießen gegen den Underdog Marokko geschlagen geben. Die Nordafrikaner stehen damit zum ersten Mal in ihrer Geschichte im Viertelfinale einer Weltmeisterschaft. Bayern-Profi Noussair Mazraoui stand bis zur 82. Minute auf dem Feld und wurde in der Schlussphase der Partie ausgewechselt.

Spanien versagt vom Punkt

Im Elfmeterschießen behielt Marokko die Nerven. Während Sarabia den ersten spanischen Elfmeter an den Pfosten setzte, parierte Marokko-Torwart Bono die Schüsse von Soler und Busquets. Sabri, Ziyech und Hakimi hingegen zeigten sich treffsicher und sicherten Marokko den Einzug in die nächste Runde. Dort trifft man auf den Sieger aus der Partie zwischen Portugal und der Schweiz.

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
26 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Tja, hätten die Spanier das Spielen mal besser etwas intensiver gegen Japan geübt….. 😉

Die wollten um jeden Preis im Viertelfinale Brasilien aus’m Weg gehen.
Ziel erreicht! 😂😂😂

Es ist trotzdem schade, dass man mit so einer Spielweise weiter kommen kann.
Beim Basketball und Handball gibt’s Passivität.

War klar. Bei Spanien spielt kein Bayernspieler, bei Marokko einer.

Und beim DFB?

schaugst a moi, die gfühlte mehrzahl von dene spieler was in der 119. eingewechselt kimma verschiessn. hod der enrique des em finale ENG ITA ned gsehn?

Gut beobachtet ! Das klappt fast nie…..

So ischs! 👏

und was wir morgen lesen möchten:

KESKIC SCHMEISST DEN PÖBEL RAUS

Tut mir leid für dich!
Was machst du dann den ganzen Tag wenn hier nicht mehr sein darfst?

was soll er scho machn, weiter pakete ausfahrn. is doch grad saison.

Des stimmt nicht, der hat kein Führerschein mehr. Wegen dem Betäubungsmittelgesetz!
Also dem wird’s richtig langweilig.

Sorry Alex da muss ich dir jetzt widersprechen!
Nix Schule, der muss morgen weiter seine Sozialstunden ableisten.

Hast seinen Kommentar im Hernandez-Artikel gelesen?

Der arme Kerl kann einem nur leid tun! 😉

😂😂😂

Marokko! 👏💪

Wann kommt der Bericht „Bayern hat Gonçalo Ramos auf dem Radar“?

Der war vor paar Monaten Thema, jedoch nicht hier. Aber wie zB Gakpo zu teuer! Sack stark war Ameabat (6er) mE Man of the Match!
Von Mazraoui bin ich nicht überzeugt, Dumfries, Dest, Dalot, Raphinha…. diese Qualität sollte unser Anspruch sein! Bitte Frimpong holen, Pavard verkaufen. Danke Brazzo!

Wenn Dest unser Anspruch sein soll dann gute Nacht!

Schaust Du Serie A? Hast Du NL vs USA gesehen? Hast Du Mazraoui und Pavard gesehen?

Frimpong, Bastian, Frimpong!
Mazraoui hatte bis zu seiner Auswechslung die höchste Bewertung mit 7,6. Er spielt ein gutes Turnier.

Die Spanier waren gar nicht so stark, aber Deutschland eben noch schlechter…

Jetzt sind ja fast alle Barca Spieler wieder auf dem Heimweg, einer vorneweg.

Glückwunsch an Marokko,
Aber meine Fresse sind das schlechte elfer die bei der WM geschossen werden, Japan gegen Kroatien schon schlimm, so gerne ich Torhüter mag die Helden werden, aber so Bälle halten die meisten hier auch mit ner Maß Bier in der Hand

Marokko belegt den Deutschland Platz im Viertelfinale.

Wenn man sich die anderen Teams anschaut, das passt alles
Brasilien Frankreich Argentinien England Niederlande Portugal Kroatien

Spanien ist auch relativ beschränkt, das haben die letzten 2 Spiele gezeigt.

Viertelfinale war früher das Minimum, und mit der Grundsubstanz im Kader den die Fussballnation Deutschland eigentlich immer aufbieten kann ist das auch heute noch so. Trotz der Mängel

Muss schon viel schief laufen damit es nicht reicht

Vjeko Keskic

Vjeko Keskic

Gründer
Vjeko hat das Projekt "FCBinside" im Sommer 2019 gegründet. Während er in seiner Kindheit/Jugend noch als aktiver Kicker unterwegs war, schreibt er mittlerweile seit mehr als 15 Jahren regelmäßig über die schönste Nebensache der Welt. Auf dem Online-Portal "SPOX" wurden 2008 die ersten Blogbeiträge veröffentlicht, schon damals lag ein gewisser Fokus auf seiner großen Leidenschaft – dem FC Bayern.