Fußball News

Aufatmen bei Marokko: Mazraoui meldet sich für das WM-Halbfinale gegen Frankreich fit

Noussair Mazraoui
Foto: Getty Images

Gute Nachrichten für die marokkanische Nationalmannschaft, vor allem für Bayern-Profi Noussair Mazraoui. Aktuellen Medienberichten zufolge wird der 25-jährige Abwehrspieler rechtzeitig bis zum WM-Halbfinale gegen Frankreich fit.



Mazraoui fehlte vergangene Woche beim 1:0-Erfolg gegen Portugal im WM-Viertelfinale. Gerüchten zufolge plagt sich der Außenverteidiger mit einer Hüftverletzung herum, welche er sich zum Turnierauftakt gegen Kroatien zugezogen hat. Zuletzt machten jedoch auch Meldungen die Runde, wonach dieser krankheitsbedingt ausfiel.

Unabhängig von der konkreten Ursache, scheint Mazraoui auf dem Weg der Besserung zu sein. Wie das marokkanische Portal “AlmassradPro” berichtet, wird der FCB-Star rechtzeitig bis zum WM-Halbfinale am Mittwoch (20 Uhr, live in der ARD) gegen Frankreich wieder einsatzbereit. Auch der “kicker” will erfahren haben, dass ein Einsatz von Mazraoui geplant ist.

Kommt es zum bayerischen Duell im WM-Halbfinale?

Mazraoui gehört bei der Fußball-Weltmeisterschaft in Katar zu den Leistungsträgern seiner Mannschaft und hat mit den Nord-Afrikanern bereits Fußballgeschichte geschrieben: Marokko ist die erste afrikanische Mannschaft die ein Halbfinale bei einer Weltmeisterschaft erreicht hat.

Wenn alles nach Plan läuft, könnte es am Mittwochabend  im Al-Bayt-Stadium zu einem “bayerischen Duell” zwischen Mazraoui und Dayot Upamecano kommen. Der Franzose legte am Montag zwar eine Trainingspause ein (Halsschmerzen), soll bis zum Halbfinale jedoch wieder mit von der Partie sein bei der Equipe Tricolore.

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
3 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Yallah Marokko!

Wenn ich überlege wie viele Leute hier Mazraoui schon abgeurteilt hatten, bevor er auch nur drei Spiele gespielt hatte.

Genau, Hauptsache mal was geschrieben. Er ist immer noch im Turnier, während die Frimpongs ohne eine einzige Einsatz Minute schon wieder zuhause sitzen.

Vjeko Keskic

Vjeko Keskic

Gründer
Vjeko hat das Projekt "FCBinside" im Sommer 2019 gegründet. Während er in seiner Kindheit/Jugend noch als aktiver Kicker unterwegs war, schreibt er mittlerweile seit mehr als 15 Jahren regelmäßig über die schönste Nebensache der Welt. Auf dem Online-Portal "SPOX" wurden 2008 die ersten Blogbeiträge veröffentlicht, schon damals lag ein gewisser Fokus auf seiner großen Leidenschaft – dem FC Bayern.