FC Bayern News

Neue Details enthüllt: So lange müssen die Bayern auf Noussair Mazraoui verzichten

Noussair Mazraoui
Foto: Getty Images

Bayern-Verteidiger Noussair Mazraoui fällt mit einer Herzbeutel-Entzündung vorerst aus. Die Erkrankung des 25-Jährigen kommt vollkommen überraschend. Aktuellen Meldungen zufolge wird der Marokkaner mindestens vier Wochen ausfallen. Mazraoui hofft auf ein Comeback zum CL-Kracher gegen Paris Saint-Germain Mitte Februar.



Nach Lucas Hernandez (Kreuzbandriss) haben die Bayern mit Noussair Mazraoui einen weiteren “WM-Ausfall” zu beklagen. Wie die Münchner gestern mitgeteilt haben, wurde der Abwehrspieler während der Fußball-Weltmeisterschaft in Katar Anfang Dezember positiv auf das Coronavirus getestet”. Nach der Infektion hat sich der Verteidiger eine “milde” Herzbeutel-Entzündung zugezogen.

Kurios ist: Der marokkanische Fußballverband hatte während des Turniers nichts zu einer Corona-Infektion des Spielers bekannt gegeben. Nachdem der 25-Jährige am 6. Dezember im Achtelfinale gegen Spanien 82 Minuten gespielt hatte, konnte er vier Tage später im Viertelfinale gegen Portugal nicht mehr auflaufen. Die offizielle Begründung damals hieß: “Er ist krank”. Im Halbfinale gegen Frankreich feierte Mazraoui sein Comeback, musste jedoch zur Halbzeit angeschlagen ausgewechselt werden.

Mazraoui peilt Comeback gegen Paris an

Wie die “BILD” berichtet, sind die Bayern-Verantwortlichen erstaunt, dass Mazraoui wenige Tage nach seiner Corona-Infektion wieder spielen durfte. Die Münchner hätten sich demnach etwas mehr Vorsicht bei der ganzen Sache erhofft. Heißt im Klartext: Aus Vereinssicht wäre es besser gewesen, dass der Spieler überhaupt nicht zum Einsatz kommt. Im Spiel um Platz 3 gegen Kroatien fehlte Mazraoui erneut.

In Sachen Ausfallzeit haben die Bayern keinerlei Angaben gemacht. Dies liegt schlichtweg daran, dass sich diese nur sehr schwer vorhersagen lässt. Nach “SPORT1”-Informationen rechnet der Spieler mit einer Zwangspause von knapp vier Wochen. Der Rechtsverteidiger möchte zum Achtelfinal-Hinspiel gegen Paris Saint-Germain am 14. Februar wieder einsatzbereit sein. Ob er bis dahin wieder fit ist, bleibt abzuwarten und hängt maßgeblich vom Verlauf der Entzündung ab. Laut der “BILD” wird Mazraoui in den kommenden Wochen regelmäßiges untersucht und wird erst wieder auf den Platz zurückkehren, wenn die Ärzte ihr grünes Licht geben.

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
33 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Es können auch 3 Monate werden, gute Besserung.

Na, dann hoffen wir mal, dass es das Halbfinale wert war, seinem Arbeitgeber so lange zu fehlen.

Der wird in seinem gesamten Leben zu 99,9999 Prozent kein Halbfinale mehr bei einer WM spielen! Das war es ihm Wert, ganz sicher. Und ich kann ihn verstehen! Vor allem wusste er sicher nicht, dass er ausfallen wird wenn er spielt. Also einfach mal die Kirche im Dorf lassen, er ist nicht Ski gefahren!

Er wusste, dass er Corona hat, er wusste, dass die Wahrscheinlichkeit besteht, dass er danach länger ausfallen kann uns er hat es dennoch getan.
Neuer wusste auch nicht, dass er sich verletzen würde. Oder glaubst du, und das impliziert dein Beitrag, er WUSSTE das?
Ich sehe da keinen Unterschied, außer dass bei Neuer der typisch deutsche, kleingeistige Neid mit reinspielt.
Außerdem war sein Arbeitgeber gezwungen mit Blind einen Ersatz zu verpflichten. Eine weitere Parallele.

Last edited 30 Tage zuvor by LotharM

Ne ich seh das so, dass Mazraoui sich seinen Lebenstraum erfüllt hat und Neuer einfach nur Spaß haben wollte!
Was hättest du an Mazraoui’s Stelle denn getan? Ein bisschen sollte man schon auch Verständnis haben! Der Ersatz wurde nicht für Mazraoui verpflichtet sonder für Hernandez.
Also immer bei den Fakten bleiben!

Sehe ich auch so.
Es ist ein riesengroßer Unterschied zwischen Privat Spaß (unverantwortlich) haben wie Manu oder sich einen Lebenstraum in seinem Beruf zu erfülllen.
Nicht gut für den FCB, aber irgendwie zu verstehen.
Gute Besserung Nous.

Er hätte sich auch das kreuzband reißen können…also von daher verstehe ich deine Argumentation nicht.

@lotharM
Ich glaube nicht dass mazraoui iwas einschätzen konnte. Der hat nur das wm Halbfinale gesehen und die Ärzte haben ihm ne volle wagenladung Ibuprofen bereitgestellt. Erstmal Symptome wegdrücken, virenlast egal.

Mazraoui konnte das nicht einschätzen, der hat seinen Ärzten vertraut.

Und heute hat er aufgrund seines Vertrauens ne herzmuskelentzündung. Na wunderbar.

In Marokko sind die Ärzte scheinbar deine schlimmsten Feinde

Deinem Kommentar fehlen noch ein paar Ausrufezeichen mehr.

Wenn du sonst keine Probleme hast oder irgendwas zum Thema beizutragen hast ist doch alles in Ordnung!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
Waren das Ausrufezeichen genug?
Oder magst noch ein paar?
Bitte schön: !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

Mit Corona Infektion darfst du keinen spielen lassen. Verstehe die Mannschaftsärzte von Marokko nicht. Schäden am Herzen können irreparabel werden und dann ist für immer vorbei mit Sport.

Die haben ihn einfach schlecht betreut.

Ein deutscher, Schweizer, englischer, dänischer oder französischer Arzt hätte es nicht zugelassen. Aber Marokkanische haben da schon wieder ne andere, leichtfertige Einstellung zu.

In Senegal wollten die mane mit Voodoo auch wieder zum laufen bringen 🤦‍♂️ Die haben einfach n Rad ab. Tut mir leid. Da fehlts an Vernunft oder Bildung.

Last edited 30 Tage zuvor by René

Ja mit Corona darf man gar nix…..
Außer im normalen Leben, da darf ich arbeiten, einkaufen gehen und alles andere auch, sogar ohne Einschränkungen. Also lasst das Thema Corona endlich mal gut sein, da ist genug Blödsinn gelaufen die letzten 3 Jahre!

Auch mit ner grippe darfst du keinen Leistungssport machen. Das gilt auch für Corona

Das weiß doch jeder.

Stimmt, nur hat’s bei ner Grippe auch noch nie einen interessiert.

Auch mit ner grippe darfst du keinen Leistungssport machen. Das gilt auch für Corona

Das weiß doch jeder.

Und das wussten auch die marokkanischen Ärzte dass ein verschleppter Erreger den Herzmuskel angreifen kann

Die schützen nur ihre Athleten nicht.

Natürlich will ein Sportler unbedingt bei nem wm Halbfinale dabei sein. Zur Not auch mit nem gebrochenen Bein. Ohne Witz, solange die irgendwie grade aus laufen können, gehen die bei so nem Spiel auf dem Platz. Die sind ein lebenlang nur darauf trainiert/ eingeschworen worden.

Aber ein Müller Wohlfahrt hätte den Einsatz verhindert, da bin ich mir 100% sicher.

Und deinen Corona Frust brauchst du nicht an mit auslassen. Bei uns im dfb Team spielen aber keine Fieber geplagten Sportler.

Und wenn mazraoui heute ne herzmuskelentzündung von seinem Infekt hatte, dann hatte er hohe virenlast und sicherlich auch Symptome, selbst im Halbfinalspiel noch. Andere würden freiwillig im Bett liegen.

Nur bei guardiola und in so Länder wie marokko ist das möglich

Last edited 30 Tage zuvor by René

Bono ist übrigens auch kurzfristig vorm Spiel noch fast aus den Latschen gekippt

Keine Ahnung was die marokkanischen Ärzten gemacht haben. Gut gearbeitet jedenfalls nicht

Die WM versaut uns noch die ganze Saison. Ich kotze, wenn der marokkanische Verband eine gesundheitliche Verschlechterung des Spieler billigend in Kauf genommen hat. Wenn man das nachweisen kann und gegen Paris ohne Mazraoui rausfliegen sollte, muss auf Schadensersatz geklagt werden, und auf Fahrlässigkeit. Aus ner Herzmuskelentzündung kann bei Überbelastung noch viel schlimmeres werden. Ich hoffe bei einem Ausfall von (gute Besserung), dass Stani, der Mbappé schon im Länderspiel gut an die Kette gelegt hat, gegen PSG auf RV ran darf und nicht Pavard.

Last edited 30 Tage zuvor by Cheech

Ganz ehrlich er hat das auf eigne Gefahr gemacht und es hat sich für ihn gelohnt Halbfinale wer würde da nicht spielen wollen.

Du spinnst doch!
Alle Mediziner haben gewarnt, dass nach Infektion und Symptomatik mindestens 2 Wochen verstreichen müssen, bevor man ins Training einsteigt. Das war in 2020 und 2021 noch vor der Zulassung der Impfstoffe.
Mag sein, dass für Geimpfte und Geboosterte die Abklingphase kürzer sein kann – aber nicht zwei oder drei Tage!!

Was da passiert ist, ist Harakiri mit der Gesundheit. Ich stelle das auf eine Stufe mit Arjen Robben im Finale 2010, wo er mit Muskelfaserriss spielte und hernach mit einem multiplen Muskelbündelriss nach München rurück kam. den einzig auf der Welt noch Doc Mull kurieren konnte.

Wenn eine Herzbeutelentzündung oder Myokarditis chronisch wird, dann ist es aus mit der Karriere.

Auf eigene Gefahr? Mazraoui kann das als Athlet doch gar nicht einschätzen, sondern das müssen Mediziner tun.

In Deutschland, England, Frankreich und im gesamten Abendland wäre das unbenkbar gewesen. Aber die araber ticken da halt anders. Gewusst haben es die Ärzte aber schon, natürlich. Die Ärzte im marokkanischen nationalteam hatten sicherlich auch ne hochwertige Ausbildung in der Schweiz, Österreich oder Deutschland genossen. Aber die erzählen den Spielern, „klar kein Problem, kannst spielen.“ unverantwortlich.

Muss auch als Marokkanerin klar sagen das er hätte nicht spielen dürfen . Ich denke aber das das Spiel nicht das Problem verschlimmert hat sondern das die Nachuntersuchung entweder nicht gemacht wurde oder zu spät gemacht wurde. Er hätte sich dann mehr geschont und wäre nicht soviel rumgereist und hätte sich damit körperlich nicht soviel zugemutet… wünsche ihm eine schnelle Heilung

Die WM kommt dem FC Bayern ganz schön teuer. Ich befürchte, dass man nun gegen Paris deswegen rausfliegt.
Ich kann aber matraoui verstehen. Es war die einzige Chance in seinem Leben, ein wm Halbfinale zu spielen.

test

Verfluchte WM ! Hat unsere Saison Ziele stark gefährdet ! Hoffe JN bringt alle wieder mental in Form ! JN wird die wichtigste Person sein in den kommenden Monaten !

Spieler werden verheizt! Sie sind eben kein Material, sondern Menschen und Vereine wie Verbände haben eine besondere medizinische Verantwortung ihnen gegenüber! Erfolg, ganz gleich ob persönlicher oder der des Teams, hat sich der Gesundheit unterzuordnen. Das sollte allerdings für alle gelten. Nicht nur bei Profisportlern. Auf diesem Wege wünsche ich ihm vollständige und schnelle Genesung.

Mannomann….. aber die Pilgerreise musste sein. 😡

Wo die sche…. WM gespielt wurde war wohl kaum die Entscheidung der teinehmenden Spieler. Mannomann!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

WM Halbfinale mit Marokko. Spiel des Lebens
Da kann man keinen Vorwurf machen

Voll auf ihn zählen kann man leider ohnehin nicht

Gegen Paris spielen hinten Davies Upa de Ligt Pavard, also noch ist eine voll- und hochwertige Abwehr vorhanden

Alle Mediziner haben gewarnt, dass nach Infektion und Symptomatik mindestens 2 Wochen verstreichen müssen, bevor man ins Training einsteigt. Das war in 2020 und 2021 noch vor der Zulassung der Impfstoffe.
Mag sein, dass für Geimpfte und Geboosterte die Abklingphase kürzer sein kann – aber nicht zwei oder drei Tage!!

Was da passiert ist, ist Harakiri mit der Gesundheit. Ich stelle das auf eine Stufe mit Arjen Robben im Finale 2010, wo er mit Muskelfaserriss spielte und hernach mit einem multiplen Muskelbündelriss nach München rurück kam. den einzig auf der Welt noch Doc Mull kurieren konnte.

Wenn eine Herzbeutelentzündung oder Myokarditis chronisch wird, dann ist es aus mit der Karriere.

Absolut korrekt was du sagst.

Wieso Kauft der Flüchtling SaliHammelMusli immer verletzte Spieler ist der nicht ganz dicht?? Masra, Herr Nandez, De Licht😂, Mane, usw und dann die Gehälter und die ablösen will er Bayern schrotten!?

Sche*ß WM! Wir müssen diesen unsäglichen Nationalmannschaften endlich ein Ende setzen. Zahlen keine Gehälter, setzen verletzte Spieler ein und der Verein muss hinterher leiden. Jeder Telekomcup ist wichtiger als WM und EM. Schafft diesen Unsinn endlich ab.

Vjeko Keskic

Vjeko Keskic

Gründer
Vjeko hat das Projekt "FCBinside" im Sommer 2019 gegründet. Während er in seiner Kindheit/Jugend noch als aktiver Kicker unterwegs war, schreibt er mittlerweile seit mehr als 15 Jahren regelmäßig über die schönste Nebensache der Welt. Auf dem Online-Portal "SPOX" wurden 2008 die ersten Blogbeiträge veröffentlicht, schon damals lag ein gewisser Fokus auf seiner großen Leidenschaft – dem FC Bayern.