FC Bayern News

Nach Barça: Auch Real Madrid beschäftigt sich mit Benjamin Pavard!

Benjamin Pavard
Foto: IMAGO

Die Zeichen verdichten sich, dass Benjamin Pavard den FC Bayern am Ende der Saison verlässt. Übereinstimmenden Medienberichten zufolge spricht derzeit wenig für eine Verlängerung beim Rekordmeister. Neben dem FC Barcelona hat nun auch Real Madrid bei dem Defensiv-Allrounder vorgefühlt.



Wie “Sky”-Reporter Florian Plettenberg berichtet, möchte Pavard den FC Bayern im Sommer verlassen. Der Franzose hat bereits vor der Weltmeisterschaft immer wieder mit einem Abschied aus München geliebäugelt. Zuletzt wurde bekannt, dass das Management des Abwehrspielers bereits den Transfermarkt auf der Suche nach einem neuen Verein sondiert. Demnach gab es erste Gespräche mit dem FC Barcelona.

Laut Plettenberg steigt mit Real Madrid ein weiterer Top-Klub in den Pavard-Poker ein. Demnach haben die Königlichen bereits beim Spieler vorgefühlt. Wirklich konkret ist es bisher aber noch nicht. Das Problem ist jedoch: Sowohl Barcelona als auch Real suchen jeweils einen Rechtsverteidiger. Pavard hingegen möchte künftig dauerhafter in der Innenverteidigung spielen. Dies erschwert die Suche nach einem neuen Verein, da der 26-Jährige in den vergangenen Jahren nahezu ausschließlich auf der rechten Abwehrseite eingesetzt wurde bei den Bayern. Neben Spanien soll Pavard auch offen für einen Wechsel nach Italien sein.

Tür beim FC Bayern ist noch nicht komplett zu

Interessant ist: Wie Plettenberg erfahren haben will, ist die Tür beim FC Bayern für einen Verbleib noch nicht komplett zu. Demnach werden Klub und Spieler im Frühjahr erste Gespräche führen. Klar ist aber: Viel wird davon abhängen, in welcher Form sich Pavard in der Rückrunde präsentiert. Sein Vertrag beim deutschen Rekordmeister läuft 2024 aus. Sollten sich die Münchner auf keine Verlängerung mit dem Verteidiger verständigen, wird man einen Verkauf forcieren, um keinen ablösefreien Abschied zu riskieren.

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
12 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Ich glaube es gibt nur Plettenberg als zuverlässige Quelle…

Pletti ist die Nummer 1

Ich würde BP unabhängig von seinen Plänen raten, einfach Leistung zu bringen und sich darauf zu konzentrieren. Nachdem Deschamps Nationaltrainer bleibt, wird es dort schwierig für ihn.

Hast du an seiner Leistung in der Hinrunde was auszusetzen?

Ich würde jedem Spieler raten, seine Leistung dauerhaft zu bringen! Wer hat das denn getan in der Vorrunde außer musiala?

Real sammelt am liebsten ablösefrei ein! 2024. Beim Schläfer Brazzo muss man grundsätzlich mit dem schlimmsten rechnen.

Mir egal, ob Parvard geht oder bleibt. Guter Ergänzungsspieler, mehr aber auch nicht.

Servus, Benjamin!

Je mehr Vereine interesse haben, sollte es stimmen, je mehr Geld kommt rein.

Weshalb das denn? Pavard entscheidet letztlich wohin er geht und vor allem wann! Und wenn er 24 geht, gibt’s gar keine Ablöse, da kommt nur für pavard mehr Geld rein, Herr Führungskraft 😉

Da Pavard unbedingt in der IV spielen möchte, wird er kaum zu Real gehen, denn da sind die IV-Postionen dreifach besetzt. An Alaba, Rüdiger und Militao wird er kaum vorbeikommen. Selbst als RV dürfte er es extrem schwer haben. Alle Top-Team sind in der IV gut besetzt. Beim FCB besteht noch die größte Chance auch mal in der IV eingesetzt zu werden, da Hernandez und De Ligt oft verletzt sind.

Hab ja nix von real Madrid geschrieben. Zumindest scheint es Recht deutlich zu sein, daß er einen Wechsel in eine andere Liga anstrebt, ob 2023 oder 24. Interessenten dürfte es für einen Spieler wie pavard sicher einige geben.

Vjeko Keskic

Vjeko Keskic

Gründer
Vjeko hat das Projekt "FCBinside" im Sommer 2019 gegründet. Während er in seiner Kindheit/Jugend noch als aktiver Kicker unterwegs war, schreibt er mittlerweile seit mehr als 15 Jahren regelmäßig über die schönste Nebensache der Welt. Auf dem Online-Portal "SPOX" wurden 2008 die ersten Blogbeiträge veröffentlicht, schon damals lag ein gewisser Fokus auf seiner großen Leidenschaft – dem FC Bayern.