FC Bayern News

Nübel schließt Bayern-Rückkehr nicht aus: “Das Transferfenster ist bis Ende Januar geöffnet”

Alexander Nübel
Foto: IMAGO

Die Torwartsuche beim FC Bayern geht in die heiße Phase. In knapp zwei Wochen schließt das Winter-Transferfenster und die Münchner haben nach wie vor keinen Ersatz für Manuel Neuer verpflichtet. Dem Vernehmen nach gilt Yann Sommer als der Wunschkandidat an der Isar. Aber auch das Thema Alexander Nübel ist noch nicht komplett abgehakt. Der 26-Jährige selbst hat sich erneut zu einer möglichen Rückkehr geäußert.



“Es macht wenig Sinn, dass ich zurückkomme”, hatte Nübel Ende des vergangenen Jahres im Gespräch mit der “BILD” betont, als er auf eine vorzeitige Rückkehr zum FC Bayern angesprochen wurde. Die Aussagen des Torhüters wurden damals als Absage an die Bayern gewertet. In den vergangenen Tagen machten jedoch vermehrt Meldungen die Runde, wonach der 26-Jährige nicht komplett abgeneigt wäre in der Rückrunde als Nummer 1 im Tor der Münchner zu stehen.

Auf der Pressekonferenz vor dem Liga-Spiel Ajaccio äußerte sich der Torhüter wie folgt zu seiner aktuellen Lage: “Es ist normal, dass es Gerüchte gibt, weil ich von den Bayern ausgeliehen bin. Ich habe einen Vertrag bis 2025. Aber im Moment bin ich ein Spieler von Monaco und das ist das Wichtigste. Wir haben eine schwierige zweite Saisonhälfte vor uns. Ich konzentriere mich voll auf Monaco.”

“Die Entscheidung liegt bei Monaco”

Auf die Frage, ob er zu 100 Prozent bis zum Saisonende in Monaco bleibt, reagierte Nübel zurückhaltend: “Das Transferfenster ist bis Ende Januar geöffnet, im Fußball kann alles passieren.”

Klar ist aber, dass ohne das Go von Monaco nichts passieren wird: “Sie haben mir gesagt, dass sie mich im Winter nicht abgeben wollen. Ich habe keine Gespräche mit Bayern geführt. Ich bin glücklich hier und deshalb bin ich noch hier. Die Entscheidung liegt bei Monaco.”

Salihamidzic lässt Tür für Nübel weiter offen

Aktuell deutet wenig daraufhin, dass Monaco seine Meinung ändern wird. Der Klub kämpft um einen Champions-League-Platz in Frankreich und möchte seinen Stammtorhüter nicht mitten in der Saison abgeben. Ähnlich wie bei Yann Sommer wäre man vermutlich erst gesprächsbereit, wenn man einen passenden Nübel-Ersatz finden würde. Mit Blick auf das verfügbare Zeitfenster erscheint dies aber sehr unwahrscheinlich.

Auch Sportvorstand Hasan Salihamidzic machte deutlich, dass die Bayern kaum Einfluss auf Nübel und eine mögliche Rückkehr im Winter haben: “Wir haben eine sehr gute Kommunikation. Aber da sitzen wir nicht auf dem Fahrersitz. Es hängt immer vom abgebenden Klub ab. Da Monaco auch gewisse Vorstellungen hat, ist auch das nicht so einfach”, erklärte dieser am Freitag im Gespräch mit der “tz”.

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
22 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Kannste doch keinem erzählen

Nichtmal einem Friseur.

Hat wahrscheinlich Angst dass Sommer bald den Platz für ein paar Jahre belegt

Und mit Recht. Der spielt in der französischen Operettenliga und Sommer beweist sich seit Jahren als einer der top Torhüter unserer Bundesliga, die schon noch ein höheres Niveau hat.
Ich bin mir ganz sicher, mit Nübel im Tor, hätte Gladbach das letzte Spiel beim FCB mit mindestens 3 Toren Unterschied verloren.

der soll bleiben wo der pfeffer wächst

Das wäre dann in Karthago/Tunesien/Nordafrika. Da ist die Liga aber auch nicht stärker.

ich hoffe es klappt noch mit ihm. anständiger junge und unvorstellbar dass er bei den fans so unbeliebt, ja teilweise sogar verhasst ist.

Jemanden für nicht gut genug zu halten, hat nix mit Hass zu tun….

Pffff. Hätte er von Anfang an Bereitschaft signalisiert zu helfen, hätte ich ihn auch unterstützt. Aber der fing ja an Bedingungen zu diktieren und er wusste nicht mal wie es um neuer steht. Da hatte neuers Berater doch recht, Nübel hätte sich bei ihm ja mal melden können. Keine gute Besserung-Nachricht, nix.
Und jetzt erfährt Nübel über die Presse dass neuers Verletzung wahrscheinlich schlimmer ist als offen kommuniziert.

Und jetzt tut er so, dass er für alles bereit wäre?!?!

Ich kann Nübel nicht mehr ernstnehmen. Tut mir leid. Er ist selber schuld an seiner Lage. Der hatte alle Möglichkeiten für Kontakte, er hat die Beziehungen nicht gepflegt, er hat nicht nachgefragt was überhaupt passiert ist usw. Er hat ja wie ja wie so n König auf den Knicks vom buckeligen Brazzo gewartet.

Der ist in meinen Augen kein guter Junge.

Er hat selbst nicht einen Mucks gesagt. Außer, das eine Rückkehr keinen Sinn macht, wenn Neuer kampflos in 6 Monaten zurück im Bayerntor wäre und das hat er 3000 Prozent Recht.

Junge. Du bist der Müller-Hasser

Du hast also keine Ahnung von Fussball!

Geh bitte Frauen Bundesliga schauen 😉

Der soll da bleiben wo er ist.

So einen brauchen wir nicht.

Zum Teufel mit dem!

Genau

Denke nicht dass Nübel zurückkommt, auch nicht, dass Sommer kommt.
Vielleicht sollte man den Namen Bono in den Ring werfen?
Ich gehe aber davon aus, dass Wir mit Ulreich die Rückrunde spielen, denn welcher Spieler stellt sich ein halbes Jahr ins Tor um dann auf der Ersatzbank zu sitzen?
Andererseits winken auch drei Titel mit denen sich jeder Spieler gerne schmückt.

Jo ist klar, Alex!

Nübel hat halt mitgekriegt dass neuer offenbar sogar schwerer verletzt ist und jetzt traut er sich wohl doch den Konkurrenzkampf mit nem Rollstuhlfahrer aufzunehmen 😅

Wir haben alle gehört wie du „macht wenig Sinn [zu helfen]“ gesagt hast, Alex! 😉

Und hätte Nübel einfach mal ne gute Besserung-sms gesendet, wie Mans unter Kollegen macht, hätte neuer dem sicherlich auch erzählt was genau er hat.

Aber Nübel ist für mich kein Sportsmann. Der wittert jetzt plötzlich ne Chance und hat einfach nur Blut geleckt.

Last edited 24 Tage zuvor by René

Der hat doch keine EIER um sich hier durch zu setzen, heult nur rum wenn Neuer da ist werde ich nie wieder zum FCB zurück kommen, so einen Charakter will hier niemand sehen ! Der ist noch grün hinter den Ohren das wäre nun seine chance es allen zu zeigen, heult aber lieber rum ! Bleib bei den Franzaken !

Fällt dir früh ein.

Last edited 23 Tage zuvor by LotharM

Oh Herr. Bitte lass diesen Kelch an uns vorrübergehen!

Der 50. Keskic Aufwasch in Sachen Nübel. Kommt da nicht mehr?

Lasst den RBS – Keeper gleich in München. Der war Hammerstark. Ende der Sendung.

Vjeko Keskic

Vjeko Keskic

Gründer
Vjeko hat das Projekt "FCBinside" im Sommer 2019 gegründet. Während er in seiner Kindheit/Jugend noch als aktiver Kicker unterwegs war, schreibt er mittlerweile seit mehr als 15 Jahren regelmäßig über die schönste Nebensache der Welt. Auf dem Online-Portal "SPOX" wurden 2008 die ersten Blogbeiträge veröffentlicht, schon damals lag ein gewisser Fokus auf seiner großen Leidenschaft – dem FC Bayern.