Transfers

Real-Star zum Nulltarif? Bayern beschäftigt sich mit Nacho Fernandez!

Nacho Fernandez
Foto: IMAGO

Mit Daley Blind haben sich die Bayern im Winter einen erfahrenen Abwehrspieler zum Nulltarif gesichert. Aktuellen Medienberichten zufolge könnten die Münchner im Sommer einen ähnlichen Transfer-Coup landen. Dem Vernehmen beschäftigen sich die Münchner mit Real-Star Nacho Fernandez.



Im Sommer 2021 wechselte David Alaba ablösefrei vom FC Bayern zu Real Madrid. Wie die spanische “Mundo Deportivo” berichtet, könnten sich die Münchner kommenden Sommer bei den Königlichen revanchieren. Demnach hat der Rekordmeister ein Auge auf Nacho Fernandez geworfen. Der 32-jährige Abwehrspieler ist vertraglich nur noch bis Ende Juni an Real gebunden und könnte den Klub ablösefrei verlassen.

Fernandez ist ein echtes Real-Eigengewächs und hat einst den Sprung aus dem Nachwuchsbereich in Madrid bis zu den Profis geschafft. In den vergangenen 15 Jahren hat er 400 Spiele für Real absolviert, knapp 300 für die erste Mannschaft. Zudem verfügt er mit mehr als 50 Einsätzen in der Champions League über viel internationale Erfahrung.

Nacho als Pavard-Ersatz?

Der 22-fache spanische Nationalspieler ist ein echter Defensiv-Allrounder. Nacho kommt in der Regel im Abwehrzentrum zum Einsatz, kann jedoch auch als Links- und Rechtsverteidiger spielen. Damit wäre dieser ein potenzieller Nachfolger für Benjamin Pavard, der vor einem Bayern-Abschied im Sommer steht.

In der laufenden Saison kommt Nacho auf 14 Einsätze unter Carlo Ancelotti, muss sich jedoch hinter Alaba, Antonio Rüdiger und Eder Militao mit einer Reservistenrolle zufriedengeben. Laut der “Mundo Deportivo” liebäugelt Fernandez mit einer neuen sportlichen Herausforderung im Ausland. Neben den Bayern soll es zahlreiche weitere Interessenten geben. Hierzu gehören u.a. der AC Milan, Juventus Turin und mehrere Premier-League-Klubs aus England.

Nacho passt im ersten Moment nicht wirklich ins Beuteschema der Bayern. Die Verpflichtung von Daley Blind hat jedoch gezeigt, dass die Bayern-Bosse durchaus offen für pragmatische Lösungen sind, sofern diese sportlich Sinn ergeben. Mit Blick auf einen drohenden Pavard-Abschied und den langen Ausfall von Lucas Hernandez ist es nicht ausgeschlossen, dass der FCB im Sommer einen Anlauf bei Nacho wagt.

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
32 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

FC Altersheim

Und?

Atomgähn.

Ja um dich Anzumelden.. Du Pfeife..

Merke schon, ich habe bei der ü60 Fraktion hier in ein Wespennest gestochen

Falls du IQ meinst, hast du recht. Ebenso damit, dich von diesen abzugrenzen.

sick burn

Die ü60 Fraktion hat wenigstens Ahnung, was dir fehlt. Geh mal zum Fleischer etwas Hirn für dich kaufen

Die ü60 Fraktion ist offenbar auch schnell gekränkt 🙂

Autsch, das tut weh, in welcher Steinzeit hast du die deutsche Sprache gelernt? In dem Heim wohnen die Alten oder Senioren, von daher entweder Alten- oder Seniorenheim!

Vielleicht gab es das Wort in der alten Rechtschreibung noch nicht 😉

Import Export 😉

Das Sommerloch im Winter. Wird Zeit das wieder Fußball gespielt wird…

Real Star ?? Nicht euer Ernst oder ?

Viel zu alt

Demnächst müssen Wir ” Essen auf Rädern ” in die Kabine während der Halbzeit liefern lassen. Bin beeindruckt, wo andere Vereine in die Jugend investieren, beschäftigt man sich in München mit aktiver Altersversorgung.

Und?

Bei einem Durchschnittsalter von unter 26? Respekt für den Post…

Ist der Transfer schon fix oder bist du so ein Opfer, das jedes beliebige Gerücht als bare Münze nimmt?

Tel 18, musiala 20. Oder sind die schon so alt, daß man ihr alter vergessen hat. Bayern hat genug junge Spieler, von wegen Altersversorgung.
Hier kümmert man sich noch um ehemalige Spieler, was bei anderen Vereinen nicht der Fall ist.
Also Klappe halten

Die Alten wissen jetzt wo sie noch unterkommen können

De Ligt 23 Jahre, Upamecano 24 Jahre. Sorry, aber den Kommentar raff ich nicht.

Super Revanche für Alaba.
Ich lach mich tot 😂😂😂😂

Das wäre zu schön.

sicher. dann fehln noch die rolling stones und der thomas gottschalk – dann hätt ma die seniorige seniorencombo zsammn. und ois nächstes holns den ronaldo aus saudi arabien zrugg, aber erst wenn er die 40 vollgemacht hod.
mei, mei, was a schmarrn, des glaubst aber selbst ned. der nacho verdient bei real 12 mio im jahr, des glaubst doch selbst ned dass die bayern dem annähern des zoin wenn er mit 33 kimmt – und dann noch oan handgeld. schmarrn, keskic.

Hat heute Geburtstag ! Und ist damit schon 33

Wär wohl eher was für die Rückrunde gewesen, statt Blind

Mit ChiliCheese Dip

Sinn oder Unsinn?
Vielleicht macht es ja Sinn in der Abwehr mehr auf erfahrene als auf (nur) junge, schnelle Spieler zu setzen.
Über Alonso haben auch Viele die Nase gerümpft und dann hat er uns begeistert und mit seiner Erfahrung Stabilität in der Defensive gegeben, die uns danach wirklich abhanden gekommen ist.

Warum nicht. Macht es wie die Spanier, holen was geht und den anderen zeigen, dass man immer noch die beste Mannschaft ist

Nsja ! Wen er noch schnell genug ist,für Junge Pfeil schnelle Stürmern. Dan gut gemacht ansonsten naja !

Vjeko Keskic

Vjeko Keskic

Gründer
Vjeko hat das Projekt "FCBinside" im Sommer 2019 gegründet. Während er in seiner Kindheit/Jugend noch als aktiver Kicker unterwegs war, schreibt er mittlerweile seit mehr als 15 Jahren regelmäßig über die schönste Nebensache der Welt. Auf dem Online-Portal "SPOX" wurden 2008 die ersten Blogbeiträge veröffentlicht, schon damals lag ein gewisser Fokus auf seiner großen Leidenschaft – dem FC Bayern.