FC Bayern News

Kahn dementiert Kobel-Interesse: “Keine Ahnung woher diese Gerüchte kommen”

Gregor Kobel
Foto: IMAGO

Der FC Bayern wurde zuletzt intensiv mit BVB-Keeper Gregor Kobel in Verbindung gebracht. Gerüchten zufolge wird der Schweizer als langfristige Lösung für die Zeit nach Manuel Neuer in München gehandelt. Oliver Kahn nun Stellung zu den aktuellen Spekulationen bezogen.



Wie der “kicker” und “Sky” übereinstimmenden berichten, steht Kobel aber der Shortlist der Münchner, wenn es um die Frage geht, wer Manuel Neuer ab dem Sommer 2024 ersetzen könnte. Nach “kicker”-Informationen gab es bereits einen ersten Annäherungsversuch seitens der Bayern.

Vor allem Klubchef Oliver Kahn soll ein großer Fan des 25-Jährigen sein. Der 53-Jährige selbst weiß davon aber nichts.

Kahn hält sich bei Kobel bedeckt

Im Gespräch mit der “Sport BILD” zeigte sich der Bayern-Boss sehr zurückhaltend in Sachen Kobel: “Ich habe keine Ahnung, woher diese Gerüchte kommen. Ich habe mich nie über die Leistung und den Spieler Gregor Kobel geäußert.”

Der Schweizer Nationaltorhüter ist vertraglich noch bis 2026 an den BVB gebunden und besitzt keine Ausstiegsklausel in seinem Vertrag.

Selbst wenn die Bayern an dem Schlussmann interessiert wären, würde man dies sicherlich nicht öffentlich kundtun. Der Fall Harry Kane hat vor kurzem erst gezeigt, dass die Bayern sich mit medialen “Liebesbekundungen” deutlich mehr zurückhalten, insbesondere wenn es um potentielle Transferkandidaten geht.

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
10 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Woher die Gerüchte kommen?

Vielleicht daher, dass ihr eure Leute nicht im Griff habt und Kobel ein sehr guter Torwart ist?

An jedem Gerücht ist etwas dran und wenn es nur Gedankenspiele sind !!!!

Ich verstehe ihn.
Es wäre in der Tat ungewöhnlich eine sinnvolle strategische Entscheidung zu treffen, von daher frage ich mich auch woher das kommt.
Die Bayern sind ja eher bekannt für B-Ware, ausrangierte Altstars, Dauerverletzte etc

Ich geb dir ein Plus.
Aber die ganzen Minuse von den blinden Fanboys kann ich leider damit nicht kompensieren.

Aber ja. Du hast vollkommen recht.

Lieber Olli Kahn.
Gerüchte entstehen meist aufgrund von Notwendigkeiten auf Vereinsseite. Wenn man weiß, dass z. B. der FC Bayern einen im besten Fall deutschsprachigen Keeper benötigt, wird jeder eventuell machbare oder passende Kandidat durch die Medienlandschaft und die Fanforen geprügelt. Sowas nehmen andere auf und diskutieren die Wahrscheinlichkeit, Machbarkeit und Sinnhaftigkeit eines Transfers, selbst wenn Ihnen der Spieler nicht geläufig, nicht passend oder nicht gut genug oder zu teuer ist, bzw. sie noch nie über ihn gesprochen haben. Manchmal streuen auch Spielerbereiter die Namen ihrer Klienten in Verbindung mit einem Verein, um die eigenen Interessen zu vertreten un dz.B. die Marktwerte oder die Verhandlungsposition des Spieler zu stärken. Das alles gehört seit Ewigkeiten zum Fussball-Geschäft. Gern geschehen. Macht dann 1.499 €.

Last edited 10 Tage zuvor by Cheech

Naja, wenn ein Oliver Kahn etwas sagt, dann kann man sich darauf auch 100% verlassen.
Weshalb sollte sich Oliver Kahn zu Dingen äußern, die fuer ihn nicht relevant sind. Sei es
bei Transfers, Vertragsverlängerungen oder sonstiges. Auf sein Wort ist Verlass.

🙂 BASTA 🙂

Last edited 10 Tage zuvor by Wolfgang

So schauts aus. BASTA 

rofl-emoji-1673773161.4526.gif

Woher die Gerüchte kommen? Hm…gab es nicht erst gestern einen Bericht über den gefeuerten Torwarttrainer der Internas nach außen getragen hat?…..und was weiß Neuer? Die Aussage von Kahn klingt für mich nach Understatement!

Woher die Gerüchte stammen?
Anscheinend aus unserer hiesigen kommentarspalte 😄

Bei allem Respekt für die hervorragende Schweizer Arbeit um patrick foletti. Bayern sollte abermals auf den besten deutschen Torhüter setzen. Gerade im Hinblick auf unsere dfb-elf. Wenn der deutsche fuẞball langfristig verhindern will, dass solche Show-Sportarten wie der American Football unserem kulturellen sportgut Fußball weder medial noch in Sachen Popularität den Rang abläuft, muss der fc Bayern dafür sorgen, dass wir weiter auch die deutschen Nationalspieler stellen.

Deutschland muss torhüternation bleiben. Weder die Schweizer, noch die Polen dürfen uns verdrängen. Das tun sie aktuell aber. Und wir wären gut beraten uns evtl den besten Schweizer torwarttrainer, namentlich Patrick foletti ins Boot zu holen, damit wir mit ihm künftig in gesamtdeutschland wieder bessere Nachwuchsarbeit in unserem Sinne hinkriegen. Und das bedeutet für mich. Der nächste deutsche Nationaltorhüter muss das Niveau haben, die Nummer 1 beim fc Bayern zu sein.

Und das wird eine harte Arbeit, wenn wir bedenken dass Alexander Nübel derzeit mit 26 Jahren unser bester Nachwuchstorhüter darstellt. Es wird neue Impulse bei der Ausbildung brauchen.

Last edited 10 Tage zuvor by René

Wäre ne Option, die Schweizer machen da nen echt guten Job. Dazu nach seiner aktiven Zeit einen Neuer mit in die Torhüterentwicklung stecken, der ja zweifellos das TW-Spiel auf ein neues Level gepackt hat.

Vjeko Keskic

Vjeko Keskic

Gründer
Vjeko hat das Projekt "FCBinside" im Sommer 2019 gegründet. Während er in seiner Kindheit/Jugend noch als aktiver Kicker unterwegs war, schreibt er mittlerweile seit mehr als 15 Jahren regelmäßig über die schönste Nebensache der Welt. Auf dem Online-Portal "SPOX" wurden 2008 die ersten Blogbeiträge veröffentlicht, schon damals lag ein gewisser Fokus auf seiner großen Leidenschaft – dem FC Bayern.