Transfers

Kovacic, Havertz & Co. – Sieht so die Tuchel-Wunschliste beim FC Bayern aus?

Thomas Tuchel und Mateo Kovacic
Foto: IMAGO

Neuer Trainer, neues Glück. Mit Thomas Tuchel haben die Bayern einen absoluten Top-Coach als Nachfolger für Julian Nagelsmann verpflichtet. Aktuellen Medienberichten zufolge könnte der 49-Jährige den Kader des FC Bayern kommenden Sommer umbauen. Demnach gibt es vor allem bei seinem Ex-Klub FC Chelsea den einen oder anderen Spieler, den Tuchel gerne in München sehen würde.



Thomas Tuchel hat noch kein einziges Spiel als Bayern-Coach bestritten und schon brodelt die Gerüchteküche in Sachen Transfers. Wie der britische “Express” berichtet, könnte Tuchel vor allem bei seinem ehemaligen Arbeitgeber in London wildern. Laut dem Blatt gibt es mehrere Chelsea-Spieler, die bei Tuchel weiterhin hoch im Kurs stehen. Dazu gehören Profis wie Mason Mount and Mateo Kovacic. Besonders interessant aus Bayern-Sicht: Die beiden Chelsea-Stars sind vertraglich nur noch bis 2024 an die Blues gebunden und wären damit verhältnismäßig günstig zu haben im kommenden Sommer.

Wildert Tuchel im Sommer beim FC Chelsea?

Der kroatische Nationalspieler Kovacic wurde bereits vor geraumer Zeit beim FC Bayern gehandelt, als er noch bei Real Madrid unter Vertrag stand. Tuchel soll ein großer Fan des 28-Jährigen sein. Unter ihm stieg der Mittelfeldspieler zum Stammspieler und Führungsspieler beim FC Chelsea auf. Sein aktueller Marktwert wird auf 40 Millionen Euro taxiert. Die Vertragsgespräche zwischen Chelsea und Kovacic liegen derzeit auf Eis.

Auch beim englischen Nationalspieler Mount laufen die Gespräche zwischen Klub und Spieler nicht wirklich optimal. Auch wenn die Londoner den 24-Jährigen gerne halten würden, hat man sich bisher noch nicht auf eine Verlängerung verständigt. Der offensive Mittelfeldspieler selbst soll einen vorzeitigen Abschied von der Stamford Bridge nicht mehr ausschließen. Der Marktwert von Mount liegt bei 65 Millionen Euro.

Neben Kovacic und Mount könnte auch DFB-Star Kai Havertz ein Thema beim FCB werden. Der Ex-Leverkusen wurde im Sommer 2022 sehr intensiv mit dem Rekordmeister in Verbindung gebracht. Auch Chelsea-Keeper Edouard Mendy, der Welttorhüter von 2021, soll mit seiner Reservistenrolle in London unzufrieden sein und liebäugelt mit einem Abschied.

“Er will viele Spieler haben”

Klar ist aber: Egal ob Kovacic, Mount oder andere Spieler, bevor die Bayern sich personell verstärken im Sommer, muss man zunächst Platz im Kader schaffen. Gerade im Mittelfeld und der Offensive ist man sowohl quantitativ als auch qualitativ sehr gut besetzt. Zudem benötigen die Münchner zwingend Transfererlöse, um Neu-Verpflichtungen finanziell stemmen zu können.

Auch “BILD”-Fußballchef und Bayern-Insider Christian Falk ist überzeugt davon, dass Tuchel im Sommer auf dem Transfermarkt aktiv werden möchte: “Wenn ein neuer Trainer kommt, ist es natürlich wahrscheinlich, dass nicht nur neue Spieler kommen, sondern auch welche gehen. Er will viele Spieler haben, also müssen sie Geld reinholen.”

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
32 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

So ein Schmarrn dieser Bericht !
Woher soll das einer wissen , gestern wurde Tuchel erst vorgestellt !
Heute schon seine Wunschspieler??

ratio

Vjeko, du meinst also ernsthaft, dass Tuchel, ohne zu wissen, wohin er wechselt und wann, eine Liste hat mit Wunschspielern? Das ist aberwitzig. Das hängt doch auch von der personellen Situation im neuen Club ab.
Einen Tag nach der Vorstellung so einen Bericht zu bringen, ist ein Witz, auch wenn ich dein Kalkül hinter dem “Artikel” verstehe.

Denke schon das Tuchel auch wenn er noch nicht wusste wo er landen würde gewisse Vorstellungen von seinen Wunschspielern hat. Ist zweifellos immer auch davon abhängig wie sein zukünftiger Verein schon aufgestellt ist. Denke nicht das er zu einem “zweitklassigen” Verein gewechselt wäre wo weder die finanziellen Mittel noch der aktuelle Kader die Möglichkeit gegeben hätte um Titel mitzuspielen.
Da schätze ich ihn zu ehrgeizig für ein.
Hoffen wir nur das die Alphatiere jetzt in Bayern nicht zu sehr aufeinanderstoßen
Das wir in einem halben Jahr wieder einen neuen Trainer suchen.

geheime spielernamen auf zetteln. oan tag nach verpflichtung. so a schmarrn.

Tuchel hat Aufgabe , den bestehenden Kader wieder auf Vordermann zu bringen , einen Mane, Sane und Gnabry , die allesamt noch lange Verträge haben . Er selbst sagte das Bayern einen der besten Kader in Europa haben . Das Bayern einen MS braucht , wissen wir doch alle. Einen Müller Nachfolger ebenfalls . Aber bitte jetzt nimmer das Fass “Kane” täglich aufmachen !

Also das ist wirklich sehr weit hergeholt. Um es klar zu sagen, absoluter Dünnschiss!

Zusammenphantasierte Träume irgend welcher Sport-Journalisten…

Man sollte nicht jeden Mist nachzitieren , nur um Stoff zu haben !

Rasmus Hojlund als neuer Stürmer ist Pflicht!
Denke Pavard und Cancelo werden gehen und auf der Iv Position haben wir ja Hernadez,de Light,Upa,Stani und Buchmann,rechts wäre mein Traum Dalot oder João Mario von Porto.

Den Wunsch denke ich wird Bayern ihn nicht erfüllen er sagt ja selber der Kader ist einer der besten in Europa .

Den Aussagen kann ich nur zustimmen. Es wird keinen großen Umbruch geben, sondern punktuelle Anpassungen bzw. Verbesserungen. Es können durchaus auch zwei teure Spieler verkauft werden.

Im Sommer 2022 hat der FCB für neue Spieler EUR 145 Mio. ausgegeben, aber gleichzeitig Spieler im Wert von EUR 104 Mio. verkauft. Somit betrug das Transferdefizit – nur dieses ist für die finanzielle Veränderung des Festgeldkontos relevant (!) – EUR -41 Mio.

Folgende Transfers sollte der FCB in den nächsten Monaten tätigen:

1. Laimer ablösefrei verpflichten, Blind Vertrag auslaufen lassen

2. Spielerverkäufe
Sabitzer: EUR 25 Mio.
Nübel: EUR 10 Mio.
Tillmann: EUR 7 Mio.
Sarr: EUR 2 Mio.
Singh EUR 1 Mio.
Sané/Gnabry EUR 55-60 Mio.
Pavard: EUR 30 Mio. (wenn er seinen Vertrag nicht verlängert). Mit 27 ist er im besten Fußballeralter, daher würde ich ihn verkaufen und einen jüngeren Verteidiger verpflichten.

Total EUR 130-135 Mio.

Neuzugänge
Mittelstürmer EUR 70 Mio.
Jurrien Timber EUR 40 Mio.
Rashford EUR 50 Mio. Vertrag läuft 2024 aus, Nachfolger für Müller
Total EUR 160 Mio.

Logisch, nen multifunktionalen Top-Verteidiger im besten Alter abgeben um nen jüngeren zu holen? echt jetzt?
Außerdem summieren sich deine Zugänge auf 150mio. Das heißt du holst dann bei Gesamtausgaben von 160mio nen Ersatz für Müller für 10mio? Kennst du da einen für das schmale Geld?

Last edited 1 Jahr zuvor by Carnifex

Jurrien Timber (21) ist für sein Alter top. Der FCB hat ja auch de Ligt (23) geholt und er performed gut. Der Verkauf von Pavard macht Sinn. Wenn er verlängert, dann ist er am Ende der neuen Vertragslaufzeit über 30 und hat einen geringen Verkaufswert (siehe z.B. Boateng).
Rashford ist der Ersatz, wenn der Vertrag von Müller (2024) endet. Eine Saison mit beiden Spieler bestreiten. Und 70+40+50 = 160 Mio. 😉

Timber hat noch einen Vertrag bis 2025 und Ajax wird diesen Spieler, der momentan einen Marktwert von 42 Mio. hat sicherlich nicht unter 60 Mio. ziehen lassen. Der Club hatte letztes Jahr einen Totalausverkauf und wird sicherlich im Sommer keine Stammspieler mehr abgeben, es sei denn der Preis stimmt.
Rashford wird bei ManU verlängern, er spielt bei Ten Hag eine wichtige Rolle und soll das Aushängeschild von ManU werden. Warum sollte er zum FCB wechseln? So interessant ist die Buli nicht.

Die Namen auf der Liste der Neuzugänge würde Sinn machen. Allerdings kostet ein Stürmer vom Kaliber Oshimen oder Vlahovic sicher allein 100 Millionen. Und hier ist ganz klar der größe Bedarf bei den Bayern!

Außerdem weiß man nicht, wie Tuchel spielen wird, vermutlich Viererkette. Das heißt wir brauchen vier vollwertige Außenstürmer. Bevor ich Rashford hole, der lange Zeit nicht performt hat, würde ich mal abwarten wie sich Gnabry und Sane unter dem neuen Trainer entwickeln!

Vlahovic hat aktuell einen Marktwert von ca. EUR 80 Mio. Nachdem Juve finanzielle Probleme hat und nächstes Jahr aller Wahrscheinlichkeit nach nicht an CL teilnehmen wird, ist Juve auf Einnahmen angewiesen.
Nachdem die Beziehung zu Juve gut ist (s. de Ligt), könnte man Vlahovic für ca. EUR 70 Mio. verpflichten

Würde auch erst warten wie Sane/Gnabry sich entwickeln. Wenn sie entsprechend Ihrer Fähigkeiten Performance sind sie auf keine Fälle schlechter als Rashford. Einen 9er brauchen wir höchstens denke ich C.M. macht zwar einen guten Job ist aber keine Lösung auf Dauer. Müller sehe ich durch Musiala gut ersetzt

Es gab zwar nur ein Transferdefizit von 41 Mio. EUR, aber was man auch nicht außer Acht lassen darf sind die Gehälter. Die verkauften Spieler haben insgesamt wesentlich weniger Geld verdient als die Neuverpflichtungen einfahren. Wird bei den Berechnungen oft nicht mitgedacht.
Dass Gnabry und Sané 55-60 Mio. bringen ist eine Wunschvorstellungen. Welcher Club zahlt so viel Kohle für Spieler, die nicht liefern.

Wasn mit dir los? Du schmeißt hier mit Millionen rum das ist unglaublich. Deine Träume in allen Ehren, aber ich glaube die interessieren niemandem. Wenn Tuchel nächstes Jahr gefeuert wird, sucht der FCB bestimmt auch einen neuen Sportvorstand. Mein Tipp an Dich, bewirb Dich.

Wartet doch erst mal ab. Spekulationen bringen nun rein gar nichts. Wird sich schon zeigen was TT vor hat.

Nach Tuchel kommt erst mal laaaange gar nichts. Es kämen jetzt eh nur noch Zidane oder Klopp in Frage.

Tuchel hat erst einmal Ruhe.

Zu dieser Ruhe gehört auch, das ihm sicher etliche Spielerwünsche erfüllt werden.

Hoffentlich erfüllt er uns auch welche und erklärt einige “unmotivierbare” als verzichtbar.

Preisschild drauf und ab dafür.

Das wären auf den ersten Blick schon Spieler, die gut zu Tuchel und Bayern passen würden. Und da Chelsea verkaufen muss um weiter einkaufen zu können nicht unrealistisch

haltlose Vermutungen und mal wieder typisch für die Presse

Phase 1:
Welches System will TT spielen lassen?
Welche Spieler benötigt er dafür?
Welche Spieler ziehen mit?

Phase 2:
Es kristallisieren sich Leader + Schlüsselspieler heraus. Es werden aber auch Schwächen offenbar.

Phase 3:
Man sondiert den Markt wer einen Upgrade zum aktuellen Kader darstellen könnte.
Gleichzeitig schaut man ob Angebote für Spieler komen die eben nicht unersetzlich sind.

Phase 4:
Man macht Spielern klar dass sie eben nicht in das Konzept TT FCB passen.
Man versucht Spieler die das Konzept TT FCB verstärken vom Wechsel nach München zu überzeugen
Nun wird Verkauft + Eingekauft- nach finanzieller Machbarkeit.

Phase 5:
TT integriert die neuen Spieler in sein Konzept.
Nübel kommt ev. von Monaco zurück. Cancelo ist aktuell ausgeliehen + wird möglicherweise fest verpflichtet. Könnte die Rolle von Azpi einnehmen.
Hat der FCB mit der Cancelo Leihe bereits einen TT Spieler verpflichtet?
Ehemalige TT Profis wie Havertz, Kovacic, Neymar, Marquinhos, Rüdiger lassen sich sicher leichter integrieren als dark horses.
Es gibt jedoch noch weitere interessante Spieler wie Osimhen, Bernnardo Silva, Felix, Frenkie de Jong, Kessie, von denen man annehmen kann dass sie Bayern weiterbringen können.

Dislikes pls. Thanks.

Solange diese Spieler nicht Max Meyer, Arne Meier, Götze, Emre Can, Sarr und Dantas heißen kann man ihm gerne den einen oder anderen Wunsch erfüllen 😉.

Lukaku, Havertz, Kovacic für Gnabry, Müller, Sane‘…… 😆

Klar hat er ne Wunschliste, ob die Namen so stimmen wird man sehn. Heiß ist da noch garnichts davon. Die Frage ist erstmal wen Tuchel loswerden will. Ich könnte mir vorstellen dass da einige die sich jetzt über die Entlassung von Nagelsmann freuen am Ende weniger erfreut sein werden…

Ich halte es für völlig normal das man seine Erfahrungen austauscht und guckt was sinnvoll und möglich wäre nach den eigenen Prämissen. Eine ist, das der Spieler selbst zu Bayern will. Und dann einigt man sich halt. Das machen die schon unter sich aus, will ich vorher gar nicht wissen. Die Artikel sehen in letzter Zeit immer mehr so aus als hätten die Verfasser keine Lust oder Zeit….gerade die Rechtschreibung wirkt zuletzt in vielen belangen so als wäre es nicht mal ein zweites mal Korrektur gelesen worden.

Vjekoslav Keskic
Vjeko hat das Projekt "FCBinside" im Sommer 2019 gegründet. Seine Leidenschaft zum FC Bayern besteht bereits seit Anfang der 90er Jahre. Während er in seiner Kindheit/Jugend noch als aktiver Kicker unterwegs war, schreibt er mittlerweile seit mehr als 15 Jahren regelmäßig über die schönste Nebensache der Welt. Schon damals lag ein gewisser Fokus auf seiner großen Fußballliebe – dem FC Bayern.