Transfers

Nach Vertragschaos in Barcelona: Bayern beschäftigt sich Barça-Star Gavi!

Gavi
Foto: Getty Images

Der FC Bayern wurde in der Vergangenheit immer wieder mit einer Verpflichtung von Barça-Star Gavi in Verbindung gebracht. Bedingt durch einen überraschenden Vertrags-Fauxpas könnte der 18-jährige Mittelfeldspieler die Katalanen im Sommer ablösefrei verlassen. Aktuellen Medienberichten zufolge haben die Münchner den spanischen Nationalspieler auf dem Radar.



Die spanische Liga hat vergangenen Freitag Gavi offiziell aus dem Profikader des FC Barcelona abgemeldet. Damit setzte man ein Urteil des Provinzgerichts um, welches die Registrierung des 18-jährigen Youngster aus dem Januar rückwirkend für ungültig erklärt hat. Gavi muss die Saison damit offiziell als Jugendspieler zu Ende spielen.

Bayern beobachtet die Entwicklungen rund um Gavi

Sollte es Barcelona bis zu 30. Juni 2023 nicht gelingen seine Gehaltskosten deutlich zu drücken, wird man Gavi auch zur neuen Saison keinen Platz im Profikader anbieten können. Damit droht man den Spieler ablösefrei zu verlieren. Mit Blick auf den kolportierten Marktwert von 90 Millionen Euro wäre dies ein absoluter Super-GAU für die Katalanen.

Wie “Sky”-Reporter Florian Plettenberg berichtet, gibt es zahlreiche europäische Top-Klubs die Gavi bereits auf dem Radar haben und sich in Lauerstellung befinden, sollte der Youngster tatsächlich auf dem Transfermarkt landen. Demnach gehört auch der FC Bayern dazu. Die Münchner sollen die aktuellen Entwicklungen rund um Gavi sehr genau beobachten. Auch wenn man im Mittelfeld personell keinerlei Handlungsbedarf hat, ist ein möglicher ablösefreier Transfer im Sommer zu verlockend, um sich nicht mit dem spanischen Nationalspieler zu beschäftigen. Laut Plettenberg gibt es bisher aber keinerlei Kontakt zwischen Klub und Spieler.

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
24 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

ER WAR EINE WOCHE IN ENGLAND – Ungemütliche Sané-Rückkehr zu Bayern!1 Woche ohne Training , bin mal gespannt wie Sane sich in den nächsten Wochen unter Tuchel entwickelt und ob er überhaupt noch spielt ?

Last edited 2 Monate zuvor by Dietmar Erbes

Echt schlimm, dass er ne Woche Urlaub bekommen hat um seine Familie zu besuchen.
Ein echter Skandal!
Hast du keine anderen Probleme?

Ja Uraub ist schon was schönes, besser wie Arbeiten. Ich denke da gibt es in Deutschland sehr viele die genau su denken wie Sie !

Achso du arbeitest das ganze Jahr durch ohne Urlaub zu machen. Respekt, das macht nicht jeder.

Ganz ruuuiisch.

Scheinbar weiß man schon, das es für alle Beteiligten das Beste ist, wenn er gegen Dortmund keine Minute auf dem Platz steht.

Dann darf er auch “Urlaub” machen und seinen PlaystationController aufladen.

Was hat denn Sané mit dem Artikel zu tun? Auch wenn man Sané nicht mag, ich bin auch kein Fan von ihm, muss man nicht jede Gelegenheit nutzen, um über ihn her zu ziehen.

Niemand hat es leichter als die Manager der Top 10 Clubs

Denn nur die haben eine Chance auf die Verpflichtung eines ablösefreien Spielers mit einem Marktwert 40 Mio aufwärts….

Wird wohl nicht passieren,Barca kriegt es wie immer irgendwie hin mit irgendwelchen Tricks und selbst wenn wird die Premier League mit viel mehr Geld wedeln.Wäre aber ein Hammer Transfer für uns,langfristig gesehen der Ersatz für Goretzka und im Notfall könnte wir dadurch sogar Geld generieren indem man Gravenberch verkauft

Wenn schon dann wird nur getauscht gegen Gravennbrech
Sonst kein Platz zu viele Ausgaben an Gehälter aufgeblasene Kader etc etc …..
Aber sonst ist ein guter Spieler mit viel Talent

Es wird nicht wahrer, wenn man es ständig wiederholt.

Einen Transfer zum FCB halte ich für unrealistisch. Trotz der Strapazen wird Gavi und Pedri die neue Ära von Barcelona prägen und dem Verein treu bleiben. Schließlich will jeder Spanier bei Barcelona oder Madrid spielen. Schade eigentlich 😂

Hätte der FC Bayern tatsächlich Bedarf, wäre ein Wechsel vermutlich realistisch. Aber das Mittelfeld ist jetzt schon überbesetzt. Gavi hat bestimmt keine Lust auf der Bank zu sitzen…

Ein geschickter Schachzug wäre es Goretzka zu verkaufen und Gavi einen Stammplatz zu sichern! Damit hätte man eine enorme Qualitätssteigerung im Mitteldfeld!

Ich kann mich noch daran erinnern wie es in einem Beitrag kürzlich hieß , „ warum Gabi in München kein Thema ist „ aber gut Dinge verändern sich, jetzt hauen wir erst mal den bvb und City weg, Mia san Mia

Die Gabi könnte ja auch nur für die Damen Mannschaft auflaufen.

Lieber bellingham oder rodrygo de Paul. Bayern sollte überlegen einen dieser Kracher zu holen

Last edited 2 Monate zuvor by René

Hast du Playstation gespielt.?
Nen Fussballmanager auf Laufen?
Weißt du was die in der realen Welt kosten?
Geh mal raus, ne Runde joggen, fahr mit dem Rad oder geh mich den Kumpels saufen.
Zu viel Zocken ist nicht gut!

Ich finde es super, dass Bayern sich mit Gavi beschäftigt.
Ich bin mir nur sicher, dass sich Gavi nicht mit Bayern beschäftigt.
Der junge ist nämlich felsenfest emotional bei Barca verwurzelt.

Nach diesem Artikel beschäftigt sich Bayern aber nicht “mit” Gavi. Sondern: “Bayern beschäftigt sich Barça-Star Gavi!” 😜

Von der Freistellung JL wird nicht mehr gesprochen danach müsste man den Vorstand mal hinter fragen ob sie nicht ihre Posten nicht auch aufgeben möchten. Tuchel hat doch bestimmt schon eine Liste hinterlegt wer gehen soll und wer geholt wird…

Hahahaha. Gavi. Ja ist klar

Was besseres könnte Gavi persönlich, in finanzieller hinsicht nicht passieren. Worst Case für Barcelona , sehr gut 😉

Es wäre fatal, sich nicht mit einem ablösefreien Gavi zu beschäftigen.

Der funktioniert nur bei Barca.

Ja es ist richtig dass Bayern die Situation beobachtet, hat Plettenberg auch bestätigt.
Allerdings denke ich das Barcelona hier noch nen finanziellen Trick auf Lager hat, wie üblich. 😉

Vjekoslav Keskic
Vjeko hat das Projekt "FCBinside" im Sommer 2019 gegründet. Während er in seiner Kindheit/Jugend noch als aktiver Kicker unterwegs war, schreibt er mittlerweile seit mehr als 15 Jahren regelmäßig über die schönste Nebensache der Welt. Auf dem Online-Portal "SPOX" wurden 2008 die ersten Blogbeiträge veröffentlicht, schon damals lag ein gewisser Fokus auf seiner großen Leidenschaft – dem FC Bayern.