Bundesliga

🆕 Bundesliga-Marktwerte: Musiala ist der wertvollste DFB-Kicker aller Zeiten

Jamal Musiala
Foto: IMAGO

Es ist mal wieder so weit, das Portal “Transfermarkt” hat zum Ende des ersten Quartals ein großes Update seiner Bundesliga-Marktwerte durchgefĂŒhrt. Zahlreiche Spieler konnten dabei ein ordentliches Plus verzeichnen. WĂ€hrend Bayern-Youngster Jamal Musiala zum wertvollsten deutschen Profi der Geschichte aufgestiegen ist, haben vier FCB-Stars an Wert eingebĂŒĂŸt.



“Transfermarkt” hat zum ersten Mal in diesem Jahr Saison die Marktwerte der Bundesliga-Profis aktualisiert. Aus Bayern-Sicht gibt es keine allzu guten Nachrichten: Die drei grĂ¶ĂŸten Verlierer stehen im Kader des FC Bayern. Sadio Mane (-15 Mio. Euro), Leroy Sane, Serge Gnabry (beide -10 Mio. Euro) und Joao Cancelo (-10 Mio. Euro) haben deutlich an Wert verloren.

Mit Jamal Musiala (+10 Mio. Euro), Matthijs de Ligt und Kingsley Coman (+5 Mio. Euro) und Josip Stanisic (+4 Mio. Euro) gibt es auch drei FCB-Profis die zulegen konnten. Besonders erfreulich: Musiala kommt auf einen Marktwert von 110 Mio. Euro und hat den höchsten Wert erreicht, den jemals ein deutscher Fußballer bei Transfermarkt hatte. Die Marktwerte werden seit 2004 erhoben.

In Summe hat der Rekordmeister dennoch ein Minus in Höhe von 16 Mio. Euro. Der neue Kaderwert betrÀgt rund 980 Mio. Euro. Damit bleibt Bayern nach wie vor mit Abstand die wertvollste Mannschaft in der Bundesliga, vor Borussia Dortmund (rd. 548 Mio. Euro) und RB Leipzig (487 Mio. Euro).

Kolo Muani macht gewaltigen Sprung

Der große Gewinner des Updates ist zweifelsfrei Frankfurt-StĂŒrmer Randal Kolo Muani, der ein sattes Plus von 28 Mio. Euro verbucht hat und nun auf einen Gesamtwert von 65 Mio. Euro kommt. Zur Erinnerung: Die SGE hat den Franzosen im Sommer 2022 ablösefrei verpflichtet.

Auch Florian Wirtz (+15 Mio. Euro), Julian Brandt (+12 Mio. Euro), Gregor Kobel, Micky van de Ven, Jeremie Frimpong und Jude Bellingham (alle +10 Mio. Euro) haben zugelegt.

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
19 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Abwarten mit Rekordansagen . Der steigt noch gewaltig

… und das trotz GrĂ¶ĂŸen wie P.M. Lasogga, Heiko Westermann und Paolo Rink! 😉

Last edited 2 Monate zuvor by Cheech

das kann man höchstens fĂŒr die Zeit nach 2000 gelten lassenđŸ˜”â€đŸ’«
glaubt irgendjemand, dass Jamal oder Bellingham mehr Wert wÀre, als Rummenigge oder MatthÀus seinerzeit;
damals wurde schlichtweg nicht in solchen SphÀren gedacht und gezahlt;

Spielt doch ĂŒberhaupt keine Rolle, was irgendjemand denkt. Fakt ist:
Hier und heute, ist Musiala der Wertvollste Deutsche Nationalspieler aller Zeiten.
Ob ein MatthĂ€us, Gerd MĂŒller, Beckenbauer mehr wert gehabt haben, interessiert niemanden.
Sie waren zu ihrer Zeit, wertvoll.

mich interessiert‘s😌

Ist ja auch dein gutes Recht. Darum geht es hier in diesem Artikel aber nicht.
Hier gehts um Fakten und nicht um was wĂ€re wenn😉

NatĂŒrlich werden da immer neue Rekorde aufgestellt.
Es werden einfach Irrsinns Summen bezahlt.
Ist Mane eigentlich noch im Plus?

Jap. Aber sonst geht’s wie mit Kane tĂ€glich dieselbe Nachricht 😂

Prima. Aber das liegt vor allem an der Inflation. Gab sicher schon Dutzende Nationalspieler, die einen höheren sportlichen Wert hatten.

Potential hat Musiala, aber bisher in seinen 20 LÀnderspielen ein einziges Törchen. Da fehlt noch der Durchbruch.

Selbst FĂŒllkrug war in seiner kurzen LĂ€nderspielkarriere mit 6 Toren in 6 Spielen deutlich effektiver. Zeigt auch, wie wichtig ein MittelstĂŒrmer ist

Last edited 2 Monate zuvor by Transfer News

Frage mich immer was solche Kommentare sollen. Er ist der Wertvollste Deutsche Nationalspieler aller Zeiten. Punkt. Inwieweit Inflation eine Rolle spielt, interessiert niemanden. Auch nicht ob der Sportliche Wert von jemand anderen , höher zu beurteilen ist. Das interessiert ebenfalls niemanden.
Der Wert hier und heute ZĂ€hlt.
Wenn fĂŒr dich, ein Gerd MĂŒller mehr wert gewesen ist, dann ist das deine persönliche EinschĂ€tzung, Ă€ndert aber nichts an den Fakten von heute.

Moment mal. Was denn fĂŒr Fakten?

Das sind doch nur zahlen die sich leute von transfermarkt.de ausdenken. Dahinter stecken ein paar Programmierer und Hobby-Fußballer/Fußballfans.

Wenn das heute die Expertise ist, die man fĂŒr einen wichtigen Fakt hĂ€lt, ja dann gute Nacht allerseits ✌

Last edited 2 Monate zuvor by René

@FCBayern
von wegen “Punkt”.
Musiala hat den höchsten Marktwert, den jemals ein deutscher Fussballspieler hatte. Das ist Fakt und unbestritten.
Ob er der wertvollste Nationalspieler ist, das konnte er in seinen jungen Jahren noch nicht beweisen. Und ob er der wertvollste Nationalspieler wird, noch vor Gerd MĂŒller, Franz Beckenbauer, Lothar MatthĂ€us und zig andere, wie sie alle heißen, das werden die Jahre zeigen, in denen er hoffentlich noch an fussballerischer Durchsetzungskraft gewinnt.

Nicht die Millionen einer Transfertabelle zeigen, wie wertvoll ein Spieler ist, sondern die Leistung auf dem Platz und im MannschaftsgefĂŒge.

Man darf gar nicht daran denken was heute ein Beckenbauer, Gerd MĂŒller, Rummenigge, Netzer, Overath oder MatthĂ€us wert wĂ€re


so isses


Bei diesem Schwachsinn den ein solches Ranking wiedergibt wĂ€ren diese mit der KontinuitĂ€t mit der sie ĂŒber Jahre hinweg ihre Leistungen gebracht haben im Milliardenbereich anzusiedeln. Nichts gegen Musiala aber man sollte die Welt mit solchem Schwachsinn nicht verrĂŒckt machen.

Ich hab grad bei transfermarkt geguckt, Sanés marktwert ist gleich geblieben, steht immer noch bei 70 Millionen. Nix da gesunken.

Bla bla bla
Kirmit der Frosch hat auch +10Mio!!! Wen interessiert? Keinen!
Gute Nacht

Die Aussage mit Musialas Wert ist in absoluten Zahlen natĂŒrlich richtig, in relativen Zahlen diskussionswĂŒrdig.

Zum einen mĂŒsste man die Inflation im Vergleich zu Rummeneigges oder Beckenbauers einrechnen, zum zweiten ist aber auch durch ĂŒberproportional gestiegene Werbe- und Fernseheinnahmen relativ viel mehr Geld im Profifußball unterwegs.

Ich persönlich denke, dass der relative Marktwert Musialas dem eines jungen Rummeneigge gleichzusetzen ist. Beckenbauer oder Gerd MĂŒller wĂŒrden sicher noch drĂŒber liegen.

Vjekoslav Keskic
Vjeko hat das Projekt "FCBinside" im Sommer 2019 gegrĂŒndet. WĂ€hrend er in seiner Kindheit/Jugend noch als aktiver Kicker unterwegs war, schreibt er mittlerweile seit mehr als 15 Jahren regelmĂ€ĂŸig ĂŒber die schönste Nebensache der Welt. Auf dem Online-Portal "SPOX" wurden 2008 die ersten BlogbeitrĂ€ge veröffentlicht, schon damals lag ein gewisser Fokus auf seiner großen Leidenschaft – dem FC Bayern.