FC Bayern News

Überraschendes Tuchel-Geständnis: “Ich wollte nie Trainer werden!”

Thomas Tuchel
Foto: Getty Images

Thomas Tuchel hat sich in den vergangenen Jahren zu einem der erfolgreichsten (deutschen) Trainern entwickelt. Der 49-Jährige hat Top-Klubs wie Paris Saint-Germain und den FC Chelsea trainiert und die Champions League gewonnen. Eigenen Aussagen zufolge wollte Tuchel nie Fußballtrainer werden.



Tuchel hat einst für die Stuttgarter Kickers und den SSV Ulm 1846 gespielt und kommt auf acht Einsätze in der 2. Bundesliga. Für die ganz große Profi-Karriere hat es allerdings nicht gereicht. Nach seinem Karriereende 1998 sammelte der gebürtige Krumbacher beim VfB Stuttgart erste Erfahrungen als Trainer. Über die Zwischenstation FC Augsburg, folgte der Wechsel zu Mainz 05 wo er im Sommer 2009 seinen ersten Trainerjob in der Bundesliga übernommen hat.

“Ich habe Glück gehabt, dass Leute mich gepusht haben”

Eigenen Aussagen zufolge hatte Tuchel nie die Intension Fußballtrainer zu werden: “Als ich angefangen habe, Fußball zu spielen, wollte ich Fußballer werden. Ich wollte nie Trainer werden. Ich habe meine Leidenschaft für den Fußball nie verloren und die Möglichkeit bekommen, Jugendtrainer zu sein. Ich habe Glück gehabt, dass Leute mich gepusht haben.” Der 49-Jährige ist “sehr dankbar für die Gelegenheit, auf so einem Niveau zu trainieren” zu können.

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
2 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

“Top-Trainer” Naja..
Bei seinen letzten 3 Stationen wurde er gefeuert.
Das spricht nicht gerade für einen “Top-Trainer”

Jeder Trainer wird irgendwann Mal entlassen. Das ist eine Binsenweisheit, da man ja nicht das Team im laufende Betrieb auswechseln kann. Er hat mehr Titel als alle aktive deutschen Trainer Ausnahme von Klopp und Flick dazu war er verfügbar und bereit! Nagelsmann spielt lieber Don Juan und gibt den Zampano🙊🙈🙉

Vjekoslav Keskic
Vjeko hat das Projekt "FCBinside" im Sommer 2019 gegründet. Während er in seiner Kindheit/Jugend noch als aktiver Kicker unterwegs war, schreibt er mittlerweile seit mehr als 15 Jahren regelmäßig über die schönste Nebensache der Welt. Auf dem Online-Portal "SPOX" wurden 2008 die ersten Blogbeiträge veröffentlicht, schon damals lag ein gewisser Fokus auf seiner großen Leidenschaft – dem FC Bayern.