FC Bayern News

“Groß, sauschnell und er darf nichts kosten!” – So beschreibt Tuchel seinen Wunschstürmer

1. Bundesliga: SV Werder Bremen - FC Bayern München am 06.05.2023 im Weserstadion in Bremen Trainer Thomas Tuchel Muenchen lacht, lächelt *** 1 Bundesliga SV Werder Bremen FC Bayern Munich on 06 05 2023 at Weserstadion in Bremen coach Thomas Tuchel Muenchen laughs, smiles MH

Die Suche nach einem neuen Stürmer genießt oberste Priorität beim FC Bayern in der kommenden Sommer-Transferperiode. Thomas Tuchel hat sich bisher sehr bedeckt gehalten in Sachen Stürmersuche. Der 49-Jährige scheint jedoch ein klares Bild im Kopf zu haben, wir sein Wunschstürmer aussieht.



Das Experiment, den Weggang von Robert Lewandowski im Kollektiv zu kompensieren, ist krachend gescheitert. Die Bayern-Bosse haben zuletzt sehr deutlich zum Ausdruck gebracht, dass man die Lücke im Sturm kommenden Sommer unbedingt schließen möchte. Dem Vernehmen nach ist der Rekordmeister sogar bereit bis zu 100 Millionen Euro für einen neuen Stürmer auszugeben, der ihnen wieder 30+ Tore pro Saison gewährleistet

“Ich weiß gar nicht, ob es den gibt”

“Welches Profil muss diese Nummer Neun haben?”, diese Frage stellen sich nicht nur die FCB-Fans auch Thomas Tuchel wird sich damit in den kommenden Wochen intensiv beschäftigen. Nach dem Bundesliga-Spiel bei Werder Bremen wurde Tuchel von Lothar Matthäus mit dieser Frage konfrontiert und der 49-Jährige hatte überraschenderweise direkt eine Antwort parat: “Er muss groß sein, sauschnell sein und 20, 25 plus machen”. Auf die Frage, wie viel er kosten darf scherzte der Bayern-Trainer: “Nix darf er kosten. Ablösefrei!”

Interessant ist: Tuchel deutete an, dass es auch andere taktischen Lösungen gibt, als einen klassischen Mittelstürmer a la Lewandowski: “Man kann auch mit einer Doppelspitze viele Tore schießen.”

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
40 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Der Scherz von Tuchel war definitiv einen ganzen Artikel wert. Danke, dass ihr das erkannt und in die Tat umgesetzt habt. Ihr seid die Besten.

Was willst du, wenn dir die Artikel nicht gefallen, lese diese einfach nicht oder noch besser Besuch einfach die Website nicht mehr. Erstelle dir deine eigene Webseite und schreib darin, was du willst 🤷🏻

Ich finde den sogenannten “Scherz” sehr vielsagend, denn es gibt einen Spieler, auf den das zutreffen könnte (ist zwar nicht Haaland, hat aber mit Abstand das beste Preis-Leistungs-Verhältnis):

“Er muss groß sein, sauschnell und darf nichts kosten!”

Das trifft aktuell auf Thuram zu. Er ist 1,92, sehr schnell und im Sommer ablösefrei. Zudem führt er aktuell die elfmeterbereinigte Bundesliga-Torjägerliste an und hat aus dem Spiel heraus eine deutlich höhere Torquote (pro Spielminute) als Muani oder Kane. Und das, obwohl er für einen schlechteren Verein mit einer schlechteren Offensive spielt. Bayerns Offensive ist trotz katastrophaler Chancenverwertung fast doppelt so oft erfolgreich wie die Gladbacher. Bei den Bayern-Chancen könnte Thuram sehr locker 25-30 Tore pro Saison schießen (oder sich mit dem immer noch sehr starken Choupo abwechseln und diesen entlasten). Und Thuram hat (mit Ausnahme der Seuchensaison) mit seinen jungen Jahren schon mehrere starke Spielzeiten für verschiedene Vereine gehabt.

Natürlich wäre Haaland besser gewesen. Und in meinen Augen wäre auch Osimhen besser. Aber die sind ja wohl nicht verfügbar. Und bei allen anderen genannten Kandidaten stimmt das Preis-Leistungs-Verhältnis überhaupt nicht! Weder Kane mit seinen im nächsten Saisonendspurt fast 31 Jahren und nicht den besten Werten, noch Muani mit seiner exakt einen starken Spielzeit mit immerhin im Dezember 25 Jahren sind auch nur annähernd die geforderten Summen um 100 Mio (oder mehr) wert!

Also lieber ablösefrei einen vergleichsweise jungen Spieler mit besseren(!) Statistiken und zahlreichen Bundesligatoren holen als noch einmal Unsummen Geld zu verbrennen für ein Risiko oder einen über 30jährigen. Dann lieber noch Cancelo fest verpflichten, nächste Saison mit immerhin drei guten Stürmern (Choupo, Thuram, Tel) spielen (Choupo hat gezeigt, dass er stark ist, braucht nur etwas Entlastung) und, bei Bedarf, im nächsten Sommer Thuram mit großem Gewinn verkaufen und Osimhen holen, der dann aufgrund nur noch einem Jahr Vertrag deutlich günstiger sein wird!

Last edited 27 Tage zuvor by ZeitLupe

Bevor ich 100m für Kolo Muani zahlen würde, würde ich auch lieber Thuram ablösefrei holen. Da läuft man wenigstens nicht Gefahr eine riesige Summe Geld in den Sand zu setzen und kann nebenbei weiter Ausschau nach anderen Stürmern halten. Kolo Muani könnte unter Tuchel einschlagen wie eine Bombe, könnte aber auch zum schlechtesten Transfer der Vereinsgeschichte werden.

👏👍👋

👍

Ich finde Viktor Boniface von von Union Saint-Gilloise auch super.

Schade das der nie zum Thema bei Bayern wurde.

Der hat in der Europaliga extrem gut gespielt.

Ist schnell trippelt gut und ist mit 1,93 ein richtig Wuchtiger Spieler. Und das beste laut Transfermarkt liegt sein Marktwert grad mal bei 6 Millionen.

Ein absoluter schnapper vom Preis her. Da kann man fast schon nichts falsch machen.😄

Sehr guter Beitrag. Solltest dich Mal im Management von Bayern bewerben.

Also ich finde das geistreiche Zitat super.
Besser als die ganzen wilden Transferspekualationen.

Die Beschreibung passt natürlich auf die meisten Stürmer.

Zum Beispiel hat Kolo Muani bereits 21 Tore geschossen, ist 1,87m groß und pfeilschnell.
Aber er kostet sauviel. Frankfurt erzählte erst was von 100 Mio Wunschablöse und Bild
machte aus heiterem Himmel dann 120 Mio daraus.
Unter 80 Mio wird ihn die Frankfurter Führung wahrscheinlich nicht ziehen lassen 🙁

Also ich finde de, 200 Millionen wären angebracht. Das wäre doch endlich mal eine Duftmarke.

Da ich schn in Fahrt bin, noch einige absurde Vorschläge:

Vielleicht kann man Usain Bolt, Messi und Lewandowski im Reagenzglas zusammenbauen.

Ein Torwart mit 2,20 und der Gelenkigkeit von Sepp Maier, dazu das Können von Manuel Neuer, das wäre das nächste Ziel.

Oder einfach mal Fußball Fußball sein lassen, mit all seinen Emotionen. Dieses wird leider nicht mehr möglich sein, da das Milliardengeschäft sich bereits verselbständigt hat.

Für 100 Millionen kriegt Bayern einen gebackt;der 20-25Tore schießt,die sind teurer alle ausser Höjlund 20 Jahre ca. 45 Millionen 13 Tore bei Atlanta Bergamo, nächstes Jahr teurer!
Einen holen, weiter ausbilden, aber keinen 17 jährigen, zu jung um lange zu warten?
Dringend mit der 2ten Mannschaft aufsteigen- 3. Liga, sonst schafft fast keiner den Sprung in die erste BL. des FCBayern.

Wer genau hat den Sprung von der dritten Liga geschafft gehabt?
Das Problem ist, Bayern darf kein Spiel verlieren. Wenn Bayern 10mal hintereinander Meister wird, und dann ein Jahr schwächelt, sollen Köpfe rollen. Welcher Trainer würde da mit jungen Spielern experimentieren. Und das ist nicht nur ein Medienthema, sondern das lässt sich auch hier wunderbar verfolgen.

“Was kein Triple? Alle rausschmeißen!”

Die Erwartungshaltung bei den Bayern und Fans ist enorm groß, fast schon arrogant groß! Die Serie der Meisterschaften wird ja Mal reißen, ist auch normal und gut so für die Bundesliga !
Auch wir Fans sollten da ein bisschen runterkommen !
Über Meisterschaften kann man sich ja bald nicht mehr freuen ! Satte Spieler , satte Fans !

Was erzählst Du denn Eugen, der Däne hat nicht 13 sondern 7 Ligatore in 28 Spielen.

Ja, genau so ist es ! So wenig wie möglich sollte er kosten, denn hohe Ablösen zahlen ist ein Zeichen von Schwäche. Es gibt immer Alternativen, selbst ablösefreie, die Bayern Niveau haben:

Lewandowski, Choupo. Muani wär es im letzten Jahr gewesen

Bayerns Kader besteht zu 90% aus Spielern, die Null bis 30 gekostet haben. Und das sind die Leistungsträger

Das Problem sind die teuren Transfers. Immer
Hernandez, Sane, Nagelsmann, Mane.
Erfolgsquote 20%. Und ähnlich ist das bei anderen Vereinen

Dabei sollte es genau andersrum sein, die teuren Transfers sollten sicherer sein. Das klappt aber nicht, weil Transfers immer riskant sind, unabhängig vom Preis. Man weiss vorher nie, wie es funktioniert.

Und nicht nur sportlich, auch finanziell haben diese Salihamidzic-Egotrips Bayern sehr geschadet, denn man hat damit außerdem ein unvernünftiges Gehaltsniveau importiert.

Wie oft will Bayern es also noch probieren bis man merkt, es ist Unsinn so viel Geld in einem einzigen Transfer zu verballern ???

Bayern ist immer noch so gut und anziehend, und verfügt über die Bundesliga-Monopolstellung, dass man genug ablösefreie oder günstige Spieler finden kann, die entweder sofort oder zukünftig ausreichen, um einen Top Kader zu haben.

Statt dessen plant man jetzt in einem Anflug von Panik, einen 40 Mio Stürmer der rein spekulativ mit 65 Mio bepreist wird für 90 Mio zu kaufen

Wie auch immer du bei 4 Spielern auf eine Erfolgsquote von 20% kommen willst 😀

Schau dir doch alle Transfers an, die Brazzo gemacht hat.

Fast alles nur Flops.

Die 20% Trefferquote kommt schon hin.

Eine wunderbare Analyse- Chef like. Chapeau.

Mal ein paar Namen: Pogba zu Man U, Hazard zu Real, Sane, Hernandez, Lukaku zu Chelsea, Vlahovic zu Juve, Messi zu PSG….
Alles für MOnstersummen und es kam / kommt so gut wie Nichts.

Geldverbrennungswettbewerb.

Wieviel Tore hat Lewy für den BVB gemacht bevor er zu uns kam. Und was hat er an Ablöse gekostet?

Martinez war damals der teuerste Transfer der Vereinsgeschichte. Ich fand ihn ganz gut. Hier werden Thesen immer zu Naturgesetzen erhoben.

Bayern ist im Panik Modus heuer.

Die zahlen dir jeden Preis für deinen Stürmer, sobald der mehr wie 3 Tore in der Saison geschossen hat.

Bin mal gespannt wer wer bei Bayern als Mittelstürmer seine Zelte aufschlagen wird, habe irgend wie das Gefühl Hautsache 100 Mio. verballern.

Früher war man bei Bayern noch sehr erpicht darauf einen Spieler nicht wegen einer einzigen guten Saison zu verpflichten, weil das Flop-Risiko viel hoch gewesen ist. Bei Kolo Muani scheint man diesen Leitsatz jetzt für eine Rekordablöse über den Haufen zu werfen; bei einer einzigen guten Saison mit 21 Treffern über 3 Wettbewerbe.

Ich hab ihn: Tigges, der geht ab wie Zäpfchen……und kostet fast Nichts.
Irgendetwas wird in der geplünderten Schatulle schon noch drin sein, oder?

Obwohl, der kommt weder aus Dänemark noch aus Norwegen. Und als Marketingträger für den afrikanischen Markt taugt der auch nicht.

Mit 5 Treffern und einem Assist liegt er etwa auf Rasmus Højlund Level.

Lieber TT, wäre Rakete Tigges eine Lösung????

Jetzt mal einen aus Bergamo, Bremen oder …. holen und die Ausbildung mal stärken und intensivieren, ev zuerst mal Müller nicht zum Abschied drängen, einige andere verkaufen (wenn sie denn jemand haben will)

BESCHREIBUNG TRIFFT AUF MARCUS THURAM ZU

👍

Würde mich freuen wenn es Thuram wird, er ist sehr Gut und denke bei Bayern kann er mehr aufblühen

Lewy konnte wegen seiner ” Gesichtsverletzung ” einige Spiele nicht wirklich machen und man konnte es nicht wirklich kompensieren. Chupo ist verletzt, und wir können es nicht Kompensieren. Mane hat versagt, konnte keiner Ahnen. Gnabry als 9ner kam unter jedem Trainer Nie in Frage. Es ist und bleibt die Qualität des Trainers. Wenn ein Trainer das nicht sieht, sich Gedanken macht wie könnte man es noch hinbiegen, das ist es der Falsche Trainer !! Fakt ! Gnabry hat immer vor dem Tor gezeigt was er kann, aber Nie eine wirkliche Chance bekommen !

Wie hier bereits richtig festgestellt wurde, geht es um die Frage, ob Herr Muani bzw seine Stärken und Schwaechen zur Spielweise der Bayern passen. Aktuell, Herr Coman gegen Bremen zeigte es, nuetzt den Spielern ihre individuelle Geschwindigkeit sehr wenig. Sie kommen erst gar nicht in das Tempo, weil es bereits von hinten bzw aus dem MF nicht aufgebaut wird. Das Spiel wird eher verschleppt oder verlangsamt und macht es den Stürmern sehr schwer, ihr Tempo ueberhaupt auszuspielen. Raeume werden nicht geschaffen oder, falls vorhanden, nicht genutzt. Das Aufbauspiel wird nahezu systematisch entschleunigt. Einer, der es nahezu “perfekt” macht, keineswegs der einzige allerdings, ist Herr Kimmich. Der Name, der es den Stürmern ermöglicht, ihre Schnelligkeit auszuspielen, lautet de Bruyne. Falls sich diese aktuelle Art Fussball nicht aendern sollte, braucht man ueber Typen wie Muani und Co erst gar nicht nachzudenken, schon gar nicht fuer 100 Mio plus x. Der zu der aktuellen Spielweise passende Typ waere ein technisch besserer Horst Hrubesch. Raum hat er nicht, den muss er sich selbst gegen 3 körperlich freischaufeln. Sollte man wieder, mit neuem Personal in der Defensive und im MF, zu der Spielweise zurueckfinden, die in guten Zeiten schon mal praktiziert wurde, kann man auch Muani erfolgreich einsetzen. Vermutlich wuerden aber dann auch derzeitige Spieler etwas mehr treffen. Wie Tuchel zukuenftig spielen lassen moechte, weiss ich nicht. Er hoffentlich schon. Deshalb waere er derjenige, der weiss, was die Nr 9 mitbringen muss. Das Offensivspiel beginnt nicht erst bei der 9. Der aktuelle, tempobefreite, partiell unpräzise, wenig kollektive ” Spielaufbau” ohne Passschaerfe ist fuer jeden Stuermer ein Problem. Vor allem natuerlich bei einem in der Regel sehr defensiven Gegner.

Bitte Lieber ein Ablösefreier Marcus Thuram als ein 100 Mio Kolo Muani

Ich finde es seltsam wenn jetzt die schlechte Saison nur auf den fehlenden 9er geschoben wird.
Warum hat man denn Nagelsmann entlassen, wenn man das so genau analysiert hat?
Man hat übrigens 2 9er und die sind beide nicht schlecht.
Ein Thuram würde den Kader nicht verstärken.
Tuchel meint wohl Choupo und Tel.
Dafür muss man kein Geld ausgeben.

Thuram

Ich weiss echt nicht was das alles soll. 90 bis 120 Millionen ausgeben fuer jemanden, der dir auch nicht das Halbfinale oder Finale der Champions garantiert? Geld kauft keine Titel, siehe PSG oder ManCity bis heute. Choupo-Mouting als 9 Nr 1 und Tel hinter ihm aufbauen. Gnabry und Mane raus. Coman, Sane und ģgf. Musiala als Aussen sind genug. Mueller als Ersatz 10er oder Rechtsaussen. Davies und Concecao als Aussenbahn. Manndecker gibts genug, 6er ebenfalls und Torhueter sowieso mit Neuer, Sommer und Ulreich. Langfristig eine neue junge Mannschaft aufbauen. Champions erstmal abhaken (Viertelfinale ist ok) und eine EINGESPIELTE Mannschft aufbauen wo jeder alles fuer jeden gibt.

Also lukaku

1.Den jungen Dänen von Atalenta(Name zu leider entfallen )holen.Der müßte passen.Ist sicher deutlich günstiger wie die anderen Kandidaten, mit 20 fehlt etwas Erfahrung, logisch.Ist aber auch sehr zweikampfstark,auch defensiv, sehr Mannschaftsdienlich,kombinationsstark.
2.Der junge Spanier sicher sehr talentiert, aber 40 Mio. zu viel.
3.Die deutlichen Probleme die jetzt in Rückrunde zu Tage kamen,haben 2 große Hauptgründe.Anfang war,das man absolut super passenden und erfolgreichen Trainer wie Hansi Flick weggeeckelt hat.Der andere Grund ist genauso klar der völlig unnötige und falsche Rauswurf von Julian Nagelsmann , der zudem den Großteil der Mannschaft verunsichert hat,- das sieht man seit dem Dortmundspiel ganz klar !!!!!!!

Nicht aus Zufall haben so Leistungsträger wie Kimmich,Goretzka,Coman wegen IHM verlängert,Pavard fands auch nicht gut,De Light ist wegen Ihm gekommen, und fehlt ihm,so in etwa hat er sich geäußert. Und das waren nur die die die Größe hatten es zu sagen – OHNE die,die sich nicht getraut haben sich zu äußern.
Es ist ja wohl klar,welche die Hauptschuld tragen an dieser mit Abstand unruhigsten Saison seit mindestens 20 Jahren.
Der Vorstand Kahn,Sahlihamidzic und der falsche Präsident Hainer.
Sowas wie Neuers unnötige Verletzung und die noch unnötigeren Interviews haben auch ihren Anteil,besonders weil es ohne Konsequenzen blieb,im Gegensatz zu Gnabry, dessen Vergehen dagegen vergleichsweise harmlos war.
Es heißt nicht umsonst und völlig zu Recht: DER FISCH FÄNGT IMMER AM KOPF AN ZU STINKEN !!!
Der WICHTIGSTE MANN in einem Verein ist der TRAINER!!Das wissen so Vereine wie zB Freiburg, Mainz. Die sagen es nicht nur, sondern leben es klar und offensiv vor…,nur der FCB nicht !!!
Die Trainer wurden doch meist nur entlassen in den letzten 20 Jahren,weil einem im Vorstand was persönliches mit dem jeweiligen Trainer nicht gepasst hat – und sowas darf niemals sein !!!

Vjekoslav Keskic
Vjeko hat das Projekt "FCBinside" im Sommer 2019 gegründet. Während er in seiner Kindheit/Jugend noch als aktiver Kicker unterwegs war, schreibt er mittlerweile seit mehr als 15 Jahren regelmäßig über die schönste Nebensache der Welt. Auf dem Online-Portal "SPOX" wurden 2008 die ersten Blogbeiträge veröffentlicht, schon damals lag ein gewisser Fokus auf seiner großen Leidenschaft – dem FC Bayern.