Bundesliga

Keine Schützenhilfe von Augsburg: Bayern kann nicht mehr aus eigener Kraft Meister werden!

Thomas Müller
Foto: Getty Images

Nun ist es offiziell. Der FC Bayern kann nicht mehr aus eigener Kraft Deutscher Meister werden. Borussia Dortmund hat sich am Sonntagabend mit 3:0 beim FC Augsburg durchgesetzt und die Tabellenführung übernommen.



Nach der gestrigen 1:3-Pleite gegen RB Leipzig hat Dortmund die Steilvorlage dankend angenommen. Der BVB setzte sich auswärts nach Toren von Sebastien Haller (58. und 84.) und Julian Brandt (93.) souverän mit 3:0 gegen den FC Augsburg durch. Das Team von Edin Terzic kommt damit auf 70 Punkte und führt die Bundesliga einen Spieltag vor dem Saisonende mit zwei Punkten Vorsprung vor dem FC Bayern an.

Bayern braucht Schützenhilfe von Mainz

Damit ist klar: Der FC Bayern kann aus eigener Kraft nicht mehr Deutscher Meister werden. Die Tuchel-Elf braucht am kommenden Samstag Schützenhilfe vom 1. FSV Mainz 05, die im Signal Iduna Park auf den BVB treffen. Sollte Dortmund sein letztes Heimspiel gewinnen, hat man sich die erste Meisterschaft seit 2012 gesichert.

Die Bayern hingegen müssen zudem ihr Gastspiel beim 1. FC Köln zeitgleich gewinnen, um überhaupt noch eine Chance auf den Titel zu haben.

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
122 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

War doch klar wie Kloßbrühe
Bayern wird in dieser Saison titellos bleiben.
Nächste Saison wird es mit Müller und Goretzka auch nicht besser.

Sag mir mal die Lottozahlen für Samstag.

Tschaa Pech🤷‍♂️
Wer so mit Trainer umgeht und die Mannschaft dadurch so verunsichert hat es nicht anders verdient!!

Absolut korrekt.

Die meisten in diesem Forum haben einen Trainerwechsel gefordert!

So ist es.
Und völlig unverständlich für mich.

@Guido Graf

Dass Freiburg-Fans das nicht verstehen, das verwundert nicht.

Da hast du allerdings recht

Stimmt vollkommen , hat nix gebracht , weil die Mannschaft das Problem ist , die Psyche , der Wille , der Biss . Vielleicht auch die Fitness , es reicht doch meist für eine Halbzeit . Mannschaften wie Mainz, Gladbach , Augsburg , Leverkusen ,Frankfurt , Leipzig waren in der zweiten Halbzeit überlegen. Bayern hat die schlechteste zweite Halbzeit der Liga , sagt doch alles aus!
Fitness Coach auch hinterfragen ! Ein wirklicher Leader geht ab .Zuviele satte Alibispieler und nicht richtige Charaktere in der Mannschaft ! Weder Nagelsmann oder Tuchel könnten das richten . Bei der WM hatte Flick 6 Bayern Spieler im Stamm , das gleiche Problem !
Es fehlen Spielertypen die sich mit Bayern identifizieren wie Robben , Ribery , Lahm , Schweini , Alaba , Martinez , um nur einige zu nennen !
Bayern Spieler hatten das Mia san Mia über Jahre ! Jetzt ist das weg !
Heutzutage wird nur um Gehalt gefeilscht ! Nicht jeder Spieler passt , siehe Mane , Mazraoui, Gravenberch wollen schon wieder weg !
Zuviele Fehler bei falschenTransfers gemacht !
Aber auch ist klar , irgendwann reisst die Serie von Meisterschafts Dauer Abo ! Bayern ist in bester Gesellschaft in Europa , siehe Real , Liverpool ,Juventus !
Jetzt heißt es , Mund abputzen , Analysieren , Fehler finden , neue passende Spieler holen ( keine Alibikicker ).Und dann in neuer Saison neue Serie starten !

@Philipp

Unsinn!
Unter JN wurden 10 Punkte Vorsprung auf den BVB verspielt,

Wenn einer die Mannschaft verunsichert hat, dann JN.
Und zwar nicht nur in dieser Saison, sondern in den kompletten 2 Spielzeiten, in denen er hier war.
Mal Dreierkette, mal Viererkette. Kein Spielsystem. Keine Hierarchie.

Unter JN war schon die Hinrunde der letzten Saison schlecht.
Nur dank der guten Vorrunde und der Schläfrigkeit der Konkurrenz wurden wir kommende Saison unter JN überhaupt noch Deutscher Meister.

JN– der schlechteste Bayern-Trainer seit den Tagen von “Buddha- Jürgen” Klinsmann!

“Unter JN wurden 10 Punkte Vorsprung auf den BVB verspielt”

Nach einer WM im Winter, bei der die deutschen Nationalspieler mental und in ihrem Fußballvermögen überfordert waren, keine Übrraschung für Leute mit Fußballahnung. An JN hat es wohl nicht liegen. Solange nicht andere Gründe bekannt werden, hat JN die wenigste Schuld am Scheitern

Bulls.. einzig und allein JN trägt die Verantwortung für den Zustand der Mannschaft. Er hat es in fast 2 Jahren nicht geschafft, eine Mannschaft zu formen, noch hat er einen Plan gehabt, wie und mit welchen Spielern er spielen möchte. Dazu kommt der Katastrophale körperliche Zustand der Mannschaft. Null power und null Ausdauer. Und du sagst, es liegt nicht an JN ????
Lass mich raten,
für dich ist TT der Schuldige richtig?
Lachhaft so aussagen.

Top!!! Das ist die richtige Einschätzung.

@Erol

Richtig.
Dass die Katar-WM ein Grund für die schlechte Saison ist, das habe ich heute bereits unter einem anderen Beitrag erwähnt.
Schön, dass es noch jemand so sieht.

Zu JN:
JN hat mich nicht nur diese Saison nicht überzeugt.
Schon seine erste Saison war durchwachsen. Und da war keine WM.
Nur dank der Schwäche der Konkurrenz wurden wir letzte Saison unter JN überhaupt noch Deutscher Meister.
Auch die Rückrunde der vergangenen Saison war grottig.

Die armen Nationalspieler und Totalversager.

Lach! Den bekam der 6 Wochenurlaub nach der WM nicht!!! Zumindest den deutschen!!

Schade, das will hier keiner hören.
Für Nagelsmann war das hier drei Nummern zu groß.

@Challenger 2.0

— “Für Nagelsmann war das hier drei Nummern zu groß”- (Challenger 2.0)

So schauts aus.

Und Tuchel hat in 8 Wochen 3 Titel verspielt…

UNSINN!
Wer hat die “10 Punkte Vorsprung” geschafft? Vielleicht doch JN??? Oder hat er von Hansi Flick geerbt?

Fakten:

  1. 8 CL spiele => 8 Siege!
  2. Gegen Barca, Inter (die spielen Finale!) und PSG => 12 – 0 (NULL!)
  3. Alle Titel waren möglich, jetzt keinen mehr! Und das ist, Deiner Meinung nach, JNs Schuld??? BULLSHIT!

@Verrückter Papagei

Für 6 CL-Gruppensiege kann man sich nix kaufen. Für die CL-Gruppenphase gilt: Man muss nur weiterkommen.
Inter hatte in den beiden Spielen gegen uns keine Chance, hat beide Spiele verloren, wurde “nur” Zweiter.
Reichte.
Inter steht jetzt im Finale.

— Fakten zu JN in der CL:
In der Saison 21/22 im Viertelfinale gegen Villarreal ausgeschieden.

Dachte immer das sind “Profis”, aber wahrscheinlich nur wenn’s um die Unterschriften bei den Verträgen geht. Solch ein Saft und Kraftlosen Auftritt ist man von der Herta aus Berlin gewohnt.

BVB spielt zuhause. Mainz hat heute 1-4 gegen Stuttgart zuhause verloren und haben nichts mehr zu erreichen/verlieren diese Saison. BVB wird die ausm Stadion ballern unabhängig davon, wie wir spielen. Traurig aber wahr. Für ein Wunder sind die zu abgebrüht. Dann greifen wir nächstes Jahr neu an, naja die Hoffnung stirbt zuletzt.

Frag mal den Freiburg Jockel Guido Graf … der schaut in seine magische Kugel und wird uns das Ergebnis von nächster Woche mitteilen … hast aber recht, das Ding ist durch …

Richtig. Mainz wird klar verlieren. Aber wir haben für unsere Situation die alleinige Schuld.

Man sollte nicht auf andere Plätze schauen. An der Situation sind einzig die Spieler und JN verantwortlich.
Jetzt draufhauen, bringt aber auch nichts. Man muss hoffen, dass TT eine Idee hat, die Mannschaft ordentlich runderneuert und die Vorbereitung ordentlich läuft. Dann nächste Saison neu angreifen.
Nach 10 Meistertitel in Folge, fällt es mir leicht auch mal dem BVB zum Titel zu gratulieren, wenn’s so kommt.

Es sind nicht die Spieler und auch nicht JN schuld.
Der Einzige der Schuld ist, ist Brazzo, denn er ist für die Mannschaft und den Trainer verantwortlich.

Jetzt soll also der Trainer eine Idee haben, wie man die Mannschaft runderneuert.
Dann braucht man ja keinen Sportvorstand mehr.
Gute Idee, es kann nur besser werden

Mainz hat ab geschenkt und den Abstiegskampf verfälscht.

Selbst wenn der BVB das nicht gewinnen sollte,wer sagt denn das wir in der Form gegen köln gewinnen? Leider reines Wunschdenken. Leider hat der BVB zur Zeit eine Mentalität wo wir nur von träumen können. Sollten Mal sehen was süle spielt,haben wir auch vergrault. Sehe noch die vielen hämischen Kommentare im Forum,der hat nächste Woche einen inneren Reichsparteitag!!! Sollten uns alle Mal in etwas in Demut üben,dann wird’s auch wieder besser.

Die Bayern werden in dieser Verfassung nicht in Köln gewinnen.
Und wenn doch, die Zecken werden Ihr Hausaufgaben erledigen.
Der Borsigplatz wird beben und ganz Deutschland wird feiern.
Denn wer hat dieses Jahr nichts zu feiern – der FC Bayern. 😛

dafür sind wir die ganzen Erfolgsfans los -wie dich.

Ihr seit doch die verwöhnten Erfolgsfans und jetzt beleidigt sein, wenn es mal nicht hinhaut. 😛

Bin ich beleidigt? Nein. Bin ich noch Bayernfan trotz Saison ohne Titel? Ja. Du? Nein. Noch Fragen?

Ich war fünfzig Jahre Bayern-Fan, jedoch den Rausschmiss von Julian war einfach für mein Wertegefühl nicht vertretbar.
Da habe ich die Reisleine gezogen.
Ich bin ein Mann mit Ehre im Blut und der FC Bayern hat keine Ehre mehr.

Noch Fragen?

Ein Mann mit Ehre im Blut. Dann bleibt man entweder bei seinem Verein oder wendet sich ganz vom Fussball ab. In guten wie in schlechten Zeiten. Meinst du mir gefallen alle Aktionen, die der Klub gerade durchzieht oder durchgezogen hat? Nein, aber ich stehe hinter dem Verein.

@2jxnr

So schauts aus!

Aber es ist schon ein Unterschied, ob es mal schlecht läuft oder ob das Gesicht des Vereins komplett geändert wird.
Das ist ja nur noch ein Irrenhaus, das von 3 inkompetent Möchtegern Chefs geleitet wird

Genau so ists! Wir werden noch da sein wenn keiner der Herren mehr in Amt und Würden steht! Wir werden noch da sein wenn es der nächste wieder hochhievt und wenn der übernächste es wieder an die Wand fährt. Wir sind Fans und keine wendehälse. FCB OLE MiA san Mia

Stell sie morgen im Jobcenter.

@Guido Graf

Wenn es dir wirklich um Ehre und Werte gehen würde, dann hättest du schon 1996 nach der Entlassung von Otto Rehhagel die Reißleine ziehen müssen.

Ich bin “nur” seit ca. 35 Jahren Bayern Fan (Generation Nachtweih und Pflügler) … ich musste über 20 Jahre auf meinen ersten CL Titel als Fan warten … früher wurden die Bayern überall gehasst (das waren noch Zeiten) und sie haben nur 6 von 10 Titeln gewonnen …

Ich hatte eine ähnliche Situation wie Du … als sie van Gaal entlassen haben, war ich ca. zwei Jahre kein Bayern Fan mehr … purer Protest … Louis van Gaal ist der Architekt des DFB Weltmeister-Titels (FCB Gerüst war der Kern) und des FCB Erfolgsjahrzehnts … aber der Verein ist einfach in meinem Herzen, steht über allem …

Das mit Nagelsmann sehe ich anders als mit van Gaal … Nagelsmann ist für mich mehr mit Klinsmann vergleichbar, hat den Spielern eine zu lange Leine gegeben … ich behaupte auch, dass JN es dem Vorstand schwer gemacht hat, weil alle Spieler auf einmal mega Verträge bekommen sollte … ein 35 jähriger, der einen Kader von Hochkarätern führen sollte, unmöglich … das ist gar nicht persönlich, einfach meine Meinung … mir ist HS gar nicht so ein Dorn im Auge, aber das Team muss härter geführt werden, als unter van Gaal … ich glaube, dass Thomas Tuchel hierfür geeignet ist … aber der Vorstand muss auch in die Gänge kommen … wir sind nicht der Goldesel für junge verwöhnte Spieler … ich will Leidenschaft und Kampf sehen …

Long Story short … ich kann Dich verstehen aber ggf. kommst Du als Fan zurück … sie kommen und gehen, wir sind aber immer hier … jetzt gibt es endlich mal einen Knall … n’en schönen Abend

Last edited 1 Jahr zuvor by MeinFCB

Sehr schön anzusehen, dass es hier auch noch Leute gibt, die differenzierte Aussagen treffen können und nicht von ihren Emotionen geleitet werden.

Nagelsmann ist ein guter Trainer, aber allein schon von der Kommunikation her hat man gemerkt, dass Bayern noch eine Nummer zu groß für ihn war. Journalisten wussten genau, wie sie ihn bearbeiten müssen, damit er Aussagen tätigt, die ihm hinterher vorgeworfen wurden. Die Trennung ist nachvollziehbar, nur der Zeitpunkt war katastrophal.

Tuchel ist erfahren genug, um zu wissen, was der Kader benötigt und welche Spielertypen wir brauchen, damit sich so eine schlechte Saison nicht wiederholt. Wer am Ende im Vorstand sitzt ist mir relativ egal. Hauptsache es passiert etwas und die Transfers werden eng mit Tuchel abgestimmt, denn ich traue ihm definitiv zu, das Ruder in der nächsten Saison herumzureißen – Dann ist die Enttäuschung der Fans auch ganz schnell wieder vergessen.

Sehr gute Zusammenfassung … bin 100% bei Dir … JN war nicht mein Typ und aus meiner Sicht kein starker Traner für den FCB … mir gefällt Deine Wortwahl, ist etwas diplomatischer … letztlich ist er ein guter Trainer, Zeitpunkt als FCB Trainer jedoch zu früh …

Du warst 50 Jahre einen sch. Dreck. Ehre im Blut? Gehe auf die Barrikaden, schreibe einen Brandbrief und schicke es dem Vorstand. Reisleine gezogen und dann SC Freiburg Fan werden?
Du redest einen Müll. Bin mittlerweile auch 43 Jahre Bayernfan und werde es auch die nächsten hoffentlich 43 Jahre bleiben. Ob die Meister werden oder in Liga 2 Absteigen. Meine Ehre=Mein Verein ein Leben lang!!

Amen!

Tust du mir bitte einen riesengroßen Gefallen? Geh aus FCB intern raus. Wäre total nett von dir

Aber es ist ja noch eine Mini-Chance vorhanden. 😛

Zuviel Kirsch Wasser?

Geh in den Schwarzwald.

Drei Ajax Spieler sind im letzten Sommer in die Bundesliga gewechselt

Gravenberch 9m Gehalt
Haller 8,5m Gehalt
Mazraoui 8m Gehalt

Haller hatte heute mehr Impact als Gravenberch und Mazraoui in der gesamten Saison zusammen

und das lag weder an ryan noch an nous.

Haller ist der erste Mittelstürmer
Gravenberch der vierte Achter
Mazraoui der vierte Rechtsverteidiger

so ists noch schöner :- )

Vllt ja den falschen Holländer gekauft?🤔🤣😄

Blind !

Mehr kann man dazu nicht sagen

Auch wenn der bxb wahrscheinlich
Meister wird..dann nur weil Bayern es zugelassen hat bei normal Form.. keine Chance…allerdings hat man diese Saison auch keinen Titel verdient…im Grunde auch ok wenn jetzt die richtigen Schlüsse gezogen werden..eine Mannschaft ist es gegenwärtig nämlich nicht

Für die meisten Bayern Fans ist es in ihrer Arroganz nicht möglich die gute Leistung anderer zu erkennen.
Genauso machen es auch die Spieler. Die meinen auch noch sie sind die Besten.

Ich bin da absolut und völlig bei Dir.

Das geht auch völlig in Ordnung so mit der titellosen Saison. Der BVB aber sollte dem gesamten Team des FC Bayern dankbar dafür sein, daß sie Meister werden dürfen. Denn es war nicht zuallererst deren eigene Stärke, sondern eine echt unterirdische Leistung des FC Bayern in diesem Jahr.

Und Bayern muss also wegen der letzten Jahre dem BVB dankbar sein, dass sie Meister werden durften?
Seltsame Einstellung.
Aber wir gesagt, die Arroganz in München ist zum kotzen

Du konstruierst beliebigen Schwachsinn, der nichts mit dem zu tun hat was der Vorredner sagt

Last edited 1 Jahr zuvor by Chef

👍

Meister werden dürfen? Freiwillig? Mit Bayerns Gnaden? Wie bist Du denn drauf? 🤮

Nein, ernsthaft jetzt. Der BVB hat sich punktemäßig nicht verbessert im Vergleich zum letzten Jahr. Die Bayern aber haben stark nachgelassen. Das ist nunmal so.
Es wird immer gesagt, wenn die Bayern schwächeln, müssen andere da sein. Gut, nun wird der BVB die Schale holen. Aber es ist nicht so, daß sie diese jetzt mit 80 Punkten+ holen, oder besonders souverän gespielt hätten. Auch sie hatten mächtige Schwankungen drin, besonders in der Hinrunde.
Richtig ist aber auch, das sie den Titel verdient hätten, da sie viel mehr aus ihren Möglichkeiten gemacht haben als der FC Bayern. Und sie spielten oft schöner und leidenschaftlicher als der FC Bayern. Von daher,alles gut.

Ich hoffe das reicht jetzt endlich, dass man den Brazzo raus wirft!

Muss man sich mal vorstellen.
Vor nur 3 Jahren war unser Kader so gut, dass wir alle Titel gewonnen haben.

Dann wurde auf delitantischte Art und Weise Leistungsträger vergrault und dafür überbezahlte Schön-Wetter Spieler geholt.

Ich glaube das gabs auch noch nie, dass eine Mannschaft nach dem Triple gewinn so schnell nach unten gewirtschaftet wurde.

@Bayern-Fan

Auch andere Clubs erlebten nach einer Hochphase eine Krise.
Das ist der Lauf der Dinge.
Juve kriselt seit 2 Jahren nach 9 Meisterschaften an der Spur.
Liverpool erlebt aktuell eine Krise nach 5 äußerst erfolgreichen Jahren.

Der FC Bayern hat ein ungewöhnlich erfolgreiches Jahrzehnt hinter sich, was an vielen Faktoren liegt. die ich bei Gelegenheit mal aufzähle.

Uns muss nicht wundern, dass es jetzt mal wieder ein wenig abwärts geht. Uns muss wundern, dass es erst jetzt passiert.

Das ist der Lauf der Dinge und hat wenig mit Brazzo und/oder Oli zu tun.
Nichts im Leben dauert ewig. Auch nicht der Erfolg eines Fußball-Clubs.

Ihr seid undankbar und verwöhnt uns sucht reflexartig einfache Antworten und Schuldige.

Last edited 1 Jahr zuvor by Johannes

Man muss aber auch sagen, dass wir da gar keine Schuld daran haben. Wir haben einfach diese Saison zu unkonstant gespielt und viel zu viele Patzer gezeigt.

Aber-Rein theoretisch kann bayern noch Meister werden.

Sorry, ich mein natürlich “dass wir daran schuld haben”

Stimmt, steht ja oben auch so im Bericht.

Und nun?? Scheiss egal! Dann eben mal eine Saison ohne Titel wir kommen wieder keine Frage

Netter Versuch, die Scheiße, die dein Vater verursacht hat, klein zu reden.

Ist der Spinner schon wieder mit neuem Nick unterwegs?

Auch nach 10 meisterschaften in folge , tut es dennoch sehr weh . Der bvb wird sich das nicht mehr nehmen lassen . Wer mehr anteil hat , kann jeder selber entscheiden . Für mich persönlich wird es jedenfalls einer der schlechtesten meister die ich bisher erlebt habe , egal ob bvb oder bayern . Macht das ganze dann doch etwas einfacher , weil man so nicht gern meister wird .
Hoffentlich wird die chance ergriffen um wirklich alles zu hinterfragen . Keiner darf unverkäuflich , bzw unkündbar sein .
In dem sinne , schon mal vorsichtige glückwünsche nach dortmund . München hats nicht verdient .

Das ist also der Grund, mat wird gar nicht gern Meister.
Ja dann, weiter so.
DFB Pokal gewinnt man auch nicht so gern… Achja, und CL ist Viertelfinale mehr als genug.

Nicht mit der leistung . Meister werden muss verdient sein . Irgendwie an die schale zu kommen , durch unvermögen anderer , ist eines fc bayern nicht würdig . Nach dieser saison eindeutig besser , wenn der bvb es wird .
Aber toll , wie dämlich dieser eine satz interpretiert wird .

Last edited 1 Jahr zuvor by Pancho

Als eingefleischter Bayern Fan, aber auch nach 40j Vereinsfußball sage ich, es ist gut dass auch mal jemand anders Meister wird. Ansonsten Leute, bleibt mal auf dem Teppich. Mancity, da darf man auch mal ausscheiden. Wenn die City Fans so dämliche Sprüche gegen Vorstand und Trainer abklassen würden, wie hier die einfältigen Bayern Fans, nur weil man den Champ League Titel nicht gewinnt, wäre Guardiola nicht mehr da und die Manschaft nicht so stark, wie sie jetzt ist.

MAn kann nichtr iummer alles gewinnen, was auch gut ist. Als Bayern Fan erfüllt mich dieses Jahr auch mit “Stolz”, mehr Respekt. Keine Mannschaft in Europa (außer Real mit seinen vielen Champ League Titeln) ist so konstant stark, wie der FCB. Es nervt, wenn Jammerlappenfans den “Misserfolg” nicht ertragen können.

@@Erol

Beifall!

Du bist nur peinlich

Es geht nicht um den Erfolg, sondern um den Fußball, der gespielt wird.

Hasan Salihamidzic und Oliver Kahn müssen weg.Die beiden haben versagt.Es muss ein Neuanfang gestartert werden.Alle Spieler müssen überfrüft werden ,ob Sie FC Bayern tauglich sind ,die sogenannten Profis ,die viel Geld verdienen aber keine Leistung bringen.Der Tuchel tut mir Leid,dass er in so eine Situation geraten ist.Mit Nagelsmann waere es auch nicht schlechter geworden.Neue Spieler müssen her

Und wer soll übernehmen? Man kann nicht einfach die nächstbesten nehmen, schließlich soll es zukünftig besser laufen – und nicht noch schlechter. Bayern braucht Leute mit Erfahrung und Standing im Business, dazu gute internationale Kontakte. Das ist nicht so einfach, wie es sich hier viele vorstellen.

Der angeblich beste Kader aller Zeiten, zusammengestellt von dem schlechtesten Vereinsvorstand aller Zeiten.

Ich denke, dass eine titellose dem gesamten Verein gut tun würde.

Mainz verliert sowieso mit absicht.

Auch ohne Absicht sind sie den Dortmundern meilenweit unterlegen. Aber stimmt schon, sie haben nichts davon, wenn sie den Dortmundern die Meisterschaft ruinieren, schließlich würde Abwechslung der ganzen Liga guttun.

Wer hat das denn erwartet? Augsburg hat nichts drauf und Welz als systemtreuen DFB Schiedsrichter.
Aber letztlich sind wir selbst Schuld, die Sanes, Goretzkas, Upas und Gnabrys.

Nach 10 Jahren Dominanz in der Bundesliga tut mal ein Dämpfer gut und Dortmund wird nur Meister weil Bayern es durch unterirdisch Leistung zugelassen hat. Es muss jetzt ein Resümee gezogen werden und gnadenlos aussortiert werden. Angefangen beim Vorstand bis zum Spieler. Es sind alles gute Spieler aber als Mannschaft Charakterlos, viele Söldner die nur das Geld abgreifen wollen, de Light einer der wenigen der mit Herzblut spielt. Und für die Zusammenstellung ist unser Vorstand verantwortlich,vor allem der Gebrauchtwagenverkäufer,der mit Superstar Mane den Weggang von Lewa kaschieren wollte,ist aber richtig in die Hose gegangen. Lewandowski hat über Jahre die Unfähigkeit Brazzos kaschiert,und das ist nur ein Beispiel.
Ich bin ebenso enttäuscht und nach einem tief kommt wieder ein hoch!

Lewa dowsky wurde hier aber als der größte Söldner bezeichnet.
Was jetzt?

Ein Lewandowski hat aber geleiert und war Leistungsträger oder nicht ? Der hat seinen Job grandios erledigt, und mir braucht keiner zu sagen dass es nicht so war. Was leistet ein Sane oder ein Gnabry nach Verdoppelung seines Gehaltes ? Ein Witz ist das,soviel zum Thema Leistungsträger.

Dass man einen Weltklasse Stürmer wie Lewandowski nicht einfach ersetzen kann, ist doch logisch. Das wird auch Kolo Muani oder ein anderer 9er nicht können. Höchstens Kane oder Osimhen, die aber entweder nicht finanzierbar sind oder nicht wollen. Bayern kann kein Geld drucken, man musste im Rahmen des Möglichen eine Entscheidung treffen – Und von Mané war auch Nagelsmann sehr angetan, was viele immer vergessen.

Einige Kaderanpassungen in Abstimmung mit Tuchel und ich bin mir sicher, dass wir nächste Saison wieder zu alter Stärke kommen können.

Gerade weil man Lewi nicht so einfach ersetzten kann, sollte man ihn auch nicht so d.umm vergraulen.

Süle und Lewandowski haben von selber die Koffer gepackt und beide werden höchstwahrscheinlich wieder Meister. Was sagt man dazu?

Die logische Folge einer sehr langen Fehlerkette. Auch ich glaube, dass einen sehr großen Anstoß diese verkorkste WM beigetragen hat. Bis gestern hatten wir noch alles in eigenen Händen. Ich würde heute keine große Wette auf unsere 11. Meisterschaft in Folge eingehen. Wir müssen es schaffen, endlich im August einen Strich zu ziehen. Die nächste Saison voll durch zu starten. Endlich Ruhe in unseren Klub bringen. Und die überschätzen “Leistungsträger” möglichst austauschen. Ich für meinen Teil habe genug von verstolperten Großchancen. Den vielen Fans gestern, die das Stadion schon vor Abpfiff verlassen haben, ging es sicher ebenso. Ich mag auch keine endlosen Kommentare von Lodda über den Thomas mehr hören (hab gestern den Ton bei Sky abgestellt). Und auch keinen Kapitän mehr sehen, der wohl einige Fehler in der Wahrnehmung hat. Die Nationalmannschaft hat es geschafft, das Interesse der Fans auf ein Minimum zu reduzieren. Das sollte allen Akteuren eine Warnung sein. Leere Stadien hatten wir über Corona genug. Gute Nacht.

Augsburg hatte leider keine Chance gegen den VAR! Frage mich warum es bei einer zweifelhaften Notbremse eine klare Fehlentscheidung handeln kann .

Die einzige Hoffnung auf den unverdienten Titel die ich habe ist, das der BVB sich es wieder selbst versaut wie so oft in der Vergangenheit.

Habe nichts anderes erwartet… dieses Jahr wird aber auch alles unternommen, dass Bayern kein Meister wird!!! Aber das ist vielleicht auch mal gut so… hat eine reinigende Wirkung!!!

Die wahre Größe eines Sportlers und Fans erkennt man im Umgang mit Niederlagen und da mutieren einige zum Zwerg. Wer nach 34 Spieltagen oben steht, hat die Meisterschaft verdient. Das respektiert man und greift nächste Saison wieder an. Das ganze Herumgenudele um irgendwelche strittigen Schirientscheidungen oder die behämmerten Verschwörungstheorien sind unsinnig und führen genau dazu, dass die gesamte Fangemeinde des FCB, zu der ich seit 1965 gehöre, als arrogant und wehleidig verschrien ist.

Mainz wird bestimmt nicht gegen Dortmund gewinnen.

Reicht ja ein Unentschieden !

Tschüß Vorstand das wars ihr habt den Mist verbockt also zieht daraus die Konsequenzen. In den letzten Wochen wo es um alles ging habt ihr JN gefeuert wie blöd kann man nur sein. Die Mannschaft hat aber auch nicht ihren wahren Charakter gezeigt die Leistung ca bei 75 Prozent das muss sie sich auch eingestehen jetzt muss ein Neuanfang her verkaufen und kaufen.

Vjekoslav Keskic
Vjeko hat das Projekt "FCBinside" im Sommer 2019 gegründet. Seine Leidenschaft zum FC Bayern besteht bereits seit Anfang der 90er Jahre. Während er in seiner Kindheit/Jugend noch als aktiver Kicker unterwegs war, schreibt er mittlerweile seit mehr als 15 Jahren regelmäßig über die schönste Nebensache der Welt. Schon damals lag ein gewisser Fokus auf seiner großen Fußballliebe – dem FC Bayern.