FC Bayern News

Klopp lockt Bayern-Star: Pavard führt Gespräche mit Liverpool!

Benjamin Pavard
Foto: IMAGO

Benjamin Pavard möchte den FC Bayern im Sommer verlassen. Wohin es den Defensiv-Allrounder zieht, ist offen. Gerüchten zufolge sind zahlreiche Top-Klubs an dem Franzosen interessiert. Wie nun bekannt wurde könnte der Abwehrspieler beim FC Liverpool landen.



Übereinstimmenden Medienberichten zufolge hat Pavard die Bayern bereits vor Wochen darüber informiert, dass er seinen Vertrag (Laufzeit bis 2024) nicht verlängern möchte und den Verein im Sommer verlassen will. Der 27-Jährige wurde zuletzt mit vielen Klubs in Verbindung gebracht. Wie “BILD”-Fußballchef Christian Falk berichtet, führt die heißeste Spur in die englische Premier League.

Klopp möchte in der Defensive personell nachlegen

Laut Falk sucht LFC-Coach händeringend einen neuen Innenverteidiger. Während sich Joe Gomez und Joel Matip in der abgelaufenen Saison zu unzuverlässig präsentiert haben, plagt sich Ibrahima Konate immer wieder mit Verletzung herum.

Aus Sicht des Transfer-Insiders wäre Pavard auf Anhieb ein Kandidat für einen Stammplatz in der Abwehrmitte neben Virgil van Dijk. Der Franzose hat in der Vergangenheit immer wieder betont, dass er künftig regelmäßig in der Innenverteidigung spielen möchte.

Wie Falk erfahren haben will, laufen die Gespräche zwischen Liverpool und dem Management von Pavard bereits auf Hochtouren.

Neben den Reds soll Pavard auch bei Manchen City, ManUnited, dem FC Chelsea, Inter Mailand und dem FC Barcelona auf dem Wunschzettel stehen. Nach “BILD”-Informationen fordert der FC Bayern eine Ablöse in Höhe von 30 Millionen Euro.

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
59 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

30 Mio sind okay. Zuzüglich Bonus wäre gut.

Nonsense.
Lieber Kloppowitz: Gucken aber nicht Anfassen!!!

🖕..

50Mio

Mindestens

Ich glaube, die werden jetzt erst mal schauen einige Spieler zu verkaufen. Um selbst erst mal einschätzen zu können, wie dick gefüllt der Geldbeutel diesen Sommer ist

Sehr dick!

60Mio (Lucas/Nagelsmann) von PSG;
20Mio Sabitzer;
10Mio Nübel;
150Mio vom AR genehmigt;
= 240Mio (!)

Voraussichtlich zusätzlich:
20-25Mio Mane‘;
30Mio Pavard (?);
40Mio Goretzka (?);
50Mio Sane‘ (?); total bis zu knapp

400Mio (!)

Abzüglich Steuern

Die Verkaufspreise von Sabitzer und Nübel sind eher die Untergrenze, insbesondere wenn man sie in die PL verkauft.
Dazu kommen noch Sommer (5-7), Tillmann (7), Reservisten (3).

Wie oft postest Du den ganzen Käse noch? Relevanter wird das nicht…

Ok,
Nur wenn er Mané zurücknimmt!
Er liebt und vermisst ihn doch so sehr, dann würden ja gleich “6 Fliegen” mit einer Klappe erledigt werden.

Das sieht immer mehr nach einem Wechsel aus, schöner Mist.

Mir wäre auch lieber er bliebe

Pavard ist vielleicht nicht Weltklasse, aber er kennt den Club und ist zuverlässig.

Außerdem muß man erst mal jemanden finden, der besser oder genau so gut ist!

@Andy Rush

Da bin ich deiner Meinung.
Aber wenn er weg möchte, dann möchte er eben weg.
Er wird schon seine Gründe haben.

Ja, Du hast recht ! Absoluter Mist !

Ich verstehe nicht, dass man ihn nicht als IV spielen lässt!? Neben DeLigt wäre er sicher eine sehr gute erste Wahl. Upamecano als Backup neben dem oft verletzen Hernández. Das wären 4 IV. Außenverteidiger haben wir mit Davies, Mazraui, Stanisic und Guerreiro ausreichend genug!

Das wird lustig mit der Ablöse bei Liverpool

Wenn viele Clubs Interesse an Pavard zeigen, hat das eine positiven Effekt auf den Transfererlös. 30 Mio. sollte wirkich die Untergrenze sein, insbesondere wenn er nach England wechselt. Den Erlös kann man umgehend in Timber investieren.

Last edited 3 Monate zuvor by FCB_Trimbo

Wenn Pavard geht, dann muss Tuchel zwingend Upad Nervenbündelei in den Griff kriegen, sonst versaut er uns wieder alle Saisonziele…

Wenn Upa gegen ManCity nicht Bockmist gebaut hätte, hätten wir reale Chancen aufs Weiterkommen gehabt.

In der Situation hatte auch Pavard einen Anteil. Er hat sich, wie so häufig, hinter einem Gegenspieler versteckt und nicht angeboten.
In der französischen N11 ist der deshalb auch von Paul Pogba angebrüllt worden.

🤦‍♂️…ist klar, Upa hat uns all unsere Saisonziele versaut.

Diese Saison hat einfach nichts gepasst, vorallem nach der Winter.-WM Pause.

Ihn ALLEINE dafür verantwortlich zumachen ist schon lächerlich.

Wenn einer alleine dafür verantwortlich ist, dann immer noch Juan Bernat.

Was ist mit Kimmich und Goretzka? Die beiden haben regelmäßig unsere IV alleine gelassen. Da liegt für mich der größte Hebel für eine Verbesserung. Die sollen erstmal ihren Job erledigen bevor sie sich in die Offensive einschalten. Dann wäre auch Upamecano wieder ein sicherer IV.

Ich wundere mich, wo ich doch hier immer gelesen habe, dass keiner höhere Gehälter als Bayern zahlt. 🤔

Warum wundert dich das?

Pavard hat bisher wenig verdient.
Die mit relativ aktuellen Verträgen verdienen ziemlich viel.

Der arme Kerl. Kam vom Absteiger Stuttgart und bekommt nur wenig Geld.

Er kam immerhin auch als Weltmeister.

Wer weg will…… und TSCHÜSS, es wird keine Träne nachgeweint. 👋👋👋

Irgendwie passt er nicht dahin!

Fahrlässig so einen Top-Spieler gehen zu lassen. Er war einer der Besten in dieser Saison, ist super flexibel und könnte sich auch in der Innenverteidigung Stammspieler werden – zumal, wenn Hernandez wirklich weggeht. Kein Wunder, dass sich offenbar viele Topclubs um ihn bemühen.

Wieso fahrlässig? Wenn man mit ihm spricht und ihm ein faires Angebot in Aussicht stellt, kann man sich nichts vorwerfen.

Man hätte ihm vielleicht rechtzeitig Perspektiven aufzeigen und Wertschätzung entgegenbringen müssen, damit er sich die Zukunft doch hier vorstellen kann. Und wenn man jetzt einen neuen Innenverteidiger holen muss, wäre bei Pavard vielleicht ja auch die ein oder andere Million mehr drin gewesen.

Jetzt kommt wieder die Wertschätzung.

Was ist mit der Wertschätzung dem Verein gegenüber?

Und hier jetzt wieder davon zusprechen ein paar Mios. mehr zahlen, doch wenn es passiert dann wieder…Gehaltsgefüge im Eimer bla bla…

Er will weg…also weg mit ihm.
Was will man mit einem Spieler der nur da bleibt wenn er mehr geld bekommt?

Ich meine klar, das ist deren Job, die verdienen Ihr Geld mit dem Fussball…aber keiner unserer Profis verdient wenig geld…also warum geht es immer um mehr? Warum wollen sie immer mehr? Meiner Meinung nach weil denen der Verein für den Sie spielen scheiß egal ist, wichtig ist amscheinend nur wieveil geld auf’s Konto kommt.

Demnach bin ich immer dagegen gewesen Spieler zuhalten wenn Sie selber gehen wollen oder versuchen Druck auszuüben mit derem Drecks Beratern.

Wie auch bei Davies zurzeit, allein wegen dem Berater würde ich Ihn Verkaufen, aber das ist wieder ein anderes Thema.

Last edited 3 Monate zuvor by Josef

Sehe ich auch so👍

Ich fürchte, das ist das Business im Millionengeschäft Fußball. Klar, keiner verdient wenig Geld, aber wenn es woanders mehr gibt, machen sie oder ihre Berater sich halt Gedanken, wo die Reise hingeht. Pavard wollte ja immer als Innenverteidiger spielen und hat mehrfach diesen Wunsch geäußert, es ist nur lange keiner im Verein drauf eingegangen. Vielleicht liegt es ja genau daran, dass es ihn wegzieht. Die Bayern müssen aber erstmal einen ebenso gut funktionierenden und flexiblen Innen-/Rechtsverteidiger finden, der das für weniger Geld machen wird. Keine einfache Sache. Früher haben es die Bayern ab und an mal geschafft, dass die Spieler durch die Kombination Gespräche, Wertschätzung und etwas mehr Geld dann auch gerne hierbleiben wollten. Das scheint in letzter Zeit etwas verloren gegangen zu sein. Hätte sich aber aus meiner Sicht bei Pavard gelohnt.

Ich verstehe dich da.

Ich bin der Meinung das die Spieler sich einfach immer viel zu viel rausnehmen in solchen Situationen.

Es ist vollkommen legitim wenn man den Verein wechseln möchte, absolut…aber warum dann nicht einfach so kommunizieren!?

Ich will weg, ich möchte eine neue Herausforderung etc. und alles super.

Da würden solche dinge viel Ansstandsvoller und mit viel mehr Resoekt ablaufen.

Aber es wird immer zwischen den Zeilen gesprochen, bemängelt, verlangt und all sowas. Dazu geben die Spieler den Beratern viel zu viel Macht über die eigene Zukunft.

Ich finde soetwas falsch und deshalb immer jeden ziehen lassen wenn er weg will.

Naja, ich will auch jedes Jahr mehr Gehalt, bzw. Wertschätzung für meine Leistung die ich immer liefere. Ist doch ganz normal.

Dann musst du etwas dafür tun🫡…

Nur mehr Geld macht nicht alles gut.

Bsp. bei uns in der Firma, vor 2Jahren startete eine Nachtschicht auf Zeit…viele haben sich darauf gestürzt um in die Dauernachtschicht zu gehen…viele sind hin…haben natürlich auch gut verdient…allerdings wurde diese aufgelöst vor paar Wochen…viele Kollegen sind jetzt ohne Job und die anderen wurden in ihre alte schicht zurück geschickt…selbe arbeit jetzt aber viel weniger geld und zuzüglich sind sie wieder die neuen Kollegen in einem gut zusammengefundenen Team wo jeder seine Favoritenrolle hat…die neuen kollegen haben es leider sehr schwer sich wieder einzuführen bei uns…

Deshalb, gott sei dank bin icb da geblieben wo es nir von anfang an gut ging…

Was ich damit sagen will…GELD IST NICHT ALLES🫡

Pavard weiß, wo er bei den Bayern steht. Die Gesamtentwicklung des FCB gefällt sicher nicht allen Spielern. Benji ist im besten Fußball Alter und das wissen auch alle Beteiligten.

Pavard ist ein super Verteidiger!!! 30 Mio ????? 🤣🤣🤣 never…. ab 50 Mio kann man mal drüber nachdenken

Dann bleibt er noch ein Jahr und geht wie Alaba, Süle und Boateng ablösefrei.
Keine gute Idee.
Härte alleine ist keine gute Verhandlungsstrategie.
.

Wenn die Liste der Interessenten richtig ist, dann sind 30 Mio. viel zu wenig. Ein Preis richtet sich auch wesentlich nach Nachfrage – hohe Nachfrage –> hoher Preis.
Würde mir leid tun ihn zu verlieren, aber wenn schon dann nicht auf die billige Tour.

Pavard wird dahin gehen, wo es das meiste Geld gibt und wenn die Bayern eine zu hohe Ablöse fordern, geht er eben nächstes Jahr ablösefrei und kann sich ein fettes Handgeld einstecken. Die Bayern werden abwarten was mit Hernandez passiert. Wenn der geht wird man eventuell von sich aus auf eine Ablöse für Pavard verzichten. 2 IV in einer Transferpase neu zu verpflichten wäre ja fast unmöglich.

Last edited 3 Monate zuvor by Diskus macht Zirkus

Ich denke darauf läuft es hinaus. Ein IV für eine hohe Ablöse verkaufen und den anderen bis zum Vertragsende behalten. Mal schauen was PSG und Liverpool für die Spieler bieten. Alternativ könnte man dass Geld dann auch in eine absolute Top-Lösung investieren.

… oder beim verbliebenen IV nachverhandeln.

Timber, Nationalspieler, verpflichten. Als vierten IV entweder N’Dicka holen oder Buchmann von den Amateuren.

IV: de Ligt – Timber – Upamecano – N’Dicka/Buchmann
RV: Mazraoui, Stanisic, Backup Laimer
LV: Davies, Guerreiro

Abwehr ist fertig

Last edited 3 Monate zuvor by FCB_Trimbo

Falk als Quelle nennen. Da lache ich mich tot.

Neben Parvard noch Herandez weg !
Auch Davies und Mazraoui sind Abwanderungswillig ! Cancelo wird nicht verpflichtet ! Neben 9er und 6er noch viele , viele Baustellen , vor allem dann in der Abwehr .

30 Mio. sind ein Witz für Pavard wenn man sonst die Preise auf dem internationalen Markt vergleicht. Unter 50 Mio würde ich ihn nicht abgeben.

Wenn man die Kommentare hier liest, verkauft FCB die Hälfte der Spieler für drei neue? Sage Mal geht es noch? Pavard, Hernandez,Gnabry und Goretzka sind ,wenn Sie gesund und fit waren fast immer Stammspieler. Was glaubt ihr warum die anderen sie haben wollen? Oder sind es frustrierte BVB FANS 🙊🙉🙈

Nicht wirklich. Man sollte klar unterscheiden, ob es sich um Stammspieler oder Leihspieler/Reservisten handelt. Die Leihspieler/Reservisten (Sabitzer, Nübel, Sommer, Tillmann, Sarr etc.) will der FCB verkaufen.

Die Stammspieler oder ehemaligen Stammspieler werden größtenteils ersetzt.

Mané: ein Außenstümer zu viel. Dafür soll ein Top 9er kommen
Sané: sollte durch Dembele/Rashford ersetzt werden
Goretzka: sollte durch Top 6er ersetzt werden
Hernandez: sollte durch Timber ersetzt werden
Pavard: ?

Pavard behalten und Upa verkaufen !

50 Millionen
ablassen kannst immer noch

Bisschen Euroleague in Liverpool, und dazu die Schinderei mit Klopp.

Wär ne schöne Verschlechterung. Auch finanziell, Bayern würd mehr Gehalt zahlen.

Vielleicht wacht er ja noch auf und verlängert doch

30 Mio ist heutzutage ein Geschenk

Tschüss, geh endlich.

Wenn Pavard und Hernandez gehen, ist nur noch ein sehr guter Innenverteidiger de Ligh bei Bayern und Lusche Upa…

Ich sehen schon das es nur eine B Abwehr wird.

Klopp lockt Bayern-Star: Pavard führt Gespräche mit Liverpool!

Pavard will auf jeden Fall weg.
d.h. fuer Bayern: Verkaufen.

Wenn der Preis feststeht, ist es ab dann Wurscht, wer ihn bezahlt… ob Hopp od. Klopp.

Das Problem: Fuer 30mio bekommt man vermtl. keinen gleichwertigen Ersatz.
Aber die Bayern haben ja mit der neuen Fuehrung alles bestens kalkuliert…

Last edited 3 Monate zuvor by Heinz

40 mios und tschüssss…….

Vjekoslav Keskic
Vjeko hat das Projekt "FCBinside" im Sommer 2019 gegründet. Während er in seiner Kindheit/Jugend noch als aktiver Kicker unterwegs war, schreibt er mittlerweile seit mehr als 15 Jahren regelmäßig über die schönste Nebensache der Welt. Auf dem Online-Portal "SPOX" wurden 2008 die ersten Blogbeiträge veröffentlicht. Schon damals lag ein gewisser Fokus auf seiner großen Leidenschaft – dem FC Bayern.